Müdigkeit im Kind: Warum und was zu tun?

Müdigkeit bei einem Kind: Warum und was zu tun?

Je jünger das Kind, desto schneller bildet es Müdigkeit. Wenn ein Säugling vor dem Schmerz von zwei Stunden wach ist, führt es zu Ermüdung, auch wenn es keine aktive Handlung gab. Später tritt Ermüdung aufgrund einer aktiven Belastung auf, wie zum Beispiel: Muskel( Spiel) und Mental( Unterricht, Übungen).

Es sollte daran erinnert werden, dass die Aktivität des Kindes vielfältig und nicht monoton sein sollte, da die Monotonie des Kindes Sucht, Langeweile und nachfolgende Müdigkeit verursacht.

In vielen Studien ist klar, dass bei Kindern der Erregungsvorgang den Inhibitionsprozess dominiert. Daher verursacht der langfristige Prozess der Hemmung beim Kind das Auftreten übermäßiger Ermüdung.

Das Auftreten von Müdigkeit bei einem Kind wird erleichtert durch eine Verringerung der Schlafdauer, sowohl bei Tag als auch bei Nacht, begrenzte Frischluftzufuhr( Spaziergänge).Ein falscher Zeitplan der aktiven Aktivitäten und der Rest des Kindes tragen zum Auftreten von Müdigkeit bei. Müdigkeit kann bei zu lang andauernden Studien in einem Fall, übermäßiger Aktivität im Spiel oder jeglicher anderer Unterhaltung, Wutausbrüchen und nervösem Zustand des Kindes auftreten.

Müdigkeit wird begleitet von einer Schwächung der Aktivität und Aktivität des Gehirns: verminderte Effizienz, Aufmerksamkeit ist verloren, motorische Erregung tritt auf. Wenn sich die Ermüdung weiter entwickelt, kann dies zu einer übermäßigen Hemmung führen, wodurch die Empfindlichkeitsschwelle für visuelle, auditive und Hautanalysegeräte erhöht wird. Bei Kindern in jungen Jahren erstreckt sich der Prozess der Hemmung vollständig auf den gesamten Teil der Großhirnrinde, so dass es ein konstantes Gefühl der Schläfrigkeit( Hypersomnie) gibt.

Bei älteren Kindern, bei geistiger Aktivität, die mit langfristigen und monotonen Aktivitäten in der Schule verbunden ist, optionalen Unterricht oder Proben in anderen Gruppen - all dies kann zu übermäßiger Erschöpfung und Schläfrigkeit führen. Provokative Umstände sind:

  • Schlafmangel,
  • ein kurzer Aufenthalt im Freien,
  • der falsche Rhythmus zwischen Ruhe und Aktivität.

Äußerlich sehr bemerkbar, dass das Kind müde ist:

  • blasses Hautbild,
  • träge motorische Bewegungen,
  • Handzittern.

Leistung in der Klasse und in anderen Arbeiten ist stark reduziert, Interesse an etwas verschwindet, Reizbarkeit und manchmal Aggression, Konzentration ist gestört, ein Zustand der ständigen Depression erscheint.

Um das Auftreten von Müdigkeit zu verhindern, ist es notwendig, den Tagesrhythmus anzupassen, Schlafentzug zu neutralisieren, mentalen Stress abzubauen, den Arbeits- und Ruherhythmus zu normalisieren und mehr Zeit mit dem Kind zu verbringen.




Gefahr von Anämie bei Kindern

Gefahr von Anämie bei KindernGesundheit Von Kindern

Eines der häufigsten Probleme bei der Entwicklung und Entwicklung des Systems der inneren Organe des Menschen ist Anämie. Die meisten Ärzte beheben Eisenmangel, aber heute können Sie über P...

Weiterlesen
Symptome und Folgen von Hämophilie bei Kindern

Symptome und Folgen von Hämophilie bei KindernGesundheit Von Kindern

Nicht viele sind sich der Tatsache bewusst, dass eine solche Krankheit wie Hämophilie( Störung im Mechanismus der Blutgerinnung) kann schon als Kind von einem völlig gesunden Eltern geboren...

Weiterlesen
Die Temperatur stieg im Baby an

Die Temperatur stieg im Baby anGesundheit Von Kindern

Wenn ein Kind plötzlich Fieber hat, sind die Eltern verloren. Was zu tun ist? Rufen Sie einen Arzt oder geben Sie einfach ein Fiebermittel. In diesem Artikel wollen wir versuchen, die Takti...

Weiterlesen