Wann ist es sicher, die Ohren eines Kindes zu durchbohren?

Wann ist es sicher, die Ohren eines Kindes zu durchstechen?

Wenn ein Paar als Mädchen geboren wird, stellt sich schnell die Frage: wann wird es möglich sein, die Ohren zu durchstechen? Es wird geglaubt, dass die Ohrringe - ein Ornament, das in der Zukunft für Krümel und andere ein Symbol der Weiblichkeit und Eleganz wird. Es gibt viele Meinungen, die von Auseinandersetzungen über das Alter bis zu einem kategorischen Protest bezüglich dieses Verfahrens reichen.

Vorsichtsmaßnahmen

Negative Faktoren beim Ohrpiercing können bei einem Kind auftreten:

  • Allergische Reaktion auf die Zusammensetzung des Ohrrings.
  • Infektion von Epithelgeweben.
  • Mögliche Verformung des Ohrläppchens.
  • Schädigung wichtiger Punkte, die für die Funktion anderer Organe verantwortlich sein können.
  • Häufige Verletzungen während des Spiels, wenn der Ohrring an der Kleidung hängt.

Neben der Bedrohung für das Hörorgan gibt es noch andere Nuancen:

  • Risiko des Verlusts von teurem Sc
    hmuck.
  • Kaufohrringe.
  • Ästhetischer Anklang.
  • Baby kann den Schmuck entfernen und schlucken.

Dies sind die wichtigsten Gefahren und Vorsichtsmaßnahmen, die auftreten können, wenn Sie die Ohren des Mädchens in einem frühen Alter durchbohren. Medizinische Kontraindikationen beinhalten jedoch keine ernsthafte Bedrohung, die nicht behoben werden konnte.

Aber es gibt auch direkte Kontraindikationen:

  • Schlechte Blutgerinnung.
  • Prädisposition für die Bildung von Keloidnarben.
  • Geringe Schmerzschwelle.
  • Chronische Krankheiten, die das Gehör beeinträchtigen.
  • Hörprobleme in einem frühen Stadium der Entwicklung.

Solche Kontraindikationen sind kategorisch, deshalb ist es besser, die Situation nicht mit zusätzlichen Belastungen und Traumata für den Organismus zu verschärfen.

Grundlegende Praxis von

In modernen Entbindungskliniken gibt es ein zusätzliches Verfahren, bei dem die Ohren von Mädchen einige Tage nach der Geburt durchbohrt werden. Daher sehen führende Experten auf dem gegenwärtigen Entwicklungsstand der Medizin nichts darin, was die Gesundheit der Krümel beeinflussen kann.

Psychologen unterscheiden mehrere Altersgruppen, wenn Ohrpiercing kein Trauma für das Baby oder einen schweren Schock wird. Das erste Altersstadium, wenn der Schmerz nicht im Gedächtnis verzögert wird und die Psyche nicht beeinflusst - es ist 8-11 Monate. Im Alter von 1-1,5 Jahren kann dieses Verfahren erinnert werden und Spuren auf der unterbewussten Ebene hinterlassen, aber es gibt sehr wenige solcher Fälle, daher ist das Risiko minimal.

In Bezug auf die Empfehlungen von Kinderärzten bestätigen sie einstimmig, dass der beste Zeitpunkt, um die Ohren zu durchstechen, 3-10 Jahre beträgt. Im Alter von 3 Jahren ist die Immunität bereits voll ausgebildet. Bis zu 11 gilt die Einschränkung, da dies die Grenze ist, wenn die Pubertätsperiode eintritt und der Organismus bereits mit allen möglichen Prozessen und Ereignissen überladen ist.

So werden die Hauptaltersgruppen für Mädchen identifiziert, von denen jedes durch seine Argumente vertreten wird. In jedem Fall sollten Sie für den Eingriff einen Spezialisten kontaktieren, der ein Piercing mit minimalen Folgen durchführt.




Was tun, wenn das Kind krank ist?

Was tun, wenn das Kind krank ist?Gesundheit Von Kindern

Wenn ein Kind krank ist, scheint alles um ihn herum zu existieren. Jede Minute, die am Krankenbett eines kranken Kindes verbracht wird, erscheint wie eine Ewigkeit. Indem Sie die Temperatur mess...

Weiterlesen
Verstopfung bei Kleinkindern und wie man damit klarkommt

Verstopfung bei Kleinkindern und wie man damit klarkommtGesundheit Von Kindern

Wie oft junge Mütter Probleme mit Verstopfung bei ihren Babys haben. In ihrem Alter kann es nur mit Essen und nichts anderem in Verbindung gebracht werden. Wie können wir diese Krankheit bekämpfen...

Weiterlesen