Deformierende Arthrose des Hüftgelenks

Behandlung der deformierenden Coxarthrose des Hüftgelenks

Die Coxarthrose ist eine Erkrankung, die auch Arthrose des Hüftgelenks genannt wird. Symptome mit Hüftgelenksarthrose sind für einige Jahre langsam, von Zeit zu Zeit nur verstärkt. Nur bei anhaltenden starken Schmerzen konsultiert eine Person normalerweise einen Arzt um Hilfe. Meistens entwickelt sich die Krankheit zu dieser Zeit bereits so, dass sie beginnt, mit Komplikationen zu lecken. In dieser Hinsicht ist die Behandlung dieser Diagnose bereits kompliziert. Deshalb ist die Deformierung der Coxarthrose der Gelenke eine so gefährliche Krankheit - sie entwickelt sich langsam, manchmal unmerklich für eine Person und verursacht dadurch Komplikationen.

Deformierende Coxarthrose ist eine der häufigsten Erkrankungen bei anderen Arten von Osteoarthritis. Mit zunehmendem Alter nimmt das Risiko des Auftretens dieser Pathologie bei bestimmten Personen zu. Im Allgemeinen tritt diese Krankheit bei älteren Menschen auf, aber diese Krankheit betrifft Menschen, die übergewichtig sind, und solche, die einen sitzenden Lebensstil führen. Seltsam, wie es scheinen mag, kann dieses Symptom auch bei professionellen Athleten auftreten, wenn es zu Verletzungen einer bestimmten Art kommt. Dies hängt direkt damit zusammen, dass das Hüftgelenk am häufigsten besonderen Belastungen ausgesetzt ist.


Es gibt 2 Arten von Coxarthrosen des Hüftgelenks: einseitig und zweiseitig. Bilaterale deformierende Coxarthrose betrifft beide Gelenke gleichzeitig, aber dies ist äußerst selten. Wie bereits erwähnt, tritt die Krankheit sehr häufig auf, da das Hüftgelenk die größte Belastung darstellt. Daher sollten Maßnahmen zur Vorbeugung dieser Art von Arthrose beobachtet werden, nämlich eine mobile Lebensweise zu führen und weniger Gewicht auf das Gelenk auszuüben, dh weniger zu sitzen.

Was sind die Ursachen der Krankheit?

Ursachen der Krankheit

Ursachen von Coxarthrose des Hüftgelenks können völlig anders sein. Grundsätzlich liegt der Hauptgrund darin, dass der Patient einen bewegungsarmen Lebensstil führt. Um die weitere Entwicklung der Krankheit auszuschließen, ist es in diesem Fall notwendig, die Lebensweise grundlegend zu ändern. Darüber hinaus kann die ständige Belastung des Gelenks eine mögliche Ursache der Erkrankung sein. Sehr oft kann sich die Krankheit bei professionellen Sportlern entwickeln, da ihr hartes Training die Ursache sein kann. In seltenen Fällen kann die Krankheit erblich übertragen werden, aber diese Tatsache wurde nicht vollständig verstanden. So kann beispielsweise eine Person plötzlich eine Knie-Coksoarthrose oder Dysplasie des Hüftgelenks haben. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von anderen, weniger häufigen Ursachen der Krankheit:

  1. Perthes-Krankheit.
  2. Entzündung im Gelenk.
  3. Angeborene Dislokation der Hüfte.
  4. Hüftdysplasie( manchmal angeboren).
  5. Aseptische Nekrose des Femurkopfes.
  6. Gelenkverletzungen bekommen.
  7. Post-infektiöses oder posttraumatisches Syndrom.
  8. Idiopathische Entwicklung der Krankheit - die Krankheit für eine lange Zeit konnte nicht nachgewiesen werden.
  9. Plattfüße - in diesem Fall wird das Gelenk zusätzlich belastet.
  10. Biochemische Veränderungen, die im Knorpel auftreten, können den Stoffwechsel stören.
  11. Skoliose, Kyphose und andere Erkrankungen der Wirbelsäule.

Alle oben genannten Ursachen können zum Ausbruch der Krankheit beitragen. So wird jeder in der Lage sein, das Auftreten von Coxarthrose zu analysieren.

Symptome der Krankheit

Deformierende Coxarthrose kann sich in verschiedenen Formen manifestieren. Alle Symptome sind sehr ausgeprägt, so dass es nicht schwierig ist, die Krankheit in sich selbst zu bestimmen. Das ganze Problem ist, dass in den frühen Stadien des Schmerzes periodisch und nicht stark sein kann. In diesen Fällen achtet eine Person normalerweise nicht auf Veränderungen im Körper. Zurück zu den Symptomen der Krankheit fallen die ausgeprägtesten auf:

  1. Stitching.
  2. Schmerzempfindungen, die im Femurgelenk auftreten und sich ständig manifestieren. In späteren Stadien löst sich das Schmerzsyndrom nicht einmal während völliger Ruhe.
  3. Muskelatrophie - alle Bewegungen in der Nähe des Muskelgewebes sind extrem kompliziert.
  4. Die Bewegungen werden eingeschränkt.
  5. Im fortgeschrittenen Stadium wird das schmerzende Bein kürzer.
  6. Während des Gehens können charakteristische Knicke in den Gelenken auftreten.
  7. Es gibt Schmerzen in der Leiste, anhaltende Schmerzen in den Knien, dem Gelenk und Oberschenkel. Der Schmerz hört normalerweise nicht für eine Minute auf. Wenn Sie Schmerzmittel nehmen, ist es möglich, den Schmerz für eine Weile zu stoppen.

Mit einem Wort, das erste Symptom für den Verdacht der Krankheit ist schmerzende Gelenkschmerzen, die praktisch nicht aufhören. Alle Probleme sind, dass viele Menschen einfach die Tatsache von dauerhaften Schmerzen in der Hüfte ignorieren und suchen Sie nicht die Hilfe von einem erfahrenen Arzt. Darüber hinaus beginnen viele Menschen mit Hilfe von Volksmethoden eine Selbstmedikation, was bei dieser Krankheit äußerst riskant ist. Deshalb sollten Sie, wenn Sie die oben beschriebenen Symptome feststellen, sofort einen erfahrenen Arzt aufsuchen.

Entwicklungsgrade der Krankheit

Röntgen der Hüfte mit Coxarthrose

Insgesamt gibt es 3 Stadien in der Entwicklung der Krankheit in der Medizin:

  1. In diesem Stadium sind die Schmerzen uncharakteristisch und treten periodisch auf. Im Allgemeinen konzentriert sich der Schmerz nur im Hüftbereich. Es sollte beachtet werden, dass wenn der Schmerz im Oberschenkelbereich nach langem Training auftritt. Normalerweise, in diesem Stadium, wenn der Rest in Ruhe ist, geht der Schmerz weg. Dies ist die erste Diagnose von Coxarthrose. Wenn die Diagnose auf einem Röntgengerät durchgeführt wird, sollte das Bild klar zeigen, wie die ersten Veränderungen im Beckenbereich beginnen. Der Gelenkspalt beginnt sich schnell zu verengen, und die ersten Wucherungen an den Knochen und Knorpeln beginnen sich zu bilden. Der Hals der Hüfte ist jedoch unverändert.
  2. Schmerzen werden deutlicher und intensiver. Jetzt erstreckt sich ihre Lokalisation bereits auf den Leistenbereich und den Oberschenkel. Der Schmerz hört nicht einmal während eines Zustandes völliger Ruhe auf. Deformation des Kopfes des Schenkelhalses beginnt. Es kann beginnen, Volumen oder Verschiebung zu erhöhen. Diagnose von Coxarthrose auf dem Röntgengerät kann die Bildung von Zysten zeigen. Der Hals der Hüfte beginnt sich zu verdicken.
  3. Das dritte Stadium ist anhaltender starker Schmerz, der nicht einschlafen lässt. Erscheint Lahmheit, und um sich zu bewegen, bedarf es einer ständigen Unterstützung. Beginnen Sie zu verkümmern Gesäßmuskeln, Hüften, Knie und Bewegungen im Gelenk werden kompliziert. Dieses Stadium ist gefährlich, weil sich das Becken in eine Richtung bewegt, was zu einer Verkürzung eines Beines führt. Auf dem Röntgenbild können Knochenwucherungen klar beobachtet werden. Gleichzeitig verschwindet der Fugenspalt vollständig. In diesem Stadium helfen selbst die stärksten Medikamente nicht so effektiv, wie ihre Anwendung in früheren Stadien helfen könnte.

Coxarthrose: bestehende Behandlungen für

Es gibt mehrere verschiedene Arten der Behandlung für diese Krankheit:

Nicht-medikamentöse
  1. .Diese Methode ist eher eine vorbeugende Maßnahme, da sie die Aufrechterhaltung einer mobileren Lebensweise, die vollständige Entfernung von Lasten auf dem Beckenbereich, voraussetzt. Für den Fall, dass Sie eine lange Reise oder einen Spaziergang planen, seien Sie nicht faul oder schämen Sie sich, einen Stock mitzunehmen, um so viel wie möglich die Last aus dem Hüftgelenk zu entfernen. Außerdem ist es möglich, verschiedene Präparate eines breiten Spektrums zu verwenden, sie werden erlauben, schmerzhafte Empfindungen zu entfernen. Für eine effektivere Behandlung können Sie Vibrophone kaufen. Meistens sind dies spezielle vibrierende Matratzen, die die Entwicklung von Knorpel und Gelenken ermöglichen. Sie können sie direkt auf die Hauptmatratze auf dem Bett oder Sofa legen. Die Vitafon kann auch hier helfen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass das Bereinigen von Lasten auf den Beckenbereich nichts nützliches bringt, so dass Sie nach dem sogenannten "goldenen Mittel" suchen müssen.
  2. Heilmethoden. Bis heute gibt es verschiedene Methoden, die die Krankheit in den Stadien 1 und 2 heilen können: Alflutop, Vitafon-Apparat. Alflutop besteht aus marinen Mikroorganismen, deren Kombination die Wiederherstellung von Knorpelgewebe stimuliert. Alflutop ist jedoch bei Schwangeren, Stillenden, Kindern und Jugendlichen mit einem ungeformten Organismus kontraindiziert. Das Vitalophon ist ein Gerät, das aufgrund seiner Wirkung den Mangel an Mikrovibration in den Geweben des Körpers kompensiert.
  3. wird weh tun, nicht eine besondere physikalische Therapie zu tun, was in seiner stabilen Leistung sehr effektiv ist. Zum Beispiel die Übungen, die Dr. Bubnovsky entwickelt hat. Laut Rezensionen behandelt Bubnovsky Coxarthrose recht effektiv. Das medizinische Zentrum des Arztes befindet sich in Mytischtschi.

Alflutop Vitafon und helfen, den Krankheitsprozess zu stoppen und die Bildung von Knötchen zu stoppen. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass diese Medikamente nur in den Anfangsstadien der Krankheit wirksam sind.

Vitaafon bei der Behandlung von Coxarthrose

Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten von Medikamenten, die im Kampf gegen die Coxarthrose helfen:

  1. Muskelrelaxanzien - Medikamente, die die Muskeln Knie und Hüften entspannen. Darüber hinaus verbessern Sie die Durchblutung im Gelenk und reduzieren so das Schmerzsyndrom.
  2. Vasodilatatoren - dazu gehören Medikamente wie Cinnarizin und trental. Sie verbessern die Durchblutung und erhöhen die Regenerationsfunktion des Knorpels.
  3. chondroprotectors - diese Medikamente helfen, die regenerative Funktion der Gelenke wiederherzustellen und dadurch das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Dazu gehören Alflutop. Eine ähnliche Aktion bietet auch das Vitafon-Gerät. Es sollte beachtet werden, dass die Vitafon in den meisten Ländern des ehemaligen postsowjetischen Raumes empfohlen wird. Es ist unmöglich, nicht zu erwähnen, dass das Präparat Alflutop seine regenerativen Funktionen sogar nach seiner Aufhebung vom Arzt fortsetzt. Dieser Umstand muss berücksichtigt werden.
  4. Lokaltherapie - medizinische Salben, deren tatsächliche Verwendung bei starken Schmerzen oder Massagen.
  5. Analgetika: Paracetamol, Indometacin und Diclofenac. Sie reduzieren Gelenkschmerzen und erleichtern den Schlaf.

Somit sind alle der oben kann der Schluss gezogen werden, dass die Coxarthrose eine sehr ernste Erkrankung, für die eine Behandlung mit größter Grad an Verantwortung angegangen werden müssen.

artrozmed.ru

Wie gefährlich eine bilaterale Coxarthrose Hüfte

Arthrose des Hüftgelenks Deformierende wird unter einem anderen Namen bekannt - Coxarthrose. Diese Krankheit ist durch eine Deformation der Knochen und der Gelenkflächen gekennzeichnet, begleitet von der Entwicklung von pathologischem Wachstum auf der Oberfläche des Knochengewebes und der Einschränkung der motorischen Aktivität. Es kommt oft vor, dass die Coxarthrose nicht in einem, sondern in zwei Gelenken beginnt, dann wird die Erkrankung als bilaterale Coxarthrose bezeichnet. In den letzten Jahren wird immer die Krankheit häufiger. In der Regel betrifft es Menschen nach 40 Jahren, Frauen und Männer unterliegen es in etwa gleich, jedoch laut Statistik ist bei Frauen die Krankheit schwerer. Deshalb ist es notwendig zu wissen, was die Symptome der Coxarthrose ist, wie es sich entwickelt und wie sie behandeln es notwendig ist.

Gründe koksartroza

In Fällen von bilateraler Coxarthrose betrifft die Krankheit in der Regel ein Gelenk, erst nach einer Weile geht es zu einem anderen. Die Ursachen der Coxarthrose können unterschiedlich sein - vom Lebensstil bis zur Vererbung. Genetisch wird diese Krankheit nicht übertragen, aber die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass sie Stoffwechselerkrankungen verursachen kann, die durch Erbschaft passiert sind.

Ursachen der Coxarthrose

Sehr oft ist die Krankheit eine Folge von Überlastung der Gelenke. Gefährdet sind Sportler, Menschen mit großer körperlicher Aktivität und einem sehr aktiven Regime des Tages, und diejenigen, die übergewichtig sind.

Aber eine sitzende, sitzende Lebensweise kann eine Koxarthrose verursachen. Sie müssen also mit der Behandlung beginnen und in körperliche Aktivität eintreten, da sonst die Krankheit wieder auftritt. Die Ursache für degenerative Veränderungen in Knorpel und Gelenke können Diabetes, Arthritis, Osteoporose, unterentwickelte Artikulation sein. Bei jungen Menschen ist die Ursache der Coxarthrose in der Regel Verletzungen und Prellungen der Gelenke oder angeborene Luxation der Hüfte.

Der wichtigste Faktor, der in unseren Tagen eine Hüftgelenksarthrose verursacht, ist jedoch ein stressiger Zustand. Die Sache ist, dass bei starken Störungen und längeren Erfahrungen im Körper Hormone der Corticosteroid-Gruppe sekretiert werden. Sie wirken sich negativ auf die Produktion von Hyaluronsäure aus, was wiederum zu einer Mangelschmierung der Gelenke, der Trocknung des Knorpels und zu Veränderungen der Gelenkstruktur führt. Darüber hinaus verschlechtern Stresshormone die Blutversorgung verschiedener Gewebe. Da die Gewebe der Knorpel, Knochen und Gelenke nicht die notwendige Nahrung erhalten, gibt es eine dystrophische Symptomatik. Und wenn belastende Belastungen mit erhöhter körperlicher Aktivität oder Trauma einhergehen, verschlimmert dies die Arthrose des Hüftgelenks zusätzlich.

Diagnose der Coxarthrose verursacht keine Schwierigkeiten, es ist genug, nur rechtzeitig ins Krankenhaus zu gehen.

Symptome der Coxarthrose

Beckenschmerzen

Es gibt drei Hauptstadien der Entwicklung von Coxarthrose des Hüftgelenks. Jedes Stadium hat seine eigene Symptomatik:

  1. Im ersten Krankheitsstadium treten kleinere Schmerzen in der Beckenregion auf. Sie entstehen erst nach körperlichen Übungen, Heben von Gewichten, Lasten oder einem langen Spaziergang. Der Schmerz tritt bei körperlicher Aktivität oder am Ende des Tages auf und hört auf, wenn Sie sich ausruhen. Manchmal können Schmerzen mit Coxarthrose nicht im Beckenbereich auftreten, sondern im Bereich der Kniegelenke oder Oberschenkel, aber das passiert eher selten. Wenn die ersten Anzeichen von Schmerzen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, der die Krankheit mit Hilfe einer Röntgenaufnahme erkennen kann. Wenn die Coxarthrose des Hüftgelenks nicht behandelt wird, wird die Krankheit in die nächste Phase übergehen.
  2. Die zweite Phase zeichnet sich durch stärkere Schmerzempfindungen aus. Sie treten nicht nur im Beckenbereich auf, es können Schmerzen am Oberschenkel, der Leistengegend, dem Ort, an dem sich das Kniegelenk befindet, auftreten. Schmerzhafte Symptome verursachen bereits viel weniger komplexe Bewegungen, ganz einfache Handlungen: Heben aus einer sitzenden Position, Körperdrehungen, schnelle Bewegung. Wenn dieses Stadium der Coxarthrose der Hüfte auftritt, werden die Muskeln gestrafft und angespannt, oft nicht verschwinden, auch wenn die Person schläft. In dieser Hinsicht kann der Patient nachts mit Schmerzen aufwachen. Das zweite Stadium der Entwicklung der Coxarthrose kann von leichter Lahmheit begleitet sein, die beim Gehen in Entfernungen von mehr als 1 km auftritt und die Bewegung um 20 ° einschränkt.
  3. Coxarthrose des dritten Stadiums wird von sehr starken und scharfen Schmerzen begleitet. Schmerzempfindungen in den Hüft- und Kniegelenken sind dauerhaft, und wenn Sie versuchen zu gehen, werden sie sogar stärker. Im dritten Stadium funktioniert das Gelenk nicht richtig und die Dystrophie der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur führt dazu, dass der Patient nicht einmal ohne den Stock stehen kann, geschweige denn normal laufen kann. In diesem Stadium kontrahieren und belasten die Muskeln ständig, was zu einer Verkürzung der Beine führt. Im dritten Stadium der Coxarthrose wird die Behandlung extrem schwierig. Eine große Anzahl von Medikamenten wird verwendet, und wenn dies nicht hilft, wird eine Hüftgelenkoperation verordnet.

Darüber hinaus identifizieren Ärzte die primären und sekundären Formen der Coxarthrose. Wenn die Ursache der Krankheit nicht identifiziert werden konnte, ist diese Coxarthrose von primärer Form. Die sekundäre Arthrose des Hüftgelenks ist als Folge einer anderen Erkrankung definiert.

Behandlung der Coxarthrose der ersten Stufe

Die Art und Weise der medizinischen Versorgung bei Arthrose des Hüftgelenks hängt davon ab, in welchem ​​Stadium der Patient den Arzt aufgesucht hat. Eine vollständige Behandlung der Coxarthrose und Wiederherstellung der motorischen Funktionen ist nur im ersten Stadium der Entwicklung der Krankheit möglich.

Im Anfangsstadium einer Krankheit wie Hüftgelenksarthrose ist die Behandlung nicht schwierig. Wenn Sie im ersten Stadium der Arthrose einen Arzt aufsuchen, wird die Therapie schmerzfrei sein und ziemlich lange dauern. Meistens impliziert dieses Stadium eine Behandlung nicht im Krankenhaus, sondern zu Hause. Dem Patienten werden Analgetika, Vasodilatatoren und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Natürlich müssen Sie körperliche Aktivität normalisieren. Zusätzlich können Massage- und Bewegungstherapie in diesem Stadium verwendet werden.

Bei der Durchführung von therapeutischen Übungen sollte der Patient die folgenden Regeln beachten:

  • Jede Übung wird reibungslos und sorgfältig durchgeführt, scharfe Bewegungen sollten gelöscht werden;
  • komplexe Übungen werden täglich durchgeführt, Auslassungen sind ausgeschlossen;
  • die axiale Belastung der Verbindung ist vollständig eliminiert;
  • vor dem Beginn des Fitness-Studio, müssen Sie eine Massage im Bereich des schmerzenden Gelenks;
  • sollte nach Abschluss einer Reihe von Übungen in einem warmen Bad liegen, dessen Aufnahme die Entfernung von Schmerzsymptomen und Muskelentspannung erleichtert;
  • Bei Schmerzen muss die Arthrosebehandlung mit Hilfe von Übungen sofort abgebrochen werden.

Eine gute Ergänzung zum Fitnessstudio ist Schwimmen. Aber wir müssen uns daran erinnern, dass Gymnastik ausgeschlossen ist, wenn offene oder geschlossene Blutungen, bösartige Formationen und Brüche von Röhrenknochen vorliegen.

Darüber hinaus sind solche Übungen unmöglich und mit akuter Prä-Infarkt oder Prä-Sultanz des Patienten.

Behandlung koksartroza

manuelle Therapie mit Coxarthrose

zweite Stufe In der zweiten Stufe der Entwicklung der Hüftgelenksarthrose ist Schaden nicht nur die Gelenke und Knorpel, sondern auch menschliche Knochen, den vorherigen Zustand zurück, was natürlich unmöglich ist. Die Behandlung in diesem Stadium soll den Zustand der Gelenke verbessern. Als Ergebnis werden die Schmerzen geringer, die Beweglichkeit verbessert sich, die Operation wird entweder sehr lange hinausgeschoben oder sie wird überhaupt nicht benötigt.

In der zweiten Stufe der Koxarthrose zu Analgetika, Antiphlogistika und die Normalisierung der Last auf Magnetfeldtherapie, Elektrophorese, Laser- und Ultraschalltherapie hinzugefügt. Ergänzt wird die Behandlung durch eine Kur mit therapeutischer Gymnastik und einer Massage, die eine äußerst wohltuende Wirkung hat. Je öfter eine Massage durchgeführt wird und je hochwertiger sie ist, desto besser. Eine gute therapeutische Wirkung bei Arthrose kann eine manuelle Therapie, aber wir dürfen nicht vergessen, dass es für Menschen, die unter Arthritis, rheumatische Erkrankungen, onkoporazheny Gelenken, sowie in letzter Zeit keine Verletzungen erlitten Leiden kontraindiziert ist. Es ist auch möglich, Salben, Kompressen und Lotionen an Stellen zu verwenden, die von einer Hüftgelenksarthrose betroffen sind. Die Behandlung auf diese Weise ist nicht sehr effektiv, aber sie kann immer noch einen gewissen Nutzen bringen.

Ein Patient mit Coxarthrose in der zweiten Phase muss sich alle sechs Monate einer Erhaltungsbehandlung unterziehen.

Behandlung koksartroza dritte Stufe

am häufigsten in der dritten Stufe der Erkrankung und Operation der Gelenkprothese kann nicht vermieden werden. Wenn bilaterale Coxarthrose stattfindet, wird der Patient höchstwahrscheinlich die Vorstellung von Behinderung und Krücken akzeptieren müssen.

Wenn der Patient völlig gegen einen chirurgischen Eingriff, oder es Hindernisse für die Durchführung der Operation sind - das Alter, Gefäßzustand, ein schwaches Herz, ein Arzt verschreibt Medikamente, die die Gelenke, Physiotherapie, Heilgymnastik zu stärken. Intramuskulär, intravenös und in der Höhle des beschädigten Gelenks sind Medikamente - Analgetika und entzündungshemmende Medikamente. Bei starken Schmerzen entstehen intraartikuläre Blockaden. Natürlich werden nicht alle Symptome entfernt, aber durch diese Handlungen wird der Patient in der Lage sein, normal zu sitzen und zu schlafen, der Schmerz wird aufhören sich zu verstärken, vielleicht sogar zu schwächen. Höchstwahrscheinlich ist es möglich und Bewegung auf kurze Distanzen, wenn Sie einen Stock verwenden.

Traditionelle Methoden der Behandlung von bilateralen Coxarthrose

Diät mit Coxarthrose

Es sind beliebte Behandlungen einfach und bilateral Arthrose des Hüftgelenks. Ihre Wirksamkeit ist nicht bewiesen, und sie können Heilung nicht garantieren, jedoch werden sie von ihrer Anwendung nicht schlechter sein.

  1. Vegetarismus oder Reis Diät Dauer von 1,5 bis 2 Monate: Coxarthrose

    Behandlung in der Volksmedizin wird durch die folgenden Mittel durchgeführt. Diese Methode kann zumindest helfen, weil das Gesamtgewicht des Körpers abnimmt, die Belastung der Hüftgelenke sinkt. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass eine Reisdiät nicht öfter als einmal pro Jahr durchgeführt werden kann.

  2. Verreiben der Wirbelsäule mit Honig. Therapeutische Massage sollte vom siebten Wirbel bis zum Steißbein 3-5 mal täglich oder im Abstand von 1 Tag durchgeführt werden. Es sollte auf einem Löffel Honig für 5 Minuten durch tangentiale Bewegungen gerieben werden.
  3. Reiben in die geschädigte Gegend von Olivenöl mit Schöllkraut.
  4. Gehen Sie zu Bett und wenden Sie jeden Monat eine Kompresse aus Kohlblatt mit Honig darauf an.
  5. Reiben von Stellen, die von Hüftgelenksarthrose, Teebaumöl oder Tannenöl betroffen sind.
  6. Tee aus einer halben Zitrone und Honig trinken.
  7. Zum Schlafen in knielangen Hosen, gefüllt mit frischen Birkenblättern. Es ist nötig, ungefähr 5 solcher Prozeduren zu verwenden, jedes Mal, wenn Sie die frischen Blätter in die Hose stecken müssen.
  8. Auftragen von Holzkompressen auf einen wunden Punkt. Um eine solche Wickel zu machen, ist es notwendig, Holzstücke in einer Dicke von 2-3 cm aus Pappel oder Espe, abzuschneiden und deren Anwendung dann auf 2-mal täglich für 10, maximal 15 Minuten.

muss daran erinnert werden, dass krank gewesen Hüfte Coxarthrose mit, die Behandlung von Volksmitteln sollte von Ihrem Arzt verordnet nur zusätzlich zu den Drogen, und die Rate der therapeutischen Übungen durchgeführt werden. Keine der Methoden, die in der traditionellen Medizin verwendet werden, kann keine Erholung ohne Medikamentenintervention und angemessene körperliche Aktivität geben.

artrozmed.ru

Anatomie

Krankheit bei der Entwicklung von Arthrose beginnen wird oft eine Verletzung der Blutversorgung des Gelenkes. Als Folge von Sauerstoff- und Nährstoffmangel entwickelt sich Gewebehypoxie, eine Akkumulation von unteroxidierten Stoffwechselprodukten findet statt. Diese Produkte beeinflussen die Bildung von Knorpel zerstörenden Substanzen.

Knorpelgewebe wird sehr dünn und hält der Reibung während der Bewegung nicht stand. Der Druck beim Gehen auf den Knochen erhöht sich und die Knochenoberfläche verändert sich( Osteophyten und Deformation treten auf), die Funktionalität der Gelenke nimmt ab und es treten starke Schmerzen auf. In Ermangelung einer Behandlung, noch mehr Störungen der Durchblutung und Ernährung von Geweben, besteht die Gefahr der Ruhigstellung der Gliedmaßen.

Die gefährliche Pathologie

Coxarthrose als Ganze - eine Krankheit schleichend, Osteoarthritis Symptome fast unsichtbar sind bis dahin, bis die Krankheit „wachsen“ bis zur dritten oder vierten Stufe, wenn die Behandlung der klassischen medizinischen Methoden ist die gewünschte Wirkung nicht bringen, und die chirurgische Behandlung sein kannschwierig wegen der vielen Kontraindikationen.

Da der Patient gezwungen ist, die Belastung zu dosieren, verkümmern die Muskeln um das Gelenk herum. Das zweite Stadium der Krankheit beginnt - es gibt Entzündungen, die von zunehmenden Schmerzen begleitet werden. Das ist die Symptome der Arthrose in dieser Zeit sind evident und der Patient erkennt, dass er die Behandlung für Hüftarthrose des Hüftgelenks muss und kommt auf der Erstuntersuchung der Arzt.

Behandlung in späteren Stadien wird durch schwere Zerstörung von Gelenkknorpel und fortschreitende Verformung des Knochengewebes behindert. Solch ein vernachlässigter Zustand ergibt keine konservative Therapie - Gelenkersatz ist erforderlich.

Wenn dysplastische Koxarthrose bei jungen Patienten diagnostiziert wird, ist der Prothesenaufbau umstritten aufgrund der erhöhten Motorik, zu einem schnellen Verschleiß der Prothese führt. Bei Kindern ist die Sache durch das fortgesetzte Wachstum kompliziert, weshalb es nicht einfach ist, die richtige Größe der Prothese zu wählen.

Warum

koksartroza Gründe variieren, aber sie arbeiten oft zusammen - kann Pathologie ganzen Komplex von Faktoren provozieren, die von dem Lebensstil des Patienten auftreten:

  1. häufige Frakturen und Verschiebung( in Gefahr - Sportler) - sie haben keinen Einfluss auf den allgemeinen Zustand des Knorpelgewebes, die Entwicklung von Atrophie des Knorpels und deformatsiisustava fördern.
  2. Übermäßige Belastung. Hüftgelenksarthrose ist eine Erkrankung von Menschen, die viel Zeit auf ihren Füßen verbringen oder deren Beruf mit dem Heben schwerer Gewichte verbunden ist.
  3. Adipositas und Begleiterkrankungen.
  4. Hauptkatalysator für die Entwicklung von Coxarthrose ist Diabetes, Hormonstörungen und Osteoporose.
  5. Entzündung der Gelenkhöhle und der Knochen. Zum Beispiel kann Arthritis ein Faktor in der Entwicklung von Coxarthrose sein.

Krankheitsformen

Gelenkimmobilisation eine Folge der koksartroza

Osteoarthritis des Hüftgelenks sein kann, ist einseitig und doppelseitig. Bei einseitiger Form ist ein Gelenk betroffen. Zwei-Wege-Coxarthrose( eine andere Name - Verformen Arthrose des Hüftgelenks) bedeutet, dass nur zwei geschädigte Gelenk wird am häufigsten bei Männern und Frauen über 50 Jahre diagnostiziert.

Die Form der Krankheit ist in die folgenden zwei Gruppen unterteilt:

1. Primäre Koxarthrose, Hüfte - die Symptome unbemerkt bleiben für eine lange Zeit( 10-20 Jahre).Der Schmerz manifestiert sich nur bei erhöhter Belastung( langes Laufen, "in den Berg gehen").In Ruhe werden keine Schmerzen beobachtet. Die Pathologie wird mit konservativen Methoden recht erfolgreich behandelt. Eine operative Behandlung ist selten erforderlich.

prokoksartroz.ru

Coxarthrose - Hüftarthrose. Grad und Symptome der Coxarthrose.

Es gibt sowohl eine Läsion von einem, als auch beide Hüftgelenke gleichzeitig. Eine beidseitige bilaterale Coxarthrose der Hüftgelenke ist daher nicht selten. Wenn die primäre ist sehr oft betroffen Kniegelenk und Wirbelsäule.

Struktur Hüfte

besser Um die Bedeutung aller Ereignisse von Coxarthrose Behandlung zu verstehen, ist es notwendig, ein wenig über die Struktur der Verbindung und über die Veränderungen zu wissen, was ihm passiert, wenn Arthrose der Hüftgelenke .

Zwei Gelenke sind an der Bildung des Hüftgelenks beteiligt: ​​die femoralen und iliakalen Knochen. Es ist das Acetabulum des Beckenknochens, das als "Tasche" dient, in die der Gelenkkugelkopf des Femurs eingeführt wird. Das Gelenk und das Acetabulum bilden zusammen ein Gelenk, dank dem das Hüftgelenk im gesunden Zustand verschiedene Rotationsbewegungen ausführen kann.

Im normalen Femurkopf und Azetabulum Hohlraum wird mit einer Schicht aus hyalinem Knorpel bedeckt ist. Gelenkknorpel ist ein sehr glatter, stark und widerstandsfähig „Pad“, das eine perfekte Folie bietet Knochen miteinander verbindet. Außerdem ist der Knorpel an der Abwertung und der Lastverteilung während des Gehens und der Bewegung beteiligt.

Ideal Knochen möglich dank der besonderen Physiologie des Knorpels artikuliert Gleiten. Es arbeitet nach dem Prinzip eines nassen Schwammes, der beim Abquetschen Wasser abgibt und nach der Kompression seine Poren wieder mit Wasser füllt. Nur im Gegensatz zum gewöhnlichen Schwamm, aus dem Knorpel ist das Wasser und die artikuläre Flüssigkeit, die die speziellen schmierenden Eigenschaften hat nicht abgeschieden. Es ist die Gelenkflüssigkeit, die den Schutzfilm auf der Oberfläche des Knorpels bildet. Die Dicke des Schutzfilms hängt vom Grad der Beanspruchung der Verbindung ab. Das heißt, je größer die Druckkraft ist, desto größer ist die Schicht.

füllen den gesamten freien Raum in der Gelenkhöhle, articular Synovialflüssigkeit liefert Ernährung und Schmierung des Knorpels. Die Gelenkhöhle ist von einer Kapsel umgeben, die aus sehr starken und dichten Faserfasern besteht.

sehr wichtig für die normale Funktion des Hüftgelenks Spiel seiner umgebenden massiven Muskeln - gluteus und Oberschenkel. Wenn die Muskeln schlecht entwickelt sind - die richtige Bewegung der Gelenke ist unmöglich. Neben Oberschenkel- und Gesäßmuskeln übernehmen einen Teil der Last während Laufen und Gehen, so dass die Rolle der aktiven Dämpfern spielen. Dank der sehr gut entwickelten Muskulatur nimmt das Gelenktrauma mit erfolglosen Bewegungen, Laufen, Springen oder langem Gehen ab.

Und vergessen Sie nicht über eine andere sehr wichtige Muskelfunktion: während seiner intensiven Arbeit Motor sie die Rolle einer Pumpe und pumpte durch die Blutgefäße sind sehr große Mengen von Blut durchführen. Aus diesem Grund zirkuliert das Blut besser um das Gelenk und liefert ihm die notwendigen Nährstoffe. Je perfekter die Arbeit der Muskeln ist, desto mehr Blut zirkuliert durch sie und desto mehr Nährstoffe erhält das Gelenk vom Körper.

Mechanismus von Arthritis

So was passiert dann mit dem Gelenk während der Entwicklung Coxarthrose verformen? Zu Beginn der Erkrankung auftritt, Veränderungen in den Eigenschaften der Gelenkflüssigkeit - aus verschiedenen Gründen, wird es zähflüssig und dick. Und ohne richtige „Schmierung“ des Gelenkknorpels beginnt zu trocknen, und seine Oberfläche wird rau und mit Rissen bedeckt. Infolgedessen beginnt der Knorpel dünner zu werden, da er einer erhöhten Reibung während der Bewegung nicht standhält. Und der Abstand zwischen den Gelenkknochen des Gelenks nimmt allmählich ab. Die Knochen scheinen unter dem Knorpel freizulegen, der Druck auf sie erhöht sich und sie beginnen sich zu verformen. Aus diesem Grunde ist die Krankheit Coxarthrose genannt - Arthrose des Hüftgelenks zu verformen.

zusätzlich die Eigenschaften der Synovia Blutungsstörung an sich verändernde auftritt und verlangsamt so den Stoffwechsel des Gelenkes durch die Zirkulation des Blutes zu reduzieren in ihrer Schiffe. Mit der Zeit verkümmern die Muskeln des wunden Beines. Dieser gesamte Prozess geschieht im Körper postepenno. No manchmal durch Zeiten der schweren akuten Gelenk begleitet chronische Erkrankung boley- sogenannte Periode der „reaktiven“ Entzündung der Gelenke. In dieser Zeit suchen kranke Patienten häufig medizinische Hilfe von einem Arzt.

Gründe koksartroza

Grund für das Auftreten dieser Krankheit ist eigentlich eine ganze Menge:

  • schlechte Durchblutung in sustave- Verschlechterung des venösen Abfluss und Zufluss von Blut. Als Folge der Unterernährung nicht oxidierten Gewebe verursacht Akkumulation von Stoffwechselprodukten, aktivierende Enzyme, die Knorpel zerstören, und;
  • mechanische Faktoren, die Gelenküberlastung verursachen. Meistens unterliegen Überlastungen professionellen Athleten. Sie können jedoch auch Personen mit übermäßigem Körpergewicht einbeziehen. Und da auch dicke Menschen zu Verletzung der Stoffwechsel und Blutzirkulation sind in der Regel in Verbindung mit Überlast auf das Gelenk, es ist, sie sind sehr oft Gelenke durch Arthrose betroffen sind;
  • biochemische Veränderungen im Knorpel Stoffwechsel-Erkrankungen beim Menschen, hormonellen Veränderungen;
  • -Trauma( Beckenfrakturen, zervikale Frakturen und traumatische Dislokationen).Es ist das Trauma, das bei jungen Menschen zur Entwicklung einer Hüftgelenksarthrose führt;
  • aseptische Nekrose des Hüftkopfes;
  • infektiöse Prozesse und Entzündung der Gelenke;
  • Pathologie Wirbelsäule( Skoliose, Kyphose) und Fuß( flach);
  • angeborene Hüftluxation - nimmt etwa 20% aller Arthrosen der Hüftgelenke;
  • kongenitale Dysplasie( Dysplasie der Gelenke);
  • "Mangel an Training" als Folge einer sitzenden Lebensweise;
  • Alter;
  • Prädisposition und Vererbung des Körpers. Zweifellos Koxarthrose selbst nicht vererbt wird, aber die Schwäche des Skeletts, insbesondere der Aufbau von Knorpeln und metabolischen weitergegeben genetisch von Eltern auf Kinder. Also, wenn Ihre Eltern oder nahen Verwandten von Arthrose leiden, das Risiko, mit Coxarthrose erhöht haben immer diagnostiziert. Symptome

koksartroza

häufige Symptome der Hüfte Coxarthrose identifizieren kann, aber Sie müssen verstehen, dass die Symptome auf der Bühne der Krankheit abhängen:

  • Gelenkschmerzen, Hüfte, Leiste, Knie, beide unter Last und im Ruhezustand;
  • Steifigkeit und Steifigkeit der Bewegungen;
  • schmerzendes Bein wird kürzer;
  • tritt eine Atrophie der Oberschenkelmuskulatur auf;

Das Hauptmerkmal der Coxarthrose und die Hauptbeschwerde, mit der sich Patienten an einen Arzt wenden, sind Schmerzen. Die Art, Dauer, Intensität und Lokalisation hängt vom Stadium der Erkrankung ab. In der Anfangsphase, wenn es am besten ist, mit der Behandlung zu beginnen, ist der Gelenkschmerz immer noch ziemlich schwach. Deshalb eilen die Patienten nicht sofort zu einem Arzt, in der Hoffnung, dass der Schmerz auf wundersame Weise von selbst gehen wird. Und das ist der wichtigste Fehler, der zu Zeitverlust und Zerstörung des Gelenks führt. Schmerzhafte Empfindungen beginnen zuzunehmen, und die Beweglichkeit des schmerzenden Beines ist begrenzt. Der Schmerz erscheint bereits bei den ersten Schritten und klingt nur im Ruhezustand ab. Der Patient beginnt zu humpeln und kauert beim Gehen auf einem wunden Bein. Die Muskeln der Oberschenkelatrophie schrumpfen und nehmen ab.

interessanteste ist, dass die Atrophie der Oberschenkelmuskulatur verursacht das Auftreten von Schmerzen im Knie und Sehnenansätzen. Und die Intensität der Schmerzen im Knie kann viel ausgeprägter sein als die des Femurs oder des Leistens. Aus diesem Grund ist es oft falsch diagnostiziert - Kniegelenkarthrose und der Arzt verschreibt ist nicht eine angemessene Behandlung und derzeit nur Krankheit fortschreitet.

Art und Weise, Schmerzen in der Hüfte und Leiste, kann vom Patienten nicht nur Arthrose verursacht werden. Sehr häufig werden Schmerzen in diesen Bereichen von der entzündeten Femursehne oder der beschädigten Wirbelsäule verursacht. Darüber hinaus stimmen die Beschwerden solcher Patienten fast mit den Beschwerden derjenigen Menschen überein, die an einer Hüftgelenksarthrose leiden. Daher sollte die richtige Diagnose nur erfahrenen Ärzten anvertraut werden. Diagnose des Grades der Krankheit und Wahl der Behandlung wird nur von einem Arzt bestimmt!

Degrees koksartroza

sind drei Grade der Hüfte Osteoarthritis:

Für koksartroza 1 Grad ist durch wiederkehrende Schmerzen gekennzeichnet, dass nach körperlicher Anstrengung( long Gehen oder Laufen) auftritt. Grundsätzlich konzentriert sich der Schmerz im Hüftgelenkbereich, selten im Oberschenkel- und Kniebereich. Gewöhnlich nach der Pause geht der Schmerz über. Die Amplitude der Bewegungen ist nicht begrenzt, der Gang wird nicht verletzt, die Muskelstärke wird nicht verändert. Wenn Sie in diesem Stadium ein Röntgenbild machen, werden Sie leichte Knochenwucherungen sehen, aber sie gehen nicht über die Gelenklippe hinaus. Knochenwucherungen befinden sich um den inneren oder äußeren Rand der Gelenkfläche des Acetabulums. Der Muttermund und der Oberschenkelknochen sind praktisch unverändert. Der Fugenspalt ist ungleichmäßig verengt.

Bei der Coxarthrose 2. Grades verstärkt sich der Schmerz und ist intensiver. Neben Schmerzen im Gelenk selbst werden sie in den Leistenbereich, Oberschenkel und sogar in einem Zustand der Ruhe gegeben. Langes Gehen verursacht Lahmheit. Normalerweise kann das Gelenk nicht mehr funktionieren. Die interne Rotation und Hüftentfernung sind signifikant eingeschränkt. Die Muskeln, die die Hüfte entfernen und lockern, lockern ihre frühere Stärke. Auf Röntgenaufnahmen des Patienten kann bereits als signifikante knöchernen Auswüchse auf der inneren und dem äußeren Rande der Hüftpfanne über die Grenzen der knorpeligen Lippe zu sehen. Der Femurkopf ist deformiert, volumenvergrößert und hat eine unebene Kontur. In den am meisten belasteten Teilen des Kopfes und der Wirbelhöhlen sind Zysten möglich. Der Hals des Oberschenkelknochens dehnt sich aus und verdickt sich. Der Schlitz des Hüftgelenks ist ungleichmäßig verengt( bis zu 1/3 - 1/4 der Ausgangshöhe).Der Patient neigt dazu, den Kopf der Hüfte nach oben zu verschieben.

Schmerzen in der Coxarthrose von 3 Grad sind bereits permanent, entstehen sogar in der Nacht. Beim Gehen muss der Patient einen Stock benutzen. Bewegung im Gelenk ist stark eingeschränkt, die Muskeln der Oberschenkel, Unterschenkel und Gesäß - Atrophie. Aufgrund der Schwäche der Hüfte Abduktormuskeln tritt Beckenkippung in der Frontalebene, die sich auf der betroffenen Seite zu einer Verkürzung der Extremitäten führt. Um beim Gehen auf den Boden zu kommen, muss der Patient auf die Zehen treten und seinen Oberkörper auf die schmerzende Seite neigen. So müssen Sie die Verkürzung der Extremität und die Neigung des Beckens ausgleichen. Die Kompensationsmethode führt jedoch zu einer Verschiebung des Schwerpunkts und zu einer Überlastung des Gelenks. Auf den Röntgenaufnahmen sind ausgedehnte knöcherne Vergrößerungen von der Seite des Femurkopfes und dem Dach der Wirbelhöhle zu sehen. Der Gelenkspalt verengt sich stark. Der Schenkelhals ist stark erweitert.

Deformierende Arthrose des Hüftgelenks und seine Diagnose

Diagnostics basiert auf klinischen Radiologiedaten. Die radiologische Untersuchung hilft, das Stadium der Erkrankung und ihre Ätiologie zu bestimmen. Zum Beispiel in dysplastische Koxarthrose deutlich sichtbare Abflachung und Verjüngung Hüftpfanne und die Zervix-diaphysären Winkel zu erhöhen. Wenn die Krankheit eine Folge der juvenilen Epiphyse oder der Perthes-Krankheit war, sind Änderungen in der Form des proximalen Endes des Femurs bemerkbar. Es kommt zu einer Deformation des Kopfes und der Hals-Diaphyse-Winkel nimmt mit der Bildung von Coxa vara ab. Merkmale des Röntgenbildes der posttraumatischen Coxarthrose hängen von der Art der resultierenden Verletzung und der Form der Gelenkflächen nach der Fusion der Knochen ab, die das Hüftgelenk bilden. Daran erinnern, wieder

, dass die Komplexität der Erstdiagnose ist, dass die Symptome der Hüft-Arthrose Knie Symptome ähneln. Aber Röntgenuntersuchungen helfen, eine genaue Diagnose zu stellen. Von der richtigen Diagnose der Erkrankung hängt die Wahl der Behandlungsmethoden ab. Weitere Informationen zu allen möglichen Behandlung dieser Krankheit wird in dem Artikel diskutiert werden - „Behandlung von Coxarthrose“.

Und vor allem - stellen Sie keine Diagnose selbst. Nur ein erfahrener Arzt kann die optimale Behandlungsmethode richtig diagnostizieren und auswählen.

koksartroz.ru

Coxarthrose Hüfte - Sie brauchen

Coxarthrose Hüfte

entwickelt Arthrose des Hüftgelenkes( Coxarthrose), in der Regel nach vierzig Jahren kennen. Frauen sind etwas häufiger krank als Männer. Eine Coxarthrose kann sowohl ein als auch beide Hüftgelenke betreffen. Aber auch im Falle von bilateralen Läsionen zunächst in der Regel krank ein Gelenk, und nur dann, um es „zieht“ die zweite.

Quelle evdokimenko.ru

8. Kinder

Symptome

häufigsten Symptome der Verformungs Arthrose( DOA) des Hüftgelenks allmählich und unmerklich beginnt - als erste sehr schwache Schmerzen oder nur unangenehmen Empfindungen im Bereich des Gelenks mit dem Gehen beginnen, und das beendet inallein. Diese Schmerzen können nicht nur im Bereich des Hüftgelenks auftreten, sondern auch im Knie oder sogar die Leiste.

In diesem Stadium der Krankheit, Patienten in Eile noch keinen Arzt, „vergehen von selbst“, „vielleicht mehr, und stoppen.“ Zu sehenAber ironischerweise ist dies die beste Zeit für die Behandlung zum Arzt, wenn die Krankheit in einem frühen Stadium und es ist leicht zu behandeln.

Zusammen mit schmerzhaften Empfindungen erscheinen und ein weiteres sehr wichtiges Symptom der Krankheit, die Ärzte „Morgensteifigkeit“ nennen. Es liegt in der Tatsache zum Ausdruck, dass am Morgen und nach längeren Sitzen oder Liegen, wenn eine Person in Ruhe, während der Bewegung, da ein gewisse Spannung ist, Steifigkeit, wenn der Patient Zeit( von 15 Minuten bis eine Stunde) nimmt zu „brechen“ nachwelches das Gelenk beginnt, in der üblichen Weise zu arbeiten. Zur gleichen Zeit, Schmerzen im Gehen wird von einem Knacken im Gelenk während der Bewegungen begleitet, sowie charakteristische "Knacken" der Knochen in dieser Zeit.

Meistens auch in solchen Fällen, die Menschen gehen nicht einmal zum Arzt, so die Schwere der Symptome weiter schrittweise zu erhöhen. Allmählich beginnt der Schmerz beim Gehen in der Hüfte zuzunehmen und ist oft die ganze Zeit präsent, während sich die Person bewegt. Dann versucht der Patient, sein Bein zu schonen, und bald erscheint sein Hinken: Eine Person beginnt zu gehen, leicht auf ein wundes Bein fallend.

Nachdem sich der Gang verändert hat, treten automatisch Verletzungen in anderen Organen und Geweben auf. Bewegungen werden begrenzter und verursachen immer mehr Schmerz. Zu diesem Zeitpunkt ist die normale Bewegungsachse modifiziert. In dieser Hinsicht beginnen die Bänder, die das Gelenk stützen und seine Stärke befestigen, zu überdehnen. In den Muskeln des Oberschenkels beginnt auch, Bereiche von Stress zu bilden, die bald durch Muskelschwund ersetzt werden - wie der Fuß zunehmend am Gehen teilnimmt und die Belastung abnimmt. Normalerweise muss eine Person in diesem Stadium einen Wanderstab benutzen, um sich zu bewegen.

Während die Krankheit weiter voranschreitet, werden die Schmerzen stärker und die Lahm- und Gelenksbegrenzung nimmt zu. In den am weitesten fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung das Gelenk fast ausschließlich auf Arbeit aufhört, und Schmerzen, die während der Wanderung bisher nur waren, gibt es bereits für sich allein, vor allem nachts, und Medikamente diese Schmerzen helfen immer weniger zu entlasten.

Eine Person kann sich nur auf Krücken bewegen, und die einzige Möglichkeit, die Situation in diesem Stadium zu verbessern, ist nur eine Operation - das Ersetzen des abgenutzten Hüftgelenks durch ein künstliches.

Quelle artrozamnet.ru

Es gibt 3 Grade der Entwicklung dieser Krankheit.

1 Grad

Bei 1 Grad Coxarthrose können nach schwerer körperlicher Anstrengung periodische Schmerzen auftreten. Meistens ist der Schmerz im Hüftgelenk selbst lokalisiert, manchmal kann er im Bereich des Knies oder des Oberschenkels auftreten. Zur gleichen Zeit nach der Ruhe vergeht der Schmerz. Das Hauptproblem ist die Tatsache, dass keine Symptome mehr auftreten - die Muskeln schwächen nicht, der Gang wird nicht verletzt und die Bewegungsfreiheit ist nicht begrenzt. Aus diesem Grund ignorieren Menschen oft das Symptom, das in einem unbedeutenden Maße auftrat, sie sprechen den Arzt nicht an, aber die Krankheit schreitet friedlich voran. Aber in diesem Stadium ist die Krankheit am einfachsten zu heilen. Grad der Arthrose des Hüftgelenks

In diesem Stadium auch das Auftreten von kleinen Knochenwucherungen, die sich um den äußeren oder inneren Rand der Gelenkfläche befinden. Auf dem Gelenkspalt erscheinen ungleichmäßige Verengungen, Kopf und Hals des Femurs sind noch nicht verändert. Solche kleinen Veränderungen der Person stören das Leben nicht, die gemeinsame Mobilität beschränkt sich nicht.

Quelle: vashaspina.ru

2. Grad

Der zweite Grad der Krankheit ist durch eine aktive Läsion des Knorpelgewebes gekennzeichnet. Es ist noch raffinierter, die Verengung des Lumens zwischen den Gelenkteilen ist auf dem Röntgenbild zu sehen, die Anzahl der Osteophyten nimmt zu. Entzündung des Periosts entwickelt. Symptome verstärken sich: Schmerzen werden intensiv und treten oft nachts auf, es gibt Lahmheit( der Patient wird gezwungen, einen Stock zu benutzen).Bei der Untersuchung merkt der Arzt die Dystrophie der Muskeln an seinem Bein.

Quelle sustavzdorov.ru

3 Grad

Schmerzen bei der Coxarthrose des 3. Grades sind bereits permanent, entstehen auch in der Nacht. Beim Gehen muss der Patient einen Stock benutzen. Bewegung im Gelenk ist stark eingeschränkt, die Muskeln der Oberschenkel, Unterschenkel und Gesäß - Atrophie. Aufgrund der Schwäche der Hüftmuskulatur kippt das Becken in der Frontalebene, was zu einer Verkürzung der Extremität auf der betroffenen Seite führt. Um beim Gehen auf den Boden zu kommen, muss der Patient auf die Zehen treten und seinen Oberkörper auf die schmerzende Seite neigen. So müssen Sie die Verkürzung der Extremität und die Neigung des Beckens ausgleichen. Die Kompensationsmethode führt jedoch zu einer Verschiebung des Schwerpunkts und zu einer Überlastung des Gelenks. Auf den Röntgenaufnahmen sind ausgedehnte knöcherne Vergrößerungen von der Seite des Femurkopfes und dem Dach der Wirbelhöhle zu sehen. Der Gelenkspalt verengt sich stark. Der Schenkelhals ist stark erweitert.

Quelle: koksartroz.ru

Osteoarthritis hat 4 Stufen. Das 4. Stadium wird als Ankylose bezeichnet, wenn das Gelenk vollständig an Beweglichkeit verliert.

Ursachen von

Die folgenden Ursachen für eine Coxarthrose können identifiziert werden:

Gelenküberlastung. Oft passiert es bei Profisportlern und bei Menschen, die sich pflichtgemäß viel zu Fuß gehen müssen. Eine Gelenküberlastung tritt oft bei fetten Menschen auf. Beim Laufen und Gehen auf den Knie- oder Hüftgelenken ist die Belastung 2 bis 3 mal größer als das Körpergewicht. Während eine Person jung ist, kann sein knorpeliges Gewebe immer noch konstant hohem Blutdruck standhalten. Aber mit zunehmendem Alter, wenn die Elastizität des Knorpels abnimmt, beginnen die Gelenke schnell abzunutzen. Auch Menschen mit Übergewicht sind fast immer durch Stoffwechsel- und Durchblutungsstörungen gekennzeichnet, was auch zur Arthrose der Knie und Hüftgelenke beiträgt.

Gelenktrauma. Verletzungen, insbesondere chronische, führen zur Entwicklung von Coxarthrosen, auch bei jungen Menschen, die aus natürlichen Gründen noch keine Arthrose hatten. Ein chronisches Trauma( Mikrotrauma) trägt zur "Anhäufung" im Gelenk der Schädigung bei, was schließlich eine Knorpelatrophie oder eine Zerstörung des darunter liegenden Knochens mit seiner anschließenden Deformation und Entwicklung einer Coxarthrose verursacht.

Die Rolle der Vererbung bei der Entwicklung von Coxarthrosen des Hüftgelenks wird diskutiert. Die Coxarthrose selbst wird nicht vererbt. Aber die Eigenschaften des Stoffwechsels, die Struktur des Knorpelgewebes und die Skelettschwäche werden genetisch von den Eltern auf die Kinder übertragen. Daher ist das Risiko, an einer Coxarthrose zu erkranken, bei Personen, deren Eltern oder Verwandte an Coxarthrose oder anderen Arten von Osteoarthritis leiden, etwas höher. Ein solches Risiko erhöht sich, wenn eine Person von Geburt an Fehlbildungen oder unterentwickelte Gelenke hat - dies erhöht das Risiko für die Entwicklung der Krankheit im Alter erheblich.

Entzündung der Gelenke( Arthritis) verursacht häufig das Auftreten von sogenannten sekundären Arthrose. Wenn die Gelenke entzündet sind, führen das Vorhandensein einer Infektion in ihrer Höhle und Veränderungen der Eigenschaften der Gelenkflüssigkeit dazu, dass sich die Eigenschaften des Knorpelgewebes selbst ändern und es wird schlechter. Außerdem treten bei Arthritis fast immer Durchblutungsstörungen und ungünstige Veränderungen der Synovialmembran des Gelenkes auf. Daher, Arthritis, sogar geheilt, später in etwa der Hälfte der Fälle "löst einen Mechanismus" für die Entwicklung von Osteoarthritis.

andere Umstände, die das Aussehen von Coxarthrose sind hormonelle Veränderungen, Diabetes, Osteoporose und bestimmte Stoffwechselstörungen fördern.

Bis vor kurzem wurden alle oben genannten negativen Faktoren von den Wissenschaftlern als Ursache der Coxarthrose angesehen. In letzter Zeit haben sich die Ansichten jedoch ein wenig verändert - der Hauptgrund für die Entwicklung von Coxarthrose, Gonarthrose und anderen Arthroseveränderungen in den Gelenken ist der chronische Stresszustand des Patienten.

Der Punkt ist, dass bei längeren negativen Erfahrungen Nebennieren eine erhöhte Menge an Corticosteroidhormone absondern. Dies führt zu einer Verringerung der Produktion von Hyaluronsäure, einem wichtigen Bestandteil der Gelenkflüssigkeit( "Gelenkschmierung").Bei Mangel oder Minderwertigkeit der Gelenkflüssigkeit trocknen die Gelenkknorpel aus, "reißen" und verdünnen, was in kurzer Zeit zur Arthrose führt. Erschwerend kommt hinzu, dass "stressige" Hormone die Durchlässigkeit von Kapillaren verringern und damit die Blutversorgung geschädigter Gelenke verschlechtern. Chronische Stress

Kombination mit den obigen ungünstigen Umständen( Überlast Gelenke, Trauma, Vererbung und t. D.) führt zu einer Verschlechterung in der Struktur des Gelenkknorpels. Infolgedessen entwickelt sich Osteortrose, einschließlich Coxarthrose.

Quelle nanoplast-forte.ru

Diagnose Die Diagnose basiert auf der Geschichte und die Ergebnisse der Röntgen des Hüftgelenks. Je nach Stadium der Erkrankung sind die Veränderungen des Gelenks, der Gelenkfissur und des Femurs im Röntgenbild deutlich sichtbar. Normalerweise ist die Diagnose für den Arzt nicht schwierig.

Zeichen

häufige Symptome der Hüfte Coxarthrose identifizieren kann, aber Sie müssen verstehen, dass die Symptome auf der Bühne der Krankheit abhängen:

Gelenkschmerzen, Hüfte, Leiste, Knie, beide unter Last und im Ruhezustand;

Steifigkeit und Steifigkeit der Bewegungen;

das schmerzende Bein wird kürzer;

gibt es die Atrophie der Muskeln des Oberschenkelknochens;

Das Hauptsymptom der Coxarthrose und die Hauptbeschwerde, mit der sich Patienten auf einen Arzt beziehen, sind Schmerzen. Die Art, Dauer, Intensität und Lokalisation hängt vom Stadium der Erkrankung ab. In der Anfangsphase, wenn es am besten ist, mit der Behandlung zu beginnen, ist der Gelenkschmerz immer noch ziemlich schwach. Deshalb Patienten einfach nicht in Eile sind, einen Arzt zu sehen, in der Hoffnung, dass der Schmerz irgendwie magisch für sich. Und das ist der wichtigste Fehler, der zu Zeitverlust und Zerstörung des Gelenks führt. Schmerzhafte Empfindungen beginnen zuzunehmen, und die Beweglichkeit des schmerzenden Beines ist begrenzt. Der Schmerz erscheint bereits bei den ersten Schritten und klingt nur im Ruhezustand ab. Der Patient beginnt zu humpeln und kauert beim Gehen auf einem wunden Bein. Die Muskeln der Oberschenkelatrophie schrumpfen und nehmen ab.

interessanteste ist, dass die Atrophie der Oberschenkelmuskulatur verursacht das Auftreten von Schmerzen im Knie und Sehnenansätzen. Und die Intensität der Schmerzen im Knie kann viel ausgeprägter sein als die des Femurs oder des Leistens. Deshalb wird sehr oft die falsche Diagnose gestellt - Arthrose des Kniegelenks und der Arzt verschreibt eine völlig unangemessene Behandlung, und die vorliegende Krankheit schreitet nur fort.

Schmerzen im Oberschenkel und in der Leiste können übrigens nicht nur bei Arthrose auftreten. Sehr häufig werden Schmerzen in diesen Bereichen von der entzündeten Femursehne oder der beschädigten Wirbelsäule verursacht. Darüber hinaus stimmen die Beschwerden solcher Patienten fast mit den Beschwerden derjenigen Menschen überein, die an einer Hüftgelenksarthrose leiden. Daher sollte die richtige Diagnose nur erfahrenen Ärzten anvertraut werden. Diagnose des Grades der Krankheit und Wahl der Behandlung wird nur von einem Arzt bestimmt!

Quelle koksartroz.ru

Prävention

Prophylaxe der deformierenden Coxarthrose ist einfach. Dazu genügt es, einen mobilen Lebensstil zu führen, übermässige Belastungen zu vermeiden und gegebenenfalls jährlich spezielle Befragungen durchzuführen.

Unabhängig vom Stadium der Erkrankung oder der Notwendigkeit der Vorbeugung empfehlen Ärzte die Verwendung von Präparaten "Collagen Ultra".Ergänzungen und Creme „Collagen Ultra“ enthält in seiner Zusammensetzung von Kollagen-Hydrolysat, das in regelmäßigen und langfristige Nutzung( ca. 3 Monate) ist die Wiederherstellung von Knochen und Knorpel beschleunigen. Darüber hinaus haben sie eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung.

Quelle zapitanie.ru

Es gibt keine spezifische Prävention der Arthrose der Hüftgelenke. Die Maßnahmen der Primärprävention sind die Früherkennung( in den ersten Lebensmonaten des Kindes) und die Behandlung von angeborenen Luxationen der Hüfte und Dysplasien der Hüftgelenke.

Source hnb.com.ua

Behandlung von

Die Behandlung von Coxarthrose von 1-2 Grad zielt darauf ab, Schmerzanfälle zu reduzieren, Entzündungen zu reduzieren und die Durchblutung des Gelenks und der Gliedmaßen zu verbessern. Für diese ernannt Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente( Analgin, Ibuprofen, Indometacin, Ortofen), und empfahl eine Reduzierung der vertikalen Last auf dem Bein( während der Exazerbation muss gehen weniger, tragen nicht die Schwere und dergleichen).Wenn du lange gehst, solltest du einen Spazierstock benutzen. Zusätzlich werden den Patienten Muskelrelaxantien verordnet - ein Mittel, das die Muskelspannung um das Gelenk lindert und die Durchblutung verbessert. Positive Wirkung auf das betroffene Gelenk hat Physiotherapie: Elektrophorese mit Novocain, Magnetotherapie, Lasertherapie. Wenn der Schmerz nachlässt, führen Sie eine Massage Taille und Hüften, Gymnastik durchführen zu normalisierenden Muskeltonus richtet, wiederherzustellen Beweglichkeit des Gelenks des Patienten und die Stärkung der umgebenden Muskeln. In einigen Fällen wird den Patienten eine Dehnung des Patientengelenks in Verbindung mit Hydrokinetik( Wassergymnastik) vorgeschrieben.

Konservative Therapie für Coxarthrose Grad 3, zusätzlich zu den oben beschriebenen Maßnahmen, umfasst die intraartikuläre Medikamentenverabreichung. Traction erkranktes Gelenk mit dem dritten Grad der Erkrankung ist kontraindiziert, da das Gelenk stark in der Mobilität eingeschränkt ist und versucht, „shake up“ Mikro-Trauma und verursachen nur zusätzliche Schmerzen erhöht.

Die optimale Behandlung von schweren Formen der Coxarthrose ist die chirurgische Endoprothetik, Endoprothetik, Arthrodese und Osteotomie - diese Operationen ermöglichen es, die Beweglichkeit des Gelenks so weit wie möglich wiederherzustellen. Bei der Endoprothetik werden nur die beschädigten Oberflächen einschließlich des Knorpelgewebes wiederhergestellt. In der Endoprothetik wird das Gelenk vollständig durch eine künstliche Prothese ersetzt - diese Operation wird für die bilaterale Coxarthrose empfohlen. Die Arthrodese erlaubt es, die Stützfunktion des Beins, nicht aber seine Beweglichkeit wiederherzustellen, während die Knochen mit speziellen Schrauben und Platten befestigt werden. Die Osteotomie ähnelt der Arthrodese, erlaubt aber nicht nur die Stützfunktion der Extremität, sondern auch ihre Beweglichkeit wiederherzustellen. In der Regel kann der Patient zwei Wochen nach der Operation bereits mit Unterstützung bewegen und zwei Monate später alleine gehen. In der Rehabilitationsphase sind jegliche Lasten verboten. Der Patient kehrt 5-6 Monate nach erfolgreicher Operation zu einem vollwertigen Leben zurück.

Quelle hnb.com.ua

Wenn eine Person darüber nachdenkt, wie eine Coxarthrose des Hüftgelenks zu behandeln ist, sollte sie verstehen, dass es keinen einheitlichen Standardmechanismus der Krankheit gibt, daher hat die Behandlung einen symptomatischen Charakter. Das Hauptziel der Behandlung ist es, die Störung des Bewegungsapparates und die Beseitigung von Schmerzen zu reduzieren.

Bei der Wahl einer Behandlung muss auch berücksichtigt werden, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet, wie der Allgemeinzustand des Patienten ist und wie alt er ist. Die Behandlung sollte umfassend sein und das Ziel haben, das Wohlbefinden des Patienten zu normalisieren. Die obligatorische Komponente der Behandlung ist Physiotherapie.

Bei der Diagnose einer Coxarthrose des Hüftgelenks kann eine Operation nur verschrieben werden, wenn sich der Patient im letzten Stadium der Krankheit befindet. Die Operation wurde entwickelt, um die Beweglichkeit des betroffenen Gelenks( am häufigsten durch Endoprothetik) aufrechtzuerhalten oder wieder aufzunehmen.

Normalerweise werden

nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Es sollte beachtet werden, dass diese Medikamente nicht in der Lage sind, ändern zu zahlen im Gelenk auftreten, aber dank der Entfernung einer Entzündung erleichtert oder verschwindet Schmerzen, die in den letzten Stadien der Krankheit ist sehr wichtig;

Vasodilatator Vorbereitungen. Ihre Verwendung sollte helfen, den schmerzhaften Muskelspasmus um das Gelenk zu lindern;

Muskelrelaxantien, die auch helfen sollen Muskelkrämpfe zu lindern und den Blutfluss zum betroffenen Gelenk zu verbessern;

Chondroprotektoren. Solche Medikamente werden verwendet, um das Knorpelgewebe des Gelenks wiederherzustellen;

physiotherapeutische Verfahren. Die Aufgabe dieser Methode besteht darin, die Funktion des Gelenks zu verbessern. Dieser Effekt kann durch Verbesserung der Blutversorgung und Verringerung der Schwere von entzündlichen Erscheinungen erreicht werden;

Gelenkstraktion;

orthopädische Behandlung, die darauf abzielt, die Belastung des Gelenks und die Entfernung von Kontrakturen des Gelenks zu reduzieren.

Quelle: vashaspina.ru

Bei Kindern

Kürzlich traten Gelenkerkrankungen immer häufiger bei Menschen auf. Moderne Kinder sind keine Ausnahme. Eine Krankheit namens Coxarthrose ist eine der führenden Erkrankungen des Bewegungsapparates. Diese Krankheit hat eine Tendenz, in allen Ländern der Welt zuzunehmen und stellt ein bedeutendes Gewicht in der Struktur der Behinderung im Allgemeinen.

Die Coxarthrose ist eine deformierende Arthrose des Hüftgelenks. Der dystrophische Prozess beginnt mit Gelenkknorpel. Infolgedessen tritt eine Ausdünnung auf und die Abschreibungseigenschaften gehen verloren.

Coxarthrose kann unklar Etymologie sein - eine primäre Coxarthrose, bei denen oft auch andere Gelenke betrifft( oft Knie) und der Wirbelsäule. Secondary Koxarthrose können entstehen, gegen Hüftdysplasie oder angeborene Dislokation des Hüftgelenks, avaskuläre Nekrose des Femurkopfs, Perthes Krankheit, entzündlicher Prozess oder als Ergebnis eines Traumas( Prellung, Verstauchung, Knochenbruch, Mikrotraumen).Die Coxarthrose kann einseitig oder beidseitig sein. Die beidseitige Koxarthrose betrifft beide Hüftgelenke gleichzeitig.

Die meisten Gelehrten der Meinung, dass die Hauptursache für Coxarthrose - schlechte Durchblutung im Gelenke sowohl wegen der Verschlechterung des venösen Rückflusses, und wegen der Verschlechterung des arteriellen Zustroms. Aber Sie können nicht die mechanischen Faktoren vergessen, die Gelenküberlastung, verschiedene Gelenkverletzungen und biochemische Veränderungen im Knorpel selbst verursachen.

Coxarthrose bei Kindern entwickelt sich als Folge von angeborenen und degenerativ-dystrophischen Erkrankungen des Hüftgelenks. Eine frühzeitige Diagnose trägt zur Ernennung einer wirksamen Behandlung bei, um den weiteren Krankheitsverlauf zu stoppen.

Bei den Patienten des Arztes klagen häufig über Schmerzen, die Art, Intensität, Dauer und Ort, von denen auf der Bühne der Coxarthrose abhängt.

Quelle sbornet.ru

Ursachen Es gibt viele pseudo-wissenschaftliche Theorien, die die Entwicklung von Coxarthrose erklären. Und das ist verständlich - schließlich, wenn wir krank werden, fangen wir an, nach der Ursache unserer Krankheit zu suchen. Und da wir alle teilen den Wunsch, die einfachste Erklärung aller Phänomene zu suchen, und hier wollen wir eine einzige, einfache und klare Interpretation uns Mühe geschah finden. Und es wird immer einen Scharlatan oder einen Amateur geben, der eine "exklusive" Idee darüber, wie Ihre Krankheit entstanden ist, werfen wird.

Dank dieser Scharlatane erscheinen hartnäckige Mythen über die Tatsache, dass Arthrose angeblich in den Gelenken wegen Salzablagerungen entwickelt( in der Tat, mit wenigen Ausnahmen von Salz in den Gelenken nicht verschoben werden - und schon gar nicht Speisesalz wird in den Gelenken abgelagert);oder Mythen über die Tatsache, dass die Arthrose angeblich durch den Verzehr von Tomaten entsteht, oder sogar etwas Unsinn, einschließlich "böser Blick" und etwas im gleichen Sinne.

In der Tat gibt es jedoch keine, alle erklärenden Gründe für das Auftreten von Arthrose. Coxarthrose kann für eine Vielzahl von Gründen entwickeln, aber meistens eine Kombination aus durch eine Vielzahl von widrigen Umständen für die gemeinsamen ausgelöst Arthritis. Und jetzt werden wir darüber sprechen, was diese Umstände sind.

1. In 10-20% - Verletzungen und Mikrotraumen des Gelenkes.

2. 20-30% - Gelenküberlastung oder längere übermäßige Belastung des Gelenks.

3. 10% - Vererbung und kongenitale Anomalie des Femurkopfes.

4. Zusatzgewicht: 5-10%.

5. Entzündung der Gelenke( Arthritis): 2-3%.

6. Hüftgelenksinfarkt: 10 bis 30% der Fälle.

7. Längerer Stress und länger andauernde Übererfahrung: 30 bis 50% der Fälle.

8. hormonelle Veränderungen während der altersen Einstellung des Körpers( während der Menopause), Diabetes, Verlust der Empfindung in den Beinen, wenn eine Anzahl von Nervenerkrankungen, kongenitalen „Lockerheit“ des Bänder und Osteoporose: All diese Umstände, die in der Regel tragen auch zur Entwicklung von Osteoarthritisdes Hüftgelenks. Quelle

evdokimenko.ru

sustavprof.ru

Coxarthrose Hüfte: Symptome und Ursachen Krankheiten

Coxarthrose Hüfte - ist eine irreversible Erkrankung der Gelenkflächen, die auf Stoffwechselstörung des Knorpels basiert. Typischerweise wird dieser Prozeß fließenden seit vielen Jahren, wird durch eine graduelle Änderung im Knorpel mit anschliessender Knochen Deformierung und Verlust der Gelenkfunktion aus. Betroffen sind vor allem Menschen nach 40 Jahren, aber es gibt sehr junge Patienten.

WICHTIG!Ärzte sind verblüfft! Der Schmerz in den Gelenken ist für immer! Kurz vor dem Zubettgehen. .. Lesen Sie weiter - & gt;

Krankheit Hüfte Coxarthrose ist eine „lokale“ Art der Arthrose - die gemeinsamen nicht-entzündlichen Gelenkerkrankungen( der lateinische Name „Coke“ - Oberschenkel).Andere Synonyme: Arthrose, deformierende Osteoarthritis. Entdecktes im Anfangsstadium der Arthrose passt ziemlich gut zur konservativen Behandlung von .In den späteren Stadien entwickelt sich im Allgemeinen eine Behinderung, aber es ist möglich, die Funktion des Gelenks mit Hilfe von Endoprothesenoperationen wiederherzustellen.

Gelenkstruktur: normale und pathologische Bildung

verstehen, was hip Coxarthrose möglich, wenn gründliches Verständnis von dem, was ist das Hüftgelenk. Die Basis des Gelenks sind die Gelenkknochen - Iliaca und Femoralis. Der Femurkopf hat eine sphärische Form, die in die Hüftbeinhöhle der Iliaca "eingeführt" wird. In einem normalen Gelenk passen sie eng zusammen und bilden ein einzigartiges Gelenk.

Die Gelenke sind mit Knorpelgewebe bedeckt, das als Stoßdämpfer wirkt. Der Schlupf während der Rotation des Gelenks wird durch einen Schutzfilm erreicht, der durch die Poren des Knorpels freigesetzt wird. Somit befindet sich das Gelenk in der Synovialmembran, die mit Gelenkflüssigkeit gefüllt ist. Mit steigender Flüssigkeitsmenge wird mehr freigesetzt, mit einer Abnahme - die Menge wird reduziert.

Das Gleichgewicht ist gestört, wenn sich die Synovialflüssigkeit verdickt und viskos wird. Dies geschieht aufgrund einer Verletzung der Blutzirkulation in der Epiphyse - der "lebende" Teil des Knochens durchbohrt mit Blutgefäßen. Durch die Verdickung der Flüssigkeit trocknet der Knorpel, Risse und Thinens, das Gelenk verliert seine Beweglichkeit. Beim Laden reiben sich die Knochen aneinander, verformen sich und dehnen sich aus. Daher wird die Erkrankung als deformierende Coxarthrose des Hüftgelenks bezeichnet. Symptome Symptome

koksartroza Hüfte in jeder Phase der Entwicklung in der Regel unterscheiden. Es gibt jedoch einige gemeinsame Anzeichen, dass eine Person zum Beispiel das Anfangsstadium der Krankheit annehmen und mögliche Maßnahmen ergreifen kann. Dies kann die Heilungschancen erheblich verbessern. In der Tat passiert oft so, dass die Hilfe des Experten bereits notwendig ist, wenn die Krankheit schwer zu stoppen ist.

Hüftgelenkssymptome allgemeiner Art können folgende Symptome haben:

  • Schmerzen im Gelenkbereich ist das offensichtlichste Symptom, von dem man jede Krankheit von TBS annehmen kann. Die Intensität und Art der Empfindungen hängt gewöhnlich vom Stadium ab;
  • limb limitation ist auch ein Symptom der Coxarthrose. Für das frühe Stadium ist das Gefühl der "Steifheit" des Gelenks, das nach einer gewissen Belastung besteht, charakteristisch;
  • Änderung der Beinlänge aufgrund einer Fehlstellung des Beckens ist charakteristisch für "vernachlässigte" Osteoarthritis;
  • Schwächung der Oberschenkelmuskeln kann bereits im zweiten Stadium der Krankheit beobachtet werden, die dritte bis zur vollständigen Atrophie erreichen;
  • Lahmheit oder Gangänderung ist ein sehr wahrscheinliches Zeichen der Knochenverformung;
  • ausgeprägter Crunch im Gelenk - nicht immer ein Zeichen von Arthrose. Es wird normalerweise berücksichtigt, wenn andere Symptome auftreten.

Arten der Coxarthrose

Die primäre Coxarthrose bildet sich normalerweise unmerklich. Es ist schwer zu sagen, was seine wahre Ursache ist. An erster Stelle sind in der Regel eine schlechte Durchblutung im Gelenk aufgrund sesshaften Lebensweise und endokrine Erkrankungen setzen, die Fettleibigkeit, Osteoporose oder andere Stoffwechselstörungen verursachen. Die Ursache können auch unbemerktes Mikrotrauma und altersbedingte Gelenkveränderungen sein.

Die sekundäre Coxarthrose entsteht vor dem Hintergrund einer ausgeprägten entzündlichen Erkrankung der Gelenke, des gesamten Bewegungsapparates oder einer schweren Verletzung. Dysplastic Coxarthrose Hüftgelenk eine Ursache in ihrem Namen hat, am häufigsten unkorrigiert Hüftdysplasie in der Kindheit Krankheit dreht Arthrose im späteren Leben.

In der Regel , wenn ein Gelenk deformiert ist, ist es möglich - im Laufe der Zeit oder sofort - die Niederlage eines anderen. Dies liegt daran, dass die Ursachen, die die Entwicklung dieser Krankheit verursachen, normalerweise im gesamten osteochondralen Knorpelsystem auftreten. Je nach Anzahl der an der Erkrankung beteiligten Organe werden einseitige und beidseitige Koxarthrose des Hüftgelenks und Polyarthrose isoliert.

Grad der Entstehung der Krankheit

Die Bildung der Coxarthrose, besonders der primären, tritt am häufigsten über einen langen Zeitraum auf, so dass es lange dauern kann, sich in einer latenten Form zu entwickeln. Die sekundäre Arthrose von TBS unter der Einwirkung des Auslösemechanismus, beispielsweise in Form eines Traumas, kann einen kürzeren Verlauf haben. Dennoch gibt es deutlich geäusserte Parameter des Übergangs von einem Grad Arthrose zu einem anderen:

  • Coxarthrose 1. Grades des Hüftgelenks ist gekennzeichnet durch periodische Schmerzen im Hüftbereich nach längerer Belastung in Ruhe. Am Morgen ist ein Gefühl von "Steifheit" zu spüren. Die Beweglichkeit ist nicht begrenzt, das Knochengewebe wächst leicht, der Spalt zwischen den Knochen ist fast nicht eingeengt, der Femurkopf ist nicht deformiert;
  • Coxarthrose des 2. Grades von TBS beginnt, wenn die Schmerzen stark verstärkt werden und in der Leistengegend verschenkt werden, können in Ruhe entstehen. Die Belastung des Gelenkes verursacht Lahmheit, die periartikulären Muskeln werden schwächer. Auf dem Röntgenbild sind folgende Veränderungen sichtbar: Knochenwucherungen gehen über die Grenzen der Gelenkelemente hinaus, Kopf und Hals des Oberschenkelknochens verformen sich, möglicherweise bilden sich Zysten, der Gelenkspalt verengt sich zu einem Drittel;
  • Coxarthrose des dritten Grades des Hüftgelenks kann angenommen werden, wenn die Schmerzen dauerhaft sind. Die Beweglichkeit des Gelenkes wird zur Ankylose( Immobilität) abgebaut, die periartikulären Muskeln sind verkümmert, eine Verkürzung( in seltenen Fällen Verlängerung) des Fußes wird beobachtet, Schmerzen in der Wirbelsäule und anderen Gelenken treten durch Überlastung auf. Das Bild zeigt ein ausgedehntes Knochenwachstum, der Hüfthals ist verbreitert, der Spalt zwischen den Gelenkknochen ist so schmal wie möglich.

Gründe für

Häufige Ursachen von Coxarthrosen des Hüftgelenks können sowohl langzeitig sein, als ob sie die normale Gelenkfunktion allmählich "unterminieren" und plötzlich akute Erkrankungen, schnelle Deformierungen und Behinderungen verursachen.

Die häufigste Ursache der Hüftgelenksarthrose ist die Ursache des "Long-playing":

  • Entwicklungsstörungen( Dysplasie) von TBS und Vererbung( 10% der Fälle).Eine Prädisposition für Stoffwechselstörungen und Muskelschwäche kann angeboren sein. Die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung der Krankheit steigt etwas an, wenn enge Verwandte an Arthrose erkranken;
  • chronischer Stress( 30-50%).Stark unterdrückte Emotionen werfen meist eine große Anzahl von "Stresshormonen" - Corticosteroide - ins Blut. Sie zerstören aktiv Hyaluronsäure, die ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit ist. Dies führt zu einer allmählichen Zerstörung des Knorpelgewebes.

Wenn die Coxarthrose sekundär ist, kann das Bild der Voraussetzungen anders aussehen. Die Ursachen sind:

  • Infarkt TBS( 10-30%).Es kann eine scharfe Verletzung der Blutzirkulation in nahegelegenen Gefäßen verursachen, verursacht durch Trauma, Alkohol- oder Drogenintoxikation. Fast immer begleitet von Coxarthrose;
  • Überlastung der Verbindung( 20-30%).Die Gefahr besteht darin, dass, wenn das Gelenk hat bereits einigen Mangel: angeborene Defekt Schwäche aufgrund myokardiale Entzündung, Verletzung, Alterung Veränderungen oder die Anfangsstadien der Arthrose. All dies kann zur schnellen Entwicklung der Coxarthrose führen;
  • Gelenküberlastung bei einem großen Gewicht( 5-10%).Dieser Punkt ist besonders relevant für Menschen, die sich scharf erholt haben - eine unerwartet erhöhte Belastung der unteren Gliedmaßen erzeugt den Effekt einer konstanten Überlastung, an die sich das Knorpelgewebe nicht anpassen kann;
  • Trauma von TBS( 10-20%).Häufige wiederholte oder schwere mechanische Beschädigung von Verbindungselementen kann eine irreversible Deformationsentwicklung hervorrufen;
  • entzündliche Gelenkerkrankung( rheumatoide Arthritis).Sie sind eine häufige Ursache für das Auftreten einer sekundären Arthrose, da der entzündliche Prozess die Durchblutung stört und eine Veränderung des knorpeligen Gewebes verursacht;
  • scharfe hormonelle Veränderungen. Solche Phänomene wie Menopause und Schwangerschaft mit all den daraus resultierenden Stoffwechselstörungen können Hüfte Coxarthrose provozieren.

Diagnostische Methoden

Eine ärztliche Untersuchung ist eine informative Methode, um die Coxarthrose eines Patienten zu erkennen. Oft können Sie nur mit persönlicher Beratung die Art und Stärke des Schmerzes erlernen, den Grad der Gelenkbeweglichkeit und Gangstörung bestimmen. Durch die Analyse des Blutes können Sie die Ursache für Veränderungen im Gelenk bestimmen: Wenn es einen entzündlichen Prozess gibt, dann ist es sinnvoll, Arthritis zu vermuten.

Außer, tatsächlich ist die Inspektion möglich technische Untersuchungsmethoden:

  • X-ray - eine der zuverlässigsten diagnostischen Methoden. Es eignet sich nicht besonders für die Diagnose von Arthrosen in den frühen Stadien, da es den Zustand des Knorpelgewebes und der Gelenkflüssigkeiten nicht beurteilen kann. Aber in dem Röntgen-Bild können solches Zeichen Hüften Coxarthrose, da die Größe des Gelenkspaltes, Knochenverbindung Grad der Verformung sehen, das Vorhandensein und das Ausmaß der Knochen Wucherungen Anwesenheit Neoplasmen;
  • Magnetresonanztomographie ist sicherlich die effektivste Methode zur Diagnose der meisten Krankheiten, aber im Falle von Knochengewebe ist es nicht besonders informativ. Aber die MRT ermöglicht es Ihnen, den Zustand von Knorpel und Synovialflüssigkeit zu sehen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, Coxarthrose im frühesten Stadium zu entdecken.

Eine genauere Diagnose ermöglicht es Ihnen, eine Kombination aller aufgeführten Diagnosemethoden zu verwenden.

Die Hüftgelenksarthrose hat eine eher günstige Prognose .In einem frühen Stadium der Krankheit sind regelmäßige körperliche Anstrengungen und Massagen manchmal ausreichend, um es zu behandeln. Mit der späten Erkennung der Krankheit bietet die moderne orthopädische Chirurgie eine Alternative zur Behinderung - eine Operation, bei der ein Teil des betroffenen Gelenks durch eine Prothese ersetzt wird.

mirsustava.ru

Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenOsteoarthritisOsteoarthritis

Denken Sie daran: Wenn Anzeichen einer Arthrose bestehen, behandeln Sie die Gelenke sofort! Osteoarthritis ist eine chronisch degenerative Veränderungen im Gelenkknorpel, der unvermeidli...

Weiterlesen
Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenOsteoarthritisOsteoarthritis

Gichtarthritis Behandlung die berühmte klassische russische Literatur Krankheit Gicht Krankheit vergeblich Adel betrachtet. Bei dieser Pathologie von Harnsäure Salze werden in verschiedenen Gew...

Weiterlesen
Behandlung von Gelenken

Behandlung von GelenkenOsteoarthritisOsteoarthritis

Gichtarthritis Eine der Krankheiten der modernen Gesellschaft ist Gicht. Und obwohl es sich auf Stoffwechselkrankheiten bezieht, ist seine Hauptmanifestation Gelenkschäden. Der Prozess ist se...

Weiterlesen