Rheumasymptome bei Erwachsenen

Rheumatism Fuß: Symptome und Behandlung

wie Rheuma der unteren Extremitäten diagnostiziert, nicht jeder wird als eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit wahrgenommen. Dennoch kann diese Krankheit nicht nur den Beinen, sondern auch dem Bindegewebe verschiedener Organe erheblichen Schaden zufügen, was sie sehr gefährlich macht.

Wie gefährlich Rheuma Beine

Beingelenke Rheumatism ist eine Erkrankung des Muskel-Skelett-Systems und ist schnell entwickeln können. Aber seine Folgen können mehr als greifbar sein. Das Wesen der Krankheit ist auf die Niederlage des Bindegewebes in den Gelenken reduziert. In manchen Fällen können Komplikationen die inneren Organe schädigen. Viele Menschen sind der Meinung, dass der Rheumatismus der Zehen und der unteren Extremitäten hauptsächlich für ältere Menschen charakteristisch ist. In der Tat betrifft diese Krankheit am häufigsten die Gelenke von Kindern von 7 bis 15 Jahren. Unter den erwachsenen Patienten, die zur Behandlung von Rheuma gezwungen sind, haben etwa 80% das Alter von 40 Jahren noch nicht erreicht.

Es sollte beachtet werden, dass diese Krankheit oft rheumatoide Arthritis oder Polyarthritis genannt wird. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Symptome in den meisten Fällen auf die Gelenke betreffen, aber Arthritis ist in der Lage, das Bindegewebe des kardiovaskulären Systems, innerer Organe und Muskeln zu zerstören. In einigen Fällen ist sogar das Nervensystem einer Person von dem pathologischen Prozess betroffen.

Warum

rheumatische Erkrankung manifestiert sich oft bei Menschen, deren Verwandte haben auch Probleme mit Gelenken hatte. Das Risiko des Scheiterns, das Bindegewebe zu bekommen, ist hoch und die Besitzer eines seltenen Proteingruppe B. Zeichen Füße Rheuma wird oft im Falle von Dauerkühlung oder hohe Inzidenz von Infektionskrankheiten manifestiert. Als weiterer Grund, warum Sie eine solche Diagnose hören können, ist es sinnvoll, eine frühere Streptokokkeninfektion in Betracht zu ziehen. Die Quintessenz ist, dass die Folge einer solchen Erkrankung eine Entzündung des Bindegewebes in verschiedenen Organen und Gelenken ist.

Studien haben gezeigt, dass Rheumatismus manifest als Reaktion des Organismus auf die Infektion Verfahren eines des beta-hämolytische Streptokokken gezeigt ist, zu der Gruppe A. gehört, kann die rheumatischen Erkrankungen wie Scharlach, Tonsillitis, chronische Pharyngitis, Otitis media( Tonsillitis) und anderes vorausgehen. Wenn

Streptokokken im menschlichen Organismus ist, ist die Antwort des Immunsystems sehr aktiv, da diese Bakterienart als erhebliche Bedrohung definiert ist. Als Ergebnis werden spezifische Antikörper produziert. Es ist wichtig, die folgende Tatsache zu beachten: das gleiche Molekül wie die, die durch Antikörper im Kampf gegen Streptokokken angegriffen werden, auch in Menschen, die an Rheuma anfällig sind. Und dann beginnt das Immunsystem eine destruktive Wirkung auf das Bindegewebe auszuüben. Dies kann zur Niederlage verschiedener Organe und Gelenke führen.

Rheumatism Füße:

Symptome In den meisten Fällen entwickelt rheumatischem Fieber nach 1-3 Wochen nach Streptokokken-Infektion der oberen Atemwege( Tonsillitis, Halsschmerzen, Pharyngitis) verschoben. Es ist wichtig zu wissen, dass in jedem Fall die Manifestation der Infektion hell genannt werden kann. Manchmal verläuft die Krankheit unbemerkt und sogar atypisch - die Entzündung der Kehle ist gering und die Temperatur ist minimal. Aus diesem Grund diagnostizieren Ärzte häufig ARI mit solchen Symptomen, ohne eine Antistreptokokken-Behandlung als eine echte Notwendigkeit zu betrachten. Und ein solcher Fehler kann dazu führen, dass Re-Infektion auf dem Hintergrund von einem geschwächten Immunsystem die Ursache für Gelenkrheumatismus sein..

Es manifestiert( Rheuma) in nur ein paar Tage nach der Re-Infektion und wirkt große Gelenke - Knie, Knöchel, etc. Bein Symptome Rheumatism ist leicht erkennbar: Entzündung der Gelenke erfolgt abwechselnd, und der betroffene Teil merklich geschwollen, neben einem wunden, wenn sie gedrückt. Zum Beispiel erstes entzündetes Kniegelenk, nach einem paar Tagen, und manchmal Stunden, Entzündungen, zusammen mit dem Schmerz nachlässt und die Krankheit beginnt eine andere Verbindung zu schlagen, dann die nächste. Es ist diese - abwechselnd - die Niederlage des Bindegewebes in den verschiedenen Teilen der unteren Extremitäten und ein deutliches Zeichen von rheumatischen Beine. Ein Angriff auf ein bestimmtes Gelenk dauert maximal 12 Tage. Aber dadurch leiden nicht nur die Füße, sondern auch das Herz wird erheblich geschädigt.

Rheumatism Füße, die Symptome von denen fast unsichtbar sind, fühlte sich in den meisten Fällen mit Hilfe von Licht, aber konstante Schwäche nach moderater Bewegung seine Präsenz zu machen. Diese Gefühle sind der üblichen Müdigkeit am Ende eines Arbeitstages sehr ähnlich. Ein weiteres charakteristisches Symptom indikativ für eine Entzündung des Bindegewebes - ist die Temperatur, die sich schnell und genau so schnell steigt kommt wieder normal, und dann noch einmal wiederholt Sprünge.

Thema: "Rheuma der Beine: Zeichen und Behandlung" ist sehr relevant und ernst. Schließlich, wenn die Krankheit nicht behandelt wird, können Sie eine so unangenehme Folge, wie rheumatische Herzkrankheit( Entzündung des Herzens).Es gibt leichte rheumatische Herzerkrankungen, mittlere und schwere. Im Laufe seiner Entwicklung sind Herzklappen, Membranen( Perikarditis) und Herzmuskel( Myokarditis) betroffen.

Continuing zu lernen, wie die Beine Rheuma zu manifestieren, ist es wichtig zu beachten, dass eine milde Form der revmakordita in der Regel unbemerkt bleibt, aber der Durchschnitt macht sich durch eine moderate Herzhypertrophie bekannt( es erhöht in Volumen).So fühlen sich die Patienten Beschwerden hinter dem Brustbein und Atemnot und spürbar Klopfen bei relativ leichten Lasten( Gehen, Treppensteigen).

Bei schwerer rheumatischer Herzerkrankung ist die Größe des Herzens signifikant erhöht. Schmerzen in der Brust, Kurzatmigkeit und ein erhöhter Herzschlag stören auch in Ruhe. Außerdem sind an den Beinen Schwellungen vorhanden. Bei dieser Form der rheumatischen Karditis besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Herzerkrankung.

Mechanismus der Krankheit

Wie oben erwähnt, Rheuma wirkt sich selten nur ein Gelenk - Schmerzen ständig die Versetzung ändern. In diesem Fall, nach Meinung der Ärzte, Rheuma der Beine betrifft vor allem diejenigen Gelenke, die mehr belastet sind. Auch die Gelenke, die zuvor eine stabile Unterkühlung, Prellungen, anhaltenden Druck und andere schädliche Wirkungen erlitten haben, sind gefährdet. Wenn Sie auf eine richtig organisierte Behandlung zurückgreifen, gibt es alle Chancen, die Krankheit innerhalb von 1-2 Wochen zu besiegen. In einigen Fällen hört der Entzündungsprozess nach dem dritten Behandlungstag auf.

Es sollte beachtet werden, dass Rheuma nicht immer eine radikal destruktive Wirkung auf das Bindegewebe hat. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten die Fähigkeit behalten, sich aktiv zu bewegen, selbst wenn sie eine zweite Entzündung haben, und keine starken Schmerzen verspüren.

Diagnostics

in das Thema Delving: „Rheumatism Füße: Symptome und Behandlung“, ist es wichtig, darauf zu achten, wie die Krankheit zu identifizieren. Die Grundlage der Diagnose in diesem Fall sind Laboruntersuchungen und eine Reihe von klinischen Anzeichen, die es erlauben, die Organschwäche festzustellen.

Um die negativen Auswirkungen von Entzündungsprozessen auf das Herz zu identifizieren, ist eine Ultraschalluntersuchung oder ein EKG erforderlich. Nicht falsch sein, Differentialdiagnose durchführt mit unspezifischen Infektarthritis, Tuberkulose, bakterieller Endokarditis, Neurosen und anderen Krankheiten.

zum Kennenlernen und dass im Fall der akuten Phase von rheumatischem Fieber im Blut Leukozytose beobachtet werden. Es ist auch möglich, den Hämoglobinspiegel in den ersten Tagen der aktiven Entzündung zu reduzieren. Bei persistierenden Rezidiven besteht das Risiko einer Anämie. Kinderfüße

Rheuma: Symptome und Diagnose

Wenn wir über die Symptome von rheumatischem Fieber bei Kindern zu sprechen, ist es notwendig, zu sagen, dass sie auf die oben sehr ähnlich sind: der Temperaturanstieg und die Entwicklung von Arthritis( starke Schmerzen) in den betroffenen Gelenken.

Rheumatoide Arthritis kann es einige Merkmale sein:

- Die Kinder schnell Entzündung der großen Gelenke entwickeln, und manchmal sogar innerhalb weniger Stunden. Dann wird die Haut an Stelle des betroffenen Gelenks rot, heiß anfühlt und anschwillt.

- In einigen Fällen können mehrere große Gelenke gleichzeitig entzündet werden, beispielsweise beide Knie.

- Rheumatische Polyarthritis bei Kindern dauert durchschnittlich 4-5 Tage.

- Das Kind fühlt starke Schmerzen, die ihn daran hindern, sich frei zu bewegen. Es gibt Fälle, in denen Kinder mit rheumatischem Fieber nicht aus dem Bett kommen können.

Kinder Rheuma Beine, wie bei Erwachsenen, können durch Schmerzen in der Brust, Atemnot, Herzklopfen, Schwäche und Störung des Herzens manifestiert. Bei den ersten Anzeichen von Rheuma bei einem Kind muss er eine Herzuntersuchung durchführen und die entsprechende Behandlung verschreiben. Wenn die Krankheit begonnen wird, können schwere Herzfehler auftreten, die in Zukunft zu Herzversagen führen können.

Ein weiteres Zeichen von Rheuma bei Kindern ist das Auftreten eines rötlichen Ausschlags, der als ringförmiges Erythem bezeichnet wird.

Bei Verdacht auf Rheumatismus sind folgende Untersuchungen angebracht:

- biochemischer Bluttest;

- die allgemeine oder gemeinsame Analyse des Blutes;

- Ultraschall des Herzens;

- Bluttest für das Niveau von ASL-O;

- Elektrokardiographie, es ist ein EKG.

Diagnose ist besser nicht zu vernachlässigen, so dass später nicht mit Komplikationen kämpfen.

Behandlung von Rheuma

Dem Versuch, eine Antwort auf die Frage zu bekommen, wie Rheuma zu behandeln, Beine, müssen wir zuerst an dem ersten Verdacht auf Krankheitsentwicklung die Notwendigkeit einen sofortigen Besuch beim Arzt erkennen. Dies ist wichtig, weil der Verlauf der Krankheit in einigen Fällen unterschiedlich sein kann, und dies bedeutet die Notwendigkeit einer individuellen und professionellen Herangehensweise an den Behandlungsprozess. Typischerweise

gelten folgende Verfahren:

- die Verwendung von Glucocorticoiden, Immunsuppressiva, sowie die Sicherheitsfunktionen des Körpers zu gewährleisten;

- Antibiotika( "Amikacin" "Sumamed" et al.) Und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente( "Ketoprofen" "Movalis" "Diclofenac" - notwendig so lange der Tumor zu nehmen ist verschwunden vollständig);

- Vitamine für die Gewinnung von Antibiotika( "Supradin", "Oligovit", "Vitrum", "Centrum");

- nach den akuten Symptome für eine vollständige Genesung, verschiedene Physiotherapie( Paraffinbad, UHF, Elektrophorese und Wärmelampe Infrarotstrahl) geladen werden;

- wenn konventionelle Behandlung nicht Rheuma Symptome hilft zu neutralisieren, verschreiben Ärzte Plasmapherese - die Blut-Clearance des Antikörpers und das Toxin.

Einige Ärzte raten zu einem fruchtbareren Behandlungsprozess, um die Kohlenhydrataufnahme zu reduzieren und die Menge an Protein in der Nahrung zu erhöhen. In jedem Fall sollte die Behandlung umfassend sein.

Wenn das Schema zur Überwindung der Krankheit korrekt bestimmt wurde und der Patient alle Empfehlungen des Arztes befolgt hat, kann die vollständige Genesung innerhalb von zwei Wochen erfolgen. In den Fällen, in denen der Arztbesuch unmittelbar bevorstand, dauert der Genesungsprozess nur wenige Tage.

Behandlung von Rheuma zu Hause

Eines der Hauptprinzipien der häuslichen Exposition gegenüber der Krankheit kann durch richtige Ernährung und Phytotherapie bestimmt werden. Wie für die Rezepte der verschiedenen Brühen, in diesem Fall ist es definitiv besser, mit Ärzten zu konsultieren, die alle Merkmale des Krankheitsverlaufs in einer bestimmten Person berücksichtigen können.

Essen sollte so arrangiert werden, dass alle Mahlzeiten ohne Salz sind. Die Verwendung von Gewürzen muss ebenfalls begrenzt werden. Dies ist wichtig, weil während des rheumatischen Anfalls eine Stoffwechselstörung vorliegt.

Bei der Beantwortung von Fragen zur Behandlung von Beinrheumatismus zu Hause ist es wichtig, auf die schädliche Wirkung von Speisen zu achten, die extraktive Substanzen enthalten( Gemüse- und kräftige Fleischsuppen sowie Brühen).Über die Suppen der schnellen Vorbereitung und verschiedene Nährwürfel für die Dauer der Behandlung muss man vergessen. Wie oben erwähnt, für eine schnelle Wiederherstellung notwendig ist, den Verzehr von Lebensmitteln zu begrenzen, die eine Quelle von leicht verdaulicher Kohlenhydrate( Honig, Zucker, Marmelade, Konfitüre, Gebäck) sind.

Aus der Ernährung des Patienten müssen auch Produkte auf der Basis von Bohnen, Pilzen, Spinat, Sauerampfer und Erbsen ausgeschlossen werden. Aber Traubensaft und Trauben können konsumiert werden. Gemüse muss kochen, Fleisch und Fisch werden nur leicht gedünstet oder gekocht.

Wenn Sie das Thema "Rheuma: Symptome und Behandlung der Beine" aus der Sicht der traditionellen Medizin betrachten, ist es erwähnenswert, dass Sand laut den Ärzten bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen kann. Um dies zu tun, muss es gewaschen und durch ein Sieb, vorzugsweise flach, gesiebt werden. Die am besten geeignete Option ist der Seesand. Nach der Aussaat ist es notwendig, sie auf 50 Grad zu erhitzen und in eine bequeme Stofftasche zu gießen. Es ist diese Tasche aus heißem Sand, die auf den Ort aufgetragen wird, an dem Schmerz empfunden wird. Aber diese Methode sollte nicht für diejenigen Menschen verwendet werden, bei denen Haut- und Herzkrankheiten, Tuberkulose, Unterernährung und Tumore diagnostiziert wurden.

Eine Technik, die jeder, der sich für das Thema interessiert, kennen sollte: "Rheuma: Symptome und Behandlung der Beine" ist Ton. Es kann in Form von Kompressen und Wraps verwendet werden. Der Ton, der bei einer solchen Krankheit aktuell ist, macht seine Fähigkeit, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

Prävention Um erneute Auftreten von rheumatischen Beinen zu verhindern, müssen Sie sich auf zwei Ziele konzentrieren: den Körper gegen Neuinfektion Streptokokken-Infektion zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Und das bedeutet, dass möglichst jeder Rheumapatient ein spezialisiertes Sanatorium besuchen sollte.

Nach den Sanierungsmaßnahmen ist es notwendig, 1-2 Jahre lang keine anderen Klimazonen zu Erholungszwecken zu besuchen, da sie sich mit den Eingeborenenländern zufrieden geben. Da Rheumatismus der Füße eine komplexe Behandlung erfordert, müssen alle Faktoren berücksichtigt werden, die günstige Bedingungen für die Entwicklung der Krankheit schaffen können. Wenn Sie sich innerhalb weniger Jahre nach dem rheumatischen Anfall in die Klimazone einer anderen Person begeben, müssen Sie sich der Akklimatisierung stellen, was wiederum zu gewissen Komplikationen führen kann.

Wer an rheumatischen Anfällen leidet, sollte nicht in kaltes Wasser und einen langen Sonnenbrand baden. Aktivsport ist unerwünscht, weil das durch die Krankheit geschwächte Herz noch nicht für intensive Arbeit bereit ist. Aber Leibeserziehung lohnt sich ebenso wie Alphabetisierung. In diesem Fall ist es im Fall der Erhöhung des Pulses auf 120 Striche und des Auftretens von Dyspnoe notwendig, zu pausieren.

Ergebnisse von

Rheuma kann definitiv jenen Krankheiten zugeschrieben werden, die aufgrund des Risikos signifikanter Komplikationen besondere Aufmerksamkeit erfordern. Wie bei jeder ernsthaften Diagnose, wenn Symptome einer Entzündung des Bindegewebes schnell reagieren müssen - gehen Sie zum Arzt und beginnen Sie die Behandlung. Und natürlich ist es immer wichtig, sich an Prävention zu erinnern.

fb.ru

rheumatische Fieber - Symptome und Behandlung von Krankheiten

rheumatische Fieber ist eine entzündliche Erkrankung, die das Bindegewebe und Gelenke betrifft, mit Lokalisation im kardiovaskulären System.

Die Hauptbedingungen für den Ausbruch dieser Krankheit sind Streptokokken-Infektionen und genetische Veranlagung.

Vor kurzem ist Rheuma bei Kindern häufiger geworden. Die Symptome ähneln denen eines Erwachsenen und hängen von der Form und der Läsion ab, die die Krankheit trägt.

In der Klassifikation unterscheidet die moderne Medizin in erster Linie zwei Phasen des Rheumatismus: aktiv( minimal, mittel oder maximal) und inaktiv.

Unterscheiden Krankheit und Ort der Läsion während der aktiven Phase:

  1. Beispiel erscheint rheumatoider Arthritis 10-14 Tage nach der Zerstörung der menschlichen Streptokokken-Infektion. Der Patient hat wieder Fieber im Körper, große Gelenke( Knie, Knöchel und Ellenbogen) entzünden sich und sind sehr wund. Später werden kleinere Gelenke entzündet. Die Entzündung ist vorübergehend, nach 10-12 Tagen verschwindet sie, aber das bedeutet nicht, dass die Person sich erholt hat.
  2. Akuter Gelenkrheumatismus kann manchmal in eine chronische Form übergehen.
  3. Bei einer Herzerkrankung, die sich parallel zur Polyarthritis entwickeln kann, tritt eine rheumatische Herzerkrankung auf. Symptome: Schwäche, Kurzatmigkeit, Schmerzen im Herzen, Herzklopfen.
  4. Kleine Chorea - eine Läsion des Nervensystems mit Rheuma. Symptome: erhöhte Erregbarkeit, Zuckungen der Gliedmaßen, Grimassen.
  5. Wenn es wirkt sich Muskelkrankheit tritt Muskelrheumatismus( Brustmuskeln, Lenden- oder zervikale, dauerhafte und flüchtige Rheuma).

Die ersten Symptome von rheumatischem Fieber bei Erwachsenen und Kindern treten normalerweise 2 oder 3 Wochen nach der Streptokokkeninfektion auf. Der Arzt sollte die Krankheit diagnostizieren, er muss auch eine angemessene Behandlung verschreiben.

Symptome der

-Krankheit Gelenkschmerzen gehören zu den frühesten Anzeichen von rheumatoider Arthritis. Zeichen der Niederlage Rheuma des Herzens sind weniger häufig, zeigen eine ausgeprägte Verletzungen in diesem Körper. Selten sind die rheumatischen Knötchen und der ringförmige Ausschlag noch seltener.

Bei schweren Erkrankungen können Bauchschmerzen, Nieren, Lunge, Leber und andere Organe auftreten. Häufiger Anzeichen von Rheuma sind asthenische Manifestationen: Schwäche, Müdigkeit, Lethargie usw. Sie sind besonders charakteristisch für den Ausbruch der Krankheit.

Kinder mit ihrem unreifen Immunsystem sind anfälliger für Komplikationen in Form von Rheuma nach Streptokokken-Infektionen. Daher ist es wichtig, die Behandlung von Angina, Pharyngitis oder Scharlach sorgfältig zu prüfen, um die Entwicklung von Rheuma zu verhindern.

Ursachen von Rheuma

Wie oben erwähnt, sind die Hauptursachen für Rheumatismus:

  1. Streptokokkeninfektionen( Trigger Krankheit beta-hämolytischen Streptokokken-Bakterien der Gruppe A).
  2. Genetische Veranlagung.

Beide Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Krankheit. Das Auftreten von Rheuma ist mit dem Vorhandensein bestimmter Defekte im Immunsystem verbunden. In der Risikozone sind auch:

  • Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren;
  • Menschen mit häufigen Nasen-Rachen-Infektionen und vor kurzem eine akute Streptokokken-Infektion;
  • im Blut des Protein-B-Zell-Markers D8 / 17.

Immunität bei Menschen, die anfällig für Rheuma sind, identifiziert einen Bakterium-Streptococcus falsch und greift seine eigenen Zellen an.

Behandlung von

In keinem Fall sollte Rheuma begonnen werden, die Behandlung sollte korrekt und rechtzeitig verordnet werden. Der rechtzeitige Nachweis und die Behandlung dieser Krankheit verhindern das Auftreten komplexer Veränderungen in der Immunogenese und im Bindegewebe( Herzerkrankungen, Nieren, Lunge, Leber).

Bei den ersten Symptomen des akuten Rheumatismus ist es notwendig, die Bettruhe und in einigen Fällen den Krankenhausaufenthalt einzuhalten. In der Regel verwenden Medikamente zur Behandlung von Rheuma diese:

  1. Entzündungshemmende und Schmerzmittel: Aspirin, Diclofenac, Indomethacin;
  2. Antibiotika( zB Penicillin oder Ampicillin);
  3. Glucocorticoide( Prednisolon, Dexamethason);
  4. Stimulierung der Immunantwort der Körperpräparate.

Wenn das Herz betroffen ist, werden auch Medikamente, die den Herzmuskel stimulieren, bei der Behandlung verwendet. Ordnen Sie eine spezielle Diät zu, in der es genügend Vitamine( besonders Vitamin C) und Mineralien geben sollte.

Physiotherapeutische Verfahren werden ebenfalls gezeigt: medizinische Elektrophorese, Erhitzen mit UHF-Lampen, Infrarotstrahlung.

Betroffene Gelenke werden mit Salben, Kompressen, Umschlägen usw. behandelt. Rheumatoide Arthritis mit frühzeitiger Behandlung vermeidet Gelenk- und andere Gewebeschäden. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig geheilt wird, ist die Wahrscheinlichkeit, eine Behinderung zu entwickeln, hoch.

Folk Heilmittel für Rheuma

Um den Zustand des Patienten zu erleichtern kann mit Volksmedizin behandelt werden.

  1. Zum Beispiel Salbe ist gut für Gelenkschmerzen. Er schläft in einem Taschentuch ein, in Wasser getaucht und zum Kochen gebracht. Dann drücken und noch heiß auf die betroffenen Gelenke auftragen. Verwenden Sie für Kompressen auch frisch gedämpfte Blätter von Espe oder frischen Kartoffeln.
  2. Bäder mit Brühe aus Knospen einer Kiefer oder Blätter einer schwarzen Johannisbeere sind nützlich.
  3. Die volkstümliche Behandlung von Rheuma besteht in der Aufnahme von verschiedenen Kräutern oder Fruchtsäften. Machen Sie Tee aus den Blättern der schwarzen Johannisbeere, Himbeerfrucht, Zitrone oder Sanddorn. Trinken Sie auch Cranberry-Saft mit Honig( Buchweizen oder Limette) gemischt.
  4. Es ist nützlich, Wassermelonen, Beeren Preiselbeeren, Preiselbeeren, Blaubeeren zu essen.
  5. Gute Hilfe bei Rheuma Infusion von Birkenknospen. Für seine Vorbereitung nehmen 2-3 EL.Löffel von Nieren, gießen Sie Wodka und bestehen Sie für 2-3 Tage. Am Abend rieb sich die Tinktur in die Fugen und wickelte sie in ein warmes Tuch. Die gleiche Tinktur kann mit einer Zitrone hergestellt werden.

ayurveda-info.ru

rheumatische Fieber - Symptome, die Anzeichen und Symptome bei Kindern und Erwachsenen

Die Symptome der Krankheit bei der Entwicklung einer systemischen Erkrankung wie einer entzündlichen Rheuma - simptomyobychno sind nicht unmittelbar. Fortschreitend beeinflusst die Krankheit das Bindegewebe und ist oft im kardiovaskulären System lokalisiert. Normalerweise betrifft die -Erkrankung Kinder unter 15 Jahren .Die Ursache für ernsthafte Komplikationen im Zusammenhang mit Infektionskrankheiten können solche Beschwerden wie Angina, Nasopharyngitis, akute Sinusitis und Mittelohrentzündung sein.

WICHTIG!Ein neues Mittel zur Wiederherstellung der Gelenke bei 99% der Probanden. Der Schmerz geht 100% weg! Lesen Sie hier mehr - & gt;

Die Kriterien für die Diagnose von Rheuma sind die 1988 von der WHO entwickelten Kriterien, die als kleine und große Manifestationen bezeichnet werden. Es ist auch wichtig, die übertragene Streptokokkeninfektion zu bestätigen. Die großen Manifestationen der Krankheit umfassen Karditis, Polyarthritis, Chorea, enge subkutane Knötchen und ringförmige Erytheme. Kleine Kriterien zur Erkennung von Erkrankungen sind:

  • Laborindikatoren( Leukozytose, positives C-reaktives Protein, erhöhter ESR-Spiegel);
  • klinische Daten( Arthralgie, Fieber);
  • instrumentelle Informationen( z. B. EKG-Ergebnisse).

Nach der diagnostischen Regel: Das Vorhandensein von 2 großen oder 1 großen und 2 kleinen Indikatoren bei Nachweis einer übertragenen Streptokokkeninfektion ist eine Bestätigung von Rheuma. Darüber hinaus wird das Röntgenbild durch eine Erhöhung des Herzens und eine Abnahme der Kontraktilität des Herzmuskels, eine Veränderung des Schattens des Herzens bestimmt. Der Ultraschall des Körpers zeigt die Zeichen der erworbenen Defekte.

Ursachen von Rheuma

Es gibt zwei Faktoren, die zur Bildung von Rheumatismus bei einem Menschen führen können: erbliche Fremdkörper und Streptokokkeninfektionen. Natürlich ist diese Mikrobe im Körper aller Menschen, nur ihre Anzahl ist begrenzt. Unterkühlung oder signifikante Schwächung der Immunität führt zu einer mehrtausendfachen Anzahl von Mikroorganismen.

Die erste erscheint Tonsillitis oder Pharyngitis. In der Folge kann sich das Leiden zu Rheuma entwickeln. Oft passiert das bei Kindern. Rheuma der Gelenke in ihnen wird aufgrund einer erhöhten Immunreaktion gebildet. Einzelne Arten von Streptokokken sind in der Struktur "nativen" Proteinen ähnlich. Die Ähnlichkeit wird tödlich - Antikörper fangen an, Mikroben und eigenen Strukturen entgegenzuwirken.

Rheuma hat laut Forschungsdaten eine eigene Altersspanne. Am häufigsten manifestiert es sich in der Kindheit und begleitet den Patienten zeitlebens.

Was ist die Gefahr von Rheuma

Medizinische Beobachtungen haben gezeigt, dass Rheuma in der Regel die aktivsten und aktiven Knorpel abdeckt. Wenn erkrankte Gewebe anfällig für ständige Hypothermie oder Verletzungen waren, ist das Risiko einer Entzündung dieser Gelenke erhöht. Es ist erwähnenswert, dass das Leiden nicht zu pathologischen Störungen in den Gelenkgeweben führt.

Die Krankheit betrifft normalerweise die äußere Hülle und bei richtiger Behandlung ist der Prozess vollständig reversibel. Der Zustand verschiedener Gelenke vor und nach der Phase der Exazerbation der Krankheit ist nicht besonders unterschiedlich. Die Krankheit führt ausschließlich zu einer Zunahme des Hüll- und Entzündungsprozesses in benachbarten Gewebefasern. Trotzdem ist Rheuma mit vielen anderen Gefahren behaftet.

Interne Organe sind von Rheuma betroffen, besonders das Herz ist oft betroffen. Fortschreitend in den Gelenken und im Herzen erwirbt das Leiden eine doppelte Exazerbationskraft. Die Herzklappen sowie die Blutzirkulation als Ganzes sind gefährdet. Von den schädlichen Auswirkungen von Rheuma sind das periphere Nervensystem und sogar die Lunge nicht geschützt.

Symptome von Rheuma bei Kindern

Eine so gefährliche Krankheit wie Rheuma - Symptome bei Kindern können sich in ein paar Jahren manifestieren. Es betrifft hauptsächlich die Blutgefäße und den Muskel des Herzens, während im jungen Alter die Schädigung des Knorpels vollständig fehlen oder viel später auftreten kann. In ziemlich schweren Fällen besteht infolge einer akuten Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems das Risiko, eine chronische Herzerkrankung zu entwickeln, und das Gute, dass solche Fälle selten sind.

Phasen des Krankheitsverlaufs

Rheuma verläuft in den beiden Leitphasen inaktiv und aktiv. Mit der ersten Form ist ein solcher Zustand des betroffenen Kindes gemeint, wenn in Labortests die Entzündungszeichen nicht identifiziert werden können. Kinder bleiben aktiv. Es gibt eine Verletzung der Hämodynamik nur bei erheblicher körperlicher Anstrengung.

Bei der aktiven Phase des Rheuma im Kindesalter können sich Symptome mit einem der drei Stadien der Krankheit manifestieren:

  • I Grad - minimale Entzündung;
  • III Grad ist die maximale Progression.

Symptome von

wichtig, dass je jünger das Kind zu wissen, desto schwieriger Verlauf der Krankheit .Darüber hinaus führt Rheuma bei Kindern meist zu schwerwiegenderen Folgen als bei starken Jugendlichen. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, die Krankheit so früh wie möglich durch eine umfassende Untersuchung zu identifizieren. Veduschiepriznaki Rheuma in deteymozhno in videtreh Formen:

  • Gelenk - findet sich oft in ein paar Wochen nach einer akuten Infektionskrankheit. Diese Form von Rheuma durch starke Schmerzen im Bindegewebe und die Wärme begleitet, aber in seltenen Fällen kann das Kind nur auf den schwachen ansprechen und schnell nachlässt Schmerz;
  • ist eine nervöse Form oder Chorea. Symptomatologie manifestiert sich als Weinerlichkeit und Reizbarkeit Kind, eine drastische Verschlechterung der Handschrift, visuelle Ticks Augen und Hände. Wenn solche Symptome gefunden werden, ist es notwendig, dringend einen Arzt aufzusuchen, wegen der Möglichkeit, eine Lähmung zu entwickeln;
  • Herzform - hat solche Anzeichen von Rheuma, in denen das Herz ohne Gelenkerkrankung betroffen ist. Das Kind hat nur Beschwerden über Müdigkeit und Schwäche nach einem langen Spaziergang. Der Grad der Niederlage des Hauptorgans kann unterschiedlich sein - von leicht bis schwer.

Primäre Symptome von rheumatischem Fieber bei Erwachsenen

Symptome des rheumatischen Fiebers - rheumatischen Fieber erscheinen oft erst nach ein paar Wochen nach einer Halsschmerz oder Halsschmerzen, durch Streptokokken-Infektion hervorgerufen. Die Schmerzen der Gelenke können so stark sein, dass nicht nur die Bewegungen absolut unmöglich werden, sondern auch eine leichte Berührung der betroffenen Stelle Beschwerden bereitet. Körpertemperatur erreicht 40 °.

Aber es gibt Fälle, in denen die Symptome von Rheuma bei Erwachsenen praktisch nicht wahrnehmbar sind. Leichte Schwäche und Temperatur werden nicht auf sich aufmerksam machen. In den meisten Fällen gehen Patienten in die Klinik, wenn ernsthafte Probleme mit betroffenen Gelenken auftreten: sie schwellen an, erröten, werden heiß.

Bindegewebsfasern werden sehr schmerzhaft, wenn sie gedrückt oder versucht werden, minimale Bewegungen auszuführen. Unangenehme Empfindungen bei Knorpelrheumatismus können schnell und unerwartet auftreten, aber auch einfach verschwinden. Knorpel wird nicht verformt, d.h.die Krankheit hat einen gutartigen Verlauf. Die rheumatische Polyarthritis ist gekennzeichnet durch die Läsion hauptsächlich solcher Gelenke:

  • des Knies;
  • ulnar;
  • Schulter.

rheumatische Erkrankung bezieht sich auf die Klasse von chronischen Krankheiten, und es wird von fließenden wellenartige Natur dominiert, wegen dem, was tritt Verschlimmerung mehrmals im Jahr. Die Krankheit selbst kann nicht verschwinden. Es muss unbedingt behandelt werden. Wiederholte Gelenkanfälle können nach Monaten, manchmal aber auch nach Jahren auftreten.

Mechanismus des Auftretens von rheumatischen Gelenken

In sehr seltenen Fällen, progressive rheumatische Gelenke Pathologie fängt nur ein Gelenk. Meist nach einiger Zeit nach dem Ausbruch der Krankheit, manchmal nach einigen Stunden, klingt die Schmerzhaftigkeit des betroffenen Knorpels etwas ab. Wird kleiner Schwellung. Im Bereich des anderen Gelenkes bilden sich jedoch starke Schmerzen, Schwellungen und Rötungen. Die Krankheit scheint von einem Organ zum anderen zu wandern.

Bei einigen Patienten, insbesondere bei einer Soforttherapie, sind nur 2 bis 3 Knorpel am pathologischen Prozess beteiligt. In der entgegengesetzten Situation jeden Tag wird die Krankheit immer mehr neues Gewebe beeinflussen. Zuerst entsteht Rheumatismus der Hände - die Symptome werden sehr akut sein. Dann werden die Gelenke der Gliedmaßen, Rücken und sogar der Unterkiefer betroffen sein. Im Körper wird es erhebliche Schmerzen geben.

Zahlreiche medizinische Beobachtungen weisen darauf hin, dass das häufigste Leiden diejenigen Gelenkgewebe betrifft, die bei dem einen oder anderen Patienten "gestresster" waren. Vielleicht in Verbindung mit seinem Beruf oder seiner Lebensweise. Oft leidet unter Rheuma und jene stoßabsorbierenden Elementen, die in erster Linie zu einer Schädigung ausgesetzt sind, der starke und langfristige Druck, häufige Hypothermie und andere Nebenwirkungen.

Nicht alle Fälle von rheumatischem Fieber entwickeln ein heftiges Temperament. Bei wiederholten Anfällen dieser entzündlichen Erkrankung, insbesondere bei Personen mittleren Alters, sind unangenehme Empfindungen nicht unerträglich. Es kommt vor, dass die Gelenke beweglich bleiben, und der Anstieg der Gesamttemperatur ist eher unbedeutend und hält sich im Bereich von bis zu 37,2-37,5 °.

Manchmal gehen die Kranken sogar zur Arbeit. Sie gehen nicht zum Arzt und machen Versuche, sich selbst "zu Hause" zu heilen. Bei solch einem trägen Charakter des Gelenkanfalls sind jedoch wiederholte Exazerbationen häufig. Die Schmerzhaftigkeit nimmt zu und die Krankheit kann ihre Positionen für lange 3-4 Monate sicher behalten.

Bei kompetenter Therapie gehen Zartheit und Schwellung in den Gelenken bei den meisten Patienten in wenigen Wochen vollständig über. In einigen Fällen kann der Prozess früher gestoppt werden: nach ein paar Tagen aktiver Therapie.

Anzeichen der Krankheit Da die ersten Anzeichen einer Vergiftung revmatizmasvyazany Körper nach einer Krankheit, die durch Streptokokken verursacht leiden, nachlassen Symptome schnell. Solche unangenehmen Momente wie allgemeine Schwäche, hohes Fieber, verlängerter Dauercharakter der Kopfschmerzen sind nicht sofort ersichtlich. Gewöhnlich gibt es ein gewisses Intervall von mehreren Wochen zwischen Streptokokkenleiden und der Entwicklung von Rheumatismus.

Wenn die Glieder betroffen sind, sind die Symptome der Krankheit der Manifestation von Arthritis ziemlich ähnlich - der gleiche schmerzende Schmerz, der sich scharf verschlechtern kann. Wie sich Rheuma in einem vernachlässigten Stadium oder nach einem langen "Winterschlaf" manifestiert, ist nicht schwer zu erraten. Die Krankheit betrifft alle Gelenke. Wenn die Krankheit der kleinen Knorpelsymptome sofort auftritt, mit der Niederlage der großen Organe - werden Zeichen nach einer Weile gefunden.

Sichtbare Anzeichen von Rheuma:

  • Rötung der Haut über die betroffenen Gelenke;
  • Schwellung und Zärtlichkeit;
  • charakteristischer Glanz der Haut über dem erkrankten Bereich.

Reaktion des Herzens auf Rheuma ist ein schneller Herzschlag, dumpfe Schmerzen und mögliche Kurzatmigkeit. In der Regel sind diese Zeichen parallel zu den Hauptsymptomen Lethargie, Temperatur und Intoxikation. Die Niederlage des Hüft- oder Schultergelenkes bei Rheuma ist eine Seltenheit. Und die Symptome sind weniger ausgeprägt. Nur das Stadium der Exazerbation erlaubt es festzustellen, dass dies die gegenwärtige Krankheit ist.

Rheumatoide Knötchen weisen ebenfalls auf eine schwere Form der Erkrankung hin. Sie können sich mit dem Fehlen einer Therapie oder mit dem schnellen Fortschreiten irgendeiner Form von Krankheit bilden. Diese Knötchen sind kleine subkutane Dichtungen, die keine zusätzlichen Schmerzen verursachen. Oft sind sie auf dem Knorpel der Finger gebildet.

Gelegentlich, in der Periode der Exazerbationen auf der Haut entsteht der Ausschlag - der ringförmige Ausschlag. Es hat das Aussehen von blass rosa Punkten. Wenn sie gedrückt werden, verschwinden sie. Das Phänomen ist ziemlich selten und tritt auf, wenn die Verschlimmerung nachlässt.

Es ist in der Extremitätenregion, dass Rheuma am meisten wütet und oft symmetrische Gelenke befällt. Aus diesem Grund verschwindet die Mobilität des Knorpels für Tage und sogar Wochen."Schädliche" Knötchen lösen sich auf, aber nicht so schnell, wie sie sich bilden - das vollständige Verschwinden dauert bis zu einigen Monaten. Egal, was Rheuma die Anzeichen von - zeigen, nicht in Selbstbehandlung engagieren und in die Poliklinik gehen. Dann wird die Therapie schnell und effektiv sein.

mirsustava.ru

Was ist Rheuma und wie behandelt man es? Was ist Rheuma?

Was ist Rheuma? Rheumatisches Fieber( rheumatisches Fieber) ist eine Krankheit, die, geläufig ausgedrückt, "die Gelenke leckt und das Herz beißt".Diese genauen Worte reflektieren genau das Wesen des rheumatischen Prozesses, weil die Krankheit einen autoimmunen Mechanismus der Entwicklung hat und hauptsächlich die Membranen des Herzens und der Gelenke schädigt.

Rheuma was ist das? Es ist ohne Alter. Die Ursache dieser Krankheit ist in den meisten Fällen eine akute akute Streptokokkeninfektion bei Menschen, die für die Krankheit prädisponiert sind, hauptsächlich in jungen Jahren. Achten Sie auf die allergische Natur, infektiösen toxischen Schaden, Viren, Vererbung. Es gibt oft Fälle von Familienkrankheiten dieser Krankheit.

Symptome von Rheuma

Rheuma ist am häufigsten durch Gelenkschäden( Arthritis entwickelt) und Herz( Karditis) manifestiert. Ein typischer Ausbruch der Krankheit ist das Auftreten von Anzeichen von Arthritis innerhalb von 2-4 Wochen nach dem akuten Exazerbation oder chronischem Streptokokken-Infektion( Tonsillitis, Pharyngitis, SARS) oder Symptomen von Karditis, aber nach 3-6 Wochen.

Anzeichen von Rheuma bei Erwachsenen

Rheuma des Herzens ist Karditis. Symptome von rheumatischer Karditis ist oft ein niedriger Intensität Schmerzen oder Beschwerden im Herzen, Schwitzen, Fieber, Müdigkeit, Atemnot, Herzklopfen, unregelmäßiger Herzfunktion, Beinödeme.

Schwellung, Rötung, Fieber, Schmerzen und Beweglichkeit Einschränkung:

Rheumatoide Arthritis wird durch entzündliche Veränderungen in großen Gelenken manifestiert. Es ist gekennzeichnet durch Flüchtigkeit( wandernde Natur), Symmetrie und gutartige Strömung( keine Deformation der Gelenke).

häufigste rheumatische Erkrankung im Alter von 8-16 Jahren entwickelt, ist das Verhältnis von Frauen zu Männern 3: 1. In den letzten 10-16 Jahren, das klinische Bild von rheumatischem Fieber hat mich merklich verändert: häufiger primär chronische Form der Krankheit, wenn Ärzte die Anwesenheit von bereits etablierter Herzkrankheit ermitteln.

In Russland gibt es etwa 230 Tausend Patienten mit rheumatischem Fieber. Jährlich werden ungefähr 6000 Patienten registriert, von denen ein Drittel Menschen von jungem und arbeitsfähigem Alter sind. Bis heute gibt es leider keine Tendenz, das Auftreten von Rheuma zu reduzieren.

Als Rheuma von Gelenken zu behandeln? Zuallererst wird von durch Kontaktaufnahme mit einem Arzt behandelt. Der Fall eines Ausfalls des Patienten zum Arzt oder vorzeitiger begonnene Behandlung rheumatischer Fieber Krankheit chronisch wird, wird gebildet, wenn eine Herzerkrankung, die schließlich zu Herzversagen( Beinödeme, Atemnot, Herzklopfen, Arrhythmie, Vergrößerung der Leber führen kann, usw.).Besonders provozierende Momente sind Hypothermie, chronische Infektionen, insbesondere die Tonsillenabwehr.

Wie behandelt man Rheuma zu Hause

Keine Notwendigkeit, Rheumatismus zu Hause zu behandeln. Die Krankheit ist leichter zu verhindern als zu behandeln. Von der rechtzeitigen und adäquaten Behandlung hängt die Progressionsrate der Erkrankung ab. Und hier spielen rechtzeitige Appelle an HNO-Ärzte, Kinderärzte, Hausärzte eine große Rolle. Wenn die Diagnose des rheumatischen Fiebers bereits bestätigt wurde, sollten solche Patienten am Wohnort in den Krankenakten geführt werden. Und wenn es sich um eine operative Intervention handelt, die eine Herzkrankheit betrifft, kommen Kardiochirurgen zur Hilfe.

optimale präventive Möglichkeiten, Rheuma zu überwinden, sind die Behandlung von chronischer Tonsillitis, Pharyngitis, Tonsillitis, da die Rolle von Beta-hämolytische Streptokokken heute seine Bedeutung nicht verloren. Bei Bedarf sollte eine Tonsillektomie durchgeführt werden( Entfernung chronisch befallener Tonsillen), aber der HNO-Arzt entscheidet nach Überprüfung des HNO-Status. Der zweite Punkt ist eine Erhöhung der Immunität bei solchen Patienten. Wenn die Diagnose gestellt wird, ist eine systematische Prävention mit einem geeigneten Programm wichtig.

Akutes rheumatisches Fieber dauert ca. 6-12 Wochen. Je schneller die Behandlung beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Ärzte eine signifikante Verbesserung schneller erreichen und verhindern können, dass der Patient einen Herzfehler entwickelt. Folk Begriff „rheumatisches Fieber - eine Krankheit, die die Gelenke leckt und beißt das Herz“ spiegelt die tiefe Wesen der Krankheit: in gerade wahrnehmbaren Symptome von carditis Patienten sofort zu den Ärzten gezogen wird, einen Besuch in der „beste Zeit“ zu verschieben und die verlorene Zeit später bei der Bildung von Herzkrankheit manifestiert, dieleider leider nicht die umgekehrte Entwicklung. Also nicht für lange Zeit Behinderung mit Rheuma.

Primäre Prävention von rheumatischen Erkrankungen - es ist ein Kampf mit der Infektionsquelle - Rehabilitation von Läsionen, die zu akutem rheumatischem Fieber in der Zukunft führen können. Es ist notwendig, entsprechend Saison zu verkleiden, versucht Kühlung zu vermeiden, ständig einen gesunden Lebensstil pflegen, den Körper( Morgengymnastik, Spaziergänge an der frischen Luft) zu temperieren, darauf achtet, dass das Essen mit Früchten angereichert immer wurde, Gemüse, war es frisch und hohe Qualität.

Zur Sekundärprävention von Rheuma verschiedene Methoden anwenden. Sie sind langfristig und sollten von Spezialisten kontrolliert werden. Rheumatisches Fieber ist leichter zu verhindern als zu behandeln.

undicht.ru

Prellung der Schultergelenkbehandlung

Prellung der SchultergelenkbehandlungGelenkerkrankungen

Handverletzung Handverletzung ist eine Verletzung der oberen Extremität, die nicht von einer signifikanten Gewebestörung begleitet wird. Tritt beim Fallen oder Schlagen auf. Mögliche Schäd...

Weiterlesen
Prellung der Handgelenksbehandlung

Prellung der HandgelenksbehandlungGelenkerkrankungen

Behandlung von Verstauchungen im Handgelenk Handgelenkstraining ist in den meisten Fällen eine Folge einer Sportverletzung. Der normale Rückgang der häuslichen Bedingungen kann auch zu die...

Weiterlesen
Prellung des Schultergelenks

Prellung des SchultergelenksGelenkerkrankungen

Handverletzung Handverletzung ist eine Verletzung der oberen Extremität, die nicht von einer signifikanten Gewebestörung begleitet wird. Tritt beim Fallen oder Schlagen auf. Mögliche Schäd...

Weiterlesen