Behandlung von Gelenken

zervikaler Dysplasie Grad 3

zervikale intraepitheliale Neoplasie( CIN), die auch als zervikale Dysplasie, einer Präkanzerose bekannt ist, und möglicherweise auch durch das abnormale Wachstum( Dysplasie) des Plattenepithel in der Zervix Oberfläche aus. Schwere Dysplasie oder zervikale Dysplasie Grad 3 erstreckt sich über mehr als 2/3 des Epithels, und kann die gesamte Dicke aufweisen. Diese Art von Läsion wird manchmal als Gebärmutterhalskrebs bezeichnet.

  • Code in ICD-10
  • Epidemiologie
  • Ursachen Pathogenese Symptome
  • Wo tut es weh?
  • Komplikationen und Folgen
  • Diagnostics
  • Als Umfrage?
  • Differentialdiagnose
  • An wen wenden?
  • Behandlung Prävention
  • Prognose

ilive.com.ua

zervikaler Dysplasie, eine detaillierte Anleitung für Frauen

Was Dysplasie ist?

Dysplasia ist eine Veränderung in der Struktur und den Betrieb von Zervixschleimhaut Zellen, die zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs des Uterus führen können. In dieser Hinsicht ist d

ie Dysplasie oft bezeichnet Präkanzerose .Der Begriff präkanzerösen Zustand( oder präkanzeröse Veränderungen) nicht in dem Sinne verstanden werden, dass der Krebs bereits hat oder im Begriff ist zu beginnen, aber in dem Sinne, dass seit mehreren Jahren ohne Behandlung kann Krebs verursachen.

Dysplasie von unterschiedlichem Schweregrad ist relativ selten, in etwa 1-2 von 1000 Frauen im Alter von 35 Jahren.

Dysplasie ist kein Gebärmutterhalskrebs Erosion( Siehe. Was Portioerosion ist).

Ursachen von Dysplasie

Hauptursache für zervikale Dysplasie ist eine Infektion mit onkogenen Typen des humanen Papillomavirus( HPV).Von den etwa 100 derzeit bekannten Varianten des Virus, Dysplasie und Gebärmutterhalskrebs 16 können Viren verursachen, 18, 31, 33, 45, 51, 52, 56, 58 und 59-Typen. Eine detaillierte Beschreibung der Symptome, Diagnose und Behandlung von HPV-Infektion ist in dem Artikel HPV und Genitalwarzen vorgestellt.

Nur 5-10% aller Fälle von Dysplasie sind nicht mit HPV assoziiert.

Tests und Prüfungen Dysplasie

zu erkennen folgenden Tests zervikaler Dysplasie zu erkennen, werden verwendet:

Pap-Zytologie( Pap-Test)

Diese Analyse, um Gebärmutterhalskrebs zu verhindern, ist es für alle Frauen über 21 Jahren empfohlen. Eine detaillierte Beschreibung, wie der Tupfer auf der Zytologie durch, wie für die Prüfung vorzubereiten, und dass es Ergebnisse bedeuten kann, sehen. Artikel Abstrich Zytologie .

2

Kolposkopie und Biopsie

Diese Umfrage wird in Fällen durchgeführt, wo der Abstrich Zytologie verdächtige Veränderungen im Gebärmutterhalsgewebe erkennt. Ausführliche Beschreibung, wie Kolposkopie durchzuführen, wie für die Prüfung vorzubereiten, und dass es Ergebnisse bedeuten kann, sehen. Artikel Kolposkopie und Biopsie.

Trotz der Tatsache, dass der Hauptgrund für die Entwicklung von Dysplasie ist der menschliche Papillomavirus, der Nachweis von Dysplasie, einige ausländischen Experten empfehlen keine zusätzlichen Tests zu nehmen( zB PCR ) zum Nachweis des Virus( insbesondere bis zu 30 Jahre).Die genaue Definition der Art des Virus( was teuer sein kann), gibt es keinen Vorteil in Bezug auf die Behandlung oder Überwachung von Krankheiten.

Schritt( Schwere) zervikaler Dysplasie

Schritt( Schwere) zervikaler Dysplasie mittlere Tiefe Proliferation abnormale Zellen in dem Gebärmutterhals.

Schritt( Schwere) zervikaler Dysplasie

Dysplasia 1 Grad

modifizierten Zellen belegen nur ein Drittel der Dicke Zervixschleimhaut. In 70-90% der Fälle verschwindet die Dysplasie 1 Grad unabhängig, ohne jede Behandlung. Grade 2 Dysplasie

( moderate Dysplasie, CIN II)

modifizierten Zellen besetzen zwei Drittel der Gebärmutterhalsschleimhaut Dicke matki. Displaziya 2 Grad ohne Behandlung verschwinden in etwa der Hälfte der Fälle.Über eine von fünf Frauen gehen sie in 3 Grad der Dysplasie und in 5 von 100 Frauen, geht es in Gebärmutterhalskrebs.

Grad 3 Dysplasie ( schwere Dysplasie, CIN III, invasives Karzinom des Gebärmutterhalses)

modifizierten Zellen besetzen die gesamte Dicke der Schleimhaut des Gebärmutterhalses matki. Displaziya Grades 3 unabhängig voneinander in etwa 50% der Fälle verschwindet. Bei einem anderen Teil der Frauen geht Grad-3-Dysplasie direkt in Gebärmutterhalskrebs über.

3

Symptome und Anzeichen von zervikaler Dysplasie

zervikaler Dysplasie auftreten können Anzeichen und Symptome nach:

  1. Blutige oder aus der Vagina Spek, die nach dem Sex auftreten( siehe Blutungen aus Vagina.)
  2. Lange Ziehen Schmerzen im Unterleib( siehe .Bauchschmerzen, charakteristisch für Frauen ).

Dysplasien und Schwangerschaft im Fall von zervikaler Dysplasie während der Schwangerschaft, wählen Ärzte in der Regel der Behandlung zu verzögern, bis nach der Entbindung. Alle derzeit bekannten Verfahren können Dysplasien( eine andere Art von Brenneisen) zur Behandlung während der Schwangerschaft nicht verwendet werden.

Dysplasien( aktiv oder in der Vergangenheit übertragen), verringert nicht die Fähigkeit einer Frau, ein gesundes Kind zu konzipieren und zu tragen. Behandlung

Dysplasie in Nulliparae wird auf Kosten der Laser-Kauterisation, Radiowellen oder flüssiger Stickstoff, durchgeführt. Diese Behandlungen nicht verletzen das Gebärmutterhals und nicht mit der Empfängnis oder in Zukunft Lieferung stören.

Behandlung von zervikaler Dysplasie

Die Behandlung von Dysplasie über das Ausmaß seiner Entwicklung abhängt, das Alter der Frau und die allgemeinen Gesundheitszustand.

Aufgrund der Tatsache, dass der Grad der Dysplasie 1 verschwindet oft ohne Behandlung, kann Ihr Arzt empfehlen, eine Behandlung durchführt nicht, aber für eine erneute Kontrolle und Analyse in ein paar Monaten zurück.

Dysplasie Grad 2 und 3 erfordern eine spezielle Behandlung in Form von Kauterisation.

4

Neue Materialien SiteMedical.ru

evidenzbasierte Leitlinien für die Patienten auf den Erkältungs Leitlinien Fragen zur Prävention und Behandlung von Influenza , Saison 2015-2016.Prophylaktische Impfung( Impfung) für Kinder und Erwachsene. Behandlung bei zarazheniya. Nauchno Führung klingen für Patienten auf Fragen im Zusammenhang Leitfaden zur Bewältigung laufende Nase, verstopfte Nase, verschiedene Formen von Rhinitis( allergischer, vasomotorischen) und Sinusitis( akute und chronische Sinusitis) bei Erwachsenen husten undEine wissenschaftlich fundierte Anleitung für Patienten mit akuten Schmerzen und Halsschmerzen bei . Leitfaden zur Bewältigung laufende Nase, verstopfte Nase, verschiedene Formen von Rhinitis( allergischem, vasomotorischen) und Sinusitis( akuten und chronischer Sinusitis) bei Erwachsenen und deteyNauchno Schallführung für Patienten auf Fragen im Zusammenhang mit akuten Schmerzen und Entzündungen im Hals . evidenzbasierte Leitlinien für die Patienten auf Fragen im Zusammenhang häufiges Urinieren , Harninkontinenz, Schwierigkeiten beim Urinieren , Prostata-Adenom Behandlung Blasenentzündung , Beratung für zhenschinNauchno Sound Leitlinien für Patienten auf Fragen im Zusammenhang mit Sodbrennen und Schmerz im Magen

Burnt Dysplasie wird verwendet, um Bereiche von Gewebeveränderungen zu zerstören, die von normalen Geweben zu deren Ersatz führen. Moxibustion in der Regel auf ambulanter Basis durchgeführt wird, das heißt, sie auszuführen müssen nicht ins Krankenhaus gehen.

Kauterisation ist nicht sehr schmerzhaft. Falls erforderlich, können die Ärzte Anästhesie-Techniken verwenden, die Schmerzen während des Verfahrens minimieren.

Derzeit verfügbare Methoden zur Kauterisation von Dysplasie folgenden:

Kryodestruktion ( Kryotherapie, das Einfrieren mit flüssigem Stickstoff)

Kryochirurgie ist eine sehr effektive Art und Weise zu „cautery“ zervikaler Dysplasie. Kryodestruktion hinterlässt keine Narben oder Narben und kann daher verwendet werden Dysplasie in Nulliparae zu behandeln, oder Frauen, die ein Kind in der Zukunft planen.

Coagulation Laser ( Laser Ätzungsgefahr)

Burnt Laser sowie cryosurgery hinterlässt keine Narben und verformt das Gebärmutterhals und kann verwendet werden, Dysplasie bei Frauen in der Zukunft eine Schwangerschaft planen, zu behandeln. Elektrokoagulations

( diathermocoagulation, brennende Lichtbogen zervikaler Dysplasie)

Elektrokoagulation ermöglicht Kauterisation tiefe Gewebe in Verbindung modifiziert, um die Bildung von Narben auf der Zervix verursachen. Aus diesem Grunde sollte electrocautery nicht bei der Behandlung von zervikalen Dysplasie bei Frauen ein Kind in der Zukunft verwendet werden, zu planen. Der Radiofrequenz-Kauter

Das Kauter Radiofrequenz Dysplasien des Zervix sowie Kryochirurgie und cauterization Laser nicht Vernarbung des Gebärmutterhalses verlassen.

5

, welche Behandlung ist effektiver? Wie das Verfahren wählen?die Ausrüstung der Klinik, die Frau Zustand( Dysplasien Portionsgrößen), der Fähigkeit des Patienten für die Operation zu bezahlen:

endgültige Wahl des Verfahrens zur Kauterisation kann von mehreren Faktoren abhängen.

Vor der Behandlung sollten Sie Ihren Arzt fragen:

  • Welche Behandlungen sind in der Klinik zur Verfügung, wo Sie die Behandlung erhalten?
  • Wie viel kostet jede Art der Behandlung und was sind die möglichen Komplikationen?
  • Will schmerzhafte Operation?
  • Sie Ihren Arzt informieren, wenn Sie die Zukunft eines Kindes planen.

Empfehlungen nach cauterization

Dysplasie innerhalb von 2-3 Wochen nach der Kauterisation können Dysplasie knapp, blutig oder Schleimabsonderungen aus der Scheide verursachen. Auch kann es zu einem leichten Schmerz im Perineum oder Unterleib sein. Normalerweise gehen diese Symptome schnell und erfordern keine spezielle Behandlung. Starke Schmerzen, Schmerzen können Medikamente genommen werden( zum Beispiel 1 Tablette Ibuprofen).

innerhalb von 5-6 Wochen nach der Kauterisation Dysplasie( in der Regel in dieser Zeit ist es vollständige Wundheilung) nicht:

  • Sex.
  • tun Spülungen.cm. auch gefährliche Spülungen?
  • ein Bad nehmen, in der Sauna oder im Dampfbad( Dusche genommen werden kann).
  • führt anstrengend oder intensives Training.
  • Accept Arzneimittel Acetylsalicylsäure enthält( z. B. Aspirin).
6

Wiederholte Besuch beim Arzt Gynäkologe die Wirksamkeit der Behandlung überprüfen können in ein paar Wochen oder Monate eingeplant werden. Die Behandlung von Dysplasie

Medikamenten, die Immunität

erhöhen Aufgrund der Tatsache, dass die Hauptursache für zervikale Dysplasie ist das menschliche Papillomavirus, einig Ärzte empfehlen, die Behandlung von Drogen Durchführung, die das Immunsystem stimulieren. Allerdings kann diese Behandlung sehr teuer und völlig wirkungslos. Im Moment gibt es kein wirklich wirksames Medikament, das vollständig erlauben würde, HPV aus dem Körper einer infizierten Person zu entfernen.

Folk Heilmittel Behandlung Dysplasie

( . Behandlung HPV sehen) unter Verwendung eines beliebiges Volk Behandlung von zervikaler Dysplasie ist aus mehreren Gründen unerwünscht:

  • Die überwiegende Mehrheit der beliebtesten Methoden zur Behandlung von Dysplasie beinhalten Spülungen oder vaginale Einführung von Tampons medizinischen Infusionen getränkt, die nur den Zustand der Frauen verschlimmern können und zu gefährlichen Komplikationen führen.
  • An diesem Punkt gibt es die beliebten Behandlungen für Dysplasie mit nachgewiesener Wirksamkeit und Sicherheit, die die Infektion und veränderten Abschnitte von Zervikalgewebe erlauben würde, zu beseitigen, die zu Krebs führen können.
  • imaginäre Wirksamkeit einiger Volksmittel können oft durch die Tatsache erklärt werden, dass in einigen Fällen Dysplasie ohne Behandlung auf eigene Faust verschwinden( Siehe oben. Stadien zervikaler Dysplasie ).
7PitaniePohudeniePovyshennoe Blut davlenieSaharny diabetPovyshenny Ebene holesterinaOptimalny Grad der körperlichen Aktivität

SiteMedical.ru

Dysplasie Zervikale Dysplasie

zervikaler Dysplasie Video

Gebärmutterhals - ist krankhafte Veränderungen in den Zellen auf der Oberfläche des Gebärmutterhalses oder abnorme Wachstum von präkanzerösen Zellen auf der Oberfläche des Gebärmutterhalses, die man sehen kannunter einem Mikroskop. Alternative Namen: zervikale intraepitheliale Neoplasie( CIN), präkanzeröse Veränderungen am Gebärmutterhals.

Diese Veränderungen sind nicht Krebs an sich. Dieser Zustand wird als niedrig oder hoch Grad der Bösartigkeit eingestuft, je nach dem Grad des abnormalen Zellwachstums. Der niedrige Grad der zervikaler Dysplasie schreitet sehr langsam und oft normalisiert sich. Es kann jedoch ohne geeignete Behandlung zu Gebärmutterhalskrebs führen. Ohne Behandlung, 30 - 50% der Fälle von schwerer Dysplasie des Gebärmutterhalses fortschreitet, um ein invasives Karzinom. Das Krebsrisiko ist geringer, wenn das Wachstum moderat ist.

zervikale Dysplasie ist mit humanen Papillomviren( HPV), ein sexuell übertragenen Virus direkt verknüpft.

Anzeichen und Symptome von zervikaler Dysplasie

zervikaler Dysplasie hat oft keine Symptome und wird in der Regel während der Schlaganfallstudien onkotsitologiyu( Pap-Abstrichs) nachgewiesen.

Manchmal sind die Anzeichen und Symptome können sein:

- Genitalwarzen - Leichte Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr - Ausfluss zwischen den Perioden - Lumbalgie

Diese Symptome auch durch andere Krankheiten verursacht werden kann, so ist es wichtig, einen Arzt für eine genaue Diagnose zu sehen.

Ursache von zervikaler Dysplasie

genauer Ursache von zervikaler Dysplasie ist nicht bekannt. Studien haben eine starke Assoziation zwischen zervikaler Dysplasie und humanen Papillomvirus( HPV) gezeigt. HPV ist ein häufiges Virus, das durch sexuellen Kontakt übertragen wird. Es gibt viele verschiedene Arten von HPV.Einige Arten führen zur Entwicklung von zervikaler Dysplasie oder Krebs. Zervikale Dysplasie ist häufiger bei Frauen im Alter von 25 bis 35 Jahren alt, aber in jedem Alter auftreten kann.

Die folgenden Faktoren können das Risiko der Entwicklung zervikaler Dysplasie erhöhen:

- Start frühe sexuelle Aktivität;- Frühgeburt( bis 16 Jahre);- Mehrere Sexualpartner haben;- Mit einem Partner, deren ehemaligen Partner Gebärmutterhalskrebs hatte - die Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken - Raucher - Die Geschichte von einer oder mehrere sexuell übertragbaren Krankheiten wie Herpes genitalis oder HIV - Chemotherapie - Verwendung von Antibabypillen für mehr als 5 Jahre - Frauenderen Mutter angewandt Diethylstilbestrol( DES), schwanger zu werden oder eine Schwangerschaft zu erhalten. Dieses Medikament wurde in den 60er Jahren verwendet, um Fehlgeburten zu verhindern.- Geringe Mengen an Folsäure( Vitamin B9) in den roten Blutkörperchen - Ein Mangel an Vitamin A, Beta-Carotin, Selen, Vitamin E und Vitamin C.

Diagnose zervikaler Dysplasie

für die Diagnose und das Screening von zervikaler Dysplasie Pap-Test wird jährlich( Abstrichon-oncocytology, Pap-Abstrich) sogar in Abwesenheit von Symptomen.

zervikaler Dysplasie, die in den Ergebnissen eines Pap-Abstrich genannt Plattenepithelkarzinom intraepitheliale Läsionen( SIL) zu sehen ist. Diese Veränderungen können sein:

- Minderwertiges Plattenepithelkarzinom intraepitheliale Läsionen( LSIL) - Hohe Plattenepithelkarzinom intraepitheliale Läsionen( HSIL) - Start Grad Krebs( malignes Läsion) - atypische Drüsenzellen( AGUS)

gynäkologische Untersuchung ist in der Regel nicht sehr effektiv bei der Diagnose von Dysplasien, also wenn es ein verdächtiger oder unklarer Pap-Test ist, bedarf es verschiedene diagnostische Maßnahmen für die Untersuchung des Ausmaßes der Schäden und Bösartigkeit:

- Kolposkopie - Konisation( Konisation)

Grad von zervikaler Dysplasie

Uterus Pap-Abstrich, basierend auf der Grundlage des medizinischen Terminologie-Systems des Bethesda-System( Bethesda) genannt, die an dem US-amerikanischen National Institutes of Health Personal entwickelt wurden1988 Maryland und im Jahr 2001 geändert. Hauptkategorien für die Auswertung von abnormen Pap Testergebnisse sind wie folgt: Abkürzung

atypische Schuppenepithelzellen Atypische Plattenepithelzellen unklarer Signifikanz

Wort „Plattenepithelkarzinome“

beschreibt dünne, flache Zellen, die auf der Oberfläche des Gebärmutterhalses liegen.

  • ASC-US, die atypische Plattenepithel-Zellen unklarer Signifikanz
  • ASC-H, atypische Plattenepithel-Zellen bedeutet, dass HSIL

LSIL

Minderwertiges Plattenepithelkarzinom intraepitelial Läsion

niedrigen Grad Plattenepithelkarzinomen intraepitheliale Läsion nicht ausschließen lassen: Einer der beiden Ausführungsformen wird am Ende des ASC hinzugefügt

Dies bedeutet, dass Veränderungen, die auf leichte Dysplasie in Zellen des Gebärmutterhalses festgestellt.

HSIL

Hochgradige Plattenepithelkarzinom intraepitelial Läsion

hohen Grad Plattenepithelkarzinom intraepitheliale Läsionen

Zellen mit schwerer Dysplasie nicht sichtbar

CIS

Carcinoma in situ

Carcinoma in situ

Invasive Krebs, Staus histologisch abnormen Zellen ohne Keimung in das darunter liegende Gewebe. Es gekennzeichnet, in der Regel, geringe Größe, Mangel an klinischen Manifestationen, sehr langsames Wachstum und das Fehlen von Metastasen, nicht selbst manifestiert und wird in der Regel durch Zufall gefunden.

CIN 1

zervikales intraepitheliale Neoplasie Grad 1

zervikales Dysplasie 1 Grad

zervikale intraepitheliale Neoplasie 1 Grad

Vorhandensein von Dysplasien im unteren Drittel der Zervix oder im Epithel( vorher milder Dysplasie genannt).Es ist niedrig Läsion betrachtet.

CIN 2

zervikale intraepitheliale Neoplasie Grad 2

Zervikale Dysplasie

Grad 2 zervikale intraepitheliale Neoplasie Grad 2

Eine vollständige Niederlage bei dysplastischen zellulären Veränderungen haben zwei Drittel der Schleimhaut( ehemals moderate Dysplasie) bedeckt.

CIN 3

zervikales intraepitheliale Neoplasie Grad 3

zervikale Dysplasie Grad 3

zervikales intraepitheliale Neoplasie Grad 3

hohe Maß an Zerstörung, wenn präkanzeröse Veränderungen in den mehr als zwei Drittel der zervikalen vollen Schleimhautgewebe Dicken( zuvor schwere Dysplasie und Karzinom erreicht Zellen genannt.)

Behandlung von zervikalen Dysplasien

die Wahl der Behandlung nach dem Grad der Dysplasie abhängt. Mild Dysplasie( LSIL oder CIN I) kann ohne Behandlung verschwinden. Die Patienten müssen nur sorgfältige medizinische Überwachung mit Wiederholung Pap-Abstriche alle 3 - 6 Monate. Wenn die Änderungen anhalten oder sich verschlimmern, ist eine Behandlung notwendig ist.

Behandlung von mittelschweren und schweren Dysplasien sowie leichter Dysplasie, die nicht enthalten kann schließlich chirurgische Entfernung des abnormalen Gewebes, das die häufigste Methode zur Behandlung von zervikaler Dysplasie ist nicht passiert. Neunzig Prozent dieser Verfahren können ambulant durchgeführt werden. Diese Verfahren umfassen:

- Kryochirurgie( Kryodestruktion).Bei dieser Methode wird extreme Kälte verwendet, um abnormales zervikales Gewebe zu zerstören. Dies ist das einfachste und sicherste Verfahren und zerstört normalerweise 99% des abnormalen Gewebes. Die Kryochirurgie wird oft ohne Narkose durchgeführt. Die Technik wird verwendet, um Tumore zu behandeln, Schmerzen zu vermeiden, Blutungen zu verhindern und Schäden an benachbarten Geweben zu verhindern. In den Uterushals wird eine Sonde eingeführt, durch die flüssiger Stickstoff zirkuliert. Um das betroffene Gewebe zu zerstören, werden sie auf unter -200 Grad Celsius abgekühlt. Gefrorene Gewebe sind nekrotisch und werden durch gesunde ersetzt. Es ist daran zu erinnern, dass dieses Verfahren nicht geeignet für die Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Dysplasie und Gebärmutterhalskrebs ist, aber es ist wirksam für die Behandlung von low-grade Dysplasie.

- Lasertherapie. Einfluss auf den Gebärmutterhals des hochenergetischen Laserstrahls, der durch seine Verdampfung( Verdunstung) die exakte und vollständige Entfernung von Gewebe ermöglicht. Laser sind in der Lage, abnormales Zervikalgewebe mit weniger Narben als Kryotherapie zu zerstören. Laser sind ein teureres Verfahren, das in örtlicher Betäubung durchgeführt wird und eine 90% ige Heilung bewirkt.

- Schleifenelektroexzision des Gebärmutterhalses. Loop elektro Exzision, die eine hohe Genauigkeit von abnormalem Gewebe ermöglicht Zervix verschiedenen Formen feinen Siebschleife geschnitten: halbkreisförmig, quadratisch, dreieckig( verjüngte Exzision oder Konisation).LEEP Verfahren werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt und haben ein 90% izlecheniya. Eta Verfahren werden am häufigsten verwendet, Dysplasie zu behandeln, einschließlich schwerer Dysplasie.

- Konisation des Gebärmutterhalses. Während der Konisation des Gebärmutterhalses wird eine kleine konische Region von abnormalem Gewebe von der Zervix entfernt. Die Konisation des Gebärmutterhalses erfordert eine Vollnarkose und hat 70 - 98% Heilung, abhängig davon, wie weit die Krebszellen sich über den Gebärmutterhals hinaus ausgebreitet haben.

- Elektrokoagulation. Diese Methode basiert auf der Kauterisation von Gewebe durch elektrischen Strom. Eine Kugelelektrode wird in die Vagina oder den Gebärmutterhals eingesetzt. Beim Anwenden und Bewegen wird der Ball mit einem modifizierten Abschnitt des Halses behandelt, was eine thermische Nekrose verursacht, d.h. Nekrose von abnormalem Gewebe. In der Regel wird diese Methode bei gebärenden Frauen angewendet, da der Muttermund an Elastizität verlieren kann.

- Hysterektomie. Hysterektomie ist die chirurgische Entfernung des Uterus. Diese Operation wird verwendet, um fast alle Fälle von invasivem Gebärmutterhalskrebs zu behandeln. Manchmal wird eine Hysterektomie durchgeführt, um schwere Dysplasie zu behandeln. Es kann auch verwendet werden, wenn Dysplasie nach anderen Behandlungsverfahren wiederholt wird.

- Medizinische Präparate. Medikament ist nicht für die Behandlung von zervikaler Dysplasie verwendet, aber einige Studien zeigen, dass die Entwicklung und Progression von zervikaler Dysplasie können mit spezifischem Nährstoffmangel in Verbindung gebracht werden, einschließlich Folsäure, Beta-Carotin und Vitamin C.

wichtigen Faktor bei der Entscheidung überDieses oder jenes Verfahren der chirurgischen Behandlung ist der Wunsch des Patienten, die Fruchtbarkeit zu erhalten, d.h. Fähigkeit zur Fortpflanzung. Bis heute gibt es keine zuverlässigen Studien zur Unfruchtbarkeitsstudie nach der Behandlung.

Erwartungen und die Prognose von zervikaler Dysplasie

Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Behandlung bieten eine Erholung in fast allen Fällen von zervikaler Dysplasie.Über 90% der Frauen vollständig von zervikaler Dysplasie geheilt, was bedeutet, dass 10% der Frauen, die ein erneutes Auftreten der Erkrankung nach der Behandlung haben, dass zusätzliche lecheniya. Zhenschiny die zervikaler Dysplasie haben eine Lebensdauer Risiko eines erneuten Auftretens von bösartigen Tumoren des Gebärmutterhalses behandelt.

Ohne Behandlung kann sich eine schwere Dysplasie des Gebärmutterhalses zu einem invasiven Krebs entwickeln. Dies kann 10 Jahre oder länger dauern. Das Risiko, an Krebs zu erkranken, ist geringer bei moderatem Wachstum abnormaler Zellen.

Zervikale Dysplasie und Schwangerschaft

zervikale Dysplasie können während der Schwangerschaft verschlechtern, aber die Behandlung kann in der Regel bis nach der Entbindung verschoben werden.

Es ist möglich, eine Biopsie für die Diagnose von zervikaler Dysplasie während der Schwangerschaft durchzuführen.

Behandlung, wie Konisation des Gebärmutterhalses oder Elektrokoagulation, kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Prävention und Prävention von zervikaler Dysplasie

Pap-Test( Abstrich onkozytologisch).Der Pap-Abstrich ist unverzichtbar für die Erkennung von Präkanzerosen sowie frühen Stadien von Gebärmutterhalskrebs. Trotz seines Wertes ist es nicht immer 100% genau. Bis zu 2% der Frauen mit normalen Pap-Abstrich-Ergebnissen haben während der Untersuchung tatsächlich eine zervikale Dysplasie. In einigen seltenen Fällen kann Pap-Abstrich "falsch-positive" Ergebnisse liefern, was bedeutet, dass eine gesunde Frau fälschlicherweise mit zervikaler Dysplasie diagnostiziert werden kann. Trotz dieser Fehler ist der Pap-Abstrich die effektivste und zuverlässigste Methode zur Erkennung von zervikaler Dysplasie.

Prävention und Kontrolle von HPV. Zwar gibt es keinen sicheren Weg zervikale Dysplasie, regelmäßigen Papanicolaou-Abstrich( Pap auf onkotsitologiyu) zu verhindern, ist der effektivste Weg, um es in einem frühen Stadium und das Fortschreiten Dysplasie von Gebärmutterhalskrebs verhindert zu erkennen.

Barrier Verhütungsmittel wie Kondome, kann einen gewissen Schutz gegen zervikaler Dysplasie bieten, oder besser gesagt, das Risiko einer HPV-Infektion reduzieren. Dies wird durch die Ablehnung eines promiskuitiven Sexuallebens und den häufigen Wechsel der Sexualpartner erleichtert.

Mädchen im Alter von 9-26 Jahren können HPV-Impfstoff( Cervarix, Gardasil) erhalten, die gegen HPV schützt, ist die häufigste Ursache von Gebärmutterhalskrebs. Der Impfstoff ist auch für Jungen und junge Männer im Alter von 9 bis 26 Jahren zugelassen. Obwohl der Impfstoff bis zu 70% der Fälle von Gebärmutterhalskrebs verhindern kann, kann er nicht alle Ursachen von Gebärmutterhalskrebs verhindern.

Das Aufhören des Rauchens reduziert auch die Wahrscheinlichkeit, Gebärmutterhalskrebs zu entwickeln.

Food und Lebensmittelzusatzstoffe. Ernährung, die reich an Beta-Carotin, Vitamin C und Folsäure( Vitamin B9) von Obst und Gemüse, Kreuzblütler wie Kohl, Blumenkohl und Brokkoli, spielen eine besonders wichtige Rolle bei der Prävention von Krebs, einschließlich Gebärmutterhalskrebs.

Diese einfachen Tipps können helfen, das Risiko einer zervikalen Dysplasie zu reduzieren. Wenn Sie jedoch eine zervikale Dysplasie haben, sollten Sie Ihren Arzt fragen, bevor Sie Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

- Essen Sie kalziumreiche Lebensmittel wie Bohnen, Mandeln und dunkelgrünes Blattgemüse wie Spinat und Kohl.- Essen Sie mehr Kreuzblütler wie Kohl, Brokkoli und Blumenkohl.- Essen Sie Lebensmittel reich an Antioxidantien, einschließlich Früchte wie Blaubeeren, Kirschen und Tomaten und Gemüse wie Kürbis und Paprika.- Vermeiden Sie raffinierte Lebensmittel wie Weißbrot, Nudeln und Zucker.- Essen Sie mehr mageres Fleisch, Fisch oder Bohnen als Proteinquelle.- Verwenden Sie gesunde Öle wie Olivenöl.- Reduzieren oder trans-Fettsäuren in den fertigen Backwaren beseitigen, wie Kekse, Cracker, Kuchen, Französisch frites, Krapfen, verarbeitete Lebensmittel, und Margarine.- Vermeiden Sie Koffein, Alkohol und Tabak.- Pro Tag 6 bis 8 Gläser gefiltertes Wasser trinken.- Moderate körperliche Aktivität für 30 Minuten pro Tag, 5 Tage pro Woche.

Mehrere Bevölkerungsstudien zeigen, dass Lebensmittel, die reich an diesen Nährstoffen aus Obst und Gemüse zu essen schützen können gegen die Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs:

Beta-Carotin. Einige umstrittenen klinische Studien zeigen, dass Menschen, die in der Beta-Carotin-Mangel möglicherweise eher an Krebs oder präkanzerösen Läsionen der Zervix zu entwickeln. Andere Studien zeigen, dass Beta-Carotin als Nahrungsergänzungsmittel nehmen kann helfen, die Symptome von zervikaler Dysplasie zu reduzieren. Trotz dieser vielversprechenden Ergebnisse gibt es keinen Beweis, dass die Verwendung von Beta-Carotin zur Vorbeugung von zervikaler Dysplasie wirksam ist. Einige Forscher glauben, dass die zusätzliche Beta-Carotin das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken erhöhen kann, Prostatakrebs, Hirnblutung, und Herz-Kreislauf und Gesamtmortalität bei Menschen, die rauchen oder eine Geschichte der hohen Belastung durch Asbest haben. Beta-Carotin, aus der Nahrung kommen, trägt nicht das Risiko. Beta-Carotin kann mit einigen Statinen( Medikamente zur Senkung des Cholesterin) stören.

Kommentare: 0 Druckversion

präkanzerösen zervikalen Erkrankung in der Literatur bezeichnet als Sammelbegriff - Dysplasie.

Cervix normalerweise durch mehrschichtiges Plattenepithel bedeckt, die aus oberflächlich, mittleren und basalen Zellschichten. Wenn Dysplasie ist eine Verletzungszelle Reifung und Differenzierung von Plattenepithelkarzinomen Teil der Formation.

Was sind die Ursachen Dysplasie?

Ursache von zervikaler Dysplasie sind sehr vielfältig. Viele Experten im Bereich der zervikalen Pathologie legen großen Wert auf das Auftreten von präkanzerösen Zuständen von Geburtstrauma oder Verletzungen, in Abtreibung führen. Bei diesen Patienten ist es Unterernährung( Trophismus) und Innervation des Gebärmutterhalsgewebe. Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von präkanzerösen zervikalen Erkrankung Hormonstörungen und Störungen des Immunsystems gespielt. Risikofaktoren für Dysplasie ist frühe sexuelle Aktivität betrachtet, wenn das Epithel des Cervix ist nicht gut ausgebildet ist, wird die Übergangszone der beiden Epithelien( flach und zylindrisch) auf der Außenfläche der Zervix befindet( die ectocervix) und die meisten von externen( exogenen) Faktoren beeinflusste.

Bei dem Auftreten von Gebärmutterhalskrebs ist sehr wichtiger Faktor Smegma von einem Sex-Partner. Die Studie fand heraus, dass Smegma, sammelt sich unter der Vorhaut Karzinogene und unzureichende Ordentlichkeit Sexualpartner erhält auf den Gebärmutterhals enthält, nachteilig zu beeinflussen. Besondere Bedeutung Dysplasie zugeordnet infektiöse Prozesse bei der Entstehung von( ureaplasmosis, Mycoplasmosis, Chlamydien, Trichomonaden), vor allem aber das humane Papillomavirus( HPV), und Herpes zweiten Typ. Daher sind die Dysplasie obligatorische Indikation für für Krankheiten Screening, sexuell übertragbare Krankheiten.

Dysplasien: 1. - leichte, 2. - mäßig, 3. - schwere

über die Prävalenz von pathologischen Prozess Dysplasie Je emittieren Licht, mittlere und schwere Ausmaß.

leichte Dysplasie( 1 Grad) durch Proliferation der tiefen Schichten des Plattenepithel( unteres Drittel davon), gekennzeichnet - basale und parabasalen, wobei die Oberseite der Reservoirs Zellen reif ist differenziert und die normale Struktur beibehalten.

Bei moderaten Dysplasie( 2 Grad) gekennzeichnet Beteiligung pathologischer Prozess unteren zwei Drittel der Epithelschicht.

In leichter und mittelschwerer Dysplasie Zelle atypia beobachtet. Schwer gleich

( 3 Grad) Dysplasie durch folgende Merkmale aus: gespeicherte Reifung und Differenzierung von Zellen in der Oberflächenschicht des flachen Epithelzellen erscheinen mit Atypie.

So in der modernen morphologischen Klassifizierung isoliert Grad 3 Dysplasie 1 Grad - leichte, 2 Grad - mäßig, 3 Grad - streng. Bisher fand es, dass alle diese Zustände aufeinanderfolgenden Stufen in der Entwicklung von malignen Erkrankungen sind.

Diagnose von Dysplasie

Krankheitsbild ist nicht charakteristische Zeichen und in der Regel asymptomatisch. Beschwerden verursacht gleichzeitige gynäkologischen Erkrankungen. Wenn Prüfung in Spiegel kann unterschiedliches Gebärmutterhalses ectopia Wert weißer Flecke Leukoplakie, Papillom, beobachten und auch optisch unverändert Gebärmutterhalses.

Ein diagnostisches Verfahren ist Kolposkopie( Zervixuntersuchung durch Mikroskopie), bei dem ein Bild auch diversifiziert werden kann - von normal bis ectopic Leukoplakie, stumm yodnegativnyh Abschnitte Transformationen Teile atypische Plattenepithel.

dyskaryosis

Pflicht Forschung ist einen zervikalen Abstrich Gebärmutter nehmen, wobei die Zelle mit dikariozom erkannt wird. dyskaryosis - diese Grenze, wobei die Zelle atypia hauptsächlich in den Kernen der Zellen exprimiert wird, während in Krebsstadien sind Änderungen in den Kernen und Zytoplasma. Bei der Erfassung dyskaryosis histologische Untersuchung gezeigt, die die endgültige Diagnose ermöglicht. Zur Durchführung dieses Biopsie von Gebärmutterhals- und zervikales Abschaben diagnostischen( zervikalen) -Kanal Schleimhaut. Die Ergebnisse der histologischen Untersuchung verwendet, um Veränderungen im Gebärmutterhals zu bestimmen und die Art der therapeutischen Maßnahmen zu identifizieren.

Behandlung von zervikalen Dysplasien

Bei einem leichten Grad an Dysplasie sind dynamische Beobachtung und konservative Behandlung erlaubt, häufiger ist diese Behandlung auf ein infektiöses Agens gerichtet. Antibakterielle Therapie durchgeführt, mit anschließender Normalisierung disbiotocheskih Störungen mikrobiotsinoza vaginal Biologics( Lactobazillen und Bifidobakterien).In Ermangelung einer Verbesserung innerhalb von drei Monaten, sowie Dysplasie von 2-3 Grad, ist die Behandlung chirurgische( destruktive Methoden) gezeigt.

destruktive Methoden umfassen:

  • diathermocoagulation( Moxibustion bauchig Elektrodenhälsen modifiziert);
  • diatermokonizatsiya, die mit der Spitze des Kegels gegenüber dem inneren konische zevu elektro Exzision des zervikalen pathologisch veränderten Gewebes. Die entfernten Gewebe werden zur zusätzlichen histologischen Untersuchung geschickt;
  • kryochirurgische Methode - Tieftemperatureinwirkung auf die betroffenen Bereiche des Gebärmutterhalses;
  • Laser chirurgische Behandlung ist eine moderne und effektive Methode zur Behandlung von Hintergrund-und Präkanzerosen des Gebärmutterhalses.

Prognose von unbehandeltem

Dysplasie( 40% der Fälle) fortschreiten, in dem Stabilisierungsschritt( 22%) und zur Regression( 30-60%) unterzogen werden. Es ist bekannt, dass das Risiko eines Patienten mit dysplastischen präinvasive Gebärmutterhalskrebs ist 20-mal höher, und invasiver Krebs - ist 8-10 mal als solche ohne Dysplasie. Bei schwerer Dysplasie beträgt die Übergangsperiode zu Krebs nur ein Jahr, und mit mäßigem und mildem Verlauf - drei bzw. fünf bis sechs Jahre.

Unabhängig kann Dysplasie zu 30-60% zurückgehen, aber oft von vorübergehender Natur, die aufgrund der Entfernung von begleitenden entzündlichen oder Hormonstörungen sein kann. Dies beweist, dass die führenden in der Behandlung von Dysplasie die gleichen chirurgischen Methoden sind.

Bei der Herstellung des Materials wurde die folgende Literatur verwendet: Prilepskaya V.N.Erkrankungen der Zervix, Vagina und Vulva. Rusakevich P. S.Krankheiten des Gebärmutterhalses. Strischakow A.N.Davydov A.I.Belotserkovtseva L.D.Klinische Kolposkopie. Krasnopolski VIPathologie der Vagina und des Gebärmutterhalses.

Folsäure( Vitamin B9). Wie bei Beta-Carotin, legt nahe, einige Hinweise darauf, dass der Mangel an Folsäure, auch als Vitamin B9 bekannt, zur Entwicklung von Krebs und präkanzerösen zervikalen Bedingungen beitragen können. Einige Forscher glauben auch, dass der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Folsäure sind, spürbare Veränderungen in zervikaler Dysplasie verbessern kann, wodurch das Niveau von Homocystein gesenkt wird. Es wird angenommen, dass die Substanz Homocystein zur Schwere der zervikalen Dysplasie beiträgt. Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass der Verzehr von mehr Folsäure in Ihrer Ernährung zur Vorbeugung oder Behandlung von zervikaler Dysplasie beitragen kann.

Indol-3-Carbinol .Diese Verbindung stammt aus einer Familie von Kreuzblütlern wie Kohl, Brokkoli und Rosenkohl. Eine Studie zeigte, dass die Einnahme von 200 mg oder 400 mg Indol-3-Carbinol half, zervikale Dysplasie zu behandeln, aber mehr Forschung wurde benötigt. Es ist sicher und sehr nützlich, Gemüse zu essen, das diese Verbindungen enthält.

Omega-3. Omega-3-Fettsäuren wie Fischöl, 1 - 2 Kapseln oder 1 Esslöffel Olivenöl täglich helfen, die Entzündung verringern kann und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Multivitamine. enthalten in der täglichen Ernährung Multivitamin- Komplexe mit antioxidativen Vitaminen A, C, D, E, B-Vitamine, einschließlich Folsäure und Spurenelemente wie Magnesium, Calcium, Zink und Selen.

Kräuter. Die Verwendung verschiedener Kräuter oder Kräuterbeiträge ist ein sinnvoller Ansatz zur Stärkung des Körpers und zur Behandlung von Krankheiten. Kräuter können jedoch Nebenwirkungen verursachen und können mit anderen Kräutern, Ergänzungen oder Medikamenten interagieren. Aus diesem Grund sollten Sie die Kräuter mit Vorsicht anwenden. Wenn Sie eine Zervixdysplasie haben, konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie irgendwelche Kräuter einnehmen.

Grüner Tee .Extrakt aus grünem Tee( Camelia sinensis) ist in Form von Salben oder Tabletten erhältlich. Studien haben gezeigt, dass Grüntee-Extrakt zervikale Dysplasie durch Infektion mit dem humanen Papillomavirus( HPV) reduziert werden kann. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass grüner Tee mit einer Reihe von Medikamenten interagieren kann, insbesondere wenn der Tee Koffein enthält.

Kurkuma .Curcuma Longa, ein standardisierter Extrakt, sollte 300 mg dreimal täglich mit einer Entzündung eingenommen werden. Kurkuma kann das Risiko von Blutungen erhöhen. Schwangere Frauen und Menschen mit Gallensteinen oder Gallensteinen sollten Kurkuma nicht einnehmen.

f-med.ru

zervikale Dysplasie: Ursachen, 1, 2, 3 Grad der Dysplasie, präkanzerösen - Behandlung, Prognose - Siberian Medical Portal

sibmedport.ru

zervikale Dysplasie: Grad( 1, 2, 3, moderate,schwere, etc.), Behandlung( Operation, Kauter, Konisation)

Diese Krankheit in der Gynäkologie bezieht sich auf die Gruppe Präkanzerose. Wenn Früherkennung aller pathologischen Veränderungen unter dem Einfluss der Behandlung entfernt werden, so ist es wichtig, immer Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt zu nehmen.

Bei Dysplasie ist der Prozess der Zellteilung und -bildung in der Basalschicht der Schleimhaut gestört. Gleichzeitig erhalten diese Zellen eine atypische Struktur, werden groß, verlieren ihre klaren Formen und nehmen schnell zu. Die Gefahr dieser Änderung ist, dass die Veränderungen in der Struktur der Zellen die Fähigkeit erwerben können, im nächsten sind Gewebe und Blutgefäße, und dies wird zu keimen als der Prozess der malignen Erkrankungen sein.

Dysplasie wird in verschiedenen Altersgruppen festgestellt, aber immer noch mit dieser Pathologie sind die meisten Frauen von 24 bis 35 Jahre alt. Dysplasie kann zu Krebs führen, wenn die Krankheit im Durchschnitt zwischen 10 und 20 Jahren ohne Behandlung auftritt.

Gründe

Fast 95% der Frauen mit der Identifizierung und zervikale Dysplasie in der Erfassung aller humanen Papilloma-Virus( HPV) nachgewiesen Analysen, oder vielmehr seine onkogenen Typen - HPV-16 oder HPV-18.Ein Beitrag zur raschen Auftreten von atypischen Zellen in der Epithelschicht des Gebärmutterhalses kann einige erschwerenden Faktoren der Krankheit zu ihrer Gruppe gehört:

  • Chronische Immunschwäche, die sich aufgrund langjähriger somatischer Erkrankungen, Stress, Unterernährung, längerer Einnahme bestimmter Medikamente entwickelt;
  • Versagen im hormonellen Bereich - Menopause, Schwangerschaft, hormonhaltige Medikamente;
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen des Genitalbereichs;
  • Es ist bewiesen, dass Rauchen, sowohl passiv als auch aktiv, das Risiko für das Wachstum von atypischen Zellen um fast das Vierfache erhöht;
  • Früher der Beginn des Sexuallebens;
  • Frühzeitige und häufige Lieferung;
  • Traumatische Erkrankungen der oberflächlichen und tiefen Schichten des Gebärmutterhalses.

Um mehr Aufmerksamkeit für die Gesundheit zu erhalten und dementsprechend von einem Gynäkologen untersucht zu werden, sollte eine Frau, wenn die nächsten Verwandten bösartige Neubildungen der Genitalorgane haben.

Klassifikation von

Zervixdysplasie wird in Grad unterteilt, sie sind abhängig von der Lokalisation und Schwere der pathologischen Veränderungen, die auftreten.

  • Der erste Grad ist mild, wobei die atypischen Veränderungen ohne besondere Klarheit auftreten und nur das untere Drittel der Epithelschicht betreffen.
  • Im zweiten Grad( moderat) werden Veränderungen bereits im mittleren Drittel des mehrschichtigen Epithels nachgewiesen. Die Anzahl der atypischen Zellen ist deutlich erhöht.
  • Der dritte Grad ist als schwer definiert. In diesem Fall werden Anzeichen von Malignität gefunden, ohne sich auf benachbarte Gewebe auszubreiten. Das heißt, fast die gesamte Basalschicht ist betroffen, alle Zellen zeichnen sich durch eine atypische Struktur aus, die Verschwommenheit zeigt sich zwischen allen drei Schichten des vaginalen Teils des Cervix. Von Gebärmutterhalskrebs unterscheidet sich dieser Grad der Dysplasie darin, dass Veränderungen benachbarte Gefäße und Gewebe nicht beeinflussen.

Der Grad der Dysplasie hängt von der Prognose des Verlaufs dieser Erkrankung ab, die Pathologie wird nach entsprechenden Analysen klassifiziert.

Das Video zeigt die Antwort eines Gynäkologen Geburtshelfer auf die Frage: Was ist zervikale Dysplasie und was soll es tun?

Symptome von

Die Dysplasie der ersten beiden Grade ist fast immer asymptomatisch. Wenn sie sich einer Kolpitis oder Zervizitis anschliesst, fängt die Frau an, sich um die folgenden Symptome zu sorgen: Brennen, Jucken, Unbehagen in der Vagina und in den Schamlippen;

  • Erscheint ungewöhnlich für die Farbe und Art der Auswahl. Stärkung der Sekretion kann Tampons, Geschlechtsverkehr verwenden;
  • Zärtlichkeit für Dysplasie ist fast immer abwesend.
  • Da Dysplasie fast immer durch das Virus des Papilloms verursacht wird, zeigt die Frau zusammen mit dieser Krankheit häufig Genitalwarzen der Geschlechtsorgane. Häufig atypische Struktur sind Zellen bei Frauen mit Geschlechtskrankheiten - Chlamydien, Gonorrhoe.

    Dysplasie kann oft in Verbindung mit Erosion( Ektopie) auftreten. Gleichzeitig kann die Erosion zu einer Dysplasie führen. Mit Erosion wird die Integrität der Epithelschicht verletzt, was sich bei der Untersuchung von Wunden und Wunden zeigt. Dysplasie ist eine strukturelle Veränderung in Zellen. Echte Erosion durch Entzündung oder Trauma kann nach Behandlung der Grunderkrankung für etwa zwei Wochen selbstständig abheilen. Erosion kann auch in Pseudoerosion gehen, und diese Veränderung weist bereits auf die Möglichkeit hin, eine Dysplasie zu entwickeln.

    Die wichtigste und modernste Behandlungsmethode ist die Kauterisation der Zervix mit einem Laser. Was ist der "erosive Ektropium des Gebärmutterhalses" hier lesen.

    Diagnose von

    Da die Dysplasie in den meisten Fällen asymptomatisch ist, ist es für ihre Früherkennung notwendig, sich regelmäßig einer Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen. Ein Besuch bei einem Frauenarzt wird allen Mädchen empfohlen, ab 21 Jahren mindestens zweimal in 12 Monaten. Bei einer vaginalen Untersuchung sind nicht immer strukturelle Veränderungen erkennbar, der Arzt kann nur eine leicht veränderte Farbe der Schleimhaut, der Flecken und des Glanzes erkennen. Um eine Diagnose auszuschließen oder zu bestätigen, sind daher zusätzliche Tests erforderlich:

    • Kolposkopie, dh eine Untersuchung des gesamten Gebärmutterhalses mit einem speziellen Gerät, das das Bild mehrere Male vergrößern kann. Vorbehandlung des Halses mit Essigsäure oder Lugol-Lösung erhöht die Chancen, Defekte in der Schleimschicht zu finden.
    • Zytologische Untersuchung der Schürfungen, die von verschiedenen Stellen des Gebärmutterhalses entnommen wurden. Diese Methode hilft, atypische Zellen sowie das humane Papillomavirus zu erkennen.
    • Der informativste Weg zur Bestätigung einer Dysplasie ist eine histologische Untersuchung der Biopsie, dh eines Gewebestücks, das mit einer Biopsie entnommen wurde.
    • Immunologische PCR-Methoden werden zum Nachweis einer HPV-Infektion eingesetzt. Der Nachweis des Virus ist notwendig, um den gesamten Verlauf der nachfolgenden Therapie zu bestimmen, was eine größere Wirksamkeit der gesamten Therapie ermöglicht.

    Behandlung von

    Die Wahl der Methode hängt vom Grad der Pathologie, dem Alter des Patienten und der Größe der gesamten Läsion ab. Verwendet:

    • Immunstimulierende Therapie, ist es notwendig, Rückfall und weitere Ausbreitung der Pathologie zu verhindern;
    • Chirurgischer Eingriff ist notwendig, um die pathologische Stelle, die während der Untersuchung identifiziert wurde, zu zerstören.

    Operationen zur Behandlung der

    • -Krankheit Die Kryotherapie besteht darin, einen Teil des pathologisch veränderten Gewebes am Hals mit flüssigem Stickstoff zu kauterisieren. Gewebeheilung tritt für zwei oder mehr Monate auf;
    • Laserbehandlung, dh Kauterisation von Geweben mit speziellen Strahlen. Die Technik zeichnet sich durch die geringste Anzahl von Komplikationen, das Fehlen einer Narbe und eine schnellere Genesung aus;
    • Die Radiowellenmethode ist eine der fortschrittlichsten. Diese Methode wird jenen Frauen häufiger zur Behandlung von Dysplasie angeboten, die später schwanger werden wollen;
    • Die Konisation bei Dysplasie wird zur Diagnose von Veränderungen und zum Zweck der Behandlung durchgeführt. Die Technik besteht darin, einen kegelförmigen Abschnitt von verändertem Gewebe mit einem Laser, einem Messer oder einer Radiowellenmethode zu entfernen.

    Es ist auch möglich, den gesamten Gebärmutterhals zu entfernen. Mit Dysplasie der ersten zwei Grade wird erwartungsvolles Management gewählt. Das heißt, dem Patienten wird eine konservative Behandlung verschrieben und alle drei Monate eine Inspektion empfohlen.

    Prognose

    Zervikale Dysplasie ist kein Krebs, aber Malignität ist möglich, wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird.

    Es ist erwiesen, dass in fast 30% der Fälle unbehandelte Dysplasien bei Frauen im gebärfähigen Alter später zu Krebs führen. Gleichzeitig können moderne Diagnostik und chirurgische Behandlungsmethoden in fast 85% der Fälle vollständig heilen. Ein Rückfall der Krankheit in den verbleibenden 15% ist aufgrund einer unvollständigen Behandlung des Papillomavirus oder einer teilweisen Entfernung aller atypischen Zellen möglich.

    Schwangerschaft und Dysplasie des Gebärmutterhalses

    Der Beginn der Schwangerschaft hat keinen Einfluss auf das erhöhte Risiko von Dysplasien. Wenn diese Krankheit vor der Empfängnis geheilt wird, verläuft die gesamte Schwangerschaft wie üblich. Die Identifizierung von atypischen Zellen während der Schwangerschaft ist kein Indiz für eine sofortige Behandlung, das heißt, wenn möglich, wird die gesamte Therapie auf die postpartale Phase übertragen. Bei der Dysplasie der Aussagen für den Kaiserschnitt ist nicht da, dh die Überlieferungen gehen oder in der gewöhnlichen Weise durch. Während der Schwangerschaft benötigt eine Frau zusätzliche Tests, um die Art der Veränderungen zu identifizieren.

    ginomedic.ru

    Zervikale Dysplasie - was ist das?

    Die Gebärmutter hat einen Boden, einen Körper und einen Hals. Der Gebärmutterhals ist die Verbindung zwischen der Vagina und der Gebärmutter, weshalb er ständig verschiedenen Wirkungen ausgesetzt ist( chemisch, physikalisch etc.).In normalen Cervix mit mehrschichtigem Plattenepithel bedeckt, die unter bestimmten Umständen seine Fähigkeit zum normalen verliert und es gibt eine Proliferation von zervikaler Dysplasie. Diese Krankheit ist Gegenstand der Aufmerksamkeit von Gynäkologen. Ein erhöhtes Interesse an der Krankheit ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Dysplasie des Gebärmutterhalses ein Präkanzeroseprozess ist.

    Ursache für zervikale Dysplasie

    ist allgemein anerkannt, dass die Hauptursache der Dysplasie ist die Verweildauer im Körper einer Frau, humanen Papillomavirus, nämlich seine onkogene Varianten von HPV-16 und HPV-18.Bei 95-98% aller Patienten mit Anzeichen einer zervikalen Dysplasie wird das Vorhandensein dieses Virus nachgewiesen. Für die Entwicklung von Dysplasie( Änderungen in der Struktur der normalen Zervix-Zellen) müssen Vorhandensein des Virus im Körper verlängert werden( bis zu 1 bis 1,5 Jahren).

    Für die Entwicklung des pathologischen Prozesses reicht jedoch nur eine Infektion nicht aus. Von großer Bedeutung sind erschwerende Faktoren, die Folgendes umfassen:

    • Anwesenheit Immunschwäche( als Folge von Spannungen, die Verwendung von Arzneimitteln, die Anwesenheit von chronischen Krankheiten).
    • Aktives und passives Rauchen ist ein Risikofaktor, der das Risiko einer bis zu viermaligen Entwicklung der Pathologie erhöht.
    • Verlängerte, nicht behandelbare Entzündungsprozesse im Genitalbereich.
    • Veränderungen im hormonellen Hintergrund( Menopause, Schwangerschaft, Verwendung von hormonhaltigen Substanzen).
    • Früher Beginn der sexuellen Aktivität und Geburt
    • Traumatisierung der Zervix.

    Dysplasia

    auf dem Grad der Zerstörung des Epithels Je drei Grade von zervikaler Dysplasie ICD-10( Internationale Klassifikation der Krankheiten Tenth Revision):

    1. 1 Grad( die I Dysplasien, CIN I) - die Niederlage der gesamten epithelialen Dicke von 1/3.Leichter Abschluss
    2. 2 Grad( Dysplasie I, CIN II) - Läsion von 1-3 bis 2/3 der gesamten Dicke des Epithels. Der durchschnittliche Grad.
    3. 3 Grad( ІII Dysplasie, CIN III) - Totalverlust des Epithels, keine Differenzierung der Schichten. Morphologisch wird Atypie von Zellen und Kernen nachgewiesen. Schwerer Grad. Symptome

    Dysplasie

    charakteristisches Merkmal der Krankheit ist, dass die Symptome von Dysplasien des Zervix, der nicht der Hauptgrund ist, einen Arzt zu sehen, treten sehr oft hinter anderen Beschwerden versteckt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Krankheit keine unabhängige Klinik hat.

    Im Allgemeinen sind die Symptome der zervikalen Dysplasie ziemlich selten. Sie können sagen, dass es praktisch keine gibt. Wenn die Frau verhältnismäßig gesund ist, kann sie überhaupt keine Beschwerden machen, und die Pathologie wird nur mit einer vorbeugenden Untersuchung ans Licht kommen. Eine andere Sache ist, wenn ein infektiöser Agent der Dysplasie beitritt. Aufgrund des Vorhandenseins einer mikrobiellen Infektion kann Symptome von Vaginitis( Entzündung der Vaginalschleimhaut), Zervizitis( Entzündung des Gebärmutterhalses) erscheinen. Dazu gehören Brennen, Jucken, ungewöhnliche Farbe, Geruch und Konsistenz der Auswahl( kann durch das Vorhandensein von Blut Verunreinigungen begleitet werden - nach dem Geschlechtsverkehr, die Verwendung von Tampons, etc.).Schmerzen mit Dysplasie treten nicht auf( sehr selten).die Kombination von zervikaler Dysplasie ist mit Genitalwarzen der Vagina und Anus, Chlamydien, Gonorrhö oft beobachtet.

    Diagnostics

    Zervikale Dysplasie Behandlung, die einige Mühe und spezielles Verfahren erfordert sollte rechtzeitig diagnostiziert werden, weilist eine Erkrankung der präkanzerösen Gruppe.

    Diagnose von Dysplasie:

    • Von einem Frauenarzt mit Hilfe von vaginalen Spiegeln gescreent. In diesem Fall kann man sehen, Zervixschleimhaut Veränderungen, Beize, Glanz im äußeren Gebärmutterhals o Vegetation( Wucherungen) Epithel et al.
    • Kolposkopie. Gebraucht optische Vorrichtung( colposcope), die eine zehnfache Vergrößerung des Bildes ermöglicht und gibt die Möglichkeit der gleichzeitigen Verarbeitung der Zervix mit Essigsäure und Lugolscher Lösung.
    • Zytologische Untersuchung des Abstrichs. Identifiziert das Vorhandensein von atypischen Zellen beim Schaben von verschiedenen Stellen des Gebärmutterhalses unter einem Mikroskop. Diese Methode ermöglicht auch die Anwesenheit von Zellmarkern von humanen Papillomavirus-Infektion zu erkennen( eine charakteristische faltig Kern und der Felge haben, wobei HPV lokalisiert)
    • histologische Untersuchung von Biopsiematerial. Die Methode ist sehr informativ, weilimpliziert eine direkte Untersuchung der Zellen des Epithels.
    • PCR-Diagnostik. Zeigt das Vorliegen einer Infektion mit dem menschlichen Papilloma-Virus den Stamm des Virus, um die Konzentration des Pathogens in der Körper( Viruslast) zu klären. Die Klärung der Anwesenheit von onkogenen Stämmen bestimmt die Behandlungsmethode des Patienten.

    zervikaler Dysplasie und Schwangerschaft

    zervikaler Dysplasie ist eine Pathologie nachweisbar bei 3% aller schwangeren Frauen.1.3 Fälle pro tausend ergaben eine schwere Dysplasie und Krebs «In situ»( Krebs „auf der Stelle“, wirkt sich nicht auf die darunter liegenden Schichten des Halses), 0,45 Fälle - invasiver Krebs. Aufgrund der Schwere der möglichen Komplikationen der Erkrankung selbst, Dysplasie des Gebärmutterhalses und Schwangerschaft ist eine Kombination, die erhöhte Aufmerksamkeit benötigt.

    Schwangeren Frauen wird eine Kolposkopie mit einer gezielten Biopsie verordnet. Wenn eine Dysplasie festgestellt wird, wird der Patient registriert und führt regelmäßig kolposkopische Untersuchungen durch. Wenn Dysplasie, die Frau allein gebiert, wird der Kaiserschnitt nur in Anwesenheit von geburtshilflichen Beweise verwendet. Im Fall der Feststellung von mikroinvasiver Gebärmutterhalskrebs ernannt Beratung Krebs, die die Taktik des Patienten entscheidet.

    Behandlung Die Art der Behandlung durch den Grad der Entwicklung des Verfahrens bestimmt wird, das Alter des Patienten, die Größe der Läsion, die Anwesenheit von Komorbiditäten, der Wunsch, die Möglichkeit einer Frau zu erhalten Geburt in der Zukunft.

    Die Frage, wie zervikale Dysplasie zu behandeln ist, bedarf einer detaillierten Antwort. Die Behandlung erfolgt in den Hauptbereichen:

    • Immunstimulation. Bei ausgedehnten Läsionen werden Properenzen für den rezidivierenden Fluss durch Interferone und Immunmodulatoren verordnet. Die chirurgische Behandlung

    chirurgisches Behandlungsmittel durch einen Entfernungsabschnitt atypische Verfahren kryogenen( flüssiger Stickstoff) oder Laser-Elektrokoagulator und Entfernen von zervikalem Bereich unterworfen Dysplasie( Konisation) oder das gesamten Zervix( Amputation).

    Wie Dysplasien kann sich die Dysplasie jedoch selbst zurückbilden. Wenn die Änderungsrate nicht höher als der zweite Bereich Veränderungen ist klein und relativ junge Frau kann abwart ausgewählt werden. In solchen Fällen werden zytologische Studien alle 3-4 Monate durchgeführt. Wenn es zwei positive Ergebnisse ist( das Vorhandensein von Dysplasie), dann gibt es eine Frage über die Ernennung der chirurgischen Behandlung. Der dritte Grad der Dysplasie behandelt ausschließlich Gynäkologe-Onkologe, der nach sorgfältiger Recherche und Überwachung der operativen Behandlung. Nach der chirurgischen Behandlung sollte den Empfehlungen des Arztes für eine baldige Genesung( ohne Sex, Spülungen, schweres Heben, etc.) sorgfältig.

    Nach 3-4 Monaten wird die erste Kontrolle der Heilung durchgeführt. Bei negativem Ergebnis ist es möglich, das Konto und weitere geplante Inspektionen( jährlich) abzubrechen. Die Prognose ist günstig. Die Heilungsrate durch Kauterisation erreicht 96%.

    Prävention Um sich von der Entwicklung von Rezidiven zu schützen müssen einige einfache Empfehlungen folgen:

    • alle Vitamine Essen und Spurenelemente, auf Selen konzentriert, Vitamin A und B.
    • rechtzeitige Sanierung von Infektionsherde, um sie von chronischen verhindern.
    • Rauchen aufgeben.
    • Verwenden Sie Barriere-Kontrazeption bei Gelegenheitsverkehr.
    • Regelmäßig einer Untersuchung durch einen Gynäkologen unterzogen.
    Behandlung von Gelenken

    Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Gipshand: Erstellen Sie ein schönes und luxuriöses Element mit unseren eigenen Händen. Wer kann den Wunsch haben, einem geliebten Menschen eine interessante, originelle Sache zu geben, die übri...

    Weiterlesen
    Behandlung von Gelenken

    Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Arthritis Finger Volksmedizin Wrinkled Finger unserer fürsorglichen Großmutter oft verdreht und verletzt. Aber es ist keine Frage des Alters. Deformation der Gelenke und Schmerzen ist eine Folg...

    Weiterlesen
    Behandlung von Gelenken

    Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Warum treten die Schmerzen im Schultergelenk beim Heben und anderen Handbewegungen auf? Oft macht sich eine Person Sorgen um ein Schultergelenk, Schmerzen beim Anheben einer Hand sind kein ange...

    Weiterlesen