Gicht Kniegelenksymptome Behandlung

Knieschmerzen

Krankheiten, bei denen ist es Schmerzen im Kniegelenk

Schmerzen im Kniegelenk

Schmerzen im Kniegelenk - ein Unbehagen, dass viele Gesicht beim Gehen, die körperliche Übung tut oder auch in Ruhe.

Die Ursache der Beschwerden kann Trauma sein, sowie die folgenden Krankheiten:

  • Gonarthrose;

  • Meniskopathie;

  • Arthritis;

  • Periarthritis;

  • Sehnenentzündung des Kniegelenks;

  • Rheumatoide Arthritis;

  • Bursitis;

  • Knie Gicht;

  • Paget-Krankheit;

  • Fibromyalgie;

  • Osteomyelitis;

  • von Baker Baker;

  • König Krankheit;

  • Osgood-Schlatter-Krankheit;Infektionskrankheiten

  • Knie: Lyme-Krankheit, Reiter-Syndrom


Osteoarthritis stellt die Zerstörung von Knorpelgewebe des Kniegelenkes, in seiner Verformung und Dysfunktion resultiert. Von Gonarthrose leiden Frauen häufiger als Männer. Es wird auch Arthrose des Kniegelenks genannt.

In Übereinstimmung mit den Ursachen des Auftretens werden zwei Arten von Erkrankungen unterschieden. Faktor, der zur Entwicklung der primären oder idiopathischen Gonarthrose beiträgt, ist der ältere Patient. Exakte äußere Ursachen in der Medizin sind nicht festgelegt. Diese Art von Krankheit ist zweiseitig, dh sie betrifft beide Beine. Die zweite Art von Gonarthrose tritt aufgrund einer Knieverletzung oder als Komplikation nach Infektionen auf. Es kann sich bei jedem Alter entwickeln und kann einseitig oder beidseitig sein.

Hauptgründe für die Entwicklung von Gonarthrose als Frakturen des Knies Knochen, Arthritis, Knochentumoren, Arthritis und Spondylitis.

Die Krankheit entwickelt sich allmählich und in den ersten Stadien ist es praktisch nicht geäußert. Zu seinen Hauptsymptomen zählen akute Schmerzen im Kniegelenk nach einem Ruhestadium, Veränderungen im Gang. Allmählich, während der Bewegung, geht das Unbehagen über, aber nach einer langen Pause erscheint wieder. Bei Gonarthrose können Osteophyten auftreten. Dies ist der Name für das Wachstum von Knochengewebe. Infolge der Reibung der Knorpelgewebe entzündet sich die Gelenkmembran um diese Formationen. Die Haut an dieser Stelle ist röter, ein Tumor erscheint, die Temperatur steigt an.

Stadien der Gonarthrose:

  1. Die Verformung des Gelenks ist fast nicht wahrnehmbar. In regelmäßigen Abständen können leichte Schmerzen auftreten.

  2. Die Deformation ist in diesem Stadium deutlich sichtbar. Der Schmerz verstärkt sich, die Attacken werden länger. Ein Knacken im Kniegelenk ist möglich;

  3. Die Krankheit schreitet schnell voran. Jetzt wird der Schmerz sowohl während der Bewegung als auch in der Ruhe gefühlt, der Gang ändert sich.

Gonarthrose wird auf der Grundlage einer Röntgen- und visuellen Untersuchung des Kniegelenks diagnostiziert. Es wird empfohlen, eine Fußmassage zur Verbesserung der Blutzirkulation durchzuführen. Dies wird Schmerzen lindern. Für den gleichen Zweck werden Venotonik und Vasodilatatoren verwendet. Analgetika helfen, Schmerzen loszuwerden. Chondroprotektoren wirken auf das Knorpelgewebe. Im dritten Stadium der Entwicklung der Krankheit kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Die Endoprothetik kann das Kniegelenk ersetzen und alle Funktionen vollständig wiederherstellen. Mit Hilfe der Arthroskopie ist es möglich, die Entwicklung der Gonarthrose zu verlangsamen.


Meniskopathie

Meniskopathie

Im Kniegelenk gibt es zwei spezielle Knorpelpolster, die bei aktiven Bewegungen die Belastung des Gelenkes erleichtern. Sie werden Menisken genannt. Der mediale oder innere Meniskus ist seltener geschädigt als der laterale, der als äußerer bekannt ist. Ein solches Trauma kann bei einer Person unabhängig von Alter und Art der Aktivität auftreten. Die Entwicklung der Meniskopathie wird durch Springen, Kniebeugen, Skifahren gefördert. Gefährdet sind Personen, die an Gicht oder Arthritis, Diabetes mellitus leiden, schwache Bänder oder Übergewicht haben und die Gelenke belasten.

Das Hauptsymptom für eine Meniskusverletzung ist ein Klick im Kniegelenk und dann ein stechender Schmerz. Je jünger die Person, desto schärfer fühlt er. Bei älteren Menschen ist der Knorpel nicht ausreichend mit Feuchtigkeit gesättigt, so dass die Empfindungen schwächer sind. Wenn starke Schmerzen auftreten, hört der Patient auf sich zu bewegen. Allmählich geht das Unbehagen über, und dann kann wieder eine Person kaum gehen. Am nächsten Tag schwillt das Knie an, aber es ist eine Schutzreaktion, die darauf abzielt, nach einer Verletzung einen geklemmten Meniskus wiederherzustellen. Andernfalls wird die Krankheit chronisch. Die Dauer des Schmerzanfalls beträgt mehrere Wochen. Während dieser Zeit ist die Schwellung verschwunden. In Ermangelung der notwendigen Behandlung manifestiert sich Meniskopathie periodisch durch starke Schmerzen und kann zu Arthrose führen.

Die zuverlässigste diagnostische Methode in diesem Fall ist die Magnetresonanztomographie. Dabei wird Art und Ausmaß der Schädigung des Meniskus bestimmt. Wenn es vollständig abgerissen ist, ist eine Operation notwendig. Der Chirurg entfernt den Meniskus oder einen Teil davon vollständig. Therapeutische Methoden sind wirksam beim Quetschen oder Reißen. Stellen Sie in diesem Fall die Funktionen des Kniegelenks wieder her, können Sie dies in mehreren Sitzungen mit einem Traumatologen oder Chiropraktiker tun.Ödeme können Kortikosteroide und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente entfernen. Vor allem aber ist es notwendig, die Ursache des Tumors zu beseitigen.


Arthritis

Arthritis gilt als die häufigste Form von Knieerkrankungen. Es beinhaltet die Niederlage der Synovialmembran, Kapseln, Knorpel. Wenn es keine Behandlung für diese Krankheit gibt, kann der Patient seine Fähigkeit zu arbeiten verlieren, die Möglichkeit zu gehen gehen und sich aktiv bewegen.

Arthritis kann von den folgenden Arten sein:

  • rheumatoid - Faktoren, die zu seiner Entwicklung beitragen, sind nicht bekannt;

  • posttraumatisch - ist das Ergebnis von Verstauchungen, Prellungen, Tränen, Schäden am Meniskus;

  • reaktiv - die Ursache seines Auftretens wird als Lebensmittelvergiftung, Infektion von Geweben betrachtet;

  • Verformung - tritt auf, wenn Durchblutungsstörungen auftreten;

  • Gicht - wird durch Fehlfunktionen im Stoffwechsel im Körper, Ablagerungen von Natriumurat verursacht.

Darüber hinaus ist Arthritis primär, wenn es als Folge einer Verletzung und der Entwicklung einer Infektion dagegen oder sekundär auftritt, wenn eine Entzündung in anderen Geweben auftritt, und tritt in das Kniegelenk mit Lymphe oder Blut.

Die Entwicklung der Krankheit trägt zu Übergewicht bei, erhöht die Belastung der Gelenke und der Älteren, da mit der Zeit das Knorpel- und Knochengewebe abgenutzt wird. Signifikante körperliche Aktivität, häufiges Gewichtheben und Immunschwäche führen auch zu Arthritis.

Angriffe der Krankheit werden von unangenehmen Empfindungen im Kniegelenk, Rötung, Schwellung begleitet. Sie werden länger und schmerzhafter, wenn sich Arthritis entwickelt. Mit der Bildung von Eiter im Patienten steigt die Temperatur an.

Die Behandlung beinhaltet Maßnahmen zur Beseitigung von Ödemen, Beschwerden, Wiederherstellung der Funktionen des Kniegelenks, Verhinderung neuer Anfälle. Die Schmerzlinderung erfolgt mit Hilfe von nichtsteroidalen Entzündungshemmern und Analgetika. Wirksame Erwärmung und ablenkende Salben sowie stärkende Medikamente. In der Remissionsphase werden Physiotherapie, Massage und therapeutische Gymnastik verordnet.

Wenn eine konservative Behandlung nicht die notwendigen Ergebnisse liefert, wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Folk Heilmittel können nach Rücksprache mit einem Spezialisten in Kombination mit Medikamenten von einem Arzt verschrieben verwendet werden.


Periarthritis

Diese Erkrankung betrifft das periartikuläre Gewebe: Muskeln, Bänder, Sehnen, Gelenkkapsel. Periarthritis ist anfälliger für Stellen, die für eine signifikante Belastung während der Bewegung verantwortlich sind, einschließlich des Kniegelenks.

Die Ursache seiner Entwicklung sind chronische Krankheiten, häufige Unterkühlung des Körpers, Probleme bei der Arbeit des endokrinen Systems, periphere Gefäße. Posttraumatische Periarthritis tritt als Folge von Gelenkschäden auf.

Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch schmerzende Schmerzen im Kniegelenkbereich, Ödembildung. Bei der Untersuchung kann der Arzt das Vorhandensein von Knötchen und kleinen Dichtungen feststellen. Wenn Sie auf sie drücken, erfährt der Patient erhebliche Schmerzen. Beim Gehen besteht Unbehagen im Kniegelenk.

Während der Behandlung wird empfohlen, die Bewegung zu begrenzen und öfter in Ruhe zu sein. Um Entzündungen zu entfernen und die Schmerzen zu reduzieren, lassen Sie nicht-steroidale Medikamente wie Diclofenac zu. Bei Periarthritis wird Physiotherapie durchgeführt. Die häufigste Kälteexposition ist lokale Kryotherapie, Infrarot-Lasertherapie, die Anwendung von Paraffin-Ozokerit-Anwendungen wird verwendet. Es ist notwendig, den Zustand der periartikulären Gewebe zu verbessern.

Ältere Frauen leiden oft an einer bestimmten Form dieser Krankheit - der Periarthritis der Gänsehauttasche. Es beinhaltet eine Entzündung der Kniesehnen von innen.Ödem, Gelenkdeformation tritt nicht auf. Schmerz empfindet man nur auf unebenen Flächen, wenn man Schuhe mit hohen Absätzen trägt. Wenn die Krankheit rechtzeitig diagnostiziert wird, kann sie in den frühen Stadien der Entwicklung schnell geheilt werden. Dazu ist es notwendig, physiotherapeutische Verfahren durchzuführen, um die vom Arzt verschriebenen Medikamente zu verabreichen.


Sehnenentzündung des Kniegelenks

Sie besteht in einer Entzündung des Sehnengewebes im Bereich seiner Anheftung an den Knochen oder im Bereich des Muskel-Sehnen-Übergangs. Diese Krankheit ist als "Kniespringer" bekannt. In vielerlei Hinsicht ist dies aufgrund der Tatsache, dass die Ursache der Sehnenscheidenentzündung ist der Einsatz von Sportarten wie Basketball, Radfahren, Volleyball. Sportler, ältere Menschen, Jugendliche und Kinder - das ist am anfälligsten für die Krankheit. Es betrifft das Patellapatch, verantwortlich für die Durchführung der Flexions- und Extensorenbewegung. Tendinitis kann nur an einem Bein oder auf einmal auftreten und kann von zwei Arten sein: Tendobursitis und Tendovaginitis. Im ersten Fall entzündet sich der Sehnensack und im zweiten Fall die Sehnenscheide.

Die Ursachen der Tendinitis sind:

  • andere Krankheiten( Gicht, rheumatische Polyarthritis);

  • Verletzung, Verstauchungen, Prellungen;

  • unbequeme Schuhe;

  • Muskel Ungleichgewicht;

  • schwache Immunität;

  • konstante körperliche Aktivität;

  • Pilzinfektionen, Parasiten.

Bei Tendinitis treten oft Schmerzen auf, wenn sich das Wetter ändert. Das Kniegelenk schwillt, es gibt eine Einschränkung seiner Beweglichkeit, und wenn es sich bewegt - knarrend. Schmerzanfälle provozieren aktive Bewegungen. In späteren Stadien der Tendinitis kann ein Ligamentum patellae gebrochen werden.

Während der Röntgenaufnahme wird die Krankheit erkannt, wenn die Ursache des Auftretens die Ablagerung von Salzen, Bursitis oder Arthritis ist. Labortests in der Diagnose sind wirksam, wenn Tendinitis als Komplikation nach der Infektion auftritt. Detaillierte Informationen über die Verformung der Sehnen ermöglichen verschiedene Arten der Tomographie.

In den ersten Stadien der Krankheit können konservative Behandlungsmethoden verwaltet werden. Es ist notwendig, die motorische Aktivität zu begrenzen. In einigen Fällen ist die Immobilisierung des Kniegelenks erforderlich, also verwenden Sie Gips oder einen Langhaar. Der Arzt verschreibt Medikamente( nichtsteroidale, entzündungshemmende) und Physiotherapie. In kritischen Situationen sind Injektionen von Kortikosteroiden und Antibiotika notwendig. Von der physikalischen Therapie werden häufig magnetische, Iontophorese und Elektrophorese verwendet. Operative Entfernung von degenerativen Geweben in den letzten Stadien der Tendinitis. Mit der Ansammlung von Eiter im Bereich des Kniegelenks wird ein Öffnen und Pumpen durchgeführt. Medikamente können mit der traditionellen Medizin kombiniert werden, um das beste Ergebnis zu erzielen. Unter der Aufsicht des Trainers wird auch empfohlen, dass Sie trainieren. Nach der Genesung können Sie zum normalen Sport gehen. Einen positiven Einfluss auf den Zustand des Kniegelenks mit Tendinitis hat Yoga.


Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis bezieht sich auf eine systemische Erkrankung und manifestiert sich in Form einer Entzündung des Bindegewebes. Die genauen Gründe für sein Auftreten sind nicht bekannt. Es besteht eine genetische Prädisposition für rheumatoide Arthritis. Im Moment der Schwächung der Immunität beginnt sich die Krankheit aktiv zu entwickeln. Sie leiden in jedem Alter an Männern und Frauen. Es wirkt auf das Bindegewebe im Bereich der Gelenke, die eine erhebliche Belastung einschließlich des Knies darstellen. Das Fehlen einer rechtzeitigen Diagnose und Behandlung von rheumatoider Arthritis führt in den meisten Fällen zu Behinderungen und sogar zum Tod. Der Tod kommt von infektiösen Komplikationen und Nierenversagen.

Es gibt Faktoren, die zur Entwicklung der rheumatoiden Arthritis beitragen. Dies ist eine ständige emotionale Spannung, häufige Unterkühlung des Körpers.

In Übereinstimmung mit den Symptomen werden die folgenden Entwicklungsstadien der rheumatoiden Arthritis unterschieden:

  1. Schwellungen und Schwellungen des Knies treten auf. Der Patient hat Schmerzen. Ein Anstieg der Körpertemperatur ist möglich;

  2. Entzündete Zellen teilen sich aktiv. Dies bewirkt die Kompaktierung des Synoviums;

  3. Im letzten Stadium sind Knochen- und Knorpelgewebe betroffen. Das Kniegelenk verformt sich und erfüllt seine Funktionen nicht. Schmerzanfälle werden stärker und dauerhafter.

Rheumatoide Arthritis entwickelt sich langsam. Das erste Mal kann sich nur in Form von Steifheit im Kniegelenk manifestieren, nachdem es sich lange Zeit in einem Ruhezustand befand, zum Beispiel am Morgen beim Aufwachen. Der Schmerz tritt nachts und bei einem starken Wetterwechsel auf.

Diagnose der Krankheit auf der Grundlage der biochemischen Analyse von Blut, Röntgenstrahlen und ausgeprägten äußeren Symptomen: Rötung der Haut, Schwellungen, Gelenkverformungen, Schmerzen in ihr. Wenn Arthritis durch eine Infektion verursacht wird, dann sind antibakterielle Medikamente vorgeschrieben. Entlasten Schmerzen im Gelenk und Entzündungen wird durch Kortikosteroide und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente unterstützt. Es ist auch notwendig, therapeutische Gymnastik zu praktizieren und regelmäßig Massagen zu machen.


Bursitis

Entzündung, die in der Synovialbeutel auftritt, in der Medizin wurde Bursitis genannt. Seine Ursache ist die Ansammlung von Exsudat, dh eine Flüssigkeit, die gefährliche Mikroorganismen enthält. Bursitis tritt als Folge einer Knieverletzung, einer erheblichen körperlichen Anstrengung oder als Komplikation einer Infektionskrankheit auf. Auch Arthritis oder Gicht tragen zu ihrer Entwicklung bei.

Bursitis kann aus der Steifigkeit von Bewegungen, Schmerzen im Bereich des Kniegelenks bestimmt werden. Besonders ausgeprägt ist die Entzündung nach Druck auf die Haut. Der Patient erfährt Schwäche, Unwohlsein, kann Appetit verlieren. Wenn die Ursache der Bursitis eine Infektionskrankheit ist, steigt die Körpertemperatur. Sein wichtiger Unterschied zu Arthritis ist die Erhaltung der Fähigkeit, Flexion-Extensor-Bewegungen auszuführen.

Während der Diagnose untersucht der Arzt die Symptome der Erkrankung, untersucht das Kniegelenk. Um die Art der angesammelten Flüssigkeit genau zu bestimmen, wird eine Punktion durchgeführt. In den ersten Stadien der Entwicklung von Bursitis mit ihm können Sie mit Hilfe von Kompressen, Wraps bewältigen. Der Patient muss die Bettruhe einhalten. Bei chronischer Schleimbeutelentzündung wird eine Punktion vorgenommen, um die angesammelte Flüssigkeit im Beutel zu entfernen und anschließend den Hohlraum zu spülen.


Osteoarthrose des Knies

Knie Gicht

Diese chronische Erkrankung ist mit Ablagerungen von Natriummonoaurat verbunden, was zu akuten Schmerzen im Kniegelenk führt. Gicht ist häufiger bei Männern als bei Frauen. Die Ursachen für seine Entwicklung sind die Verletzung des Harnstoffwechsels, wodurch der Harnsäurespiegel im Blut ansteigt. Dies führt zur Verwendung von überschüssigen Mengen von Produkten, die Purine enthalten. Dazu gehören Fleisch und Fisch. Fördert die Entwicklung der Krankheit und des Alkoholmissbrauchs.

Gicht äußert sich in Form von scharfen Schmerzen im Kniegelenk und Rötung der Haut in diesem Bereich. In weichen Geweben werden dichte Knötchen - Tofusi gebildet. Sie sind eine Sammlung von Harnsäure. Manchmal bricht Tofusi, und es kommt heraus. Gichtanfälle können mehrere Tage oder sogar eine Woche anhalten.

Um Gicht zu bestimmen, können Sie durch hohen Gehalt an Harnsäure im Blut. Dazu wird eine biochemische Analyse durchgeführt. Auch im Rahmen der Diagnose wird eine Radiographie durchgeführt. Um mit dem Gichtanfall fertig zu werden, sollten Sie eine Diät einhalten, weniger um sich zu bewegen. Der Patient sollte mit emotionaler und körperlicher Ruhe versorgt werden. Die Diät wird mit der Drogetherapie kombiniert.


Paget-Krankheit

Störung der Prozesse der Knochenbildung führt zu einer Verformung des Skeletts, spröde Knochen. In der Medizin wird dieses Phänomen als Paget-Krankheit bezeichnet. Es betrifft die Röhrenknochen der Beine und kann Schmerzen im Kniegelenk verursachen. Bei Männern ist die Paget-Krankheit häufiger als bei Frauen. Es tritt normalerweise bei Menschen im Alter auf.

Es ist schwierig, das Vorhandensein dieser Krankheit festzustellen, da keine Symptome auftreten können. In einigen Fällen können Patienten nachts Schmerzen empfinden und der Ort des betroffenen Knochens fühlt sich warm an. Die Diagnose der Paget-Krankheit wird mit einem biochemischen Bluttest durchgeführt, der einen erhöhten Gehalt an Phosphatase, Biopsie und Röntgenstrahlen zeigt.

Lindert Schmerzen mit nicht-steroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln. Im Allgemeinen zielt die Behandlung darauf ab, Komplikationen der Paget-Krankheit zu verhindern: Erhöhung der Festigkeit der Knochen, Verringerung ihrer Fragilität. Dies ist möglich aufgrund der Verwendung von Bisphosphonaten und Zubereitungen, die als Calciumquelle dienen. Regelmäßig sollten Sie Tests machen und einen Arzt aufsuchen. In vernachlässigten Fällen wird die Rehabilitation in der Klinik durchgeführt. Bei der Paget-Krankheit lohnt es sich, eine Diät einzuhalten, Sportunterricht unter der Aufsicht eines Spezialisten zu absolvieren und Stürze und Verletzungen zu vermeiden. Aufgrund der Brüchigkeit der Knochen ist die Wahrscheinlichkeit von Knochenbrüchen hoch.


Fibromyalgie

Fibromyalgie

Diese Krankheit tritt bei mindestens 5% der Bevölkerung auf. Fibromyalgie äußert sich in Form von symmetrischen Muskel-Skelett-Schmerzen, die oft im Bereich des Kniegelenks auftreten. Die Gründe für sein Auftreten sind wenig bekannt, aber es ist bekannt, dass Beschwerden nicht durch entzündliche Prozesse verursacht werden.

Die Hauptbeschwerden bei Patienten außer Muskel-Skelett-Schmerzen sind schlechter Schlaf, Müdigkeit, Kraftverlust, Darmerkrankungen, Krämpfe und Krämpfe, Taubheit und Morgensteifigkeit. Die Gemeinsamkeit der Symptome führt oft zu einer falschen Diagnose. Fibromyalgie kann mit Depression verwechselt werden.

Die Ursache der Krankheit ist Stress, emotionaler Stress, beschleunigter Austausch von Serotonin, physisches Trauma. Die Diagnose der Fibromyalgie wird mit verschiedenen Methoden durchgeführt und vom Arzt individuell ausgewählt. Oft wird das Vorhandensein der Krankheit sogar durch das Ausschließen der Anwesenheit anderer Beschwerden bestimmt.

Behandlung ist Medikamente und nicht-pharmakologische Methoden. Der Patient verschrieb in den meisten Fällen unbedingt Antidepressiva, Schmerzmittel. Es wird empfohlen, stressige Situationen zu vermeiden, Sport zu treiben, Diät einzuhalten und Massagesitzungen durchzuführen.


Osteomyelitis

Die Diagnose "Osteomyelitis" wird gestellt, wenn die Patientin einen eitrig-nekrotischen Prozess von Knochen und Weichteilen um sich herum entwickelt. Sie werden durch spezielle Bakterien verursacht, die Eiter produzieren. Infektiöse Agenzien dringen auf verschiedene Arten ein: endogen - durch das Blut, das sich aus dem Brennpunkt der Entzündung ausbreitet, exogen - infolge einer Frakturbehandlung, Zahnfüllung. Osteomyelitis kann durch Trauma oder Staphylococcus aureus verursacht werden.

Es gibt zwei Haupttypen von Krankheiten: hämatogene und traumatische. Im ersten Fall erscheint Osteomyelitis für eine lange Zeit nicht äußerlich. Jedoch kann der Patient Unwohlsein, Schwäche erfahren. Dann gibt es einen starken Anstieg der Körpertemperatur und es gibt einen scharfen Schmerz. Der Entzündungsprozess verläuft sehr schnell. Mögliche Sepsis, die zum Tod des Patienten führt. Traumatische Osteomyelitis entsteht, wenn die Behandlung zu spät begonnen wurde. Schmerzattacken wechseln sich in diesem Fall mit einem Ruhezustand ab.

Behandlung von Osteomyelitis wird mit Antibiotika und chirurgisch behandelt. Im Laufe der Operation, Eiter, werden abgestorbene Gewebezellen entfernt.


Cyst Baker

In der Medizin ist eine Baker-Zyste eine Knie- oder Kniekehlenhernie. Seine Größe kann variieren, überschreitet aber selten mehrere Zentimeter. Am häufigsten tritt bei Menschen nach 30 Jahren und bei Kindern im Alter von 3-7 Jahren. Baker-Zyste wird aufgrund von Schäden am Knie gebildet. Es wird auch durch Krankheiten wie Arthritis und Osteoarthritis verursacht.

Wegen der geringen Größe der Baker-Zyste kann manchmal sogar ein Arzt nicht erkannt werden. Der Patient verursacht keine Angst, Veränderungen in seinem Gesundheitszustand werden nicht beobachtet. Es kann Schmerzen im Knie, Schwellungen, unangenehme Empfindungen bei der Durchführung von Beuge-Streckbewegungen geben. In einigen Fällen geht die Zyste schließlich von selbst aus.

Bei starken Schmerzen erfolgt Aspiration. Es ist auch notwendig, wenn die Zyste groß ist. Gute Hilfe, um die Schmerzen von nichtsteroidalen Medikamenten zu lindern, aber sie können nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Entzündungen beseitigen ermöglicht das Auflegen von Kompressen, Übungen zur Stärkung des Knies.


König Krankheit

König Krankheit

Diese Krankheit wird oft als sezierende Osteochondrose bezeichnet. Der Bereich des Knorpels kann entlang des Knochens gelöst werden und sich frei im Kniegelenk bewegen. Dies macht es schwierig und verursacht Schmerzen. Dieses Phänomen wird König-Krankheit genannt. Meistens kommt es genau im Kniegelenk vor. Isolieren Sie die Erwachsenenform der Krankheit, die schwieriger behandelt wird, und Kinderzimmer. Im Verlauf der Entwicklung durchläuft König's Krankheit 4 Stadien.

Zu seinen Symptomen gehören dumpfe Schmerzen, im Gelenk sammelt sich Synovialflüssigkeit. Unangenehme Empfindungen werden am stärksten während der Bewegung gefühlt. Die Trennung des Knorpels setzt den Knochen frei, was mit einer Entzündung einhergeht, die sich durch Ödeme manifestiert. Am aussagekräftigsten ist die Strahlungsmethode der König-Krankheit.

In der Anfangsphase ist es möglich, mit Hilfe konservativer Behandlungsmethoden damit umzugehen. Bei älteren Patienten sowie in späteren Stadien ist in der Regel ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Der Patient braucht körperliche und seelische Ruhe.


Osgood-Schlatter-Krankheit

Diese Krankheit manifestiert sich in Form der Bildung eines schmerzhaften Konus im Bereich der Patella. Leiden sie Kinder und Jugendliche. Ein hohes Risiko der Osgood-Schlatter-Krankheit bei Sportlern, zum Beispiel Basketball, Eiskunstlauf, Ballett. Die häufigsten Probleme mit der Patella treten bei Jungen auf.Ärzte führen dies auf die Tatsache zurück, dass sie sich schwerer körperlich anstrengen als Mädchen.

Die wichtigsten Symptome der Krankheit sind Ödeme im Kniebereich, Schwellungen, starke Schmerzen beim Bewegen: Laufen, Springen. Die Tuberositas ist bei Berührung spürbar. Osgood-Schlatter-Krankheit betrifft in der Regel nur das Knie eines Beines.

Es geht von selbst mit dem Alter. In einigen Fällen ist jedoch eine physikalische Therapie oder eine medikamentöse Behandlung erforderlich, dh die Einnahme von Schmerzmitteln. Sie können selbst kalte Umschläge machen. Bei körperlichen Übungen ist es notwendig, die Patella zu benutzen. Therapeutische Gymnastik hilft, die Sehnen zu stärken, aber es muss unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.


Infektionskrankheiten des Kniegelenks: Lyme-Borreliose, Reiter-Syndrom

Infektionskrankheiten

Lyme-Borreliose entsteht nach dem Stich einer infizierten Zecke. Es nimmt einen chronischen und wiederkehrenden Charakter an, wenn sich die Krankheitserreger im Körper vermehren. Die Diagnose der Krankheit kann auf einem biochemischen Bluttest beruhen.

Bei der Lyme-Borreliose treten Schmerzen in Muskeln und Sehnen auf. Meistens betrifft es die Kniegelenke. Mögliche Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, Depressionen, Schwäche. Wenn Lyme-Borreliose diagnostiziert wird leicht mit einer anderen Krankheit verwechselt werden, so dass bei den ersten Verdacht ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, so dass er das Vorhandensein einer Infektion bestätigt und Antibiotika vorschreibt.

Reiter-Syndrom heißt Entzündung der Harnwege, Augen und Gelenke, einschließlich des Knies. Wenn sie urinieren, fühlen die Patienten Juckreiz, Brennen und Brennen. In den Kniegelenken treten starke Schmerzen auf und die Läsion ist normalerweise asymmetrisch. Die Haut in der Region des Knies nimmt einen rötlichen Farbton an, die Schwellung wird gebildet. Die Krankheit kann sowohl akute als auch chronische Form haben. Die Ursache davon wird eine genito-urinausscheidende oder Darminfektion. Nach der Diagnose werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente behandelt.

Autor des Artikels: Igor Muravitsky, Rheumatologe

ayzdorov.ru

Gout - Symptome, Behandlung, Fotos, Diät für Gicht

Zu den Ursachen der Krankheit wird auch Unterernährung( mit einer Vorherrschaft in der Ernährung mit Purin gesättigten Produkten), Übergewicht, endokrine Störungen im Körper, bestimmte Erkrankungen des Kreislaufsystems zugeschrieben. Provozieren Sie einen anderen Angriff von Gicht kann Alkohol, Einnahme bestimmter Medikamente( Antibiotika, Diuretika), aber am häufigsten verschlimmert sich die Krankheit ohne besonderen Grund, in der Regel nachts.

Symptome der Gicht

Die Erkrankung betrifft zunächst die großen Gelenke der unteren Extremitäten, vor allem die Zehen. Gicht an den Beinen ist eine häufige Erscheinung im Leben eines älteren Menschen, der in seiner Jugend Alkohol missbraucht und sein Essen vernachlässigt. Die Erkrankung beginnt mit einer Entzündung des Großzehengelenks. Die sogenannte Gichtarthritis wird begleitet von:

  • Zunahme der Gelenkgröße;
  • starke Schmerzen an der Stelle der Lokalisierung des Entzündungsprozesses;
  • durch lokale Körpertemperaturerhöhung;
  • Rötung der Abdeckung des erkrankten Gelenks der Haut.

Der erste Angriff von Gicht ist in der Regel kurzlebig, ohne Behandlung innerhalb einer Woche. Der zweite derartige Angriff kann mehrere Jahre später, seltener - Jahrzehnte auftreten. Solche Anzeichen von Gicht als Gelenkdeformität, Proliferation seiner Gewebe sind mit der fortgeschrittenen Form der Krankheit vermerkt. Das Aussehen des Gelenkes zu ändern, führt zur allmählichen Anhäufung von Harnsäuresalzen in ihm. In besonders vernachlässigten Fällen wird Gicht zur Ursache der Behinderung des Patienten.

Behandlung von Gicht

Die Basis der Therapie ist eine spezielle Diät, die darauf abzielt, die Ration von Patienten zu verringern, die mit purinhaltigen Produkten gesättigt sind. Medikamente während der Dauer der Gicht Exazerbation verschrieben helfen, den Zustand des Patienten zu lindern, reduzieren das Risiko von Komplikationen. Um die Symptome der Arthritis zu beseitigen, werden entzündungshemmende( nichtsteroidale) Medikamente( Colchicine) gezeigt, mit starken Schmerzen, Schmerzmittel.

Die zur Behandlung von Gicht verschriebenen Medikamente sind Uralit und Allopurinol, die durch ihre natürliche Ausscheidung aus dem Körper helfen, den Harnsäurespiegel im Blut zu reduzieren. Regelmäßige Aufnahme dieser Mittel ermöglicht es, Verschlechterungen der Krankheit in der Zukunft zu vermeiden.

Sick Schlammbäder, Anwendungen mit Dimexid sind für Patienten mit Exazerbation empfohlen. Bei schweren Deformationen der Gelenke wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.

Behandlung von Gicht mit Volksmedizin

Traditionelle Medizin kann in diesem Fall als eine Hilfstherapie verwendet werden. Eine solche Therapie führt in der Regel zu sehr guten Ergebnissen. Die Beseitigung von schweren Gelenkschmerzen wird durch Kompressen aus Kohlblättern gefördert. Die Blätter werden gründlich mit warmem Wasser gewaschen, getrocknet und auf den wunden Punkt für die Nacht aufgetragen, von oben bedeckt mit Verband oder Gaze. Langfristige Nutzung dieses Tools( täglich, für einen Monat) hilft, das Risiko eines Angriffs in der Zukunft zu reduzieren.

Auch traditionelle Medizin empfiehlt bei der Behandlung von Gicht Rose, Knoblauch, Ingwer, Backpulver, Abkochungen von Kräutern( Kamille, Ringelblume, Johanniskraut, ein String) zu verwenden. Abkochungen können in diesem Fall nicht nur als Kompresse gegen einen wunden Punkt, sondern auch als Getränk verwendet werden. Diät

Gicht

Patienten mit einer solchen Diagnose sollte enger an seine Nahrung aufgenommen werden, insbesondere von den Diät-Lebensmitteln ausgeschlossen reich an Purinen, da Harnsäure in den Gelenken und ihre anregende Entzündung abgeschieden wird, es ist ein Derivat dieser Verbindungen. Ernährung für Gicht sollte so organisiert sein, dass der Körper nicht unter dem Mangel an etwas von der üblichen Nahrung für ihn leidet. Zum Beispiel sollte fettes rotes Fleisch durch gekochte Hühnerbrust, Weißbrot, Kleie usw. ersetzt werden.

Die Diät sollte für eine lange Zeit beobachtet werden. Ansonsten erhöht sich das Risiko für Gicht und Progression der Erkrankung.

Was kann nicht für Gicht

gegessen werden, wenn Gicht Verbrauch vermeiden sollte:

  • fettes Fleisch;
  • Nebenprodukte( Niere, Leber, Sprache der Nutztiere);
  • von rotem Fisch;
  • Alkohol;
  • süßes kohlensäurehaltiges Wasser.

Es gibt Produkte, deren Verwendung akzeptabel, aber nicht wünschenswert ist. Hühnereier, gekochtes mageres Fleisch, Brot, Pilze, Getreide, Erbsen und Bohnen sind in kleinen Mengen erlaubt.

Was Sie mit Gicht essen können

Die Tagesration beinhaltet:

  • Gemüse. Es ist wünschenswert, in einer gekochten Form, gedämpft, im Ofen mit einer kleinen Zugabe von Salz gebacken;
  • Milchprodukte;
  • Beeren, hauptsächlich Johannisbeeren verschiedener Sorten, Wassermelonen;
  • Kleie, Brot aus Kleie;
  • Nüsse, Früchte und getrocknete Früchte;
  • Mineralwasser.

Es gibt Produkte, die den Harnsäurespiegel im Blut reduzieren. Es sind vor allem rote und schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren. Auch zur Verwendung empfohlen werden Bissen, Brühen aus Johannisbeeren, getrocknete Himbeeren.

Heilung für Gicht

Medikamente entwickelt, Gicht zu kämpfen, eine Menge, sie alle haben ähnliche Effekte - das Niveau der Harnsäure im Blut reduzieren.

Traditionell wird Allopurinol in Form von Tabletten verschrieben. Mittel hemmen die Synthese von Harnsäure im Körper, einen Beitrag zur Entwicklung des Enzym Xanthinoxidase, entfernen sie aus bestehenden Salzablagerungen im Urin. Das Medikament ist nicht in Gegenwart von Nierenerkrankungen kontraindiziert, es wird zur Vorbeugung von Gicht bei älteren Menschen empfohlen. Zu der größten Gefahr von Nebenwirkungen für den Organismus sind die Leber und eine Erhöhung der Blutzuckerspiegel, aber ähnliche Effekte bei korrekter Aufnahme von Arzneimitteln ist entstehen im Allgemeinen nicht.

In Anwesenheit von signifikanten Ablagerungen von Harnsäuresalzen in den Gelenken dargestellten Anwendung Solimok Vorbereitungen Ortofen, Indometacin( an den markierten Schmerzen und Entzündungen der Gelenke).

Salbe zur Behandlung der Gicht

topischer Verabreichung Tools für Gicht eine gute therapeutische Wirkung geben, ihre Verwendung hilft, Schmerzen Symptome zu beseitigen, Verringerung der Entzündung in den Gelenken von Patienten, erleichtert den Allgemeinzustand des Patienten. Natriumdiclofenac -

bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Gelenke wird Diclofenac 2% Salbe weithin bezogen auf Aktivsubstanz eingesetzt. Das Produkt hat eine leichte entzündungshemmende Wirkung, beseitigt schnell Schmerzen, ist für die Verwendung in exazerbierenden Gicht empfohlen.

Eine ähnliche Wirkung besitzt die Salbe Fullflex. Es sei daran erinnert, dass diese Medikamente der Symptome der Gicht zu kämpfen hat, aber nicht das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, was bedeutet, dass in nicht als primäres Mittel zugewiesen werden kann.

Prävention Prävention Gicht

Krankheit kann im Leben der richtige Ernährung früh in Betracht gezogen wird, nicht missbrauchen Alkohol, vor allem nach 40 Jahren. Personen, die bereits mit der gleichen Krankheit diagnostiziert wurden, müssen ständig von Spezialisten überwacht und regelmäßig vom Körper untersucht werden. In der Hälfte der Fälle von fortgeschrittenen Formen der Krankheit führt zu Komplikationen, die aus dem Ausscheidungsorganen System( Nierenversagen) und Behinderung.

pro-simptomy-lechenie.ru

Hauptursache für Schmerzen im Knie: welche Krankheiten sie Hinweise Arzt

verursachen, warum es Schmerzen im Knie

Knieschmerzen ist - ein häufiges Symptom von verschiedenen Krankheiten Beinen? .Über einige von ihnen können Sie in diesem Artikel herausfinden. Einige Ursachen von schmerzhaften Symptomen im Kniebereich sind möglicherweise nicht direkt mit den Kniegelenken verbunden, sondern Symptome von Erkrankungen sehr unterschiedlicher Gelenke. Und weil die Behandlung von Hüft- Coxarthrose keine leichte Aufgabe ist, ist es notwendig, stärker auf die Gesundheit betreffen, und Schmerz tritt in den Beinen an den zuständigen Arzt anzuwenden. Aber - über alles in Ordnung.

Ruptur des Kniebänder

Bruches des Kniebänder - ein weit verbreitetes Phänomen in Verkehrsunfällen, Stürze aus der Höhe, wenn verstärkte Aktionen auf den Bereich des Unterschenkels direkt angewandt. Manchmal wird nicht die Ruptur diagnostiziert, sondern die Spannung( Riss) der Bänder. Klassifizieren Sie die Lücken für die folgenden Unterarten:

  • Ruptur der lateralen Bänder: signifikante laterale motorische Aktivität der Tibia mit heftigen Anomalien;
  • Kreuzbandriss: das Auftreten von Hämarthrosen, die die Diagnostik erschweren;
  • Ruptur des Patellaligaments: eine deutliche Gangstörung, die betroffene Extremität scheint an der Stütze gebeugt zu sein, kein Hämarthros.

Behandlung: die Auferlegung einer Gipsschiene an den Ober- und Unterschenkel, Immobilisation Zeitraum von etwa einem Monat, dann auf physikalische Therapie natürlich Massage zugeordnet, sind auch in einer Vielzahl von physikalischer Therapie nützlich. Fractures

Frakturen( geschlossen, das heißt mit der intakten Hautoberfläche, offen - Frakturen mit Weichteilschaden) des Kniegelenks: Randes, längs, quer, schräg, zerkleinert und spiralförmig.

Symptome: fast absolute Bewegungseinschränkung und unerträgliche Schmerzen, die allmählich zunehmen. Behandlungskonservativ: Fixation mit Gipsbandage, Nutzung der skelettalen Traktion.

Bursitis des Knies

Bursitis des Knies - eine durch eine Entzündung der Schleimbeutel begleitet Krankheit sammelt sich die Flüssigkeit darin. Klinik: Schwellung, Schwellung, Hautrötung im betroffenen Bereich, alle Symptome sind mit starken Schmerzen verbunden.

Befindet sich die Bursitis im Bereich des Patellaknochens, kann eine fieberhafte Erkrankung vorliegen. Behandlung: Es ist notwendig, sich einer Röntgenuntersuchung zu unterziehen, dann schlägt der Arzt eine Punktion vor, um überschüssige Flüssigkeit abzupumpen. In den nächsten Tagen müssen Sie Medikamente der NSAID-Gruppe einnehmen.

Knie-Arthrose Knie-Arthrose - eine degenerative Arthritis, mit anderen Worten, der Zustand der Verschlechterung der Gelenke, nämlich Knorpelbildung. Klinik: aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit nach und nach im Laufe der Zeit entwickelt haben die Symptome einen instabilen Trend - die Beschwerden verstärkt am Morgen, Schmerzen, dann nachlässt, dann erhöht, von Wetter der gemeinsamen schwillt vor allem in Zeiten von starken Veränderungen.

Andere Symptome dieser Krankheit sind Zartheit des Gelenkes, Knieverformung, die zu Bewegungseinschränkung führt, Steifheit in den Morgenstunden.

Behandlung kombiniert physiotherapeutische und pharmakologische Methoden, letztere ist der Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten, Kraftübungen und Aerobic sind sehr nützlich.

Kniescheibe Knock

Kniescheibe ist eine chronische Krankheit, die durch einen gestörten Metabolismus verursacht wird. Klinik: Rötung der betroffenen Stelle, Schwellung, starke Schmerzen im Knie, die plötzlich auftritt. Die Gelenkschmerzen dauern im Durchschnitt eine Woche und klingen ab, nach zwei Wochen Unbehagen.

Charakteristisch ist die Bildung von Knötchen in verschiedenen Größen( tophi - Region Harnsäurekonzentrationen), die in weichen periartikuläre Gewebe lokalisieren.

tendonitis des Knies

tendonitis des Knies oder Kniesehnenentzündung - eine Krankheit, die durch eine Entzündung der Gelenke oder Sehnen begleitet wird, die von außen Ursache starke Schwellung und Rötung der Haut. Behandlung: Anästhesie, Entzündungen mit Hilfe von Präparaten der NSAID-Gruppe, sowie die Anwendung von Dehnübungen und Muskelstärkung.

Es sollte angemerkt werden, dass Schmerzen nicht immer zu Komplikationen im Knie führen, aber dies ist kein Grund, keine qualifizierte Hilfe von einem Arzt zu suchen. Denn der Schmerz, der eines Tages im Bereich des Kniegelenks auftrat, mag wieder auftreten, aber mit einer stärkeren Intensität.

Um das Knie von Schmerzen und Beschwerden zu befreien, müssen Sie zuerst die Entzündung und Schwellung, die sich normalerweise nach einer Verletzung bilden, entfernen. Die erste Hilfe in solchen Fällen sind einfache Maßnahmen, die Sie selbst treffen können, bevor Sie einen Arzt rufen:

  • Schutz des Kniegelenks durch Anlegen von Bandagen;
  • Ruhe und Ruhe des betroffenen Gelenks;
  • , das Eis auf das betroffene Gebiet aufträgt, das die Bildung eines Tumors verhindert( 15 Minuten alle 4 Stunden);
  • Kompressen, die Ansammlung von Flüssigkeit und Ödemen verhindern;
  • Position der erhöhten Beine, wenn möglich, die zusätzlich dazu beitragen, Schwellungen des Gelenks zu vermeiden.

Schmerz in jedem Bereich - es ist ein Signal, das Auftreten von negativen Erscheinungen in ihm. Das Kniegelenk - die Grundlage des menschlichen Muskel-Skelett-Systems und das Auftreten von Schmerzen in ihm - ein Zeichen für ernsthafte Verletzungen davon sollte mit dem medizinischen Fach zusammen entsorgt werden.

über andere Ursachen für Schmerzen im Knie, können Sie auf der Website finden „Osteoarthritis - nein“.

Artikel Quelle: http: //artrozamnet.ru/

Art und Weise: bei jedem Wetter um gesund zu bleiben, ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken! Achten Sie auf die neue Anlage zur Förderung der Gesundheit - Tropfen für Immunität „Immunität“, die für 2 Tage der Zeichen der Grippe und akuter respiratorischer Virusinfektionen entfernt und zum Schutz vor Infektion!

xn ---- 7sbbajqblkav2dgmktg.xn - p1ai

Gicht, Gichtarthritis: Symptome und Behandlung von Gicht

, Gichtarthritis oder - eine Krankheit, bei der der Körper in Gelenken und abgelagertes Salz ist eine StoffwechselstörungHarnsäure. Es ist sehr unangenehm, kann aber leicht Krankheit behandelt werden.

tritt Gicht relativ selten. Obwohl das Wort "Gicht" ich fast jeden Tag höre. Zum Beispiel, die meisten Omas „Gicht“ Arthritis der großen Zehe genannt. Normalerweise sagen sie: "Mein Bein ist Gicht geworden."

In der Tat, Gicht, obwohl sie alle die gleichen großen Zehen betroffen sind, in der Regel die Menge Männer. Bei Frauen, Gicht( eine echte, wahre Gicht) trifft weniger mehrmals.

Vergangenheit, was vor etwa 100 Jahren Gicht allgemein als ausschließlich männliche Krankheit. Aber heute, aufgrund der Tatsache, dass Frauen besser essen, essen mehr Fleisch und Wurst, Gicht, begannen sie öfter zu treffen als zum Beispiel vor einem Jahrhundert.

Darüber hinaus Gicht bei Frauen begann häufiger zu treffen aufgrund der Verwendung bestimmter Medikamente in erster Linie - Medikamente für Bluthochdruck. Einige Medikamente Bluthochdruck während der langfristigen Nutzung zu reduzieren, um die Erhöhung der Konzentration von Harnsäure im Körper führt. Aber nach wie vor Gicht bei Männern manifestiert sich viel schärfer und „aggressive“, da die Konzentration von Harnsäure merklichen Einfluss männlichen Sexualhormone.

Im Folgenden werde ich Ihnen sagen, über die Symptome , Symptome und Behandlung von Gicht , sowie, was Sie brauchen in dieser Krankheit auf die Diät zu halten. Die Symptome der Gicht

«Classic» Gout bezieht sich auf eine Gruppe von Arthritis. Es tritt bei Menschen mit einer genetischen Veranlagung für die Krankheit. Und ein potenzieller Patient darf nicht einmal seine Vererbung ahnen.

Zum Beispiel, wenn die Eltern oder Verwandte der Führung eines gesunder Lebensstil, missbrauchen Alkohol nicht und richtig essen, um die Krankheit sie nicht auftreten können, und es wird in einer latenten, versteckten Form sein ganzes Leben lang sein. Und unsere potentielle Patienten mit einer Prädisposition für die Krankheit auslösen bei der Krankheit nur dann, wenn es nicht ein gesundes führt( in Bezug auf der Neigung zur Gicht) Lebensstil.

So ein typischer gouty - ist oft( aber nicht immer) ein voller Mann, missbrauchen oder Alkohol, oder so genannten „Purin Lebensmittel“: Fleisch, Suppen, Fleisch, Fisch und salzige Speisen, Innereien( Leber, Nieren), Bohnen, Bohnen, Schokolade, Traubenwein. Wenn

aufgeführten Produkte tritt auf Missbrauch im Blut erhöhte Produktion von Harnsäure, die, wiederum, ein schlecht lösliches Salz von Natrium-Urat bilden. Wenn die Konzentration der Harnsäure im Blut erreicht einen Maximalpegel, ein Salz davon in Form von Mikrokristallen in der Gelenkhöhle abgeschieden, da eine Art „Depot“ bildet. Das Vorhandensein von Mikrokristallen

Natriumurat in der Gelenkhöhle ist eine der Hauptreizstoff zu ihm. Dennoch können die Kristalle für eine lange Zeit in Gelenkbeschwerden zu sein - solange jede Provokation( körperliche Überlastung, Stress, längeres Fasten, oder umgekehrt, zu viel „Purin Lebensmittel und Alkohol) keine akute Gicht Angriff provozieren, das heißt,ein Gichtanfall. Dass regelmäßige akute Gichtanfälle - das Hauptsymptom dieser Krankheit.

Symptome der Gicht

erster Angriff von Gichtarthritis ist fast immer kurzfristig. Angriff beginnt in der Regel plötzlich, oft in der Nacht. Entflammt in den meisten Fällen das Gelenk der großen Zehe( manchmal ein, manchmal beides).des Handgelenks - Seltener großen Zehen an Händen, Knie, Knöchel, Ellenbogen, Fersensehne und sehr selten entzündet.

Schmerz ist so, dass, nach den Geschichten meiner Patienten wollen von ihm buchstäblich „die Wände klettern“.Die betroffene Gelenk schwillt an, wird rot, die Haut über wird es leuchtend rot oder Purpur und heiß zum Anfassen. Selbst eine leichte Berührung an der Entzündung der Gelenke oder die geringste Bewegung in ihm unerträgliche Schmerzen verursachen.3-4 Tage der Patient leidet, wenn ein Angriff stattfindet, als ob nichts geschehen wäre.

jedoch nach einer gewissen Zeit der Schmerz so schnell wiederholt. Und wenn zu Beginn der Krankheit Intervalle zwischen den Anfällen lange genug, von eins bis acht Monate, und die Angriffe selbst sind kurz, mit der Zeit ändert sich alles. Anfälle lang werden und die Intervalle zwischen ihnen - kürzer.

Schließlich kommt ein Punkt, wenn die Schmerzen in den Gelenken konstant wird, und die Intervalle zwischen den Anfällen sind praktisch nicht vorhanden. Dieser Zustand wird als „gouty Status“ oder chronische Gicht-Arthritis genannt. Bei der chronischen Arthritis urica tritt Knorpelzerstörung von Gelenkknorpel und Knochen benachbart dem Gelenk sind spezielle Defekte gebildet - „Schläge“, die einen Hohlraum mit Mikrokristallen von Natriumurat gefüllt bilden.

Des Weiteren werden die Kristalle von Natrium-Urat können sogar unter der Haut bilden weißliche feste Knötchen mit pastösen Masse gefüllt verzögert. Solche Knoten tophi genannt, und oft sind sie an den Ohren oder um die Gelenke angeordnet. Manchmal TOPHI und brechen durch das gebildete Fistel zugeordnet Harnsäure-Kristalle. Zum Glück, in der Regel ein paar Tage nach der Pause innerhalb tophi Wunde heilt ohne Folgen. Zusätzlich zu diesen Problemen

Gicht, besonders vernachlässigte, fast immer durch die Ablagerung von Urat in den Nieren einher, die zu urolithiasis führt, und manchmal an die Nieren Entzündung( Pyelonephritis).

wichtig zu wissen! weibliche Version von Gicht tritt in der Regel viel weicher. Frauen sehr selten akute Gichtanfälle, viel weniger Form tophi und Knochenmeißel. Am häufigsten manifestiert Frauen Gicht selbst verschwommen chronische Schmerzen im Knie oder Knöchel. Und raten Sie mal, was es ist nicht Arthritis, erfahrener Arzt kann nur starke Schwellung des entzündeten Gelenk, untypisch für Arthrose.

Diagnose der Gicht

deuten auf das Vorhandensein eines Patienten Gichtarthritis( in den klassischen Fällen ist es ziemlich einfach), kompetent Rheumatologe Arthrologie oder verweisen den Patienten Röntgenstrahlen von Händen und Füßen sowie auf Blutchemie.

Beim Laufen Gicht der Arzt leicht auf Röntgenaufnahmen der Hände und Füße erkennen kann charakteristische gouty „Schläge“ in gelenknahen Knochen sind. Ein Bluttest wird zeigen, Harnsäurespiegel erhöhen. Wenn solche eine Erhöhung eindeutig mit der Anwesenheit von „Punch“ in den Knochen und typische arthritischen Symptomen ausgedrückt und kombiniert, wird die Diagnose als gültig angesehen, und dann brauchen wir nur die richtige Behandlung zu finden.

Problem ist jedoch, dass, wenn Sie die Analyse von Harnsäure im Moment des Angriffs zu tun( und in der Regel zu diesem Zeitpunkt des Patienten und fragen Sie Ihren Arzt), kann eine solche Analyse keine Anomalien beheben. Das heißt, im Augenblick des Angriffs kann Harnsäure im Blut normal sein( tatsächlich zum Zeitpunkt des Angriffs der maximale Betrag von Harnsäure in das entzündete Gelenk geht).

Es ist daher notwendig, die Harnsäurespiegel im Blut mehrmals zu messen, den interiktalen Zeitraum einschließlich. Aber hier auf diese bei Patienten mit Gicht haben oft nicht die Geduld. Sobald ein Angriff von „coming out“, oft sie wieder vollständig über ihre Gesundheit aufhören zu denken.

Zwischenzeit ohne richtige Diagnose und eine angemessene Behandlung ohne Gicht zu sehr unerwünschten Folgen führen kann, nicht nur für die Gelenke, sondern auch auf die Nieren.

Fortsetzung des Themas möchte ich festzustellen, dass trotz der häufigen Erwähnung des Begriffs „Gicht“ in der Literatur und in Gesprächen, in der Tat, es stellt sich heraus, dass die richtige Diagnose der Gicht-Patienten sind nicht immer gegeben und oft sehr spät. Manchmal mit monströsen Diagnosefehler konfrontiert.

Zum Beispiel einer meiner Patienten zum Zeitpunkt des Angriffs gelang es Chirurgen zu diagnostizieren „Gangrän der großen Zehe,“ und ein wunder Gicht Finger amputiert werden. Buchstäblich in 3 Wochen hatte er einen großen Daumen am anderen Bein, und der Patient würde ihn auch amputieren! Glücklicherweise vermutete der Mann, dass es diesmal nötig sein würde, einen anderen Arzt zu konsultieren, und wandte sich an mich um Hilfe. Bei der Untersuchung wurde sofort klar, dass der Patient keine Gangrän, sondern eine klassische Gicht hatte. Ich verordnete dem Patienten eine Colpicine, und der Angriff wurde buchstäblich an einem Tag beseitigt! Von dem imaginären Wundbrand war am nächsten Tag keine Spur mehr übrig.

pro Patient für sieben Jahre mehr wurden bei Arthrose behandelt, trotz der Tatsache, dass seine Gelenke entzündet sind Angriffe, die wiederum etwa einmal im Monat, und nie ist die Entzündung nicht gehalten länger als 5-7 Tage. Das Überraschendste in dieser Geschichte war, dass der Patient in zahlreichen Blutproben aus einer Vene, Harnsäure gerade außerhalb des Maßstabs genommen wurde. Sie war mehr als 2 Mal über der Norm! Aber die Ärzte haben es immer wieder geschafft, darauf zu achten. Und sie fuhren fort, ihre Linie zu biegen. Bei einem der Anfälle konnte ein Mann sogar sein Knie operieren und einen völlig gesunden Meniskus entfernen. Aber die Operation brachte dem Patienten natürlich keine Erleichterung. Das Knie entzündete sich periodisch zusammen mit anderen Gelenken.

Erst nach Mann hat mich zu sehen, und vor mir einen Stapel von Tests gelegt, die eindeutig die ständige Verbesserung der Harnsäurespiegel gelesen werden konnten, wurde der Patient schließlich durch eine angemessene Behandlung der Gicht angepasst. Und schon einen Monat nach dem Beginn der Behandlung begannen Gichtanfälle, zum ersten Mal in allen vergangenen Jahren, zu nichts zu kommen. Und dann überhaupt gestoppt.

Behandlung von Gicht

die Krankheit diagnostizieren, sage ich in der Regel ohne Ironie: „Glückwunsch, Sie Gicht haben.“Ich spinne wirklich nicht, wegen aller möglichen Diagnosen ist diese eine der günstigsten. Gicht ist sehr leicht zu behandeln und stellt für einen kompetenten Facharzt keine besondere Schwierigkeit dar.

Obwohl hier, wie so oft, ein "Löffel Teer in einem Fass Honig" ist. Ja, Gicht sehr gut behandelt, aber viele Patienten mit Gicht nicht wollen, um die Bedingungen zu akzeptieren, die für die Wiederherstellung erforderlich sind - als „Bedingungen“ ist eine Ablehnung des Lebensmittels( und Alkohol), die eine Stoffwechselstörung verursacht. Und wenn ich den Patienten sage, dass sie die Krankheit loswerden müssen, muss ich meine Lieblingsspeisen und Alkohol aufgeben, die ich oft einfach nicht hören will. Denn jedes Mal, wenn ich geduldig erklären muss, dass es keine Diät gibt, kann es keine Genesung geben - egal, welche "steilen" Drogen nicht verwendet werden. Eine andere Sache ist, dass in vielen Fällen die Diät eine vorübergehende Maßnahme ist, und wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, können nach einem Jahr oder zwei strenge Beschränkungen aufgehoben werden.

Medikamentöse Therapie Gichtarthritis besteht aus zwei Komponenten: Behandlung eines akuten Anfalls und Therapie der eigentlichen Gicht.

Zur Linderung von akuten Gichtanfällen erfolgreich verwendet, um nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente( Voltaren, Ibuprofen, Movalis, nimulid et al.), Oder ein speziellen kurzwirksamen Medikament antipodagrichesky - Colchicin. Lokal auf dem betroffenen Gelenk können Sie eine Wodka-Kompresse setzen.

Die Vorbereitungen zur Beendigung eines akuten Angriffs dauern nicht lange, mit einem kurzen drei- bis siebentägigen Kurs. Eine direkt zur Therapie von Gicht, in Abwesenheit von Gegenanzeigen, über mehrere Monate oder Jahre ein Medikament, das die Bildung von Harnsäure im Körper reduziert - purinol aka Allopurinol .

Die Einhaltung der Diät und die Verwendung von Purinol( Allopurinol) führt zur Normalisierung der Patienten während des ersten Monats der Therapie. Obwohl in der ersten Woche vor dem Hintergrund der Therapie mit Purinol oder Allopurinol sogar eine Verschlimmerung der Erkrankung auftreten kann. Aber dann werden die Angriffe schwächer und kommen immer seltener vor und hören schließlich überhaupt auf.

Und nach ungefähr einem Jahr, mit dem Wohlergehen meiner Gemeinde, erlaube ich etwas Nachsicht in seinem Regime. Ich frage den Patienten, was er abbrechen möchte - eine Diät oder Einnahme von Medikamenten, weil wir uns auf etwas anderes beschränken können. Wenn der Patient bereits an eine Diät gewöhnt ist, dann hat es keinen Sinn, sie zu brechen. In diesem Fall ist es besser, die eingenommene Medikamentendosis zu reduzieren oder ganz abzuschaffen.

Wenn der Patient mit Schwierigkeiten die Einschränkungen bei der Ernährung aushält, können Sie die Diät abbrechen, aber weiterhin Medikamente einnehmen. Allerdings, Drogen zu verwenden seit mehreren Jahren haben -, dass in der Regel keine große Sache, weil purinol( Allopurinol) selten Nebenwirkungen verursacht und im Allgemeinen gut vertragen.

Artikel von Dr. Evdokimenko © für das Buch "Arthritis", veröffentlicht im Jahr 2004.Herausgegeben in 2011. Alle Rechte vorbehalten.

WEITERLESEN:

Artikel Dr. Evdokimenko

Alle Materialien sind urheberrechtlich geschützt, geistiges Eigentum Evdokimenko PV sein dürfen Kopien von Materialien auf der Website für nicht-kommerzielle Nutzung ausschließlich angezeigt machen. Diese Berechtigung wird mit folgenden Einschränkungen gewährt: 1) Sie müssen zeigen, dass diese Materialien mit Ihnen Evdokimenko Website PV genommen werden, 2) Sie werden nicht, diese Materialien verändern und halten sie alle Hinweise auf den Autor enthalten.3) wenn Sie diese Materialien ins Internet stellen, ist ein Hyperlink zur Website evdokimenko.ru erforderlich. Für die kommerzielle Nutzung dieser Materialien wenden Sie sich bitte an Evdokimenko P.V.auf den Kontakttelefonnummern, die auf der Site angezeigt werden.

Evdokimenko.ru

Gichtarthritis: Symptome, foto, Volksmedizin Behandlung und Ernährung Behandlung

  • Volk Wege

Prozess, der in Knochen in Ablagerung von Harnsäure-Salzen, Gelenke, Sehnen und anderen Komponenten des Körpers wird Gichtarthritis genannt. Die Krankheit tritt normalerweise wegen des unpassenden Metabolismus auf. Es wird von einer Niederlage von Geweben und Organen, Angriffen von akuten, meist nächtlichen schmerzhaften Empfindungen begleitet. In fortgeschrittenen Fällen tritt eine Verformung des betroffenen Bereichs auf.

WICHTIG!Ein neues Mittel zur Wiederherstellung der Gelenke bei 99% der Probanden. Der Schmerz geht 100% weg! Lesen Sie hier mehr - & gt;

Bei Gichtarthritis akkumulieren überschüssige Harnsäure und Purinverbindungen im Blut. In die Sehnen, Gelenke, Nieren verschoben, erhalten sie die Form von Kristallen - Urat. Oft mit Gichtarthritis gebildet werden und kleine Knötchen, üblicherweise einen Durchmesser von 1 cm. Die Namen werden aus Harnsäuresalzen und Kapseln aus Bindegewebe - Tofus - genannt.

Die häufigste Manifestation der Gichtarthritis ist die Gelenkschädigung der großen Zehen oder Hände. Selten erstreckt sich die Krankheit auf die Schulter- und Hüftbereiche. Manchmal wird Gichtarthritis des Knöchels, des Knies oder des Ulnarknorpels diagnostiziert.

Ursachen von Gichtarthrose

Bis jetzt sind die Faktoren, die zur Bildung von Gicht beitragen, noch nicht vollständig untersucht worden. Wissenschaftler haben jedoch eindeutig festgestellt, dass erbliche Faktoren in vielen Fällen zur Entwicklung von Arthritis führen und sich hauptsächlich bei Männern manifestieren.

Es ist erwiesen, dass die Krankheit eng mit einer Stoffwechselstörung im Körper verbunden ist. Daher verschlimmert die Verwendung von überschüssigem Fleisch bei einer Person den Verlauf der Krankheit. Prädisponierende Faktoren der Gichtarthrose sind:

  • belastet;
  • Übergewicht, sitzende Lebensweise;
  • Einnahme bestimmter Medikamente;
  • systematisches Überessen;
  • Unterkühlung.

Wenn eine Person einige Krankheiten hat, kann Gicht-Arthritis eine sekundäre Natur haben. Mögliche Entwicklung der Krankheit bei Patienten, die sich einer chemotherapeutischen Behandlung unterziehen mussten, um bösartige Neoplasien zu zerstören. Unter solchen Umständen führt der massive Zellzerfall zu Stoffwechselstörungen, die wiederum zu Gichtarthritis führen.

Symptome und Perioden der Krankheit

Gicht wird von zwei Systemen beeinflusst - Harn- und Muskel-Skelett-Erkrankungen. Im Anfangsstadium der Erkrankung kann der Schmerz unregelmäßig gestört sein und sich alle 2-3 Monate manifestieren. Der betroffene Bereich schwillt an, die Haut wird karmesinrot. Nach dem ersten Angriff verschwinden die Symptome normalerweise innerhalb von 4 Tagen, aber die Gewebezerstörung geht weiter. Mit der Zeit intensiviert sich der Schmerz, und die Pausen zwischen den Attacken werden reduziert.

Mit der Entwicklung von Gichtarthritis nimmt die Ansammlung von Harnsäure in den Nieren ständig zu. Die Massenakkumulation dieser Kristalle führt zur Entwicklung von Nierenversagen und Urolithiasis.

Die erste Periode der Krankheit

Akute Gichtarthritis wird für mehrere Jahre ohne Manifestation von offensichtlichen Anzeichen erhöhter Harnsäure im Blut gebildet. Beschwerden in Form von Schmerzen können in der Nacht oder am frühen Morgen unmittelbar nach dem Aufstehen aus dem Bett gestört werden.

Die Krankheit ist durch schnelles Wachstum extrem intensiver unangenehmer Empfindungen gekennzeichnet. Es gibt Schwellungen des Gelenks und Rötung der Haut, Fieber.

Wenn Arthritis beginnt, variiert die Dauer der Attacken eines schmerzhaften Syndroms in leichten Fällen von 1 Tag bis 7-10 Tage. Ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheitsperiode ist die vollständige spontane Genesung einer Person. In den Intervallen zwischen den Anfällen fehlen die Symptome bis zur Entstehung der chronischen Gichtarthritis vollständig.

Der zweite Krankheitsabschnitt

Im nächsten Stadium der Progression des Gelenkschadens beginnen die Intervalle zwischen den Attacken stark zu variieren. Manchmal werden Anzeichen der Krankheit in einem Jahr und manchmal in zehn Jahren gefunden. In jedem Fall werden Anfälle schwerer und sind mit ausgeprägten systemischen Manifestationen verbunden. Pathologie beginnt, andere Knorpel, angrenzende Gewebe und eine artikuläre Tasche zu beeinflussen.

Progressive, Gicht-Arthritis-Symptome manifestieren eine wandernde Natur. Menschen fühlen Schüttelfrost, Fieber, Schwäche im Körper, allgemeines Unwohlsein. Oft beobachtet man die Bildung von einzelnen schmerzlosen Tophi. In einigen Fällen, zum Beispiel, bei älteren Frauen, die spezielle Medikamente nehmen - Diuretika, tritt Tofusbildung vor der Entwicklung von Gichtarthritis auf.

Die dritte Phase von

Die ersten Symptome eines chronischen Krankheitsverlaufs sind ein Knirschen während der Bewegung und ein Gefühl der Steifigkeit des Knorpels, das nach einer Ruheperiode auftritt. In der Zukunft werden moderate Schmerzen während des Trainings beobachtet.

In der dritten Stufe erhöht sich die Steifigkeit und wird dauerhaft. Die Verformung des betroffenen Gelenks wird deutlich. Die Perioden der Remission der Krankheit werden ganz unbedeutend - von einem Jahr oder weniger.

Chronische Gicht wird durch das Auftreten solcher Zeichen begleitet:

  • viel Tofus;
  • Nierenschaden;
  • Urolithiasis.

In der dritten Phase werden Tofusse an den Händen, Füßen, Ellenbogen, Knien, manchmal an den Ohrmuscheln gebildet. Bei älteren Frauen können sie sich im Bereich der Heberden-Knötchen befinden. In einigen Fällen gibt es Geschwüre der Haut über Tofus. Von diesen kann der Inhalt spontan als eine weiß pastenähnliche Masse isoliert werden. Visualisieren Sie Gichty Arthritis Fotos mit Tofus Bilder werden ohne Fehler helfen.

Traditionelle Methoden der Behandlung von Gichtarthritis

Die Therapie der Gichtarthritis ist ein komplexer und multi-struktureller Prozess, bei dem der Einsatz von Medikamenten nicht ausreicht. Für eine nachhaltige und schnelle Wiederherstellung sind Hilfsmethoden erforderlich.

Dies ist UV-Bestrahlung von Knorpel, therapeutische Übung und sanfte Massage, Reflexzonenmassage. Mit der Kombination dieser Methoden wird es keinen Rückfall geben, wenn Sie auf die Diät achten.

Wie Arthritis richtig zu behandeln ist, weiß ein erfahrener Spezialist. Er kann den Patienten sofort vor der Einnahme von Aspirin und anderen Salicylaten warnen. Solche Medikamente verzögern Harnsäure im Körper und reduzieren die Wirksamkeit von Antidiagnostika.

Medizinische Behandlung

In der Medizin wird die Gichtarthritis-Therapie gewöhnlich in Form von drei Stadien durchgeführt: Entzündungshemmung, Verringerung der Konzentration von Harnsäure und Aufrechterhaltung einer Remission mit Diät. Effektive Entfernung von Schmerzen und Entzündungen hilft bei der Verwendung eines speziellen Medikaments Colchicin. Es wird empfohlen, es parallel zur Behandlung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln zu verwenden.

Colchicine wird in wenigen Tagen perfekt mit Gicht-Arthritis-Attacken fertig. Es ist jedoch ziemlich toxisch, was eine Kurzzeittherapie und eine ständige Überwachung des Arztes erfordert. Es kann nur ein Spezialist zugeordnet werden und benötigt nicht-steroidale Schmerzmittel: Naproxen( sanaproks, Aleve, nalgezin forte), Indometacin( indobene, indotard, Indometacin, indotsid) und andere.

Wenn die Behandlung eines akuten Gichtanfalles mit Colchicin oder NSAIDs nicht zum gewünschten Ergebnis führt, werden hormonelle Medikamente verschrieben. Glukokortikoidhormone kann der Arzt in Form von Einzelinjektionen oder kurzen Kursen verwenden. Unter den Medikamenten in dieser Kategorie sind Betamethason und Methylprednisolon besonders beliebt. Sie werden wahrscheinlich die Hauptsymptome der Krankheit entfernen.

Um direkt Gicht Arthritis zu besiegen, Medikamente verschreiben, um die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen. Reduzieren Sie Harnsäurespiegel die folgenden drei Kategorien von Medikamenten zu helfen:

  • uricolytic - Medikamente, die Urat brechen( urikozim, magurlit, blemaren, Ural);
  • uricosuric - Drogen, die die Ausscheidung von Harnsäure erhöhen( Probenecid Grufibrate, Nofibal, Allomaron);
  • urikodepressivnye - Medikamente, die Produktion von Harnsäure reduzieren( Allopurinol, Allopurinol-EGIS, allupol, purinol etc.).

Diättherapie

Im Vergleich zu anderen rheumatischen Erkrankungen ist die Ernährung bei Gichtarthritis viel wichtiger. Es beinhaltet die Reduzierung des Verzehrs von kalorienreichen Lebensmitteln. Es wird empfohlen, die Aufnahme von tierischen Fetten und speziellen Nährstoffen - exogenen Purinen - zu reduzieren.Äußerst vorsichtig verwenden Sie alkoholische Getränke, einschließlich Bier und Rotwein.

besser vollständig aus der Ernährung von gouty Leber, fettem Fleisch, Niere, Fleischbrühe, geräucherte Heringe, Sprotten der Arthritis Patienten zu beseitigen. Aus pflanzlicher Nahrung sind Erbsen, Linsen, Bohnen, Spinat, Blumenkohl unerwünscht. Eine kleine Portion Fleisch in gekochter Form ist bis zu 2-3 Mal pro Woche erlaubt. Effektiv Niederlage Gicht Arthritis Diät wird nur in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten helfen. Die Behandlung

Volk Wege

Wenn ein Patient Gichtarthritis diagnostiziert - folk Therapie sredstvamipomozhet signifikant reduziert Krankheitssymptome. Heutzutage haben Rezepte von Kompressen, Kräuterbädern und Infusionen Popularität gewonnen. Einige Patienten werden mit Aktivkohle oder Jod behandelt.

Andere verbrauchen 50 ml einer Rührmasse von 4 Zitronen und 3 Knoblauchzehen, die mit kochendem Wasser gefüllt und tagsüber infundiert werden. Die Behandlung

Gichtarthritis Volk sredstvamimozhet so durchgeführt, Infusionen mit:

  • 10 bitter Pfefferschoten, prokipevshego in 300 ml Flüssigkeit 10 Minuten geköchelt 5 Stunden infundiert. Als nächstes wird die Brühe filtriert und eine ähnliche Menge Honig wird hinzugefügt. Nehmen Sie zweimal täglich eine natürliche Medizin auf einen Teelöffel.
  • 20 g getrocknetes Stiefmütterchengras, gefüllt mit 200 ml Wasser und 15 Minuten in einem Wasserbad geschmort, bestehen ¾ Stunden. Dann wird die Brühe filtriert, ausgepreßt und mit kochendem Wasser verdünnt, um 200 ml medizinische Infusion zu bilden. Nehmen Sie dreimal täglich einen Esslöffel nach innen.
  • ein Esslöffel gehackter Schöllkraut, gefüllt mit 200 ml kochendem Wasser, wird an einem warmen Ort für etwa eine Stunde gehalten. Nehmen Sie nach dem Filtern 2 oder 3 Esslöffel der Gegenwart 3 mal am Tag. Verwenden Sie frisches Gras Schöllkraut wird auch empfohlen, um betroffene Stellen zu reiben, Bäder zu nehmen.

Menschen mit einer Diagnose von Gicht-Arthritis-Behandlung von Volksheilmitteln werden eine positive Wirkung haben, wenn sie in einer komplexen Weise durchgeführt werden. Die Therapie mit Volksmedizin ist sehr wirksam und zeigt relativ gute Ergebnisse. Die Hauptsache ist die Systematisierung von Medikamenten und natürlichen Rezepten. Beratung mit einem Arzt wird helfen, die Nebenwirkungen von Medikamenten zu berücksichtigen und die Dosierung streng zu beachten.

mirsustava.ru

Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenGichtGicht

Klassifizierung ICD10 gout Durch die Codierung ICD-System 10 bezieht sich auf Erkrankungen, Gicht Klasse 13 „Bewegungsapparates und Bindegewebe.“Sie werden als entzündliche Polyarthropathien kl...

Weiterlesen
Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenGichtGicht

Wie sie und entwickelt Gicht Kniegelenk Leiden Es deren Anwesenheit bei den meisten Menschen mit altersbedingten Veränderungen im Körper verbunden ist. Wir sprechen über eine Gicht des Kniegele...

Weiterlesen
Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenGichtGicht

Wie sie und entwickelt Gicht Kniegelenk Leiden Es deren Anwesenheit bei den meisten Menschen mit altersbedingten Veränderungen im Körper verbunden ist. Wir sprechen über eine Gicht des Kniegele...

Weiterlesen