Behandlung von Gelenken

zervikale Dysplasie 1 Grad

zervikale Dysplasie ist ein präkanzerösen Zustand, in der anormalen Zellen im Innern des Gebärmutterhalses beschichtet, das heißt der Spalt zwischen dem Uterus und der Vagina.

Diese Pathologie ist eng mit dem humanen Papillomavirus( HPV) verwandt, das durch sexuellen Kontakt übertragen wird. Meistens wird eine zervikale Dysplasie bei Frauen nach dem 30. Lebensjahr diagnostiziert. Aber in keinem Fall ist die Erkennung in jedem Alter möglich.

Es gibt verschiedene Grade der Erkrankung, die von der Schwere der Dysplasie festgestellt werden:

  • Grad 1 - mild zervikaler Dysplasie. Nur die Oberflächenschicht des Cervixepithels ist betroffen;
  • 2 Grad - mittel. Veränderungen betreffen auch die mittlere Schicht des Epithels;
  • Grad 3 - schwere Dysplasie oder Karzinom in situ .

In diesem Artikel werden wir über die günstigste Form der Dysplasie sprechen, die behandelbar ist - zervikaler Dysplasie 1 Grad( Synonyme: leichte Dysplasie, leichte Dysplasie).

insta stories viewer

Zervikale Dysplasie - Ursachen für

Wie bereits erwähnt, ist HPV die häufigste Ursache einer zervikalen Dysplasie. Es gibt viele Varianten dieses Virus und eine Infektion mit 16 und 18 Arten in 70% der Fälle führt zu Krebs.

Aber wir wollen Sie bitte - wenn Ihr Arzt gefunden hat Sie zervikaler Dysplasie 1 Grad haben - der Prozess ist reversibel und kann richtig ausgewählte Behandlungseffekte reduziert werden, um „nein“.

Also, kehren wir zu den Ursachen der zervikalen Dysplasie zurück. Es gibt Risikofaktoren, die die Krankheit auslösen können:

  • der Beginn der sexuellen Aktivität vor dem 18. Lebensjahr;
  • Geburt eines Kindes unter 16 Jahren;
  • häufiger Wechsel der Partner;
  • Vorhandensein von Krankheiten oder Behandlung, die das Immunsystem unterdrückt;
  • Rauchen.

zervikale Dysplasie

Leider zervikale Dysplasie, insbesondere 1 Grad, hat keine Anzeichen oder Symptome und oft auf Routinekontrolle beim Frauenarzt diagnostiziert.

Um eine Dysplasie des Gebärmutterhalses zu identifizieren, ist es notwendig, den zytologischen Abstrich( Pap-Test) zu untersuchen. Dieser Test sollte jährlich bei Frauen über 30 Jahren durchgeführt werden. Die Methode ist ein ausgezeichnetes Screening von Gebärmutterhalskrebs und ermöglicht es, den Prozess in den Stadien der leichten zervikalen Dysplasie zu identifizieren.

Wie zervikale Dysplasie zu behandeln?

Methoden zur Behandlung von zervikaler Dysplasie sind eng mit dem Stadium der Erkrankung verbunden. Studien belegen, dass bei den meisten Frauen, bei denen eine leichte Dysplasie des Gebärmutterhalses diagnostiziert wird, die Krankheit zurückgeht. Aber trotz, dass Ärzte empfehlen regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt, weil es Fälle gibt( Infektion von aggressiven Formen von HPV), wenn die Krankheit bis Gebärmutterhalskrebs fortschreitet.

Wenn die Dysplasie des Gebärmutterhalses 1. Grades in das Stadium der mittelschweren Dysplasie übergegangen ist, ist eine medizinische Intervention erforderlich. In diesem Stadium kann die Behandlung konservativ sein. Bakteriologische Studien werden durchgeführt, und bei der Erkennung von STD bei Frauen basiert die Behandlung auf der Ausrottung genitaler Infektionen. Außerdem erhält der Patient immunstimulierende und entzündungshemmende Medikamente. In den meisten Fällen reicht dies aus, um das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen.

Aber wenn diese und die Maßnahmen sich als vergeblich erwiesen haben, hilft es der Laser- oder Kryochirurgie.

Folgen der zervikalen Dysplasie

Die schlimmste Folge der zervikalen Dysplasie ist Krebs. Um diese Komplikation zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine Behandlung benötigen, halten Sie sich strikt an die Empfehlungen.

Und natürlich ist es am besten zu verhindern, dass HPV in den Körper gelangt. Verwenden Sie dazu eine Barriere-Kontrazeption und vermeiden Sie Risikofaktoren. Außerdem gibt es einen Impfstoff gegen HPV namens Gardasil. Es wird angenommen, dass eine Frau nach der Impfung ein sehr geringes HPV-Risiko hat.

womanadvice.ru

Zervikale Dysplasie

Unter

zervikaler Dysplasie atypische epitheliale Veränderungen in ihren vaginalen Teilen verstehen zu präkanzerösen Prozessen im Zusammenhang. In den frühen Stadien ihrer Entwicklung ist die zervikale Dysplasie eine reversible Krankheit, so dass ihr rechtzeitiger Nachweis und ihre rechtzeitige Eliminierung eine zuverlässige Möglichkeit ist, Krebsrisiken vorzubeugen. Im Gegensatz zu der Erosion, die auftritt, wenn die Gewebe mechanisch traumatisiert sind, beeinflusst die Dysplasie der Störung die zellulären Strukturen der Gewebe, die den Gebärmutterhals auskleiden. Die Erkrankung Zervikaler Dysplasie tritt hauptsächlich im Alter von 25-35 Jahren auf und beträgt 1,5 Fälle pro 1000 Frauen. Das Fehlen offensichtlicher klinischer Symptome bei Dysplasie des Gebärmutterhalses in den Vordergrund der Diagnose stellt instrumentelle, klinische und Labortechniken.

Dysplasien des Gebärmutterhalses

Unter zervikaler Dysplasie verstehen atypische epitheliale Veränderungen in ihren vaginalen Teilen zu präkanzerösen Prozessen im Zusammenhang. In den frühen Stadien ihrer Entwicklung ist die zervikale Dysplasie eine reversible Krankheit, so dass ihr rechtzeitiger Nachweis und ihre rechtzeitige Eliminierung eine zuverlässige Möglichkeit ist, Krebsrisiken vorzubeugen.

Anders als die Erosion, die auftritt, wenn das Gewebe mechanisch traumatisiert ist, beeinflusst die Dysplasie der Störung die zellulären Strukturen der Gewebe, die den Gebärmutterhals auskleiden.

Zervikale Dysplasie wird hauptsächlich im Alter zwischen 25 und 35 Jahren verursacht und beträgt 1,5 Fälle pro 1000 Frauen.

Zum Verständnis von pathologischen Prozessen, die bei Dysplasien des Gebärmutterhalses auftreten, ist es notwendig, die Eigenschaften seiner anatomischen und physiologischen Struktur zu verstehen. Typen

zervikaler Dysplasie

Die untere, schmalere zylindrische getrennt uterine teilweise in den Bauchraum angeordnet ist und teilweise ragt in die Vagina( vaginal und jeweils supravaginale Abschnitt) ist eine Cervix.

Der vaginale Teil des Gebärmutterhalses wird während einer gynäkologischen Untersuchung mit vaginalen Spiegeln untersucht. Innerhalb der Zervix verläuft eine schmale zervikale( zervikal) Kanallänge 1-1,5 cm, wobei ein Ende( äußereer Mund) mündet in die Vagina, während der anderen( internal os) - in die Gebärmutterhöhle durch denen sie verbinden.

Von innen ist der Gebärmutterhalskanal mit einer Schicht epithelialer zylindrischer Zellen ausgekleidet und enthält zervikale Drüsen, die Schleim produzieren. Die Schleimsekretion des Gebärmutterhalskanals verhindert die Migration der Mikroflora aus der Scheide in die Gebärmutter. Epithel zylindrische Zellen haben eine leuchtend rote Farbe.

In der Zone der äußeren zylindrische uterine Mund-Epithelzellen in Zervikalkanal passiert mehrschichtiges Plattenepithel, den die Vaginalwand, vaginal Teil des Gebärmutterhalses und die Drüsen mit abdeckt. Plattenepithel ist blassrosa Farbe gefärbt und hat eine Mehrschichtstruktur, bestehend aus:

  • basal parabasalen Schicht - die niedrigste, tiefe Epithelschicht von den basalen und Parabasalzellen gebildet. Die basale Schicht des flachen Epithels grenzt an die darunter liegenden Gewebe( Muskeln, Gefäße, Nervenendigungen) und enthält junge Zellen, die sich durch Teilung vermehren können;
  • Zwischenschicht;
  • funktionelle( Oberflächen-) Schicht.

Normalerweise sind die Zellen der Basalschicht gerundet, mit einem großen runden Kern. Allmählich reift und bewegt sich die Zwischen- und Oberflächenschicht, die Form der Basalzellen wird abgeflacht und der Zellkern verkleinert sich. Nach Erreichen der Oberflächenschicht werden die Zellen mit einem sehr kleinen Kern abgeflacht.

Zervikale Dysplasie ist durch Störungen in der Struktur von Zellen und Schichten von flachem Epithel gekennzeichnet. Die veränderten Epithelzellen werden atypisch - groß, formlos, mit mehreren Kernen und dem Verschwinden der epithelialen Trennung in Schichten.

Zervikale Dysplasie kann verschiedene Schichten des Plattenepithels betreffen. Je nach Tiefe des pathologischen Prozesses gibt es 3 Grad zervikaler Dysplasie. Je mehr Schichten des Epithels betroffen sind, desto schwerer ist der Grad der Dysplasie des Gebärmutterhalses. Nach der internationalen Klassifikation gibt es:

  1. Mild zervikale Dysplasie( CIN I, Dysplasien I) - Veränderungen in der Struktur der Zellen sind mild und das untere Drittel des geschichteten Plattenepithel beeinflussen. Moderate
  2. zervikaler Dysplasie( CIN II, Dysplasie II) - eine Veränderung in der Struktur der beobachteten Zellen in dem unteren und dem mittleren Drittel des Plattenepithel Dicke.
  3. Dysplasie oder invasivem Gebärmutterhalskrebs( CIN III, III Dysplasie) - pathologische Veränderungen treten über die gesamte Dicke der Epithelzellen, aber gilt nicht für Gefäße, Muskeln, Nerven, wie in invasivem Gebärmutterhalskrebs, um die Struktur zu beeinflussen.

Ursache für zervikale Dysplasie

häufigsten zervikaler Dysplasie verursacht onkogenen Typen des humanen Papillomavirus( HPV-16 und HPV-18).Dieser Grund wird in 95-98% der Patienten mit zervikaler Dysplasie festgestellt. Bei Anwesenheit Langzeit im Körper und in den Zellen des Plattenepithel( 1-1,5 Jahre), HPV-Infektion verursacht Veränderungen in der Struktur der Zellen, dh. E. Dysplasia. Dies wird von einigen verwirrenden Hintergrund Faktoren erleichtert:

  • Immunschwäche - Unterdrückung der Immunreaktionsfähigkeit von chronischen Krankheiten, Stress, Drogen, Unterernährung, etc.,..
  • Raucher aktiv und passiv - es erhöht die Wahrscheinlichkeit, 4mal zervikaler Dysplasie des Entwickelns;
  • chronische chronische Entzündung der Genitalien;
  • hormonelle Störungen verursacht durch Menopause, Schwangerschaft, Drogenkonsum gormonosoderzhaschih;
  • frühes Sexualleben und Geburt;
  • traumatische Läsionen des Gebärmutterhalses.

Symptome von zervikaler

zervikaler Dysplasie Dysplasie praktisch keine unabhängigen klinischen Bild. Der latente Dysplasieverlauf wird bei 10% der Frauen beobachtet. Ist viel eher zu zervikaler Dysplasie tritt pathologische Symptome der Vaginitis verursachen mikrobielle Infektionen oder cervicitis: Brennen oder Jucken, Ausfluss aus dem Genitaltrakt von ungewöhnlicher Farbe, Konsistenz oder Geruch, manchmal mit Blut vermischen( nach der Verwendung von Tampons, Geschlecht, etc.).Schmerzen in zervikaler Dysplasie fast immer abwesend.zervikale Dysplasie kann eine lange Dauer und Selbst Regreß nach entsprechender Behandlung von entzündlichen Prozessen.Üblicherweise wird jedoch der Prozess der zervikaler Dysplasie ist ein progressiver Verlauf.

Zervikale Dysplasie tritt oft mit Krankheiten wie Genitalwarzen der Vagina, Vulva, Anus, Chlamydien, Gonorrhö.

Fehlen einer manifesten klinischen Symptome von zervikaler Dysplasie in den Vordergrund bei der Diagnose stellt Tools, klinischen und Laborverfahren.

Diagnose von zervikalen Dysplasien Methods

Scheme Diagnose von zervikalen Dysplasien beinhaltet:

  • Inspektion der Zervix die vaginalen Spiegeln - für sichtbare Erkennung für das Auge, klinisch signifikanten Formen der Dysplasie( Glanz Entfärbung Schleimhaut um die äußere os, Flecken, das Wachstum des Epithels, usw..);
  • Kolposkopie - Inspektion des Gebärmutterhalses colposcope - optische Vorrichtung, Vergrößern des Bilds mehr als 10-mal und gleichzeitige diagnostic tests - Verarbeitung zervikalen Lugol-Lösung und Essigsäure;
  • Zytologie Pap-Abstrich - zervikale Dysplasie mikroskopische Untersuchung von aus verschiedenen Bereichen erhielt scrapings zeigt abnorme Zellen. Auch den Abstrich Pap mit Zellmarker HPV Infektion nachgewiesen haben geschrumpfte Kerne und Lünette, ist ein Ort des humanen Papillomavirus Lokalisation;
  • histologische Untersuchung von Biopsie - Gewebefragmente während Zervixbiopsie von einem Bereich verdächtigen Dysplasie gemacht. Es ist die informativste Methode zur Erkennung von zervikaler Dysplasie;
  • immunologischen PCR-Techniken - für den Nachweis von HPV-Infektion, die Einrichtung von Virusstämmen und Viruslast( HPV-Konzentration im Körper).das Vorhandensein oder Fehlen von onkogenen HPV-Typen Erfassung der Wahl der Behandlung und Betreuung von Patienten mit der Taktik von zervikalen Dysplasie zu bestimmen.

Behandlung von zervikaler Dysplasie

Selektionsmethode durch den Grad der Dysplasie, ältere Frauen bestimmt zervikale Dysplasie der Behandlung, die Größe des betroffenen Gebiets, Begleiterkrankungen, Patienten Absicht Fortpflanzungsfähigkeit zu behalten. Die führende Rolle bei der Behandlung von zervikaler Dysplasie nehmen:

  1. immunstimulatorischen Therapie( Immunmodulatoren, Interferone und ihre Induktoren) - gezeigt mit umfangreichen Läsionen und Progression von zervikaler Dysplasie, neigen zu Rezidiven.
  2. Chirurgie Methods:
  • Zerstörung( Entfernen) atypischer Abschnitt über Kryotherapie( flüssigen Stickstoff Exposition), Elektrokoagulation, Radiowellentherapie, Argon oder Kohlendioxid-Laser;
  • chirurgische Entfernung von zervikaler Dysplasie Zone( Konisation) oder das gesamte Zervix( Amputation).wegen der hohen Wahrscheinlichkeit einer unabhängigen Regression von zervikaler Dysplasie Wenn

Dysplasie I und II, kleinere Zone modifizierte Größen jungen Alter des Patienten wird oft abwartenden gewählt. Durchführen wiederholt( alle 3-4 Monate) Zytologie und bekommen zwei positive Ergebnisse das Vorhandensein von zervikaler Dysplasie bestätigt, ist ein Hinweis auf das Problem der chirurgischen Behandlung. Die Behandlung von Dysplasie ІІІ wird von Gynäkologen-Onkologen mit einer der chirurgischen Methoden( einschließlich Amputation des Gebärmutterhalses) durchgeführt.

Bevor eine der Methoden der chirurgischen Behandlung von zervikaler Dysplasie Durchführung wird ein Kurs von entzündungshemmenden Therapie richtet zugewiesen, um die Quelle der Infektion zu reorganisieren. Infolgedessen nimmt der Grad der Dysplasie des Gebärmutterhalses oft ab oder es kommt zur vollständigen Elimination.

Der chirurgische Behandlung von Uterus zervikaler Dysplasie

Nach der chirurgischen Behandlung von zervikaler Dysplasie Rehabilitationsphase dauert etwa 4 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt markiert werden kann:

  • drückenden Schmerz im Unterleib während der 3-5 Tage( die Dauer aller - nach dem Laser Zerstörung);
  • aus dem Genitaltrakt - reichlich, manchmal Geruch für 3-4 Wochen( Dauer aller - nach dem cryoablation);
  • reichlich, verlängerte aus den Genitalien Blutungen, intensive Bauchschmerzen, Körpertemperaturanstieg auf 38 ° C und darüber - sind Hinweise für die unmittelbare medizinische Beratung.

Um für eine baldige Genesung, eine schnellere Heilung und Komplikationen verhindern, die Einhaltung der sexuellen Ruhe erforderlich ist, Ausschluss von Spülungen, Gewichte heben, die Verwendung von Tampons und genaue Umsetzung aller Empfehlungen und die Arzttermine.

Überwachung und Prävention von zervikaler Dysplasie

erster Kontrolle von zervikaler Dysplasie Heilung werden 3-4 Monate nach der Operation durchgeführt. Zytologische Abstriche werden mit anschließenden vierteljährlichen Wiederholungen während des Jahres durchgeführt. Negative Ergebnisse, die das Fehlen von zervikaler Dysplasie zeigen, erlauben weitere Untersuchungen termingerecht mit jährlichen Kontrollen.

Zur Vorbeugung von zervikaler Dysplasie und eine Wiederholung wird empfohlen:

  • Aufnahme in die Ernährung aller Spurenelemente und Vitamine, vor allem Vitamin A, B-Komplex, Selen;
  • rechtzeitige Sanierung aller Infektionsherde;
  • Nichtraucher;
  • Verwendung von Barriere-Kontrazeption( bei Gelegenheitsverkehr);
  • regelmäßige Überwachung Gynäkologen( 1-2 mal pro Jahr) mit zytologischer Untersuchung von Scharren aus dem Gebärmutterhals.

Perspektiven für die Behandlung von zervikaler Dysplasie

Moderne Gynäkologie hat wirksame Methoden der Diagnose und Behandlung von zervikaler Dysplasie, seine Umwandlung in Krebs zu vermeiden. Früherkennung von zervikaler Dysplasie, angemessene Diagnose und Behandlung, weitere regelmäßige medizinische Überwachung kann fast jedes Stadium der Krankheit heilen. Nach Anwendung chirurgischer Techniken beträgt die Häufigkeit von zervikaler Dysplasie 86-95%.Recurrent für zervikale Dysplasie beobachtet bei 5-10% der Patienten als Ergebnis der Operation des humanen Papillomavirus Träger oder unvollständige Exzision anomalen Bereichs unterzogen. Bei fehlender Behandlung degenerieren 30-50% der zervikalen Dysplasie zu invasivem Krebs.

krasotaimedicina.ru

zervikalen Dysplasie 1 Grad

zervikale Dysplasie 1 Grad

zervikale Dysplasie - asymptomatisch Pathologie im Zusammenhang mit gynäkologischer und Manifestationen durch die Anwesenheit von atypischen Zellenformationen auf der Oberflächenschicht des Epithels gekennzeichnet.

Licht

Dysplasie oder zervikale intraepitheliale Neoplasie erste Typ ist mild Proliferation der epithelialen Zellen der Basalschicht der Ober.

Klassifizierung und spezifische Zeichen

gynäkologische Erkrankung, die durch Histologie und Zytologie diagnostiziert wird, und je nach dem Grad der Verschlechterung, bei vorzeitiger Annahme von medizinischen Interventionen, wir Wahrscheinlichkeit der Entartung der Dysplasie in bösartiger Neubildung annehmen können, die weniger als 2% der Frauen betroffen ist. Je nach den strukturellen Läsionen der Zervix, kann sie klassifiziert werden nach Arten Eigenschaften:

  • zervikaler Dysplasie 1 Grad( leichte Form) nicht strukturelle Veränderungen Mikroelemente basalen Epithelschicht ausgedrückt. Ausgehend von der Membran wird die Epithelschicht von einem Drittel des Lappens ihrer Dicke betroffen.
  • Dementsprechend hat zervikale Dysplasie des 2. Grades eine ausgeprägtere zelluläre Struktur. Die Dicke der Läsion des Schichtepithels erreicht bereits beträchtliche Größen. Diese Form der gynäkologischen Pathologie wird als mässige Dysplasie des Gebärmutterhalses bezeichnet.
  • Die weitere Entwicklung der Krankheit hat eine schwerere Form und geht in eine Dysplasie dritten Grades über. In diesem Stadium wird die gesamte Epithelschicht von abnormalen Zellen befallen, und der Gebärmutterhals unterliegt sehr starken morphologischen Veränderungen. Dieser Grad der Entwicklung von Dysplasie hat eine feine Linie mit onkologischen Krankheit - Karzinom.

gynäkologische Erkrankung diagnostiziert wird durch Histologie und Zytologie

Verursachung Manifestationen

Dysplasie In besonders schweren Dysplasie Fällen tritt an der Kreuzung von Epithel im Plattenepithel. Die Ursachen des Auftretens können sowohl eine physikalische als auch eine mechanische Art von Schaden haben. So kann Dysplasie des Uterus 1 Grad vor dem Hintergrund von Manifestationen von Kolpitis, Vaginose oder Vagitin gebildet werden. Ebenfalls als Folge der Schleimhautläsionen der Epithelschicht des humanen Papillomavirus( HPV) durch seine Ausbreitung entsteht Dysplasien Bedrohung.

Rauchen als Provokation

von Faktoren, die zu gynäkologischen Anomalien Ausfälle gehören:

  • frühen Beginn der sexuellen Aktivität, mit der Bedrohung durch die Variabilität des Sexualpartners am wahrscheinlichsten ist;
  • Vernachlässigung der Empfängnisverhütung;
  • zahlreiche und / oder frühe Geburten sowie häufige Abtreibungen;
  • Rauchen ist ein wichtiger Faktor;
  • Mangel an Beta-Carotin oder schlechte Lebensqualität. Symptome

Manifestationen von Dysplasie

die asymptomatischen Natur der Krankheit erschwert rechtzeitige Diagnose, so viele Frauen, wertvolle Minuten für eine effektive Behandlung zu verlieren, ist ihr Zustand zu schweren gebracht. Es kommt vor, dass bei einer Routine-Untersuchung des Beckens, zusätzlich zu Dysplasie, Frauen eine Vielzahl von Krankheiten, die mit infektiösen Läsionen anderer intimer Genitale gefunden.

Symptome Manifestation

Dysplasie, jedoch ist es notwendig, einen Arzt, wenn eine der folgenden symptomatischen Manifestationen zu konsultieren:

  • starken Juckreiz im vaginalen Bereich;
  • Schmerzen und / oder bestimmte Gefühle von Unbehagen während des sexuellen Kontakts;
  • Zeichnung, scharfe oder schneidende Bauchschmerzen;
  • Sekrete aus einem intimen Ort, haben einen unangenehmen, scharfen Geruch.

Spezielle Medikamententherapie, dh Behandlung von zervikaler Dysplasie 1 Grad wird nicht zur Verfügung gestellt. Wenn eine solche gynäkologische Pathologie gefunden wird, bietet der Arzt normalerweise an, die Entwicklung zu beobachten und einen regelmäßigen Besuch der medizinischen Einrichtung zu empfehlen.

Zervikale Dysplasie 1 Grad:

Prognose ist sehr günstige Prognose mit Dysplasie festgestellt werden, vorbehaltlich der Entfernung von viraler Papillomavirus Infektion beim Menschen. Heilung durch destruktive Methoden und antivirale Therapie, kombiniert mit der Kombinatorik der pharmakologischen Mittel, ermöglicht es, 100% Erfolg zu erreichen.

Zervikale Dysplasie 2. Grades: Behandlung

Besorgnis unter den Mitarbeiter des Gesundheitswesens ist die so genannte moderate Dysplasie Stufe, die für Nulliparae besonders gefährlich ist, sondern sich ein Kind planen. In solchen Fällen wird in der Regel eine konservative medikamentöse Therapie eingesetzt, bei der verschiedene immunstimulierende pharmakologische Gruppen eingesetzt werden.

Laserkoagulationssystem

In anderen Fällen sind die Verfahren des Einfluss fiziohirurgicheskie:

  • Elektrokoagulation - sind, wenn der betroffene Gewebebereich elektrischen Strom wirkt, Kauterisieren sie dadurch;
  • Kryodestruktion - Behandlung mit flüssigem Stickstoff( Gefrierverfahren);Die
  • -Laserkoagulation ist eine schmerzfreie Methode zur Kauterisation;
  • Funkwellenzerstörung ist, wenn niederfrequente Radiowellen die Läsionen beeinflussen, ohne die Gewebestruktur zu zerstören.

Es gibt andere Möglichkeiten der gesundheitlichen Auswirkungen auf die Uterus Dysplasie, die sich auf einzelne Indikatoren der Frauen im Hinblick auf ihre physiologischen Eigenschaften angewendet werden. Hilfe

traditionellen

Medizin Dysplasie Es ist deutlich zu verstehen, dass alle Methoden der Behandlung von Volksmittel, ist es nur eine Hilfs therapeutische und präventive Maßnahmen, die nicht die medizinische Behandlung entgegenstellen sollte, bestellten Sachverständigen.

Traditionelle Medizin für Dysplasie

Also, mehrere empfohlene Methoden der Hausapotheke:

  1. Rezept "Pine Nieren".Ein Esslöffel Frucht von Nadelbaum wird mit kochendem Wasser gegossen, ein Glas ist genug. Nach dem Schweißen für 10 Minuten auf einem kleinen Feuer, Koniferenbrühe, ist es notwendig, abzukühlen. Wenn die Temperatur des Arzneimittels nicht mehr als 36,6 Grad Celsius beträgt, kann Spülungen durchgeführt werden.
  2. Rezept für Aloe. Aufgrund seiner heilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften ist diese Pflanze in der häuslichen Behandlung weit verbreitet. Sorgfältig gewaschene Aloe Blätter, ist es notwendig, Saft zu brechen und drücken Sie es aus. In Zukunft wird das Spritzen zweimal am Tag durchgeführt.
  3. Rezept für "Nesselsaft".Am Morgen eine große medizinische Eigenschaften hat Brennnesselsaft darin getränkten Tampons, sollte für 10 Minuten in die Scheide eingeführt werden. Rezept: "Butter und Propolis".Notwendige Bestandteile: 200 g geschmolzene Butter und 20 g Propolis. Alle Zutaten werden gründlich gemischt und auf einem Dampfbad gekocht. Nach der Perkolation für 30-40 Minuten wird ein angefeuchteter Wattestäbchen in die Vagina eingeführt.
  4. Rezept für "Heilkräuter-Sammlung".Hagebutte, Ringelblume, Brennnessel, Süßklee, Tavolga und Süßholzwurzel sind in gleichen Anteilen gemischt. Für 1 Glas steiles kochendes Wasser, genug zwei Esslöffel Kräuter-Sammlung. Das ganze Medikament für 30 Minuten verdauen. Zweiwöchentlich 3-4 mal am Tag.

Aloe mit Dysplasie Dysplasie Prävention

Auftreten von atypischen Zellen in der Schleimhaut des Gebärmutterhalses - das ist ein Schritt zu Krebs. Die beste Prävention ist die Impfung gegen das humane Papillomavirus. Heute wird dieses Verfahren empfohlen, weibliche Charaktere von 9 bis 46 Jahren zu machen. So wird sich die geimpfte Frau vor Krebs schützen und dadurch ihr Leben retten können. Es gibt keine anderen vorbeugenden Maßnahmen.

Pass auf dich auf und bleib gesund!

AntiRodinka.ru

zervikale Dysplasie 1, 2, 3 Grad: Symptome, Behandlung, Foto

Was es ist - die Hauptursache für zervikale Dysplasie - ist eine Infektion mit humanen Papillomviren. Es fördert die Transformation von menschlichen Geweben von gutartig zu bösartig. Die rechtzeitige Analyse des Papillomavirus ermöglicht es Ihnen, die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs zu beurteilen. Es ist sehr wichtig, denn laut Statistik, etwa 90% der Bevölkerung mit der virusom. Nachalom solchen Gewebedegeneration infizierte weltweit ist das Vorhandensein von Dysplasie, die die Vorstufen des onkologischen Prozesses. Seine Essenz liegt in den pathologischen Veränderungen in Epithelzellen und den Beziehungen zwischen ihnen. In der modernen Medizin wird der Begriff "Dysplasie" durch "zervikale intraepitheliale Neoplasie" ersetzt.

Ursachen von zervikaler Dysplasie

In den meisten Fällen entwickelt sich eine Dysplasie des Gebärmutterhalses aufgrund einer Papillomavirusinfektion. Letzteres erwirbt einen aggressiveren Verlauf, wenn es mit dem Vorhandensein des Herpesvirus im Körper( insbesondere des zweiten Typs) kombiniert wird. Es wirkt ein Co-Faktor, der den Prozess der Karzinogenese beginnt, die zur Entwicklung von persistenten Dysplasie führt. In der Regel regrediert es nicht von selbst. HPV hat eine Menge von Variationen in der Struktur, auf dessen Basis Stämme des Virus isoliert ist( in der Gegenwart sind sie etwa 70).Zur gleichen Zeit können einige bestimmte klinische Manifestationen verursachen, andere nicht. Das Virus ist durch Tropismus zu den Epithelzellen der Haut und der Schleimhäute gekennzeichnet. Der Grad des onkogenen Risikos hängt von dem Stamm ab, der die Infektion verursacht hat. Daher unterscheiden sich Stämme mit geringem Risiko, mittlerem und hohem onkogenem Risiko.

zervikale Dysplasie 1, 2, 3 Grad

gibt drei Haupttypen von zervikaler Dysplasie des Epithels sind, was das Risiko einer malignen Transformation bestimmen. Der erste Grad der Dysplasie, Dysplasia oder Licht, dadurch gekennzeichnet, dass die Zellen ohne Differenzierung auf dem Abschnitt von 1/3 der Gesamtdicke der Epithelschicht von der Basalmembran an der Oberfläche bestimmt. Wenn dies eine moderate Dysplasie ist, dann werden sie an einer Stelle in 2/3 der gesamten Dicke des Epithels gefunden. Bei schwerer Dysplasie durchdringen sie mehr als 2/3 der Dicke der Epithelschicht. Die gleiche Kategorie umfasst präinvasive Krebs. Es ist nicht möglich, zwischen ihnen zu unterscheiden. Aber wegen des gleichen hohen Risikos für eine Frau sollte die Taktik der Behandlung die gleiche sein.

Symptome von zervikaler Dysplasie

zervikale intraepitheliale Neoplasie oder Dysplasie kann mit Warzen und Papillome kombiniert werden. Sie können auf den Genitalien, den Sohlen, der Schleimhaut der Atemwege usw. lokalisiert sein. Diese Kombination von Symptomen und sollte den Arzt veranlassen, über das Finden eines Präkanzeroseprozesses nachzudenken. Im Allgemeinen ist die Dysplasie des Gebärmutterhalses asymptomatisch. Während der Inspektion können die Spiegel Bereiche von Erosion oder Keratinisierung zeigen. In diesem Fall ist es notwendig, eine gezieltere Diagnosesuche durchzuführen.

Dysplasie Diagnose über die Schwere der Veränderungen im Epithel von zervikaler Dysplasie Je klassifiziert in drei Ebenen:
  • leicht
  • durchschnittlich
  • schwer.
Die Diagnose dieses Prozesses ist jedoch ziemlich kompliziert, da seine klinischen Manifestationen für eine lange Zeit nicht verfügbar sind. Die grundlegenden diagnostischen Tests werden empfohlen:
  • Kolposkopie mit einer detaillierten Untersuchung des erkrankten Teil
  • zytologischen Abstrichs
  • histologischer Untersuchung, die ein Ende der Einrichtung der richtigen Diagnose stellt.
zytologische Merkmale, die eine Infektion mit Papillomaviren anzeigt, wird die Detektion solcher Zellen in den Abstrichen als koylotsity. Ihr Merkmal ist das Vorhandensein einer großen hellen Zone im Umfang des Kerns. Es erscheint als Folge des Todes eines Teils des Zytoplasmas und der zytoplasmatischen Organellen.
  • geil und keratinisierend Epithelzellen
  • Zellen mit zwei Kernen
  • acanthosis: Zusätzlich können koylotsitov auch gefunden werden.
sollte nur auf der Grundlage der Zytologie erinnert werden, dass zervikale intraepitheliale Neoplasie vermutet werden kann. So werden 30% falsch negative Ergebnisse können, das heißt in Gegenwart von Dysplasie erhalten wird, ist nicht diagnostiziert. Daher zeigt die Erkennung von pathologischen Veränderungen im Pap-Abstriche histologische Studie, die wir den Grad der Dysplasie abschätzen zu können. Es beinhaltet eine Biopsie von pathologisch veränderten Zervikalstellen und / oder eine separate diagnostische Kürettage des Zervikalkanals. Die wichtigsten histologischen Anzeichen von Dysplasie wird darin gesehen, wie folgt:
  • Kern größer
  • seine Form wird unregelmäßig
  • verschiedene Varianten in einer einzigen Materialstruktur
  • Kerns große Anzahl von mitotisch teilender Zellen
  • abnormal Mitosen
  • defekte oder fehlende Zellreifung.
Darüber hinaus ist es notwendig, die Infektion des Körpers mit Papillomaviren zu beurteilen. Dazu können verschiedene Forschungsmethoden verwendet werden:
  1. 1) Polymerase-Kettenreaktion, die es ermöglicht, einen spezifischen Stamm und sein onkogenes Risiko zu bewerten.
  2. 2) Ein serologischer Test, der Antikörper gegen diese Viren identifiziert.

Behandlung von zervikaler Dysplasie

Grundsätzlich wird die operative und destruktive Behandlung von zervikaler Dysplasie eingesetzt. Lassen Sie uns im Detail sehen, welche Methode besser ist.
  1. 1) Destructive an dem es abnormal zervikalen Epithelien kollabiert( mit Laser, Kryotherapie, Diathermie)
  2. 2) Surgical, um die Entfernung dieses Gewebes impliziert. Dies beinhaltet alle Arten von Exzisionen.
Jede dieser Arten hat ihre eigenen Indikationen und Kontraindikationen und hat auch unterschiedliche Wirksamkeit. Daher wird jeder von ihnen separat betrachtet. Diathermocoagulation geht davon aus „Moxibustion“ dysplastische Epithel zervikalen Teil eines elektrischen Stroms verwendet wird. Die Wirksamkeit der Methode reicht von 70 bis 97% bei der Behandlung der ektozervikalen Epitheldysplasie. Ein signifikanter Nachteil dieser Art von Behandlung ist die Unfähigkeit, die Tiefe der Wirkung auf die Gewebe zu kontrollieren. Darüber hinaus können recht häufig Komplikationen entwickeln:
  • Narben
    • Blutungen, einschließlich der Gebärmutterhalskanal Verformen( dies den Prozess der Öffnung des Gebärmutterhalses während der Geburt, so nulliparous diathermocoagulation nicht empfohlen beeinflussen können)
    • ständigen Schmerzen während der Heilungsphase

    MyMedicalPortal.net

    zervikaler Dysplasie 1 und 2 Grad - eine Erkrankung des weiblichen Fortpflanzungssystems, die durch die Entwicklung atypischer Epithelzellen der Schleimhaut des Körpers gekennzeichnet ist. Die Krankheit zeichnet sich durch das Fehlen äußerer Erscheinungen aus, ist aber ziemlich gefährlich, da Zellen das Merkmal haben, weiterhin zu degenerieren und sich zu Krebs zu entwickeln. Daher sind rechtzeitige Erkennung und Therapie der Krankheit sehr wichtig.

    einige Worte über die Anatomie

    Gebärmutterhalses ist ein zylindrisches Teil, das eine Seite mit der Vagina in Verbindung steht, während die andere - mit dem Hohlraum des Uterus. Die Schutzschicht, die das Genitalorgan vor dem Eindringen von Mikroorganismen aus der Vagina schützt, ist ein dichter Schleim.

    vaginal Teil des Gebärmutterhalses ist mit flachen geschichteten Epithel ausgekleidet, die besteht aus:

    • Basalschicht angrenzend an die Muskelfasern und Behälter;in dieser Schicht treten Zellteilung und Schleimhautreparatur auf;
    • -Zwischenschicht, bestehend aus reifen Zellen;
    • der oberflächlichen Schicht, in der nicht korrodierte Zellen des mehrschichtigen Epithels die gesamte Oberfläche der Vagina auskleiden.
    zurück zum Inhalt

    Ätiologie der Erkrankung

    Zervikale Dysplasie - eine sehr häufige Erkrankung des weiblichen Fortpflanzungssystems. Derzeit ermitteln Wissenschaftler die direkten und indirekten Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit auslösen.

    Um indirekt sind:

    • schlechte Gewohnheiten: Rauchen, Missbrauch von alkoholischen Getränken und Rauschgiften;
    • irrationale Ernährung, was zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers führt;
    • Hormonstörungen;
    • unregelmäßiges Sexualleben oder häufiger Wechsel der Sexualpartner;
    • verschiedene pathologische Prozesse auf der Schleimhaut des Gebärmutterhalses;
    • Genital- und Nackenverletzungen;
    • Abtreibung;
    • zu frühe Lieferungen - vor dem Einsetzen der physiologischen Reife;
    • früher Beginn des Sexuallebens;
    • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften;
    • häufige Lieferung.

    unmittelbare Ursache der Dysplasie ist jetzt die menschliche Papilloma-Virus-Infektion mit onkogenen Potential genannt. Es wird bemerkt, dass der erste Grad Dysplasie durch einen Virus mit geringem onkogenen Potential verursacht wird, und die Ursache der Krankheit des zweiten und dritten Grad Stamm des Virus ein hoches onkogene Risiko worden ist. Darüber hinaus spielt Herpesvirus eine Rolle bei der Entwicklung von Dysplasie. Provozieren Veränderungen in den Epithelzellen Zervixschleimhaut kann HIV-Infektionen und Erkrankungen, sexuell übertragbare Krankheiten.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Entwicklungsstadien der Krankheit

    Zervikale Dysplasie ist durch eine abnormale Entwicklung der epidermalen Zellen der Schleimhaut gekennzeichnet. Dies ändert ihre physiologische Form, Größe, den Grad der Farbe, die Anzahl und Form der Zellkerne.

    Nach der Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation in den späten zwanzigsten Jahrhunderts eingeführt, die Krankheitsentwicklung Grad 3, unterscheiden, die die Lokalisierung und den Grad der Häufigkeit des pathologischen Prozesses unterscheiden:

    1. zervikaler Dysplasie 1 Grad. Dies ist das erste und häufigste, oft diagnostizierte Stadium der Krankheit. In diesem Stadium treten pathologische Veränderungen nur in der unteren Schicht der die Blutgefäße begrenzenden Schleimhaut auf.
    2. Zervikale Dysplasie 2. Grades. In diesem Zeitraum sind zwei Drittel der Dicke der Schleimhaut des Zervikalkanals in den Prozess involviert. In Zellen können ausgeprägtere strukturelle Deformationen beobachtet werden, Veränderungen der Polarität der Lage der epidermalen Schichten werden ebenfalls bemerkt.
    3. Zervikale Dysplasie dritten Grades ist das komplizierteste Stadium der Krankheitsentwicklung. In diesem Stadium erstreckt sich der pathologische Prozess auf die gesamte Schleimhaut. Seine Schichten sind nicht untereinander geteilt, alle Grenzen sind ausgelöscht, alle Zellen haben veränderte Strukturelemente, die sehr oft viel mit Krebszellen gemeinsam haben. Wenn in diesem Stadium keine rechtzeitigen therapeutischen Maßnahmen ergriffen werden, besteht ein hohes Risiko für das Auftreten von Tumoren. Eine Dysplasie von 3 Grad wird oft als nicht invasiver Krebs bezeichnet. Zum Inhalt

    Identifizierung von Krankheitsdiagnose und Staging

    Wegen der großen und heimtückischen Krankheit Stealth es schwierig, in einem frühen Stadium der Entwicklung zu diagnostizieren. Daher ist ein rechtzeitiger Besuch beim Gynäkologen eine Garantie für rechtzeitige Diagnose und wirksame Behandlung.

    Mit Hilfe moderner Geräte und Diagnosemethoden ist es möglich, eine Dysplasie des Gebärmutterhalses ersten und zweiten Grades rechtzeitig zu bestimmen. Heute, Gynäkologen für die Diagnose verwenden:

    • Kolposkopie - eine Studie unter dem Mikroskop, mit dem Sie die Brennpunkte des pathologischen Prozesses klar identifizieren können;Die zytologische Abstrichuntersuchung
    • ist ein schmerzloses Verfahren, mit dessen Hilfe das Gesamtbild des Zustandes der Epidermiszellen klar definiert wird;
    • Bei visueller Manifestation pathologischer Herde wird eine Biopsie des Gebärmutterhalses durchgeführt und die entnommenen Proben werden histologisch untersucht.

    Nach medizinischen Statistiken ist das tatsächliche Risiko, krebsartige Tumore zu entwickeln, nicht so groß wie allgemein angenommen. Bei richtiger Behandlung werden mehr als 70% der Frauen Dysplasie Grad 1 vollständig los. Die Wahrscheinlichkeit des Fortschreitens der Erkrankung und der Entwicklung 2 und 3 seines Umfanges im Durchschnitt beträgt nur 1%.Wenn Dysplasie zum Zeitpunkt der Diagnose einen zweiten Entwicklungsgrad aufwies, kann sie bei 25% der Frauen im Durchschnitt bis zum 3. Stadium gehen, wobei die Tumore bei nicht mehr als einem Drittel der Patienten mit Dysplasie Grad 3 auftreten.

    Klinische Zeichen der Krankheit

    Die Krankheit hat keine charakteristischen Symptome. In der Regel gehören alle bestehenden Anzeichen zu Begleiterkrankungen.

    Zum Beispiel wird bei einer Komplikation der Vaginitis ein weißer Ausfluss aus den Geschlechtsorganen beobachtet. Bei entzündlichen Prozessen in den Anhängseln kann es zu schmerzhaften Empfindungen im Unterbauch kommen. Bloody Entlastung tritt bei der Anwesenheit von Begleiterkrankungen in der Gebärmutter - Fibrome.

    Deshalb sollte man sich daran erinnern, dass die wichtigste Maßnahme zur Feststellung der Krankheit eine regelmäßige Untersuchung mit einem Gynäkologen ist. Nur zwei Verfahren pro Jahr tragen zur Erhaltung der Gesundheit bei. Wenn der Arzt etwas vermutet, schickt er eine Kolposkopie, um den Gebärmutterhals unter dem Mikroskop zu untersuchen.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Behandlung von ZNS-Dysplasie

    Heute werden in der gynäkologischen Praxis mehrere Möglichkeiten zur Therapie der Krankheit genutzt. Bevor der Arzt bestimmt, welche Methode zu wählen ist, muss er einige Daten angeben: das Alter des Patienten, den Grad der Entwicklung der Krankheit, den Bereich des pathologischen Prozesses und den Wunsch, Kinder zu bekommen.

    Die wichtigsten Behandlungsmethoden sind:

    1. Immunstimulation. Es wird im Anfangsstadium der Krankheit und mit Rückfällen verwendet. Es besteht in der Wiederherstellung der Abwehrkräfte des Körpers in allen möglichen Arten und in der Einnahme von Medikamenten, die die Schutzfunktionen des Körpers stimulieren.
    2. Chirurgische Methoden.

    Unter den Operationsmethoden wird die Zerstörung des pathologisch veränderten Teils des Gebärmutterhalses durch flüssigen Stickstoff, Radiowellen, Kohlendioxid- oder Argonlaser, Elektrokoagulation verwendet. In komplizierteren Fällen wird eine teilweise oder vollständige Amputation des Organs durchgeführt.

    Es gibt Situationen, in denen die Wartungsmethode zur Diagnose einer Dysplasie verwendet wird.

    Normalerweise geschieht dies, wenn das Mädchen jung ist, nicht zur Welt gekommen ist und keine ausgedehnten Läsionen des Gebärmutterhalses vorliegen. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit von selbst passiert. Es ist jedoch notwendig, eine zytologische Untersuchung der Schleimhaut der Cervix uteri regelmäßig mit einer Periodizität von drei Monaten durchzuführen.

    Wenn zwei Zytologien durchgeführt werden und ein positives Ergebnis erhalten wird, stellt sich die Frage nach der Ernennung einer chirurgischen Behandlung.

    Dysplasie des dritten Grades Gynäkologen werden durch Ausschneiden der pathologischen Stelle und manchmal eine vollständige Amputation des Organs behandelt. Am Vorabend der Operation wird den Patienten eine antimikrobielle Therapie verschrieben, um den Entzündungsprozess zu reduzieren. Durch die Einnahme von Antibiotika wird oft der pathologische Fokus reduziert oder verschwindet sogar vollständig.

    Es ist sehr wichtig, alle Anweisungen des behandelnden Arztes zu befolgen, dann wird die Genesung früher kommen.

  • Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Gipsfliese unter einem Ziegelstein: Video-Einbauanleitung mit ihren Händen, wie der Trockenbau an der Mauer zu kleben, Preis, Foto 4 Fazit Gips - eines der ersten Materialien durch die...

    Weiterlesen

    Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Kunststein mit ihren Händen für den Einsatz auf Hütte gibt es mehrere Möglichkeiten, künstliche kamnyaOtdelochnye und Reparaturen am Haus, Gartenwege und Gerätelandschaftsgestaltung herzustelle...

    Weiterlesen
    Behandlung von Gelenken

    Behandlung von GelenkenErkrankungen Der Gelenke

    Schmerzen in den Gelenken der Finger - gibt es eine Flucht vor dieser Geißel? Schmerzen und Einschränkung der Mobilität in den Gelenken der Finger ist ein häufiges Phänomen bei Menschen in höhe...

    Weiterlesen