Warum alle Gelenke und Knochen schmerzen?

Warum schmerzen alle Knochen und Gelenke und was kann man dagegen tun?

Viele Menschen sind recht gut bekannt Situation, in der körperliche Überanstrengung oder andere Ursache Knochen und Gelenke schmerzen, die in dieser Situation tun, wissen nicht alles. Ärzte bemerken, dass die Ätiologie von Schmerzsymptomen dieser Art vielfältig ist. Warum schmerzen Knochen? Es kann sich um Infektions- und Stoffwechselstörungen, Gewebsnekrose oder die Folge allergischer Reaktionen handeln. Dies sind die universellen Ursachen für das Auftreten von Schmerz. Es gibt ungefähr 100 solcher Gründe.

Heute ist diese Funktion durchaus üblich und auch die Weltgesundheitsorganisation wurde in diesen Fragen interessiert und markierte bedingt die letzten zehn Jahre als die Spitzenjahre der Entdeckung dieses Schmerzsyndroms. Was sind die Ursachen der Krankheit?

Warum schmerzen Knochen?

In der modernen Medizin werden die Schmerzen von Gelenken und Knochen zu einer Gruppe von rheumatischen Erkrankungen zusammengefasst. Sie alle verbinden entzündliche und dystrophische Erkrankungen.

Hauptgründe, dass Knochenkrankheit Experten provozieren nennen:

  1. Gelenkschmerzen können durch Überlastung im Sport verursacht werden.
  2. Tumorprozesse von Knochen. Schmerzen treten erst in der Nacht oder bei körperlicher Arbeit auf. Die Dynamik des Schmerzes hängt von der Entwicklungsgeschwindigkeit des Tumors ab. Die Bedingungen können von mehreren Wochen bis zu einem Jahr betragen. Aufgrund der Tumorprozesse ist der Knochen geschwächt. Dies führt zu Brüchen. Schmerzen in den Gelenken und Knochen können durch Schüttelfrost, fieberhaften ganzen Körper und Gewichtsverlust begleitet werden.
  3. Gelenkschmerzen können durch systemische Blutkrankheiten verursacht werden. Schmerzhafte Symptome der Gelenke des gesamten Körpers treten plötzlich oder unter Druck auf den Knochen auf. Häufiger sind solche Anzeichen für Erkrankungen des Knochenmarks, der Leukämie und des Myeloms charakteristisch. Wie für die letztere Krankheit, eine bösartige Erkrankung des Knochenmarks, die in der Wirbelsäule, Beckenknochen und alle rebrah.chasche Krankheit lokalisiert betrifft Männer 60-70 Jahre alt. Erstens verläuft die Entwicklung der Krankheit ohne besondere Symptome. Dieser Zeitraum kann 15 Jahre dauern. In den späten Stadien der Krankheit gibt es starke Schmerzen in den Knochen, Frakturen von Gliedmaßen und Wirbeln. Im Stadium der akuten Leukämie mit Ausnahme der subfebrilen Temperatur gibt es starke Schmerzen in den Knochen.
  4. Schmerzen in den Gelenken und Knochen können in der Symptomatologie des Hodgkin-Lymphoms auftreten. Vor dem Hintergrund eines schmerzhaften Symptoms gibt es eine Zunahme von Lymphknoten, Gewichtsverlust und allergische Reaktionen.
  5. Gelenk- und Knochenschmerzen können bei bösartigen Hautprozessen auftreten: Melanome, Warzen, Papillome.
  6. Schmerzen in den Knochen und Gelenken der Knie können im Falle einer Chemotherapie bei Brustkrebs auftreten. In diesem Fall können sich Metastasen auf den Knochen ausbreiten.
  7. Intensive Gelenkschmerzen eines Knies in der Nacht sind Ausdruck von Infektionskrankheiten. Zusätzlich zu den Knien erstrecken sie sich bis zum Schienbeinbereich.
  8. Knie- und Wadenschmerzen werden mit intermittierendem Fieber und Schüttelfrost beobachtet, die durch Läuse übertragen werden.
  9. Gelenkschmerzen können als Folge gutartiger Tumorprozesse mit einer sogenannten Lymphoretikulose auftreten. Das Schmerzsymptom betrifft oft die sehnennahen Sehnen.
  10. Eine weitere sehr ernste Erkrankung provoziert Knochenschmerzen. Dies ist Tuberkulose der Knochen. Dies geschieht, wenn ein Tuberkelbazillus aus den Lungen in die Wirbelsäule eindringt.
  11. Osteomyelitis kann von Schmerzen in den Knochen und fieberhaften Zuständen begleitet werden.

Und über die Gründe

osteoalgii Bei Verletzungen der Stoffwechselprozesse Schmerzen haben. Dieser Zustand tritt aufgrund eines Mangels an Mineralbestandteilen in der Nahrung und einer langsamen Absorption in das Darmgewebe auf. Eine Folge dieser Bedingung kann ein Mangel an Vitamin D. In diesem Fall wird die Erweichung der Knochen, und die Ärzte Osteoporose diagnostizieren. Das Missverständnis, dass Knochen nur Kalzium benötigen. Im Falle eines Überflusses von Kalzium oder seiner Norm, mit einem Mangel an Vitamin D, tritt eine Erweichung des Knochens auf. Grundsätzlich leiden Menschen mit Diabetes, Nieren- und Leberproblemen an Knochenschmerzen. Ein Mangel des Vitaminkomplexes der Gruppe B ruft zusätzlich zu den Schmerzen Krämpfe des Muskelgewebes der Extremitäten hervor. Nervenenden bekommen nicht genug Vitamin und werden zerstört. Wenn Sie auf das Muskelgewebe drücken, entstehen Schmerzen in der Nähe des Knochens.

Hormoneller Schilddrüsentumor verursacht auch Zerstörung des Knochengewebes. In diesem Fall ist der Hormon- und Mineralstoffwechsel gestört. Das frühe Stadium der Krankheit ist durch Knochenschmerzen, Muskelschwäche und erhöhte Müdigkeit gekennzeichnet. Später wird der Knochen so weich, dass Kompressionsfrakturen auftreten.

Krankheiten und Gelenkschmerzen treten bei Frauen während der Menopause, nach der Geburt oder bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit auf.

Schmerzsymptome in den Knochen sind typisch für Immobilität. Dieser Prozess verlangsamt die Entwicklung von Knochengewebe.

Angeborene Merkmale der Kollagenentwicklung tragen zur Entwicklung von Muskel- und Knochenschmerzen bei.

Die Schmerzen des gesamten Knochensystems entstehen durch die Entwicklung einer deformierenden Osteitis. Diese Erkrankung betrifft das gesamte Skelettsystem sowie gestörtes Knochengewebe-Remodelling. Das Hauptsymptom der Krankheit: starke Schmerzen in den Läsionen des Skeletts, Deformation der Wirbelsäule und der unteren Extremitäten, neurologische Störungen.

Der Schmerz der Knochen im ganzen Körper ist ein moderner Mann, der sich oft anfühlt. Das ist nicht seltsam. Da Sitzen am Computer und eine sitzende Lebensweise das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers verletzt, führt ein Wassermangel zur Erschöpfung der Magenwände. Die Schutzfunktion der Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes verliert ihre Elastizität, die Barrierefunktion wird zerstört. Dadurch erhöhen und übertreffen alle Salzbestandteile die quantitative Schwelle im Körper. Mit etwas Flüssigkeit und mangelnder Mobilität wird überschüssige Salzflüssigkeit im Körper zurückgehalten und in das Muskel- und Knochengewebe absorbiert. Dies verändert die Struktur des Gewebes, irritiert die Nervenenden und verursacht Schmerzen.

Korrekturmethoden

Funktioneller Knochenschmerz sollte diagnostiziert werden und erst danach beginnt die Behandlung. Es muss durch die Einhaltung einer speziellen Diät, Chondroprotektoren und Vitaminkomplexe angepasst werden. Ein wichtiger Weg zur Behandlung von Knochenerkrankungen ist die Normalisierung der Ernährung. In keinem Fall sollte die Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten einschränken, Sie müssen ihren Verbrauch reduzieren. Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie eine Diät essen und drei Stunden vor dem Schlafengehen leicht essen. Um das Gewicht zu reduzieren, sollten Sie die Aufnahme von Obst und Gemüse reich an pflanzlichen Ballaststoffen in der Ernährung erhöhen.

Bei funktionellen Erkrankungen sollten Knochen und Gelenke keiner unnötigen körperlichen Anstrengung und schweren Dingen ausgesetzt werden. Um Stoffwechselprozesse zu verbessern, sollten Sie mehr bewegen, Sport treiben und einfache Übungen durchführen.

Wenn nach den Maßnahmen keine Besserung des Allgemeinbefindens und keine Schmerzlinderung eintritt, sollten Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Dies deutet auf eine schwerere Pathologie des Knochensystems hin.

SpinaZdorov.ru

Warum die Gelenke der Hände und Füße schmerzen?

Schmerzsyndrom an der Stelle der Beugung der Gliedmaßen oder Finger zeigt das Fortschreiten entzündlicher sowie degenerativer Erkrankungen des Knorpelgewebes an. Um einen therapeutischen Ansatz zu bilden, ist es notwendig, herauszufinden, warum die Gelenke der Hände und Füße schmerzen. Die Feststellung von genauen Ursachen ist nach sorgfältiger Untersuchung der charakteristischen Symptome und der Durchführung von Röntgenuntersuchungen möglich.

Warum die großen Gelenke der Hände und Füße schmerzen - die Hauptursachen für diese Erkrankung

Die betrachtete Gelenkgruppe umfasst:

  • Knie;
  • Hüfte;
  • Knöchel;
  • Schulter;
  • ulnar.

Die häufigste Diagnose für Schmerzen an diesen Stellen ist rheumatoide Arthritis. Diese Erkrankung wird von entzündlichen Prozessen im Knorpelgewebe und Synovialbeutel begleitet. Gelenke der Hände und Füße schmerzen am meisten am Morgen, es gibt Schwellungen der betroffenen Bereiche, erhöhte lokale Temperatur, Rötung der Haut.

Andere Faktoren, die das beschriebene Problem verursachen:

  • mechanische Schädigung der Gelenke( Trauma, Dehnung);
  • altersbedingte Abnutzung des interartikulären Knorpels;
  • erbliche degenerative-dystrophische Veränderungen in den Gelenken;
  • Inaktivität;
  • Übergewicht;
  • schwere Infektionskrankheiten;
  • Osteoarthritis;
  • Rheuma.

Was sind die Gründe für die kleinen Gelenke der Hände und Füße?

Es gibt auch Pathologien, die Gelenkgewebe in den Zehengliedern der Finger und Handgelenke betreffen.

Wahrscheinlich wird das Schmerzsyndrom in solchen Fällen durch Gicht verursacht. Die Ursache dieser Krankheit ist die Ablagerung von festen Purinkristallen in den Gelenken. Der Schmerz wird von schweren Entzündungen, Schwellungen und Rötungen des betroffenen Bereichs begleitet. Klinische Manifestationen von Gicht erscheinen immer scharf, sind deutlich ausgedrückt und geben ein fühlbares Unbehagen.

Es sollte beachtet werden, dass das Schmerzsyndrom in den Fingern und Handgelenken durch eine der oben genannten Erkrankungen großer Gelenke hervorgerufen werden kann. Es gibt auch zusätzliche Ursachen für den pathologischen Zustand:

  • eine unausgewogene Ernährung mit einer Vorherrschaft von Proteinprodukten;
  • Arthrose;
  • Bechterew-Krankheit;
  • Polyarthritis.

Was verursacht Schmerzen in den Gelenken und Knochen der Beine und Arme?

Wenn das Schmerzsyndrom nicht nur das Knorpelgewebe, sondern auch das Knochengewebe betrifft, liegt der Grund vielleicht in dem Übergang einer der oben genannten Krankheiten in ein schwieriges Stadium. Darüber hinaus gibt es Pathologien, deren charakteristisches Merkmal genau der Knochenschmerz ist:

  • Osteoporose;
  • Mangel an Kalzium und Magnesium im Körper;
  • -Ostitis;
  • schwere Stoffwechselstörungen;
  • endokrinen Erkrankungen, begleitet von einer erhöhten Ausscheidung von Calcium. Warum legasthenischer Knochen? |

|KIM

Jede dieser Krankheiten sollte genauer betrachtet werden.

Deformierende Arthrose

Osteoarthritis ist eine chronische Zerstörung von Knorpel in den Gelenken. Dies kann sowohl durch übermäßige Inaktivität als auch durch hohe physische Belastungen verursacht werden. Bei dieser Erkrankung geht es dem Patienten um Schmerzen in den Knie-, Hüft- und Knöchelgelenken sowie in den Gelenken der Hände. Der Schmerz manifestiert sich normalerweise während des Tages. Schmerzhafte Empfindungen erhöhen sich nach Stehen oder körperlicher Anstrengung. Zur gleichen Zeit am Morgen und nach der Ruhe verringert sich der Schmerz merklich oder geht vollständig durch. Periodisch kann bei Arthrose in den Gelenken Knirschen und Klicken auftreten.

Blunt Gelenkschmerzen können von ein paar Stunden bis zu mehreren Tagen, Wochen oder sogar Monaten stören. In den meisten Fällen mit deformierender Arthrose hilft Physiotherapie, eine Vielzahl von Massagen, Schlammtherapie und Schwimmen.

Rheumatoide Arthritis

Bisher sind die genauen Ursachen der rheumatoiden Arthritis nicht bekannt.Ärzte sagen, dass es bei dieser Krankheit Verschiebungen im Immunsystem gibt. Meistens löst die Entwicklung der Krankheit ARVI, Halsschmerzen, chronische Virusinfektionen aus. Es ist auch bekannt, dass Frauen dreimal häufiger an rheumatoider Arthritis leiden als Männer.

Bei dieser Krankheit klagen die Patienten oft über mäßige Schmerzen im Handgelenk, im Schläfen- und Fußgelenk sowie in Fingerphalanx. In diesem Fall quellen die Gelenke am häufigsten und erröten. Außerdem werden Rötung und Quellung symmetrisch von zwei Seiten beobachtet. Charakteristisch ist auch, dass der Schmerz in mindestens zwei verschiedenen Gelenkgruppen vorhanden ist. Ein anderes charakteristisches Merkmal der Krankheit ist die Steifheit der Bewegungen nach dem Erwachen. Die Patienten brauchen einige Stunden, um sich zu "verteilen".Schmerzempfindungen können periodisch oder permanent sein.

Wenn Sie eine rheumatoide Arthritis vermuten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Trotz der Tatsache, dass Arthritis nicht Heilung ist, können rechtzeitige chirurgische Behandlung und entzündungshemmende Medikamente rechtzeitig gestoppt werden.

Gout

Einer der Gründe, warum Knochen überall im Körper bricht, ist Gicht. Diese Krankheit wird durch die Ablagerung von Harnsäurekristallen in verschiedenen Organen verursacht. Mit der Zeit werden die Ablagerungen von Säuren zu Kegeln. Typische Stellen für die Ablagerung sind Ellbogengelenke, Ohren, die Rückseite der Finger sowie der Bereich der Kalkaneus-Sehnen. Neigung zur Gicht ist vererbt.

Bei dieser Erkrankung erleben Patienten starke, brennende, pochende, drückende und reißende Schmerzen. Die stärksten schmerzhaften Empfindungen werden im Dunkeln bemerkt, und am Morgen schwächen. Normalerweise werden Krampfanfälle durch die Einnahme von Alkohol, fetthaltigen Lebensmitteln und Fleisch verursacht. Im Durchschnitt werden Anfälle bis zu sechs Mal pro Jahr wiederholt. Jeder Angriff dauert durchschnittlich 2-3 Tage.

Um den Angriff zu erleichtern, verschreiben Ärzte verschiedene Analgetika. Damit die Krankheit in milder Form verläuft, müssen sich die Patienten einer Behandlung unterziehen und sich an eine spezielle Diät halten.

Rheumatism

Rheumatism tritt nach Krankheiten wie Scharlach und Angina pectoris sowie durch Streptokokken verursacht. Das Herz leidet am meisten unter dieser Schwellung, aber in 50% der Fälle sind die Gelenke betroffen.

In der Regel klagen Patienten über Schmerzen im Knie, Ellenbogen und Hüftgelenken. Rückenschmerzen können mit Rötung und einer leichten Schwellung einhergehen, die unabhängig von der Tageszeit auftritt, aber schnell genug verläuft. Die Schmerzen sind wankelmütig und beweglich: eines Tages kann es an einem Ort krank sein, und das nächste - in einem anderen völlig.

Gelenkschmerzen und Tumoren bei Rheuma dauern in der Regel nicht länger als zwei bis drei Tage. Ohne medizinische Intervention kann diese Krankheit nicht geheilt werden. Mit rechtzeitiger und richtig ausgewählter Behandlung kann ohne Folgen für den Körper geheilt werden. Die Behandlung wird viel Zeit in Anspruch nehmen, da die Ärzte die Ursache der Krankheit beseitigen müssen.

In manchen Fällen sind Schmerzen in Knochen und Gelenken ein Begleiterscheinung anderer Erkrankungen.

neuro-ural.ru

Gelenke schmerzen: was zu tun und wie zu behandeln?

Schmerzen in den Gelenken können nicht nur dafür auftreten, spezifische destruktive Prozesse sind ihm eigen. Um im Detail zu verstehen, warum die Gelenke schmerzen und was in diesem Fall zu tun ist, ist es notwendig sich zu erinnern, woraus das Gelenk besteht.

Was ist das Gelenk?

Seit der Kindheit weiß eine Person, dass das Gelenk Teil eines Skeletts ist, das sich bewegt. Grob gesagt ist es eine bewegliche Verbindung von zwei oder mehr Knochen. Zwischen diesen Knochen befindet sich eine Gelenkhöhle. Die Gelenkenden des Knochens sind mit einem speziellen Knorpel von 1 bis 6 mm bedeckt.

Gelenkkapsel Sehnenfasern angebracht und ist reich an Blutgefäßen, die mit Hilfe der Gelenkflüssigkeit erzeugt wird, die nicht nur die Eigenschaft des Schmiermittels führt, sondern nährt auch die Gelenkfläche der besonderen Eigenschaften.

verursacht Schmerzen in den Gelenken

wichtigsten Grund, warum so steife Gelenke, wenn die Blutzirkulation Synovia, gibt es sofortigen Rausch gemeinsame Gelenkschmiere und Knorpel Regenerationsfähigkeit stark reduziert wird.

Falsche Lebensweise, freie Ernährung, Nichtbeachtung von Diäten sind eine der wichtigsten Ursachen für Gelenkschmerzen!

Gelenkknorpel zerstört wird, und in der Zukunft, andere Teile des Gelenks beginnen zu leiden - Bänder, Knochen, Knorpel unter den Geweben, Muskeln und dergleichen. Ist langsame Zerstörung von Knochen, von hier und dort ist ein Schmerz - ein Signal der Körper, es ist sehr steife Gelenke und brauchen etwas damit zu tun.

Unsachgemäße Stromversorgung. Eine Person verwendet Lebensmittel, die die geringste Menge an Vitaminen und Mikronährstoffen enthalten. Um also normal zu leben und nicht unter Schmerzen zu leiden, müssen Zink, Phosphor, Mangan, Kalium, Silizium und Kalzium in die Nahrung aufgenommen werden. Wegen der fehlenden Elemente, Schmerzen, Knochen beginnen zu entzünden, werden die Bänder weniger stark, und es gibt Krankheiten wie Arthrose, Osteoporose, Rückenschmerzen, und so weiter.

Bewegungsloser Lebensstil. Fördert eine Reihe von gemeinsamen Problemen. Die meisten Gelenke schmerzen, weil Sie seßhaft sind, denn nur wenn sich eine Person bewegt, entsteht eine Gelenkschmiere mit Stoffwechselprozessen in den Gelenken. Bei geringer Bewegung treten stagnierende Ablagerungen auf, die Synovialflüssigkeit wird verschlackt. Gelenke sind so angeordnet, dass es für ihr Essen reicht, sich öfter zu bewegen. Daher die Frage: Was ist, wenn die Gelenke schmerzen? Die Antwort ist einfach genug: Einen gesunden Lebensstil zu führen.

Schmerzen in den Gelenken?dann ein Signal, dass du dringend auf deine Gesundheit achten musst!

Wenn sich die Gelenkerkrankung gerade erst entwickelt, manifestiert sich der Schmerz nur geringfügig und für kurze Zeit. Deshalb achten die Menschen zu diesem Zeitpunkt nicht viel darauf und vergessen bald die kurzfristigen Schmerzen. Und dann fängt er an, beim Empfang des Arztes Alarm zu schlagen: "Gelenke schmerzen, was soll ich tun?" Als er ihm Fragen stellt. Und wenn Sie verstehen, dass der Schmerz sich vor ein paar Jahren manifestiert hat, dann ist es erwähnenswert, dass die Krankheit Sie langsam erreicht hat. Schließlich sagen sie, dass sich die deformierende Arthrose leise und verstohlen schleicht. Und wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann die Krankheit besiegt werden.

Was sind die Merkmale von Gelenkschmerzen?

  • Erste Schmerzen sind während der Bewegung, beim Heben, bei jeder Belastung spürbar. Dann verdampft der Schmerz.
  • Mechanische Schmerzen treten nur zum Zeitpunkt der Gelenkbelastung auf. Am Abend sorgen sie sich am meisten, und am Morgen, nach einer Nachtschlaf, vorbei.
  • Schmerzen in der Nacht manifestiert sich tatsächlich in der Nacht. Sie haben einen lauten Charakter und am Morgen verdampfen sie, wenn sie sich bewegen.
  • Schmerzen in anderen Organen gesehen. Manchmal kann die Krankheit mit der Wirbelsäule in Verbindung gebracht werden, und Schmerzen geben dem Kniegelenk oder Fuß.In diesem Fall kann die Wirbelsäule nicht weh tun. Wenn es eine Hüftgelenkserkrankung gibt, verschreiben Ärzte eine Behandlung für das Kniegelenk, weil eine Person über Schmerzen im Knie, nicht über das Hüftgelenk klagt. Das Interessanteste ist, dass der Schmerz im Herzen manchmal mit der Krankheit der Wirbelsäule verbunden ist und das Herz tatsächlich gesund ist. Hier ist so ein Paradoxon.

Was soll ich tun, wenn meine Gelenke schmerzen? Fünf Tipps

  1. Gelenke schmerzen aus verschiedenen Gründen: Es kann eine Verletzung oder eine Autoimmunerkrankung sein. Verzögern Sie nicht den Arztbesuch, denn je früher er die richtige Diagnose stellt und eine umfassende Behandlung anordnet, desto eher wird die Krankheit geheilt.
  2. Heile die Gelenke in keiner Weise! Wenn sich die Krankheit in ihnen manifestiert, kann der Prozess beschleunigen.
  3. Viele Menschen behandeln schmerzhafte Gelenke mit Volksmedizin: Brennnessel, Dünger, Schlangengift und so weiter. Somit verbessert sich der Zustand in keiner Weise, sondern verschlechtert sich nur.
  4. Traue der bunten Werbung für wundersame Mittel gegen Gelenkkrankheiten nicht. Schließlich gibt es für solche Werbung normalerweise biologische Nahrungsergänzungsmittel, und das ist kein Heilmittel. Achten Sie auch auf Betrüger, die Ihnen versichern, dass sie Ihre Krankheit heilen können.
  5. Nur nach gründlicher Untersuchung können Sie rheumatoide Arthritis diagnostizieren.

Verschiedene Krankheitsursachen

Wenn Sie jung sind und eine Temperatur mit Gelenkschmerzen haben, deutet dies auf einen möglichen rheumatischen Anfall hin. Heute, egal wo Sie leben, ist es wichtig, die Möglichkeit der Lyme-Borreliose in Betracht zu ziehen. Es erscheint, wenn die Zecke gebissen ist. In diesem Fall wird ein Mann in einem Fieber, hatte er einen Ausschlag am ganzen Körper und Gelenkschmerzen.

Manchmal treten die Schmerzen durch rheumatische Attacken auf. Zum Beispiel, ein Stich von einer Zecke oder einem anderen Insekt!

Wenn Sie Durchfall und Gelenkschmerzen haben, deutet dies auf eine entzündliche Darmerkrankung hin: Morbus Crohn, Colitis. Wie Sie sehen können, gibt es viele verschiedene Anzeichen von Gelenkerkrankungen. Daher bis ins hohe Alter nicht von unerträglichen Schmerzen leidet, ist es von Zeit zu Zeit befragt empfohlen.

Rat der Optimisten: versuchen, mehr zu bewegen, besuchen Sie das Open-Air, zu essen, das Leben zu genießen und die Welt um sie zu genießen, und dann für einen längeren Aufenthalt in einem glücklichen Alter wird Sie zur Verfügung gestellt!

Lesen Sie auch

7sustavov.ru

Was tun, wenn Ihre Gelenke schmerzen |

Körper - in der Regel einen gemeinsamen Rückruf wenn Schmerz in ihnen ist, werden sie schwer zu biegen und zu strecken. Und dies ist leider bereits ein Zeichen für das Fortschreiten der Krankheit. Benötigen Sie den Alarm auch nur den Anschein eines solchen „kleinen“ Symptome, wie Schmerzen und Steifheit in den Gelenken, besonders morgens klingen, wenn Gelenke schmerzen keine Insel, sondern ein wenig jammern - sagte der Arzt.- Es gibt eine ganze Gruppe von Krankheiten, die ähnliche Symptome haben. Die häufigsten sind Arthritis und Arthrose. Arthritis ist eine akute Entzündung der Gelenke, die durch verschiedene Faktoren - Infektion oder Gelenktrauma mit Hautschäden verursacht wird.

Es, laut dem Arzt, wird von Gelenködem, scharfem Schmerz darin, lokalem Fieber, Fieber begleitet. Bei richtiger Behandlung tritt in der Regel eine vollständige Genesung ein und die -Arthritis geht selten in die chronische Form von über. Aber Arthritis - eine chronische, fortschreitende degenerative Erkrankung , bei dem die Zerstörung des Knorpels, Verknöcherung ihrer teilweise und manchmal totalen Vernichtung. Diese Krankheit nimmt einen der ersten Plätze unter den Ursachen von Behinderung und Behinderung ein. Aber alles beginnt mit einem einfachen Gefühl, dass die schmerzende Gelenke .

Jugendliche zu steife Gelenke

Obwohl Arthritis im Allgemeinen eine Krankheit des Alters betrachtet wird, oft als die Ärzte sagen, er betrifft junge Menschen.

- Kürzlich sind die ersten Symptome dieser Erkrankung - Gelenke schmerzen - oft sehen wir selbst diejenigen, die kaum über 30 sind, - fährt Oleg Koleda fort.- In der Risikogruppe, Menschen mit Stoffwechselstörungen, endokrinen Erkrankungen, Übergewicht .Und auch diejenigen, deren Arbeit mit einem langen Aufenthalt auf den Füßen, großen statischen Belastungen und Unterkühlung verbunden ist.

Darüber hinaus ist eine Gruppe von Menschen, die eine erbliche Veranlagung für solche Krankheiten haben, bemerkt der Arzt. Häufig führt die Entwicklung von Arthrosen zu Meniskusverletzungen im Kniegelenk.

- Manchmal, auch kleinere Knieverletzung verursacht Schäden am Meniskus , - fügt eine Fußpflegerin.- Und wenn die Krankheit nicht diagnostiziert und nicht behandelt wird, wird der Meniskus zu einem Fremdkörper im Gelenk. Dies zerstört es und führt zur Arthrose, die nicht für einen jungen Mann sein sollte.

Arthritis und Arthrose - Gelenkschmerzen

Osteoarthritis - eine Krankheit, die sich weiterentwickelt .Sie, wie der Arzt sagt, hat drei Stufen. Wenn der erste Knorpel erst beginnt abzubrechen, dann ist auf dem dritten Knorpel praktisch nichts mehr übrig. Die Krankheit kann jedes Gelenk betreffen, aber Knie und Hüfte leiden am meisten. Die Krankheit kann auch sterngelenkte und andere Gelenke betreffen.

- Wenn Sie Gelenke haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Schließlich sei es schwierig, den Schweregrad der Krankheit allein zu beurteilen, warnt der Arzt.- Arthritis und Arthrose sind verschiedene Krankheiten, sie gehen unterschiedlich vor und erfordern unterschiedliche Behandlungen. Akute Entzündungen gehen meist einher mit einem starken Ausbruch der Krankheit und einem lokalen Temperaturanstieg, Rötung der Haut im Gelenkbereich, Schwellung. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Wenn die Krankheit fortschreitet, ist es nicht notwendig, zu Hause behandelt zu werden. In der Tat, wahrscheinlich, ist nötig es die Punktion des Gliedes auszugeben, das Röntgenbild oder die Ultraschalluntersuchung zu machen.

Die ersten Anzeichen einer chronischen Krankheit verlaufen übrigens oft reibungsloser und unmerklicher als die akute Form der Krankheit.

- Es ist sehr wichtig rechtzeitige Diagnose, denn unbehandelt in den frühen Stadien einer chronischen Erkrankung der Gelenke zu Krankheit im Übergang irreversibles Stadium führen kann - warnt Orthopäden.- Ein unbehandelter akuter Arthritis kann durch die Entwicklung von Osteomyelitis in Knochen kompliziert sein, das Gelenk bilden - eine akute Entzündung des Knochengewebes.

Selbstmedikation, wenn Sie schmerzende Gelenke haben, nicht genug

Teil der Behandlung bei Gelenkschmerzen , zu Hause beginnen, allein, Arzt bei ihren Patienten Beispiele überzeugt. In der Regel, mit Hilfe von Kompressen auf Volksrezepten, Salben, Cremes und Gelen, in einer Apotheke gekauft, Bäder mit Meersalz und Pinienextrakt.

- Eine solche Behandlung kann stattfinden, aber es ist nicht genug. Sie muss die nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente umfassend sein und schließen Symptome der akuten Arthritis und hondroprotektory Anhalteweg Knorpelzerstörung zu entlasten - sagt der Arzt.

Diese Mittel sind wirksam in Kombination mit Physiotherapie und Physiotherapie. In der Erholungsphase wird die Sanatorium-und-Kur-Behandlung helfen. Und in der dritten Stufe der Krankheit, wenn das Gelenk fast vollständig zerstört, und wir sprechen hier nicht nur über das, was Gelenke schmerzen und möglicherweise Chirurgie, Hüftoperation - mit einem künstlichen erkranktes Gelenk zu ersetzen.

Zur Vorbeugung von akuten und exazerbierenden chronischen Gelenkerkrankungen in der kalten Jahreszeit sollte zunächst eine Unterkühlung vermieden werden.Ärzte beraten in Gegenwart von chronischen Beschwerden, um auch Mikrotraumen und körperliche Überlastung zu vermeiden, wenn Sie Gelenke haben.

Starke Knochen - starke Gelenke, die nicht weh tun

- Für die Prävention von Gelenkerkrankungen, Chondroprotektoren werden auch verwendet, - fügt der Orthopäde hinzu."Aber es ist besser, sie auf Anraten eines Arztes auszuwählen."

Bäder mit Meersalz geben auch eine gewisse vorbeugende Wirkung für Gelenkschmerzen.

- Allerdings, mit akuten infektiösen Arthritis Salzbäder sind in der Regel kontraindiziert, da sie eine schnelle Entwicklung der Krankheit hervorrufen können, - fügt der Arzt hinzu.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass übergewichtig ist - dies ist eine zusätzliche Belastung für den gesamten Körper von , einschließlich der Gelenke.also ist es kein Wunder, dass Sie Gelenke haben. Daher sollte die Ernährung von Menschen, die anfällig für Gelenkerkrankungen sind, ausgeglichen werden, um nicht zu einer Gewichtszunahme zu führen.

- Gesunde Gelenke können nicht ohne starke Knochen sein, - der Arzt schließt.- Zur Verbesserung der Knochenstruktur sollte Käse gegessen werden, Fischprodukte, die den Körper mit Kalzium und Phosphor anreichern. Und nach 40 ist es nützlich, den Körper mit Vitamin-Komplexen mit Kalzium und Vitamin D zu füttern.

magialink.ru

Schmerzen im Hüftgelenk im Bein

Schmerzen im Hüftgelenk im BeinSchmerzen Ursachen

Warum das Bein im Hüftgelenk schmerzt Das Hüftgelenk nimmt, wie auch die Wirbelsäule, die Hauptlast des Körpergewichts auf, wenn wir in aufrechter Haltung sind( beim Fahren oder Stehen).Spezifi...

Weiterlesen
Schmerzen im Fußgelenk

Schmerzen im FußgelenkSchmerzen Ursachen

Ursachen und Behandlung von Schmerzen in den Gelenken der Füße Schmerzen in den Gelenken der Füße ist nicht nur ein Symptom, gibt den Patienten eine Menge Unannehmlichkeiten, aber mögliches Sym...

Weiterlesen
Schmerzen in den Gelenken der Beine verursacht und Behandlung

Schmerzen in den Gelenken der Beine verursacht und BehandlungSchmerzen Ursachen

Schmerzen in den Gelenken der Beine: Ursachen und Behandlung. Die besten Pillen für die Behandlung von Beingelenken Sick Beine sind ein Problem, das für die meisten modernen Menschen relevant i...

Weiterlesen