Der innere Teil des Fußes tut weh

Die Hauptursachen für Schmerzen im Fuß

Stop trägt die höchste Belastung - das Körpergewicht einer Person. Es zeichnet sich durch eine komplexe Struktur aus, erfüllt wichtige Funktionen - Unterstützung beim Stehen und Gehen. Alle Knochen des Fußes, kombiniert in einer einzigen elastischen Struktur, spielen die Rolle eines Stoßdämpfers. Die Sohle verbindet die Person mit dem Boden oder einer anderen Oberfläche.

Struktur

Am Fuß von 26 Knochen befinden sich noch Muskeln, Bänder, Gelenke, Faszien, Gefäße, Nerven. Schmerzen im Fuß können mit der Entwicklung von Pathologie in einer der aufgeführten Strukturen auftreten.


Fuß ist eine komplexe Struktur, die mehrere Funktionen

Alle Knochen werden in 3 Abschnitte unterteilt ausführen können:

  • Tarsus zusammengesetzt aus dem Talus, Quader, navicular, Ferse und drei Keilbeine;
  • metatarsus gebildet von 5 Röhrenknochen, die Artikulationen mit den Basen der Fingerphalangen haben;
  • Finger( vier Finger haben jeweils drei Phalangen, große - zwei).

Der Fuß mit dem Schaft ist durch ein Sprunggelenk verbunden, das von den Enden der Tibia, der Fibula und des Talusknochens gebildet wird. Eine Vielzahl von Gelenken bietet dem Fuß freie Flexion, Extension, Rotation im Knöchel- und Sohlenbereich. Alle Gelenkknochen, die von Bändern, Faszien und Muskeln umgeben sind, bilden eine elastische, konvexe Oberseite des Fußes.

Ursachen von Schmerzen

Der Stopp kann aus verschiedenen Gründen schmerzen. Zum Beispiel am Ende des Tages sind die Muskeln müde, die Knochen etwas abgeflacht, verlängern, was zu Schmerzen führt. Sehr oft ist die Person dafür verantwortlich. Schlechte Körperform, untrainierte Muskeln und schwache Bänder helfen, den Fuß zu drehen, Verrenkungen der Gelenke. Wenn Sie sich nach außen wenden, erscheint Schmerz an der Außenseite des Fußes und umgekehrt.


Fersensporn verursacht unerträgliches Leiden des Patienten

Unsachgemäße Ernährung beeinflusst den Zustand der Knochen. Wenn das Gleichgewicht der Verbrauch von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, sowie mit Mono-Diäten, fehlt dem Knochen Calcium, Magnesium, Phosphor und anderen Mineralien. Dadurch werden sie spröde und brüchig. Wenn sie von der Höhe ihres Wachstums fallen, brechen sie leicht. Jede Fraktur wird von starken Schmerzen begleitet.

Aber es gibt andere Ursachen für Schmerzen. Eine Frau von Natur aus ist ein potenzielles Opfer von Schmerzen in Knochen und Gelenken. Mit Beginn der Menopause entwickelt sie Frakturen, entwickelt Arthrose, Osteoporose, Arthritis. Die Menge an Kalzium in diesem Zeitraum sinkt jährlich um 1%.Wenn Sie alle Ursachen von Schmerzen systematisieren, wird das folgende Bild offenbart. Schmerzen im Fuß verursacht die folgenden Gründe:

  • Osteoarthritis;
  • nicht-infektiöse und infektiöse Arthritis;
  • Gicht;
  • Frakturen und Prellungen;
  • enge Schuhe, hoher Absatz;
  • Pathologie - Plattfüße, "Pferdefuß", griechisch, ägyptisch, Valgusverformung;
  • Clubfuß;Fersensporn;
  • Panaritium an den Zehen, eingewachsener Nagel, etc.

Die Geradheit eines Mannes hat die Belastung des Fußes stark erhöht. Das Gewicht, das die physiologischen Normen deutlich übersteigt, beeinflusst das Auftreten von Gelenkschmerzen des Fußes.

Osteoarthrose

Chronische dystrophische Erkrankung betrifft den Knorpel der Zehen- und Knöchelgelenke. Die Krankheit zeichnet sich durch einen allmählichen Beginn und einen länger anhaltenden Anstieg der Symptome aus. Zuerst gibt es schwache Schmerzen und einen Knirschen.


Deformierende Arthrose zerstört Daumen Knorpel

Wie die Zerstörung von Knorpeln und Knochen Beteiligung am pathologischen Prozess mit der Bildung von Wucherungen( Osteophyten), verstärkt der Schmerz. Eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke, Schwellungen, allmähliche Verformung der Finger. Arthrose des Knöchels markierte Schmerzen im oberen Teil des Fußes.

Arthritis

Entzündliche infektiöse und nicht-infektiöse Erkrankungen der Gelenke sind häufige Schuldige quälender Schmerzen. Die Gruppe dieser Erkrankungen umfasst Arthritis:

  • reaktiv oder infektiös-allergisch;
  • ist rheumatoid;
  • rheumatisch;
  • Gicht;
  • Reiter-Syndrom;
  • infektiös usw.

Unabhängig von dem Grund, mit Arthritis, schmerzt der obere Teil des Fußes, die Zehen. Die Krankheit wird begleitet von Schwellungen, eine Verringerung der Beweglichkeit der Gelenke. Bei reaktiver, infektiöser Arthritis kann die Temperatur ansteigen, das Bild des Blutes verändert sich. Wenn die Entzündung in den Zehen lokalisiert ist, sind sie schwierig und schmerzhaft zu biegen - unbiegsam. Oft dauert die Krankheit lang oder chronisch. Exazerbationen werden durch Remissionen unterschiedlicher Dauer ersetzt.

Gicht

Die Krankheit ist mit einer Verletzung des Purin-Metabolismus im Körper verbunden, mit der Bildung von Kristallen der Harnsäure( Tofus) in den Geweben. Es fließt wie Mono- und Polyarthritis. Die Gichtentzündung ist in den Fingern und an der Stelle des Auftriebs lokalisiert.

Das Bein wird rot, geschwollen, bei der geringsten Bewegung treten starke Schmerzen auf. Die Krankheit ist chronisch, mit Fehlern in der Ernährung gibt es Exazerbationen. In Harn und Blut finden sich Salze der Harnsäure. Mit der Zeit können sich die Gelenke verformen. Gicht tritt häufiger bei Männern nach 40 Jahren auf.

Valgus Deformation

Frauen sind öfter als Männer 20 mal krank! Warum verletzt es Frauen? Der Wunsch, schöne modische Schuhe zu tragen, wird oft zu einer Verformung des Fußfusses. Es waren exquisite Stöckelschuhe, die die Hauptursache der Valgusverformung waren.


Schuhe mit hohen Absätzen - häufige Ursache für Fußdeformierungen

Fußballen und Finger werden ständig belastet, Muskeln und Bänder werden geschwächt, das Gewölbe wird abgeflacht. Das Gelenk des unter Druck stehenden ersten Metatarsalknochens wird allmählich nach außen abgelenkt und bildet einen Valguswinkel. Die Spitze dieses Winkels ist der Kopf des Gelenks des Mittelfußknochens. Es verdickt sich schließlich, verformt sich, schwillt und schmerzt und bildet den schmerzhaftesten Knochen.

Klumpfuß

Kann auch lesen: Was ist Fußarthritis?

Kongenitale, seltener erworbene einseitige oder beidseitige Deformation der Füße. Die Füße können komplett nach innen drehen. In diesem Fall schmerzen die Außenseiten der Füße. Manchmal wird nur die Ferse nach innen oder außen gedreht. Die Behandlung eines Defekts kann nach der Methode des amerikanischen Orthopäden Ponseti konservativ oder operativ sein.

Fersensporn

Eine Entzündung der Plantarfaszie( Fersensporn) ist eine weitere häufige Ursache für starke Schmerzen bei gehfähigen Frauen. Tatsache ist, dass die Muskeln und Faszien des Fußes viel schwächer sind als die der Männer. Die lange Plantarfaszie ist dicht, aber dünn, elastisch, lang. Sie beginnt an den Fingern, verläuft unter dem Fußgewölbe und ist am Fersenbein befestigt.

Unter dem Einfluss einer konstanten Belastung dehnt sich die Faszie aus und bildet Mikrotraumen an den Befestigungspunkten. Vor dem Hintergrund einer chronischen Entzündung am Knochen erscheinen Auswüchse( Sporen).Sie drücken auf Weichteile, Nervenfasern. Manchmal erreichen Sporne große Größen, es ist unmöglich, auf die Ferse zu treten.

Bei Sporen treten Anfangsschmerzen auf - wenn Sie morgens oder nach längerem Sitzen aufstehen. Während des Tages mit Stimulation lässt der Schmerz nach, gegen Abend nach der Belastung wieder intensivieren.

Die Gründe sind wie folgt:

  • flacher Stopp;
  • lange auf den Beinen stehen;
  • langes Gehen;
  • Übergewicht.

Plattfuß

Es ist angeboren, aber häufiger entsteht ein platter Fuß im Kindes- und Jugendalter aufgrund der Schwäche des Band-, Muskelapparats, große statische Belastungen. Mit flachen Füßen ändert sich der Umriss des Fußes. Es gibt erhöhte Müdigkeit in den Beinen, Schmerzen beim Gehen. Der Fuß oben und in der Sohle schmerzt mit leichtem Druck auf die Finger.


Deutlicher Unterschied in den Abdrücken eines kranken und gesunden Fußes

Die Finger werden allmählich deformiert. Hühneraugen über den Knochen des Metatarsus. Die Leiden des Patienten hören damit nicht auf. Der pathologische Prozess erstreckt sich auf die Knie, den unteren Rücken, die Wirbelsäule. Sie beginnen auch krank zu werden.

Fingerlänge

Fingernägel können unterschiedlich lang sein. Je nach Größe der Finger unterscheiden sich die Fußtypen:

  • Ägyptisch - der längste ist der große oder der erste Finger;
  • Griechisch - der zweite Finger ist länger als der große und dritte;
  • Roman - alle Zehen sind fast identisch.

Unterschiedliche Fingerlänge beeinflusst die Auswahl an bequemen Schuhen. Dies gilt mehr für Frauen. Es ist schwierig, schmale Schuhe mit einem verengten Zeh am römischen Fuß zu tragen. Finger sind gequetscht, verletzt, deformiert, geschwollen. Es kann Hühneraugen und Schwielen geben. Die gleichen Probleme treten bei einem langen zweiten Finger auf. Modische Schuhe sind nicht nur den ganzen Tag, sondern auch ein paar Stunden schwer zu tragen. Das Bein beginnt stark unter dem von beiden Seiten gequetschten Finger zu schmerzen.

strephopodia

Spitzfuß( Pferd), Stop - angeborene oder erworbene Fehlstellung des Fußes mit persistierendem Plantarflexion des Sprunggelenks. Der Fuß verbiegt sich schmerzhaft. Der Patient kann sich nicht auf die gesamte Oberfläche der Sohle verlassen. Es kommt nur auf der Ferse, dem konvexen Teil der Sohle oder der Seite des Fußes.


Schwere Beindeformität nach Pferdetyp

Gründe:

  • Anomalien der Embryonalentwicklung;
  • Knöchelkontraktur,
  • Ischiasnervschaden;
  • Poliomyelitis;
  • Polyneuritis;
  • spastische Hemiparese.

Die Krankheit manifestiert sich durch raue Hautfalten, Schmerzen in der Zone der permanenten Unterstützung. Es gibt eine Verformung des Fußes im Fuß und die gegenseitige Anordnung seiner Teile ändert sich.

Panaritium

Panaritium ist eine unspezifische oder eitrige Entzündung der Zehen. Eitrige Läsionen sind häufiger. Als Folge der Penetration von pyogenen Bakterien( Streptokokken, Staphylokokken) tief in den Finger im Bereich der Sehnenbrücken auftreten. Die Eingangstore der Infektion sind Kratzer, Kratzer, Abschürfungen, Wunden, Splitter.


Eitrige Entzündung der Finger verursacht akute Schmerzen

Für die Krankheit zeichnet sich ein akut einsetzender, starker Schmerz aus. Der Finger schwillt schnell an, wird rot, wird heiß.Nach dem Ort der Entzündung unterscheiden panaritiums:

  • hyponychial,
  • Sehne,
  • Knochen,
  • Gelenk,
  • subkutan.

Behandlung von operativem Panaritium mit Dissektion des Abszesses. Prävention ist die rechtzeitige Beseitigung von Verletzungen und Hautschäden.

Diagnose

Die Diagnose vieler Fuß-Fuß-Erkrankungen ist nicht sehr schwierig. Manchmal reicht es für eine qualifizierte Diagnose, den Patienten und seine Beschwerden zu untersuchen. Auch verwendet, um andere Methoden der Kontrolle:

  • Radiographie,
  • Fluoroskopie,
  • MRI, Ultraschall
  • ,
  • Laborstudien.

Radiographie - verfügbar

informative diagnostische Methode

Therapie Behandlung von Schmerzen Füße in einigen Fällen eine konservative, wird in anderen chirurgischen Eingriff erforderlich. Die Tabelle zeigt die wichtigsten Methoden und Prinzipien der Therapie.

Namen Therapien
Arthrosen Konservativ - hondroprotektory, NSAIDs, Analgetika, Corticosteroiden, physikalische Therapie, Physiotherapie, selten Chirurgie.
Arthritis Konservativ - NPVV, Antibiotika, Corticosteroiden, physikalische Therapie, Physiotherapie, Heilbäder.
Gicht Spezifisches + Diätfutter, NSAIDs.
Valgus Deformation Konservativ und operativ - Fixierung des Fußes, chirurgischer Eingriff.
Fersensporn Konservativ.
Pferdefuß Heilmittel für die Ursache, Bewegungstherapie, Massage, orthopädische Schuhe, Operation ist möglich.
Panaritium Operativ mit Autopsie eines Abszesses, Antibiotika.
Plattfuß LFK, Massage, orthopädische Einlegesohlen. Mögliche Operation der Osteoplastik.
Frakturen Ohne Bias - Immobilisierung, mit Verschiebung - Vergleich von Fragmenten, Kälte - Wärme, Fixierung, Bewegungstherapie, Physiotherapie.

Bei vielen Fußpathologien ist der Schmerz eine Folge einer Reihe von Krankheiten. Es ist möglich, Schmerzen nur durch Beeinflussung der Ursache ihres Auftretens zu beseitigen.

MoyaSpina.ru

Ursachen von stechenden und nachschleppenden Schmerzen im Fußfuß beim Gehen, am Morgen und bei einer konstanten

Schmerzen an der Außenseite des Fußes werden durch eine Reihe von Gründen verursacht. Es kann auf der Innenseite( medial) und auf der Außenseite( lateral), im Bogen, auf der Erhöhung, im oberen Teil und auf den Sohlen, scharf und im Gegenteil schmerzend sein.

In Übereinstimmung mit den Umständen und unter welchen Umständen das Schmerzsyndrom im Laufe der Zeit oder dramatisch nach Trauma aufgetreten ist, und auch unter Berücksichtigung spezifischer Symptome, herauszufinden, was seine Ursache wird einfacher sein.

Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für starke Schmerzen von der Außenseite des Fußes. Wir werden auf die gemeinsamen Ursachen jeder Krankheit, wie sie sich selbst, ihre klassischen Anzeichen und Symptome manifestieren. Am Ende des Artikels, eine einfache Anleitung zur Diagnose. Lesen und erfahren Sie mehr über die jeweils effektivsten Behandlungsmöglichkeiten.

Häufige Ursachen von

1) Stressfrakturen

Stressfrakturen sind eine häufige Ursache des betrachteten Problems. Dies sind kleine Risse in einem der Knochen, die normalerweise aus monotonen, sich wiederholenden Bewegungen mit Teilnahme an Sportveranstaltungen resultieren.

Welche Bereiche sind am häufigsten betroffen? Der Ort des Schmerzes hängt davon ab, was beschädigt ist. Frakturen des Kalkaneus oder Kahnbeines verursachen Schmerzen an der Fußseite, Spannungsfrakturen der Metatarsalknochen - auf beiden Seiten.

Am Anfang tut es meist nicht viel weh, zieht aber nach und nach verschlechtert sich der Zustand.

2) Verstauchung der Sprunggelenke

Verstauchungen der Sprunggelenke sind die häufigste Ursache für scharfe Schmerzen im Fußbereich, von außen( von Knöchelverletzungen).Es macht bis zu 85% aus. Dies geschieht mit dem Knöchel unter Inversion.

Jedes Band kann gedehnt werden, aber das vordere Talon-Peroneum leidet am häufigsten. Es ist beschädigt, wenn wir das Bein nach innen drehen. Der Knöchel ist nach außen verschoben. Dies ist als Inversionsverletzung bekannt. Es führt zum Bruch bestimmter oder aller Fasern des Ligaments, was zu starken Schmerzen, Schwellungen, Blutergüssen und Gelenkinstabilität führt.

35% der Menschen mit einer Knöchelverstauchung haben weitere Probleme mit Schmerzen und Instabilität. Dies trägt auch dazu bei, in der Zukunft zu dehnen. Vermeiden Sie das Problem durch gründliche Rehabilitation nach der ersten Verletzung.

3) Cuboid-Syndrom

Das Cuboid-Syndrom( siehe Abbildung) ist eine weniger häufige Ursache für Beinschmerzen in der Seite, aber es wird oft diagnostiziert, dass es zu Symptomen führt, die für eine lange Zeit vorhanden sind.

Dies tritt auf, wenn einer der kleinen Knochen des Fußes nach einer solchen Verletzung wie einer Verstauchung des Knöchels oder infolge einer ständigen Überanstrengung des Beines teilweise disloziert ist.

Das häufigste Symptom ist der Schmerz draußen, der bis zu den Zehen reicht. Stärker wird morgens krank, beim Laufen und Laufen, besonders auf unebenen Flächen und beim Springen. Es gibt Rötungen und Schwellungen. Wenn Sie die Symptome genau diagnostizieren und beginnen, die Symptome sofort zu behandeln, heben sie normalerweise innerhalb einiger Wochen ab.

Wenn das Bein nicht länger als 3 Monate vorbeigeht, ist das nächste, was nach dem Knöchel vermutet wird, ein würfelartiges Syndrom, das bei fast 7% der Menschen mit Verstauchungen des Sprunggelenks auftritt.

4) Peroneale Tendinitis

Peroneale Tendinitis ist eine weitere häufige Ursache für Schmerzen von der Außenseite des Fußes und um die Ferse herum. Die Erkrankung tritt mit wiederholter Überanstrengung der Fibularsehne des Fußes auf, die Reizung, Entzündung und Degeneration verursacht.

Dies wird in der Regel durch häufige Überwindung von langen Strecken, abnorme Position des Fußes, Muskel-Ungleichgewicht verursacht und passiert nach dem Dehnen der Bänder des Sprunggelenks. Bei Tendinitis verschlimmert sich der Zustand allmählich über mehrere Wochen oder Monate, und besonders bei den ersten Schritten am Morgen und auch beim Beginn der Aktivität nach der Ruhe schmerzt der Halt.

5) Tarasalkoalition

Die Tarzal-Koalition ist eine der seltensten Ursachen für Beinschmerzen, sie tritt bei etwa 1 von 100 Patienten auf.

Die Bedingung ist aufgrund der Tatsache, dass zwei oder mehr Knochen miteinander koaleszieren. Dies ist ein inhärentes Problem und die Symptome treten in der Regel in der zweiten Lebensdekade auf.

Sie kommen oft sehr unerwartet, es sind Schmerzen, Müdigkeit und Krämpfe. Es kann sich auch so auswirken, dass Sie abnormal gehen. Es gibt andere Probleme, wie Verstauchungen des Sprunggelenks und abnorme Fuß-Biomechanik. Die Behandlung umfasst in der Regel eine Operation, die Verwendung von Schuheinlagen, Ruhigstellung des Fußes.

6) Bunion

Ballen ist eine häufige Ursache für Deformationen und Schmerzen im Großzehenbereich.

Es entwickelt sich, wenn der Daumen nach innen dreht und auf den anderen zeigt. Dies führt dazu, dass die Knochen an der Basis des Daumens herausragen. Als Folge davon Schmerzen, Entzündungen, Rötungen und Schwellungen um ihn herum. Der medizinische Fachausdruck für Bursitis des großen Zehs ist Valgusdeformität. Manchmal passiert dieses Problem mit dem kleinen Finger.

Es wird angenommen, dass es eine genetische Verbindung mit Bursitis gibt. Besonders von ihm leiden diejenigen, deren Gelenke übermäßig flexibel sind, aber es kann auch in schlechten Schuhen sein, in denen die Finger nach innen gedrückt werden. Risiko erhöht Krankheiten wie Gicht und rheumatoide Arthritis. In Fällen von mäßiger Schwere sind spezielle Vorrichtungen, die die Finger ausrichten, hilfreich, aber in komplexeren Fällen kann eine Operation erforderlich sein.

7) Hühneraugen

Hühneraugen erscheinen auf jedem Teil des Fußes, oft hinten, oben und seitlich. Sie entstehen, wenn der Hautbereich wiederholt reibt und versucht, sich selbst zu schützen, wodurch zusätzliche Schichten entstehen.

Hühneraugen sind in der Regel schmerzlos, aber die tiefen sind sehr unangenehm. Es gibt einfache Regeln für ihre Behandlung und Prävention.

8) Sehnenentzündung des M. tibialis

Eine Sehnenentzündung des M. tibialis posterior verursacht Schmerzen von der Innenseite des Fußes.

Die Sehne ist mit der Innenseite des Knöchels verbunden. Seine Hauptfunktion ist die Unterstützung des inneren Fußgewölbes. Wie bei allen anderen Arten von Tendinitis, entwickelt sich dies mit Reizung, Entzündung oder Dystrophie der Sehne, in der Regel aufgrund einer konstanten Belastung oder Verletzung.

Der Schmerz verstärkt sich mit Aktivität und tritt zurück, wenn die Füße Ruhe bekommen. Diejenigen, die an Tendenitis leiden, haben oft Plattfüße.

9) Arthritis

Arthritis kann überall auf der Unterseite der Extremität Schmerzen verursachen, in den meisten Fällen jedoch auf der Erhöhung und auf der Seite. Es gibt 2 häufige Arten von Arthritis - rheumatoide( entzündliche) und Osteoarthritis( degenerative).Häufiger schmerzt das Bein wegen einer rheumatoiden Arthritis. Symptome unterschiedlicher Schwere kommen und gehen, es kommt zu Kämpfen.

Wie Sie Ihre Krankheit diagnostizieren

Wie Sie sehen können, gibt es eine Reihe von verschiedenen Gründen für die betreffende Krankheit. Wenn das Problem der Verletzung verbunden ist, ist es wahrscheinlich der Fall in Ligamentum Verstauchung Syndrom oder Quadern, wenn der Schmerz nach und nach kommt, könnte es ein Ermüdungsbruch oder tendonitis sein. Bei Jugendlichen ist es eher mit der Tarsalkoalition assoziiert. Menschen über 50 Jahren haben häufiger Arthritis. Wenn sich die Haut trocken und verdickt anfühlt, Kallus oder Kallusgewebe.

skagite-doktor.ru

Schmerzen im Fuß - Behandlung, Symptome und Ursachen

Fuß - komplexen Mechanismus, bestehend aus 24 Knochen, die zwei Sätze von Längs- und Quer bilden. Knöchelgelenk bietet die Interaktion von Fuß, Schienbein und Fingern. Die Fußknochen stützen sich gegenseitig und sind durch ein fibröses Gewebe verbunden, das als Ligamente bezeichnet wird. Die Muskeln der Beine und ein steifes, sehniges Gewebe - die Plantarfaszie - unterstützen die Knochen des Fußes. Die Muskeln des Fußes sind in innere, direkt im Fuß gelegene, und äußere, im unteren Teil des Schienbeins entstandene und mit den Fußknochen verbundene Muskeln unterteilt. Es gibt auch Fettgewebe im Fuß, hilft, Körpergewicht zu widerstehen und Striche zu mildern.

alles über dieses Thema

Der Fuß ist die Grundlage für die Bewegung der unteren Gliedmaßen. Wenn es stoppt weh tut - das ist ein Zeichen dafür, dass entweder es einige Verletzungen in der inneren Struktur des Fußes ist, oder eine Folge von Verletzungen der Interaktion mit den äußeren Strukturen des Fußes. Um die Gründe zu identifizieren, warum der Fuß schmerzt, ist es notwendig zu verstehen, wie Schmerzen auftreten und wo sie lokalisiert sind. Wenn der Fuß schmerzt, reagiert der ganze Körper, indem er das Bild der Bewegung verändert und versucht, den Schmerz zu reduzieren. Biomechanische Veränderungen oder Krankheiten können die normale Bewegung stören und zu weiteren Traumata am Fuß führen.

Warum schmerzt der Fuß?

Tut der Fuß weh? Schmerzen im Fuß können durch verschiedene Krankheiten, biomechanische Veränderungen oder Verletzungen verursacht werden. Akute und wiederkehrende Verletzungen, Krankheiten oder deren Kombination werden die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Fuß;Dies kann im Sport beobachtet werden, unter besonderen Bedingungen der Arbeitstätigkeit im Zusammenhang mit körperlicher Aktivität und schweren Belastungen des Fußes. Ein Trauma entsteht in der Regel durch die Einwirkung äußerer Kräfte auf den Körper, die diesen direkt schädigen oder den Körper zwingen, eine Position einzunehmen, in der eine oder mehrere der einwirkenden Kräfte eine Schädigung von Körperstrukturen verursachen. Eine nicht erfolgreiche biomechanische Position kann auch Schmerzen im Fuß verursachen. Das Tragen enger Schuhe und hochhackiger Schuhe kann zu Schmerzen in den Fußballen führen. Eng geschnürte Schuhe können Schmerzen oder Blutergüsse im Fuß verursachen.

Solche Fußverletzungen wie Bänderriss, Streckmuskulatur, Prellungen und Frakturen passieren plötzlich( scharf).Halsschmerzen, Verstauchungen, Brüche, Blutergüsse können das Ergebnis einer einzigen oder kombinierten Belastung des Fußes sein. Die Dehnung des Fußes oder Knöchels erfolgt durch übermäßige Spannung und Reißen der Gewebe der Bänder, die die Knochen verbinden. Der Fuß tut weh und mit schwachen Gelenken der Gelenke.

Die Bursa des Muskels oder die Faszie des Fußes können gestreckt werden, wenn sie überanstrengt, stark belastet, verletzt oder verletzt sind( zB wenn Sie auf ein scharfes Objekt treten).Tendinitis Achillessehne ist ein häufiges Trauma der Sehne, die an der Rückseite der Ferse befestigt ist.

Schäden an Knochen und Gelenken des Fußes können durch einen Schlaganfall, eine Fußdrehung oder auch mehrere Verletzungen, die zu Frakturen führen können, verursacht werden. Trauma stumpfe Kraft, zum Beispiel, wenn jemand auf das Bein tritt, kann nicht nur eine Prellung oder Prellung verursachen, sondern auch Schäden an Muskeln und Bändern. Ein direkter Schlag auf den Fuß kann zu Blutergüssen, Bruch der Haut oder sogar Knochenbruch führen. Metatarsalgie ist ein Schmerz im Metatarsus des Fußes. Der Begriff "Steinprellung" wird üblicherweise als spezifischer lokalisierter Schmerz und Zärtlichkeit im unteren Teil des Fußes bezeichnet. Als Folge einer starken Belastung haben Sportler häufig Verstauchungen an der Basis ihres Daumens. Trauma des Nagels kann von einer Blutung unter dem Nagel und Verlust des Nagels begleitet werden. Als Folge von häufigen Verletzungen und Prellungen von Knochen, Muskeln, Fußbändern, Knochenwachstum, bekannt als Sporn oder Knochenwachstum, kann sich entwickeln.

Häufig kommt es zu einer Verstauchung der Bänder, die den Fuß mit dem Knöchel verbinden.

Schäden an der Haut oder inneren Strukturen des Fußes können durch zahlreiche kleinere Verletzungen verursacht werden. Kleine Fußverletzungen können beim Laufen auf einer unebenen oder zu weichen Oberfläche oder beim Tragen eines ungeeigneten, schlecht geeigneten Schuhwerks auftreten. Verdickung des Gewebes der Sohle und der Zehen wird allgemein als Schwielen und Hühneraugen bekannt. Oft ist ihre Ursache falsch angepasste Schuhe. Morton-Neurom wird durch die Verdickung des Gewebes um den Nerv zwischen den Zehen verursacht und kann Taubheit im Fuß und Schmerz verursachen und kann sich auch verschlechtern, wenn er unbequeme Schuhe trägt. Wenn der Fuß schmerzt, sollten Sie über die Schuhe nachdenken, die Sie tragen, weil falsch ausgewählte Schuhe Fußschmerzen verursachen können. Kurzzeitiges Tragen des falschen Schuhs führt zur Bildung von Schwielen, Prellungen oder kann den sogenannten "Fußpiloten"( Pilzerkrankung) verursachen. Wenn solche Schuhe für eine lange Zeit getragen werden, sind Schwielen, Übelkeit, Reizung von Nerven und Gelenken, falsche Position der Finger, Mikrotrauma des Fußes unvermeidlich.

Wiederholte Überbelastung derselben Fußstruktur kann zu Ermüdungsbrüchen, Sehnenscheidenentzündung, Plantarfasziitis und akuter oder chronischer Osteoarthritis führen. Ermüdungsbrüche sind charakteristisch für Metatarsale( lange) Fußknochen.

Die Fußgewölbe nehmen alle Belastungen während der Bewegung, beim Laufen und Laufen auf. Schäden an der Plantarfaszie verursachen oft Schmerzen im Fußgewölbe. Die Plantarfaszie ist eine breite Faserkordel, die sich vom Kalkaneus bis zum vorderen Teil des Fußes erstreckt und den Bogen stützt. Wenn die Plantarfaszie beschädigt ist, verursacht die resultierende Entzündung Schmerzen im Fußgewölbe. Hohe oder flache Füße können auch Schmerzen aufgrund von Deformation des Fußes verursachen.

Stoppt auch bei Virus- und Pilzinfektionen. Diabetes Mellitus, Hansen-Krankheit, Arthritis, Gicht und Volkskrankheiten können auch Schmerzen im Fuß verursachen. Nervenerkrankungen an den Beinen können Taubheit und Brennen im Fuß verursachen, dieses Phänomen ist als periphere Neuropathie bekannt.

Die Ursache von Irritationen und Schmerzen im Fuß können Plantarwarzen sein, die durch eine Infektion verursacht werden. Fußpilz ist eine Pilzerkrankung, die viel Leid verursacht. Wenn der Fuß schmerzt, sollten Sie die Nägel untersuchen, vielleicht ist der eingewachsene Nagel der Grund. Der eingewachsene Nagel ist der Prozess des Wachstums der Nagelplatte im Hautgewebe, begleitet von Entzündungen und verursacht Schmerzen.

Symptome und Anzeichen im Fuß

Schmerzen und Überempfindlichkeit sind die ersten Anzeichen von Anomalien in einem bestimmten Bereich. Ein plötzlicher oder nicht langer Schmerz sagt, dass es ein Problem gibt. Um das Problem zu identifizieren, ist es wichtig, die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Tritt der Schmerz im Fuß beim Bewegen auf?
  • Tritt es aufgrund der Belastung des Fußes auf?
  • Führt der Schmerz im Fuß dazu, dass Sie Ihren Gang ändern?

Die Knochen des Fußes sind durch Bündel verbunden. Wenn die Bänder, die die Knochen verbinden, angespannt sind, tritt Reißen auf, das Gewebe bricht. Dehnungszeichen können Schmerzen, Schmerzen, Gelenkentspannung sein.

Schäden an Knochen und Gelenken des Fußes können durch einen Schlag, eine scharfe Biegung des Fußgewölbes oder auch mehrere Verletzungen, die zu Ermüdungsbrüchen führen können, verursacht werden. Ein Anzeichen für eine Fraktur kann Schmerzen sein, besonders im Knochen. Im Bereich der Fraktur kann ein ausgeprägtes Ödem oder Ruptur, eine Verschiebung der Finger oder des vorderen Fußes ein Zeichen für Fraktur oder Dislokation sein.

Muskeln und Sehnen bewegen Gewebe um das Gelenk herum. Wenn der Muskel oder die Muskelgruppe übermäßig gestresst, ermüdet, gequetscht ist, kann ein Muskelriss auftreten und es kommt zu Verspannungen. Zeichen der Muskelanspannung - Schwäche bei Kontraktionen, Schwierigkeiten beim Gleichgewicht, Schmerzen beim Gehen. Tumor, Zärtlichkeit, Funktionsstörungen, Veränderungen der Hautfarbe im geschädigten Bereich des Fußes können auch Anzeichen oder Symptome von Dehnung sein.

Prellungen und Gehirnerschütterungen sind das direkte Ergebnis einer Verletzung. Ein verletzter Fuß kann aus verschiedenen Gründen auftreten, z. B. wenn du versehentlich auf einen Stein getreten bist, dein Bein verdreht hast usw. Schmerzen, Schwellungen, Veränderungen in der Haut des Fußes, erzwungenes Gehen als Folge des Schlaganfalls können Symptome einer Fraktur sein.

Beim Dehnen der Plantarfaszie schmerzt der untere Teil des Fußes von der Ferse bis zur Fingersohle. Die Dehnung des Fußgewölbes kann auch die Schmerzen in der Plantarfaszie erhöhen oder verringern. In leichten Fällen von Plantarfasziitis kann der Schmerz durch "Aufwärmen" der Weichteile des Fußes abnehmen;Sie kann jedoch mit zunehmender Belastung des Fußes wieder zunehmen. In schwereren Fällen von Plantarfasziitis mit Überanstrengung des Fußgewölbes erhöht sich der Schmerz. Bei Plantarfasziitis ist der Fuß am Morgen besonders wund, bis er durch Laufen aufgewärmt ist. Wenn der Fuß nachts schmerzt, kann das nicht nur ein Zeichen von Plantarfasziitis sein, sondern auch von einigen anderen Krankheiten.

Gefühl von Reibung oder Brennen an der Oberfläche des Fußes, gewöhnlich die ersten Anzeichen von Schwielen. Juckreiz und Brennen zwischen den Fingern oder über den gesamten Fuß ist ein Zeichen für eine Infektion oder Pilzerkrankung( Fußpilz).Schmerzen und Rötungen im Nagelbereich deuten auf ein Einwachsen des Nagels hin.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn der Fuß schmerzt und dies die normalen Bewegungen beeinträchtigt, sollten Sie, wenn die Bewegung Schmerzen verursacht, Ihren Arzt konsultieren. Notwendige Fußpflege, wenn: eine sichtbare Deformierung ist, verletzt Funktion des Fußes, gibt es Schmerzen, Schmerzen, die durch Schwellungen oder Verfärbungen der Haut, Zehen begleitet, kann die Temperatur in den verletzten Bereich des Fußes, auf den betroffenen Bereich zu erhöhen nicht berührt werden, und Sie können nicht auf die übliche Art und Weise bewegen.

Diagnose von Schmerzen im Fuß

korrekte Diagnose der Ursachen von Schmerzen im Fuß ist für eine effektive Behandlungsplanung erforderlich. Zunächst sollten Sie den traumatisierten Fußbereich mit dem entwirrten Bereich vergleichen.Ödeme, Rupturen, Empfindungen von "Knirschen" und Entzündungen sind offensichtliche Zeichen eines Traumas. Art, Ursachen, Schweregrad( akuter oder dumpfer Schmerz) sind Zeichen, anhand derer Sie feststellen können, wie schwer die Fußverletzung ist.

    • Vier Ebenen von Schmerzen vor und nach der Bewegung die Leistung der
    • Bewegung nicht vor beeinflussen, während und nach der Bewegung, wirkt sich auf die Leistung von
    • Bewegung Schmerzen so stark ist, dass es Bewegung
verhindert

Der Arzt wird herausfinden, warum der Fuß schmerzt und wie das Problem entstanden ist. Es ist notwendig, im Detail zu erklären, wie der Schmerz kam, wie es wirkt, wenn die Sorgen, die gemacht wurden( falls es ist), zu reduzieren oder die Schmerzen im Fuß, im Fall einer Verschlechterung zu stoppen, die dazu geführt. Bei Bedarf wird eine gründliche körperliche Untersuchung durchgeführt, um die Schwere der Fußverletzung zu beurteilen.

  • Der Techniker wird den Zustand des ruhenden Fußes mit oder ohne Belastung visuell und physikalisch untersuchen.
  • Der Arzt spürt die Fußsohle und den Fußbogen, um die offensichtliche Verformung, Schmerzen, Unregelmäßigkeiten und Veränderungen in den Knochen des Fußes und des Fußgewölbes festzustellen.
  • Wird prüfen, wie die Muskeln funktionieren. Diese Untersuchung kann ein Gefühl des Fußes beinhalten, es von Hand drehen, sich gegen Widerstand bewegen, Sie werden aufgefordert zu laufen oder zu laufen.
  • Der Arzt überprüft die Empfindlichkeit der Sohle, um festzustellen, ob die Nerven beschädigt sind.
  • Um festzustellen, ob Läsionen oder Brüche von Knochen oder Weichteilen vorliegen, wird eine Röntgen- oder MRT-Untersuchung durchgeführt.

Behandlung von Schmerzen im Fuß

Je nach Ursache des Fußschmerzes wird eine Behandlung verordnet.

Wenn der Fuß schmerzt oder ein unangenehmes Gefühl entsteht, machen Sie die ersten Schritte: Geben Sie die Beine aus, geben Sie Eis auf, tragen Sie einen festen Verband auf, halten Sie Ihre Beine in einer erhöhten Position. Sie können Schmerzmittel nehmen, die in Apotheken ohne Rezept verkauft werden.

Frieden wird Stress abbauen und heilend wirken. Wenn der Fuß nicht in der Lage ist, Gewicht zu halten, werden Krücken verwendet, um die Bewegung zu erleichtern. Knöchelhalter können eine geringe Beweglichkeit und Ruhe des betroffenen Fußbereichs bieten.

Ice kann nicht länger als 20 Minuten verwendet werden. Das Eis wird in eine Plastiktüte gefüllt, mit einem Handtuch umwickelt und auf einen wunden Punkt gelegt. Es wird nicht empfohlen, Eis zu verwenden, das in Geschäften verkauft wird, weilEr ist zu kalt. Wenn Eis extreme Beschwerden verursacht, sollte es sofort entfernt werden.

Eine feste Bandage und eine erhöhte Position des Fußes verhindern das Anschwellen der beschädigten Gewebe.

Um Ödeme zu beseitigen und Schmerzen im Fußbereich zu reduzieren, können Sie Medikamente ohne Rezept einnehmen. Acetaminophen( Tylenol) wird Schmerzen lindern;Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Aspirin, Ibuprofen( Mortin) oder Naproxen werden Schmerzen lindern und Entzündungen lindern. Medikamente sollten mit Vorsicht eingenommen werden und den Anweisungen und den angegebenen Dosen folgen.

Eine häufige Methode zur Schmerzlinderung bei Plantarfasziitis besteht darin, einen kleinen Ball mit dem Fuß zu rollen.

Wenn Sie Mais eingerieben haben, tragen Sie einen Verband auf, um weitere Reibung zu vermeiden. Wenn es Blasen gibt, macht der Arzt mit einer sauberen Nadel einen Einstich, um die Flüssigkeit loszuwerden;Die Haut wirkt wie ein natürlicher Verband, sie sollte nicht abgeschnitten werden. Wenn die Haut um die Blase gerissen ist, sollte sie abgeschnitten und mit Mais sowie der offenen Wunde behandelt werden. Auf dem Kallus sollte eine sterile Bandage oder bakterizides Pflaster aufgetragen werden. Bei großen Schwielen ist es gut, Gelschutzpolster oder ähnliche verfügbare Mittel zu verwenden. Um die Bildung von Schwielen in der Zukunft zu verhindern, wird empfohlen, die Problemzonen mit Vaseline zu schmieren.

Medizinische Behandlung

Sobald die Gründe festgestellt sind, warum der Stopp schmerzt und der Schweregrad beurteilt wird, werden Behandlungs-, Korrektur- und Rehabilitationsmaßnahmen verschrieben.

  • Verwendung durch qualifiziertes medizinisches Personal solcher elektrische medizinische Vorrichtungen wie Ultraschall, verschiedene Arten von elektrischer Stimulation, Lichttherapie( Laser), und / oder Manipulation an Schmerzen zu lindern, den Blutfluss in den verletzten Bereich des Fußes, die Heilung fördert verbessern.
  • Verordnung der Einschränkung von Aktivität und Bewegung.
    • Ersatz der motorischen Aktivität, Schmerzen verstärken. Laufen ist unerwünscht, weilder Körper muss Erschütterungen erfahren, wenn er in Kontakt mit dem Boden kommt. Es kann durch Fahrradfahren, Ellipsentrainer, Schwimmen, Skisimulator ersetzt werden - sie minimieren die Belastung und helfen, die physische Form des Fußes zu erhalten.
  • Korrekturmaßnahmen
    • Austausch von Schuhen oder Verwendung anderer Arbeitsschritte. Eine sorgfältige
    • richtige Auswahl von Schuhen, einschließlich der Kombination von Socken und Schnürsenkeln, Reibung und Kompression des Fußes zu vermeiden.
    • Zusätzliche Unterstützung für den Fuß im Schuh verwendet: Einlegesohlen, Polster, ortopedicheskiestelki helfen, den Fuß in Position zu halten.
    • Sportschuhe, wie sie verwendet werden und altern, verlieren die Elastizität der Sohlen. Die Erfahrung zeigt, dass Schuhe alle sechs Monate gewechselt werden müssen, und wenn sie ständig benutzt werden, dann öfter. Die Verwendung von herausnehmbaren Einlagen verbessert die Energieabsorption und Fußunterstützung.
    • Biomechanik des Fußes kann verbessert werden und mit Hilfe von freiverkäuflichen orthopädischen Produkten.
  • Stärkung der Muskeln und ihre Flexibilität
    • manchmal den verletzten Bereich zu stärken und die Stabilität der vorgeschriebenen Bewegung zu verbessern.
    • Übungen zur Erhöhung der Flexibilität unterstützen die Muskellänge. Flexible und trainierte Muskeln sind leichter vor Verletzungen zu schützen.
  • Verwendung geeigneter Arzneimittel zur Linderung von Entzündungen und Krankheitssymptomen.
  • Chirurgischer Eingriff in einigen Fällen.
  • biomechanische Auswertung
    • bei Verletzung des Fußes Körpers gezwungen, den Weg für den Verkehr zu ändern. Der Arzt wird diese Änderungen bewerten und helfen, entsprechende Anpassungen vorzunehmen. Längere biomechanische, nicht korrigierbare Veränderungen können zu sekundären mechanischen Veränderungen führen, die Schmerzen verursachen und keiner Korrektur unterliegen, was letztendlich zur Unmöglichkeit der Wiederherstellung oder nur zur teilweisen Wiederherstellung führt.
    • Mit der richtigen Anwendung Methoden wie Chi, barfuß oder leichte Laufschuhe können bei der Korrektur der biomechanischen Probleme Läufer wirksam sein.
  • Kontinuierliche Überwachung des Arztes bis zur vollständigen Genesung.

Was wird benötigt, um den Fuß nach dem Ende der Behandlung zu stützen?

Überwachung, regelmäßige Kontrollen, Röntgen. Wenn der Schmerz gelindert und die Muskelkraft und Beweglichkeit wiederhergestellt sind, können Sie allmählich zu normalen Fußlasten zurückkehren.

Wie vermeidet man Schmerzen im Fuß?

Bevor Sie körperliche Übungen beginnen, müssen Sie einige Punkte berücksichtigen. Wie stark ist deine Gesundheit? Zunächst einmal müssen Sie einen Arzt konsultieren, wird er den Zustand des Herz-Kreislauf-System, mögliche Gegenanzeigen, Neben medizinische Probleme bewerten. Wenn Sie solche Krankheiten wie Gicht, Diabetes, Arthritis und Neuropathie haben, dann ist eine vorherige Behandlung notwendig.

richtig eine komplexe Übung abholt Sie Sportmediziner, Orthopäden, Physiotherapeuten helfen. Vor dem Training kann das vorbereitende Training helfen, das Schmerzrisiko zu reduzieren. Für jede Art von Aktivität ist es wichtig, die Technik zu beobachten, dies hilft, die Übungen richtig auszuführen und Verletzungen zu vermeiden. In dieser wichtigen Rolle des Trainers, mit ihrer Hilfe entwickeln Sie gute Biomechanik und können Schmerzen im Fuß loszuwerden.

Unterschätzen Sie nicht die Rolle von ausgewählten Schuhen für Bewegung, es kann auch als Schutz vor dem Schmerz dienen.gepflückt richtig Schuhe, gute Füße Hygiene kann die Bildung von Schwielen und Blasen, Schwielen, Bursitis, eingewachsenen Nagel, Stressfraktur, metatarsalgia, Morton Neurom, Fersensporn verhindern. Falsch abgestimmte Schuhe gestörter Biomechanik des Fußes verschlimmern können, während die komfortable und gut sitzende Schuhe der Lage sind, die Mängel und Verletzungen der Biomechanik zu reduzieren.

Wenn die Schmerzen beseitigt sind und die Muskelkraft und Beweglichkeit des Fußes wiederhergestellt sind, können Sie allmählich zu normalen Belastungen zurückkehren. Bei der Wiederaufnahme der körperlichen Aktivität nach der Behandlung des Fußes sollten die gleichen Faktoren wie bei der Erstausbildung berücksichtigt werden. Die Schmerzen im Fuß können durch zu viel Belastung und zu schnelle Bewegungen verursacht werden. Wenn der Fuß schmerzt, sollte der Schmerz nicht ignoriert werden, da dies zu einer Verschlimmerung des Problems führen kann. Zu verschiedenen Zeiten des Jahres und die Schmerzen im Fuß können unterschiedlich sein. Meistens treten zu Beginn der Saison Schwielen, Verletzungen des Unterschenkels und des Fußgewölbes auf. Wir machen noch einmal auf Sie aufmerksam: Um Hornhautbildung vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Problemzonen des Fußes mit Vaseline zu schmieren.

Die Belastung des Fußes ist immer mit den Belastungen verbunden. Wenn die Beine nicht trainiert sind und nicht bereit sind, die Belastung zu Beginn der neuen Saison zu erhöhen, sind Muskeldehnung, Split Shin, Tendenenitis - Sehnen - Dystrophie unvermeidlich.

Wenn der Fuß schmerzt, sollte das optimale Trainingsprogramm mit einer Untersuchung und fachkundiger Beratung und einer sinnvollen Planung beginnen. Ein unentbehrlicher Bestandteil eines sorgfältig durchdachten Workouts ist ein gutes Workout, beginnend mit beispielsweise 10 Minuten Walking, dann abwechselnd Jogging und Walking. Das optimalste Programm für ein solches Training ist 20-mal für 2 Minuten zu joggen, 1 Minute zu gehen, die Länge des Laufs schrittweise auf 40 Minuten zu erhöhen. Gute Ausrüstung und eine Trainingsfläche reduzieren das Risiko von Fußschmerzen.

Das körperliche Trainingsprogramm sollte Komponenten wie die Kräftigung der Muskeln der Presse, der Grundmuskulatur, Beugeübungen in Übereinstimmung mit den Trainingszielen oder eine Sportart beinhalten.

Wenn der Stop während des Trainings schmerzt, versuchen Sie die Intensität zu reduzieren. Wenn der Schmerz anhält, beenden Sie die Übung und konsultieren Sie einen Spezialisten, um die Ursache des Schmerzes festzustellen. Fortbildung durch Überwindung von Schmerzen kann zu einem Trauma am Fuß führen.

Stop Sore - Quick Look

  • Stop ist ein komplexer anatomischer Mechanismus, der anfällig für innere Erkrankungen des Körpers oder Erkrankungen des Fußes selbst ist.
  • Der Tritt übernimmt zunächst die Last und regelt die auf den Körper übertragene Kraft, wenn der Körper mit dem Boden kollidiert.
  • Wenn der Fuß schmerzt und dieser Schmerz die üblichen Bewegungen verhindert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Die Behandlung des Fußes hängt von der verursachenden Ursache ab und kann Medikamente, Kräftigung, Dehnung und den Einsatz von Physiotherapie umfassen.
© Autoren und Gutachter: Redaktionsteam des Gesundheitsportals "Über Gesundheit!".Alle Rechte vorbehalten.

Lesen Sie mehr zu Fuß:

nazdor.ru

Schmerzen im oberen Teil des Fußes

Wenn sein Fuß den Anfang der Probleme schmerzt verursacht Stress beim Gehen, die Aufmerksamkeit ablenkt und verhindert, dass im Allgemeinen friedlich lebt. Oft überkommt der Schmerz im Fuß von oben unerwartet und nimmt Überraschungen. Ich möchte sie so schnell wie möglich loswerden. Wegen was kann der obere Teil des Fußes weh tun? Die Antwort auf diese Frage kann nicht eindeutig sein, bis Sie einen Arzt kontaktieren, der eine genaue Diagnose stellen wird. Welche Ärzte sind an solchen Problemen beteiligt? Ihr Assistent für Schmerzen im Fuß an der Spitze( je nach Ursache) kann ein Traumatologe, Orthopäde, Rheumatologe oder Chirurg sein. Aber das erste, was Sie Ihren Weg in das Büro des Therapeuten und diagnostische Verfahren: Röntgen, Ultraschall, Bluttests helfen kann, eine genaue Diagnose zu stellen.

Schmerzen werden meist mit Erkrankungen des gesamten Fußes assoziiert. Natürlich, wenn es nicht durch ein Trauma oder unbequeme Schuhe verursacht wird. Also, schauen wir uns die Gründe an, warum der obere Teil des Fußes schmerzen kann.

Der erste und offensichtlichste Grund ist unbequeme Schuhe. Die schmale Spitze, Hardtop, nicht „Ihr“ unbehagliches Gefühl steigen: der Fuß fühlt sich nicht wohl, wenn stark bewegt sich auf die Schuhe ruht, gibt es einen Druck auf den oberen Teil, Scheuern und Schmerz erscheint. Hören Sie deshalb genau auf Ihre Gefühle, wenn Sie ein neues Paar Schuhe kaufen. Ein kleiner Tipp: gute Schuhe am Nachmittag kaufen - am Abend ein wenig geschwollenen Füße vom täglichen Stress. So kaufte man das Paar nicht bis zum Ende des Tages der Nähe sein, und verursacht schrecklichen Wunsch, es zu entfernen, so schnell wie möglich.

Der zweite Grund ist auch offensichtlich - Trauma am Fuß.Verletzungen können unterschiedlich sein - von Brüchen und Verrenkungen bis hin zu einfachen Prellungen und Verletzungen durch das Auffallen am Fuß von etwas Schwerem. Die Schwere der Verletzung wird mit Hilfe einer Röntgenaufnahme bestimmt. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bitten Sie Freunde oder Verwandte um Hilfe, wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich zu bewegen. In das Krankenhaus zu gehen ist sehr wichtig, starten Sie die Krankheit nicht. Nach der Röntgenaufnahme wird der Arzt die Art der Verletzung bestimmen und die Behandlung verschreiben: Vor-Ort-Korrektur, Anästhesie, Gips oder ambulante Behandlung.

Wenden wir uns den Krankheiten zu, die den ganzen Fuß bedecken und Schmerzen im oberen Teil des Fußes auslösen. Es kann sowohl Flachfuss und Arthritis bekannt sein, und weniger bekannt, aber gefährlicher Hygrom, Ganglion, "Marsch Stop", Gicht. Wenn Sie interessiert sind, können Sie auch über die Schmerzen in der Fußsohle lesen.

Plattfuß

Wie Sie wissen, Plattfüße - das ist eine Verletzung der korrekten Form des Fußes. Plattfüße können angeboren sein und können aufgrund von Gewichtszunahme, Überlastung der Füße aufgrund eines Berufes, der eine lange Standposition einnimmt, aufgrund einer Abnahme der Muskelkraft mit zunehmendem Alter auftreten, wobei schmale unbequeme Schuhe getragen werden. Es scheint, flach, weil: Fußgewölbe Anstieg geglättet wird und verliert, die Zwischenschaltung der Knochen des Fußes pathologisch verändert( sie konvergieren), und wegen dieser wichtigen komprimierten Nerven und Sehnen und Bänder werden gedehnt. Ein Mann mit einem Plattfuß ruht auf dem ganzen Fuß und nicht nur auf dessen äußerem Teil. Bei der weiteren Entwicklung von Plattfüßen treten Schmerzen im Fuß auf. Einfache Fußübungen werden mit Gymnastik, orthopädischen Schuhen( oder Einlagen), allgemeinen Kräftigungsverfahren behandelt.

Arthritis und Arthrose

Im Gegensatz zu den weit verbreiteten Missverständnissen sind Arthritis und Arthrose verschiedene Krankheiten. Sie sind ähnlich, da beide an Gelenken leiden. Wenn jedoch Arthrose nur die Gelenke verletzt, dann treten bei Arthritis entzündliche Prozesse im ganzen Körper auf. Wie Sie wissen, tritt Arthrose mit zunehmendem Alter auf, und Arthritis ist charakteristisch für die Altersgruppe bis 40 Jahre. Das Wesen von Arthritis und Arthrose besteht darin, dass die körpereigenen Antikörper aus irgendeinem Grund nicht nur pathogene Bakterien, sondern auch den Körper selbst angreifen. Die Klappen des Herzens und die Gelenke der Hände und Füße sind Angriffen ausgesetzt. Daher kann es von oben zu Schmerzen im Fußbereich kommen. Betroffene Gelenke verformen sich schließlich und kollabieren. Schmerzhafte Empfindungen in den betroffenen Gebieten erscheinen nicht nur während der Bewegung, sondern auch in Ruhe. Auch die Gelenke beginnen zu knirschen. Für die Behandlung von Arthritis und Arthrose Arzt verschreibt die Belastung der Gelenke, entzündungshemmende Salbe und Injektionen hormonelle Mittel, therapeutische Übungen und Ernährung, körperliche Therapie verringern.

Marching foot

Beim "March Stop" schmerzt der obere Teil. Der Name der Diagnose ist aufgrund der Tatsache, dass es am häufigsten durch einen Militärmarsch verursacht und in Soldaten zu Beginn des Dienstes gefunden wird. Auch diese Krankheit tritt auf, weil häufig die Treppen steigen und schwere Gegenstände angehoben werden. Diese Belastungen üben einen ungewöhnlich starken Druck auf die Gelenke und Bänder des Fußes aus, was zu Deformationen der Knochenstruktur führt, die Schmerzen verursachen.

Für die Behandlung muss man sich an den Traumatologen wenden. Es wird streng konservativ behandelt, dh mit Hilfe von Gips und anschließender physiotherapeutischer Behandlung( Massage, warmes Paraffin etc.).

Hygroma

Wenn der Fuß von oben angeschwollen ist und es weh tut - kann es ein Hygrom sein. Dieser gutartige Tumor in der Nähe der Gelenke - eine Ansammlung von Flüssigkeit und Schleim und pathologischen Verunreinigungen.Äußerlich ist es ein Klumpen, der sich über den Fuß erhebt. Erscheint aufgrund schwerer Lasten oder ungeeigneter, unbequemer Schuhe. Mit der Zeit sprießt es und beginnt zu schmerzen. Aus den gleichen Gründen erscheint das Ganglion. Nur im Gegensatz zum Hygrom ist dies die Ansammlung von Nervenzellen und -flüssigkeiten und es bildet sich im Bereich der Sehnen. Diese Neoplasmen, in dem die Oberseite des Fußes Schmerzen sind wie folgt behandelt: Der Tumor wird durchstochen, dessen Inhalt Zusammensetzung entfernt Desinfizieren eingeführt wird, und dann wird das Bein in einem bestimmten Zeitraum in der gleichen Position fixiert.

Gicht

Gicht entsteht durch Stoffwechselstörungen aufgrund von übermäßigem Konsum von Kaffee, Tabak, Alkohol oder eingeschränkter Nierenfunktion. Aus diesem Grund beginnt sich Harnsäure in den Gelenken anzusammeln. Zusammen mit Gicht entwickelt sich eine Gichtarthritis, durch die Schmerzen im Bein auftreten. Der Schmerz ist sehr stark und plötzlich, jede Berührung stärkt ihn. Die Diagnose wird vom Arzt während spezieller Studien gestellt. Es wird mit entzündungshemmenden Medikamenten und Diäten behandelt.

Vernachlässige nicht die einfachen Regeln der Prävention:

  • tragen bequeme und geeignete Schuhe;
  • bewegen sich mehr, erlauben aber keine hohen Belastungen und Überanstrengung des Fußes;
  • essen richtig und rational, Vitamine nicht vergessen.

zdorovuenozhki.ru

Was zu tun, wenn der Bogen des Fußes weh tut?

Der Fußbogen ist die Basis, auf der wir beim Gehen ruhen. Dieser Teil ist extrem wichtig, da er die richtige Polsterung und Verteilung des Körpergewichts gewährleistet. Und was, wenn der Bogen des Fußes schmerzt? Was sind die Ursachen für diesen Zustand? Lass es uns herausfinden!

Symptome und Ursachen

Schmerzen im Fußgewölbe können von jedem Charakter sein und schmerzhaft, hart, stumpf und prickelnd sein. Solche Empfindungen können von einer Schwellung der Lokalisation der Schmerzen, einem Temperaturanstieg in diesem Bereich und anderen Symptomen begleitet sein. Schmerzen können sowohl während des Gehens oder der Bewegung als auch in einem ruhigen Zustand auftreten. Im Folgenden sind die Hauptursachen für Schmerzen aufgeführt:

  • Die häufigste Ursache ist Mais. Es ist ein mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum, der durch übermäßiges Reiben entsteht. Wenn der Callus groß ist, kann es ziemlich krank werden und sich bemerkbar machen. Ein gebrochener Mais - es ist äußerst unangenehm und sogar gefährlich( wegen der Gefahr einer Infektion oder Sepsis).
  • Plattfuß ist ein Zustand, bei dem der Bogen abgesenkt ist( im Normalzustand ist er angehoben) und beginnt eine erhöhte Belastung zu erfahren. Und wegen dieser Spannung gibt es Schmerzen.
  • Gicht ist durch die Ablagerung von Harnsäure in den Gelenken gekennzeichnet. Aus diesem Grund schwellen sie an und werden stark entzündet. Der Schmerz ist sehr stark und kann sogar mit einer leichten Berührung auftreten.
  • Valgus Verformung des Fußes. Bei ihr sind die Funktionen von Bändern und Sehnen gebrochen, wodurch sich die Knochen und Gelenke bewegen, berühren oder abweichen. In diesem Fall kann der Daumen auf der Seite( Seite) gebildet werden und der Finger selbst wird zu den anderen abweichen.
  • Verletzungen: Prellungen, Brüche, Verstauchungen. Wenn der Schmerz nach körperlicher Anstrengung oder einem Aufprall entstanden ist, liegt höchstwahrscheinlich ein Schaden vor. Aber selbst wenn die Empfindungen nach einiger Zeit nach der Verletzung bemerkt werden, gab es vielleicht einen Riss.
  • Ein weiterer Grund ist Mortons Neurom. Dieser gutartige neurologische Tumor befindet sich am Fußbogen. Zuerst wird Kribbeln auftreten, aber dann entwickeln sie sich zu schmerzhaften Empfindungen.
  • Der Fersensporn ist ein Auswuchs in der Kalkaneusregion, der Schmerzen verursacht und die Funktion des Beines beeinträchtigt.
  • Diabetischer Fuß ist eine Veränderung des Zustands aller Gewebe aufgrund von Diabetes mellitus. Solche Veränderungen können sowohl die Haut( Abszesse) als auch das Gelenk- und Knochengewebe betreffen.
  • Arthritis ist eine Erkrankung des Gelenkknorpels und der Knorpelkapsel. Schmerzen können beim Gehen oder in einem normalen Zustand auftreten, manchmal schwillt der Fuß an.
  • Erythromelalgie ist eine Erweiterung der Gefäße des Fußes und damit verbundene schmerzhafte Empfindungen.

Was soll ich tun?

Was ist, wenn der Bogen des Fußes schmerzt? Gehen Sie zuerst zum Arzt, also untersuchte er Ihr Bein und fand die Ursache für den Schmerz. Nur eine korrekt diagnostizierte und korrekte Behandlung sichert die Beseitigung aller Symptome.

So hängt die Behandlung von der Ursache des Schmerzes ab. Aber im Allgemeinen gibt es mehrere Richtungen. Wir listen sie auf:

  • Tragen von Spezialschuhen. Es hat eine spezielle Fußgewölbestütze, sowie eine Innensohle mit einem konvexen Teil. All dies ermöglicht es Ihnen, die Last auf den Fuß zu verteilen und Überdehnung, Verstauchungen und Tränen zu vermeiden. Und einige Arten von Schuhen erlauben sogar, die Struktur des Bogens zu korrigieren.
  • Bandagen und Bandagen sind notwendig, um den Anschlag in einer Position zu fixieren. Dies erlaubt entweder Bewegung und Belastung zu vermeiden oder die Bänder und Sehnen allmählich zu dehnen( in einigen Fällen ist dies notwendig).
  • Spezielles körperliches Training. Ja, es gibt effektive Übungen, die helfen, die Funktion von Bändern, Gelenken, Knorpeln und Sehnen zu normalisieren. Solche Übungen sollten jedoch nur vom behandelnden Arzt nach der Untersuchung verschrieben werden!
  • Massage ist auch eine sehr effektive Methode der Belichtung.
  • Therapeutische Verfahren. Zum Beispiel kann es Physiotherapie, Aufwärmen, Stosswellentherapie und andere Behandlungsmethoden sein.
  • Medikamente. In einigen Fällen müssen Sie Antibiotika nehmen. In den meisten Fällen ist die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln( z. B. bei Arthritis) indiziert. Hormonpräparate( Kortikosteroide) können wirksam sein. Anästhetika werden verschrieben, um Schmerzen zu beseitigen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Schmerzen zu vermeiden, müssen Sie die Belastung auf Ihre Beine richtig verteilen, Überbeanspruchungen und Verletzungen vermeiden, bequeme und geeignete Schuhe tragen und Ihre Gesundheit überwachen, Infektionen vermeiden und einen gesunden Lebensstil führen. Und es ist auch notwendig, Verantwortung für Ihre Gesundheit verantwortungsvoll zu übernehmen, und wenn Sie ängstliche Symptome finden, wenden Sie sich an einen Arzt.

Man kann nur hinzufügen, dass die Krankheiten, die Schmerzen im Fuß verursachen, meist heilbar sind. Es ist wichtig, nur rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

NashyNogi.ru

Der Fuß schmerzt im Fuß und ist geschwollen

Der Fuß schmerzt im Fuß und ist geschwollenSchmerzen Ursachen

Die Hauptursachen für Schmerzen im Fuß Stop trägt die höchste Belastung - das Körpergewicht einer Person. Es zeichnet sich durch eine komplexe Struktur aus, erfüllt wichtige Funktionen - Unters...

Weiterlesen

Ellbogen tut weh, wenn er die Faust balltSchmerzen Ursachen

epicondylitis: Arten, Symptome, Behandlung epicondylitis - die Niederlage des Ellenbogens mit der Bildung des sogenannten „Tennisarm“ - einem progressiven degenerativen Prozesses im Gelenke, wo...

Weiterlesen
Der Arm im Schultergelenk tut weh

Der Arm im Schultergelenk tut wehSchmerzen Ursachen

Schultergelenk schmerzen - wie wird die Behandlung durchgeführt? Discomfort, deren Intensität von leichten Beschwerden zu starke Schmerzen variieren kann, stört ihren Lebensstil und entzieht de...

Weiterlesen