Warum schmerzt der Fuß meines linken Beines?

Warum verletzt die Füße?

Ärzte hören oft von Patienten mit Schmerzen im Fuß klagen beim Gehen. Was kann diese schmerzhaften Empfindungen provozieren? Ursachen und Krankheiten, bei denen die Füße wund sind, sehr viele. Durch die Art der Schmerzen können allgemeine oder diffus sein, und durch den Grad der Verbreitung in lokalen geteilt und vollständig bedeckt den gesamten Fuß.Diffuse Schmerzen in der Regel mit einem übermäßigen Stress, Beschwerden beim Gehen provoziert, manchmal diffusen Schmerzen und in Ruhe verwirrend sein können assoziiert ist.

Inhalt des Artikels:

Ursache der Schmerzen im Fuß №1: Plantarfasciitis Grund
№2: Fersensporn
№3: andere Gründe
№4: flache
№5: Verletzung
№6: rodonalgia

Schmerzen im Fuß kann höchstens seinverschiedene Krankheiten

Wenn der Schmerz nur in den Fuß zu spüren ist beim gehen oder schwere Lasten auf ihren Füßen, mit zusätzlichen Grund zur Besorgnis, dann gibt es eine Wahrscheinlichkeit von Osteopathie - chronischen Kalziummangel im Körper, oder verwandten Erkrankungen: Osteomalazieia, Rachitis, senile Osteoporose. Ein weiteres charakteristisches Merkmal dieser Krankheiten ist der Schmerz mit wenig Auswirkungen auf die Knochen.

Schmerzen in den Füßen, die in einem Zustand der Ruhe zeigt sich, kann die Entwicklung von Osteoporose hinweisen. Dies wird durch eine Verletzung oder Krankheit provoziert zusammen mit entzündlichen Prozessen in den Gelenken, Weichteilbereich des Knöchels zu den Fußknochen auftreten. Entzündung des Gewebes der Füße mit Osteoporose kann zu einer vollständigen Atrophie des Fußes Funktion führen. In diesem Fall wird der Schmerz als paroxysmale und langfristig aus.

Gründe, warum Schmerzen im Fuß auftreten können beim Gehen, können auch variiert werden.

Um genau die Art der Erkrankung zu bestimmen und um eine genaue Diagnose stellen, sollten Sie einen erfahrenen Arzt und unterziehen die notwendigen Tests konsultieren.

Mögliche Ursachen Schmerzen

1. Plantarfasciitis

Plantarfaszie und Bänder des Fußes

Fersensporn - die bekannteste Ursache der Schmerzen in den Füßen beim Gehen. Die Plantarfaszie - der breiteste Teil des Bindegewebes auf der Sohle, die entlang der Länge befindet sich von der Ferse Knochen beginnen und erreicht den Vorderfuß, direkt an den Köpfen der Mittelfußknochen.innerhalb übermäßigen Einschlagen Fuß, die Dehnung des Plantarfaszie Ligamentum gebührt - Einer der offensichtlichen Gründe für Fersensporn kann Pronation sein. Fasziitis Ursachen können auch Übergewicht, übermäßige Bewegung auf die Beine werden beim Laufen oder Gehen, schlechte Qualität, unbequeme Schuhe.

entzündliche Prozesse in den Plantarfaszie Schmerzen im Fußgewölbe und Fersenbereich zu provozieren. Besonders unangenehm Patient das Gefühl am Morgen des Tages, würde es schwierig sein, aus dem Bett zu bekommen, die Bewegung zu starten. Wenn Sie nicht auf die Spannung des Plantarfaszie Bandes im Fersenbein zahlen, Fersensporn kann im Laufe der Zeit entwickeln.

Grund №2: Fersensporn

Röntgenbild

Fersensporn Fersensporn - eine durch Knochen Auswuchs Erkrankung, in den Sehnenansätzen, was zu starken Schmerzen in den Fußsohle. Fersensporn - eine Manifestation der Fersensporn. Die Ursache solcher Auswüchse wird

übermäßige Dehnung der Sehnen, Gewicht, flache Füße, Ferse Knochenverletzung, übermäßige Bewegung. Fersensporn macht sich im Moment des Erwachens fühlte, oder wenn der Patient versucht, nach längerem Sitzen aufzustehen.

Mehr über Drogen an der Fersensporn kann hier gelesen werden.

№3: Andere Ursachen

Fußsohlen auch aufgrund von Nervenschäden verletzt werden können, begleitet von Arthritis, Verformung der Mittelfußknochen, Kompression der Kamm Nerven, Blutzirkulation. Schmerzen, die durch altersbedingte Veränderungen in der Anatomie des Fußes, genannt metatarsalgia.

Morton Neurom( siehe. Video am Ende des Artikels)

Metatzalgie wird von Schmerzen in den Metatarsalknochen der Füße begleitet. Der Grund für diese Änderungen können im Bereich der Mittelfußköpfchen eine Reduktion des Körperfetts Dämpfungsfunktion sein, die zwangsläufig Entzündung periartikulärer Taschen provoziert - Bursitis. Diese Entzündung ruft die Entwicklung von rheumatoider Arthritis hervor, die Schmerzen in den Füßen verursacht.

Onkologische Erkrankungen wie das Morton-Neurom und das gutartige Neoplasma können ebenfalls Gelenkschmerzen verursachen. Das Morton-Neurom befällt in der Regel Frauen und klagt gleichzeitig über ein Kribbeln, Brennen, leichte Schmerzen im Bereich der Zeigefehen. Einer der Gründe, der die Entwicklung des Neuroms provoziert, ist die Angewohnheit, enge Schuhe mit hohen Absätzen zu tragen.

№4: Plattfuß Plattfuß

- ein Zustand, in dem Schmerz ist aufgrund des Fußgewölbes senken, weshalb der Fuß durch die stoßabsorbierende verliert Kapazität. Plattfüße können durch häufiges Gewichtheben, Überlastung der Beine, Rachitis, Übergewicht provoziert werden. Um die Entwicklung von Plattfüßen zu verhindern, Sie Zeit, um Krümmung der Wirbelsäule müssen bei Kindern behandelt werden, sorgfältig ausgewählte Schuhe, durchlaufen regelmäßige Stop-Kurs der Massage, Uhrgewicht, verwenden Orthesen.

№5: Traumatische Verletzungen:

  • vollständige oder unvollständige Luxation der Lisfranc Gelenk oder Mittelfußknochen. Die Patienten erfahren akute Schmerzen im Fuß, die ihre gewohnte Form verändern können, kürzer werden und vorne breiter werden. Wenn auf der Oberfläche des Fußes disloziert, wird ein Vorsprung gebildet, der einer Stufe ähnlich ist. Um die Diagnose zu bestätigen, müssen Sie eine Röntgenaufnahme machen.
  • Röntgenaufnahme eines gesunden Fußes( links) und Dislokation der Knochen des Fußes( rechts)

    extrem selten Luxation des Gelenks Chopart und Fußwurzelknochen. Die Schmerzempfindung entsteht durch eine scharfe Drehung des Fußes, die mit der Bewegung zunimmt. Im Bereich der Dislokation schwillt der Fuß an und im Bereich unterhalb der Dislokationszone verschlechtert sich die Blutzirkulation im Gewebe. In solchen Fällen ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

  • Subtalare Dislokation im Talon-Navicular- oder Talus-Calcaneus-Gelenk ist äußerst selten. Solche Dislokationen können erhalten werden, wenn der Fuß plötzlich in verschiedene Richtungen gedreht wird, während der Talusknochen zur Seite verschoben wird. Bei solchen Verletzungen erlebt der Patient starke, konstante Schmerzen, die Form der Füße verändert sich. Um die Möglichkeit einer Fußfraktur auszuschließen, ist eine Röntgenuntersuchung erforderlich.
  • Im Gegensatz zu früheren, sind Knöchelverstauchungen durchaus üblich und in der Regel in Kombination kam mit anderen Verletzungen stoppen - Lücke Knöchel Bänder, gebrochene Knöchel, Gelenkkapsel Schaden. Diese Dislokation ist durch eine erhebliche Verformung des Sprunggelenks und eine Verdickung im Fersenbereich gekennzeichnet, dislozierte Knochen ragen hervor. Solche Traumata finden sich häufig bei Menschen mit Übergewicht sowie einem schwachen Bandapparat, der häufig zu einer deformierenden Osteoarthrose des Fußes führt.

№6: Erythromelalgie

Erythromelalgie ist eine für Männer mittleren Alters typische Erkrankung. Es wird angenommen, dass diese Krankheit aufgrund von Überhitzung der Gliedmaßen oder längerer Zwangslage auftritt.

Krankheiten begleiten Brennen, Rötung und Schmerzen im Fuß.Erythromelalgie begleitet hohen Blutdruck, Polyzythämie, Thrombozytose, kann als eine Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Medikamenten manifestieren.

№7: eingewachsene Nägel, Blasen, Bursitis, Fußwarzen

Wenn Sie Schmerzen im Fuß haben, sind notwendig, eine Fußpflegerin, Gefäßchirurgie, Traumatologie, Rheumatologie, Neurologie, Chirurgie zu konsultieren.

ArtrozamNet.ru

Ursachen und Behandlung von Schmerzen in den Füßen

Fußschmerzen betreffen Menschen unterschiedlichen Alters. Die Gründe für diese unangenehmen Symptome am häufigsten mit orthopädischem, Trauma, neurologischen und rheumatologischen Erkrankungen in Verbindung gebracht. Lassen Sie uns die verschiedenen Situationen, in denen Schmerzen in den Füßen auftreten, und die Art und Weise, wie diese Krankheiten behandelt werden, genauer betrachten.

Schmerzen in den Füßen - ist ein recht häufiges Symptom, dass der Patient ernsthafte Probleme mit sich bringt, einschließlich der Unfähigkeit, normal zu gehen. Warum tun die Füße weh? Wunde Füße vorteilhaft mit Entzündung assoziiert und beschädigen die Weichteile von den Verbindungen zwischen den Metatarsalen und den Phalangen und Bänder, die Nützlichkeit Bögen des Fußes bereitstellt.

Um die Ursache des Schmerzes zu bestimmen ist wichtig, seine Lage genau zu identifizieren( zB schadet den gesamten Fuß oder Ferse, Bogen Schmerzen oder Pads, Knochen mit Druck schmerzen), aufgrund von Faktoren wie zum Beispiel Stöße, Stürze, usw. Es ist auch notwendig zu erklären, wann dieses unangenehme Symptom auftritt: Fußfüße schmerzen beim Gehen, in Ruhe, erst nach dem Schlafen, nach langen Spaziergängen. Mit diesen Informationen kann sich der Arzt schnell in der Schmerzätiologie orientieren und korrekte Empfehlungen zur Behandlung geben.

Ursachen von Fußschmerzen

Die folgenden Krankheiten und Zustände sind die häufigsten Ursachen für Schmerzen in den Füßen:

  1. Plantarfasziitis. Bei dieser Krankheit wird die erhöhte Last aufgrund Schädigung und Entzündung der Plantaraponeurose entwickelt( oder Faszie), die von der Ferse bis zum Mittelfußgewölbe des Fußes und die Formen erstreckt. Diese Pathologie tritt häufiger bei Menschen mit Übergewicht, Plattfüßen, Sportlern auf. Ein charakteristisches Merkmal des Schmerzes mit Plantarfasziitis ist, dass ein unangenehmes Symptom hauptsächlich am Morgen auftritt und der Bogen und die Ferse des Fußes schmerzen.
  2. Arthritis( rheumatoide, Gicht, etc.), bei der der Fuß besonders in der Projektion des entzündeten Gelenkes schmerzt.
  3. Fersensporn( der Name, der das Knochenwachstum auf das Fersenbein gegeben, die an der Stelle der Anbringung der Plantaraponeurose an der Ferse gebildet wird).Diese Erkrankung ist eine Folge der chronischen Plantarfasziitis. Wegen des Knochenwachstums wird es für eine Person schmerzhaft, zu gehen, insbesondere wenn sie auf den Fersen ruht.
  4. Störung der Blutversorgung. Schmerzhafte Empfindungen in diesem Zustand treten in Ruhe und mit Belastungen an den Füßen auf.
  5. Eingeklemmte Nerven, die direkt zwischen den Fußknochen auftreten können oder beim Verlassen der Wirbelsäule im Lendenbereich auftreten. Die letztere Möglichkeit wird oft bei Frauen nach der Geburt gefunden.
  6. Neurom ist ein gutartiger Tumor der neuralen Formationen. Es entwickelt sich in der Regel auf einem Fuß, deshalb schmerzt ein Fuß, und der Schmerz wird öfter zwischen 3 und 4 Fingern lokalisiert. Unangenehmer Schmerz in dieser Pathologie wird durch Brennen und Kribbeln im Fuß ergänzt, besonders wenn man Schuhe mit einem schmalen Zeh trägt.
  7. Verletzungen - Knochenbrüche, Versetzungen.
  8. Osteoporose( Abnahme der Knochendichte, die aufgrund von Stoffwechselstörungen im Körper auftritt).Bei dieser Pathologie klagen die Patienten über Schmerzen in den Knochen des Fußes, die mit dem Druck auf sie mit dem Finger zunehmen.
  9. Lack muskulo-Bandapparat des Fußes, die in den unteren Extremitäten, schneller Gewichtszunahme, Dauerstress, sowie während der Schwangerschaft nach einer längeren Abwesenheit von Bewegung entwickelt. In diesem Fall verspüren die Patienten Schmerzen im Fuß, die besonders nach langen Spaziergängen oder Stehen ausgeprägt sind.
  10. Plattfüße. Bei dieser Krankheit fällt die Unterstützung für Gehen und Stehen auf die gesamte Sohle, so dass die Füße und Schienbeine nach dem Gehen und anderen Belastungen überlastet und verletzt werden.
  11. Schwielen, Warzen Sohlen, Bursitis Daumen( unästhetisch Bump Seite des Fußes), eingewachsener Nagel in das Weichgewebe. Alle diese pathologischen Prozesse sind das Ergebnis des Tragens von unbequemen und minderwertigen Schuhen.
  12. Altersveränderungen - Ausdünnung des Fettgewebes am Fuß, Osteoporose, Deformation der Metatarsalknochen und Verletzung der Blutversorgung der unteren Extremitäten. Diese pathologischen Prozesse entwickeln sich früher oder später bei älteren Menschen, was nach der Belastung zu Schmerzen und Ermüdung in den Fußsohlen führt.

Was ist, wenn mein Fuß schmerzt?

Es ist schwierig, die Art des Auftretens solcher Schmerzen im Fuß festzustellen, daher wird es nicht empfohlen, übereilte Maßnahmen zu ihrer Beseitigung zu ergreifen. Selbst ein Spezialist wird nicht immer in der Lage sein zu bestimmen, welche Pathologie den Schmerz verursacht hat, basierend auf den Daten der externen Untersuchung und Befragung des Patienten, ohne Radiographie und andere Studien. Deshalb ist es vor allem notwendig, die medizinische Einrichtung zu besuchen. Aber zu welchem ​​Arzt zu richten?

Wenn dem Schmerz im Fuß ein Trauma vorausgeht, lohnt es sich, einen Traumatologen zu kontaktieren. In anderen Fällen ist es möglich, zunächst mit einem Hausarzt zu konsultieren( oder Familie), aber es hat mich bereits zu einem Facharzt geschickt - ein Neurologen, Orthopäden, Rheumatologen, oder eine Operation.

Außerdem wird je nach Ursache des Plantarschmerzes die notwendige Behandlung verordnet. Das primäre Maß für jede Art von Schmerz im Fuß ist jedoch, ein sparsames Regime für die Gliedmaße sicherzustellen. Wenn es entzündliche Veränderungen in Gewebe und Gelenke sind, zeigt entzündungshemmende Therapie, die zur gleichen Zeit und reduzieren schmerzhaften Symptome, Verstauchungen und Brüche - Reduktion, die Auferlegung von elastischen Verband oder Pflaster, für Osteoporose - Kalzium, Vitamine, hormonelle Medikamente.


Bei Plattfüßen und anderen orthopädischen Problemen verschreiben Ärzte das Tragen von orthopädischen Schuhen oder das Legen spezieller Einlagen in normale Schuhe, Physiotherapie, Massage und Bewegungstherapie. Beim Einklemmen der Nerven zeigte sich manuelle Therapie, Osteopathie, therapeutische Übung. Bei progressiven Neurinomen wird die Blutversorgung der Extremität, eingewachsene Nägel, chirurgische Behandlung durchgeführt.

Traditionelle Medizin für Fußschmerzen

Einige Volksheilmittel können Schmerzen in den Fußsohlen wirksam lindern, aber vor Beginn ihrer Anwendung einen Arzt aufsuchen.

Die beliebtesten volkstümlichen Methoden zur Beseitigung von Plantarschmerz sind:

  • Warm-Salz-Fußbäder( sie werden auf Basis von 100 g Salz pro Liter Wasser zubereitet).Es wird empfohlen, Meer oder englisches Salz zu verwenden.
  • Spülen mit Tannenöl
  • Kalte Kompressen( es ist am besten, Eisstücke, die in ein dickes Tuch gewickelt sind, auf den kranken Fuß aufzutragen).
  • Salbe aus Rosskastanie, Schweinefett und Kampferöl auftragen.
  • Kompresse mit geriebenen rohen Kartoffeln und Meerrettich.
  • Reiben mit alkoholischen Tinkturen( Sumpf, Schwan, Flieder).
  • Lotionen mit einer Zubereitung aus Olivenöl, Essig und Speisesalz.
  • Bäder mit Absud aus Wermut.

LechenieSpiny.ru

Ursachen von Fußschmerzen

Viele Menschen unterschiedlichen Alters leiden unter Schmerzen in den Fußsohlen. Jedoch nimmt nicht jeder dieses Thema ernst genug. Und du brauchst, fragst du? Natürlich. Die Ursache von Schmerzen kann nicht nur orthopädische, sondern auch komplexe neurologische Pathologien sein. Betrachten wir genauer, warum es entsteht und wie man unangenehme Empfindungen los wird.

Warum tun die Füße weh?

Der Fuß ist eines der wichtigsten Subsysteme des menschlichen Skeletts, denn dank ihm können wir auf beiden Füßen laufen. Daher ist es täglich starken Belastungen ausgesetzt, wodurch es oft leidet. Die Struktur des Fußes besteht aus mehr als 10 Gelenken und umfasst mehr als 15 Knochen. Es lohnt sich mindestens ein Element in diesem komplexen System zu versagen, Probleme beginnen.

Nach Ansicht der Ärzte tritt der Fußschmerz am häufigsten durch das Tragen unbequemer Schuhe auf. Plattformen, hohe Absätze, schmale Nasen, flache Sohle - all dies kann zu einer Verformung des Fußskeletts führen und Beschwerden verursachen. Wenn wir eine erhöhte Belastung der unteren Extremitäten und Übergewicht hinzufügen, wird der Schmerz absolut erscheinen. Längerer Bettruhe kann auch Erschöpfung von Muskelgewebe und Knochen verursachen.

Alle oben genannten Probleme werden orthopädischen Pathologien zugeschrieben. Rheumatologische oder neurologische Erkrankungen sind viel komplizierter und heimtückischer. Einige von ihnen sind mit anderen Systemen des Körpers verwandt, zum Beispiel Herz-Kreislauf. In diesem Fall werden die Behandlungsmethoden völlig anders sein, aber wie kann man feststellen, warum die Füße schmerzen? Dazu ist es notwendig, den Charakter und die Lokalisierung des Schmerzes festzustellen.

Ursachen und Lokalisation von Schmerzen im Fuß

Das Schmerzsyndrom im Fußbereich wird oft von Sportlern erlebt, die ihre Beine schweren Belastungen aussetzen müssen. Wenn die Füße schmerzen, kann die Ursache in folgenden Krankheiten liegen:
  • Plantarfasziitis ist eine entzündliche Erkrankung der Plantarfaszie, eines Bindegewebes, das sich von der Ferse bis zum Metatarsalknochen erstreckt. Ein charakteristisches Symptom dieser Pathologie ist, dass die meisten Füße morgens schmerzen. Schmerzempfindungen sind im Fersenbereich lokalisiert.
  • Der Fersensporn ist eine direkte Folge von chronischer oder fortgeschrittener Plantarfasziitis. Dies ist eine der häufigsten Krankheiten. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle erfährt der Patient Schmerzen im Fuß in der Nähe der Ferse.
  • Osteoporose ist eine Veränderung der Knochendichte, die aufgrund von Stoffwechselstörungen auftritt. Typischerweise fühlt sich eine Person diffuse Schmerzen - das heißt, sie an verschiedenen Orten der unteren Extremität auftreten können. Schmerzhafte Empfindungen verstärken sich, wenn Sie Ihren Fuß mit dem Finger drücken.
  • Abflachung - ist das Ergebnis des Tragens unbequemer Schuhe, die zu einer Verformung des Fußes führt. Meistens tritt diese Pathologie bei Völkern auf, die zu Fülle neigen. In der Regel werden die Füße beim Gehen verletzt, da sie einer enormen Belastung ausgesetzt sind.
  • Muskel- und Bändermangel. Diese Pathologie wird durch diffuse Schmerzen im Fuß in der Mitte oder in der gesamten Extremität angezeigt. Es passiert während der Schwangerschaft, längere Abwesenheit von Bewegungen in der Extremität, zu schnelle Gewichtszunahme.
  • Metatargalgie ist eine altersbedingte biochemische Veränderung der Knochenzusammensetzung und der Bänder. Diese Pathologie kann zu rheumatoider Arthritis oder Bursitis führen. Gekennzeichnet durch eine Verletzung der Funktionsweise des Fußes und starke Schmerzen.
  • Neurom ist ein gutartiges neurales Wachstum. Meistens nur an einem Schenkel, und der Schmerz ist in der Region zwischen dem 3. und 4. Finger lokalisiert. Wenn Sie Schuhe mit einer schmalen Zehe tragen, kann es zu Kribbeln und Brennen kommen. Zweifeln Sie nicht - wenn Sie sich Sorgen um den Fußschmerz in der Nähe der Finger machen, handelt es sich um ein Neurom.
  • Arthritis ist eine Entzündung der Gelenke, die viele Varianten und Formen hat.
  • Obliterierende Atherosklerose ist eine Erkrankung der Gefäße der unteren Extremitäten. Am häufigsten kommen Raucher zu ihm, weil Nikotin den Prozess provoziert und verschlimmert. Zum Beispiel hat zuerst eine Person Schmerzen im Fuß seines linken Beines. Finger und Fuß werden taub, und der Patient hört auf, sie zu fühlen. Wenn nichts unternommen wird, erscheinen die Symptome auf dem anderen Bein. Dies ist eine heimtückische Krankheit, die in vernachlässigter Form eine Amputation der Extremitäten verursachen kann.

Behandlung und Prävention von Schmerzen in den Füßen

In der Regel treten Schmerzen in den unteren Gliedmaßen nach einer langen körperlichen Aktivität auf, und es lohnt sich, für ein paar Stunden auszuruhen, da alles vergeht.

Aber wenn deine Fußfüße lange weh tun, was solltest du tun? Es lohnt sich auf jeden Fall, sich an einen Spezialisten zu wenden, der eine externe Untersuchung durchführt und eine Röntgenaufnahme macht. Wenn der Traumatologe das Problem nicht lösen kann, lohnt es sich, sich an einen Rheumatologen oder Neurologen zu wenden.

Nach der Feststellung der Ursache von Schmerzen im Fußfuß wird eine Behandlung verordnet. Es hängt von der Art und dem Stadium der Krankheit ab. Im Falle von Plattfüßen ernennen Ärzte orthopädische Schuhe oder spezielle Einlegesohlen, die in üblicher Weise eingesetzt werden. Eingeklemmte Nerven werden mit Bewegung oder manueller Therapie behandelt. Mit eingewachsenen Nägeln, Durchblutungsstörungen, progressiven Neurinomen wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.

Bei entzündlichen Veränderungen der Gelenke und Gewebe, bei starken Schmerzen der Füße, wird die Behandlung mit Hilfe von entzündungshemmenden Medikamenten durchgeführt. Wenn Osteoporose-Ärzte verschreiben Hormone, Vitamine, Kalzium-Präparate.

Unabhängig von der Ursache der Schmerzen besteht die primäre Maßnahme jedoch darin, eine sanfte Behandlung der betroffenen Extremität zu gewährleisten. Dem Patienten wird Ruhe mit minimaler körperlicher Aktivität verschrieben, in einigen Fällen kann die Schmerzlinderung in den Fußsohlen eine Volksmedizin sein. Bevor Sie sich jedoch bewerben, sollten Sie sich besser mit Spezialisten beraten.

Die effektivsten Folk-Methoden, die Schmerzen lindern, sind:

  • Spülen mit Tannenöl;
  • Salbe aus Schweinefett, Rosskastanie und Kampferöl;
  • Verreibung mit Alkoholtinktur auf Basis von Pinienkernen, Sumpf und Fliedersabern;
  • Bäder mit Tinktur aus Wermut;
  • Salzbäder( 100 g Salz pro Liter Wasser);
  • Kalte Kompressen;
  • Kompresse mit geriebenem Meerrettich und rohen Kartoffeln;
  • Gadgets aus Tafelsalz, Essig und Olivenöl.
Was auch immer der Grund ist, wenn Ihr Fuß schmerzt, ist es am besten, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen. Und um dieses Problem zu vermeiden, genügt es, einen gesunden Lebensstil zu führen und die Beine nicht zu überfordern. Jeden Tag essen Lebensmittel, die reich an Kalzium, essen mehr frisches Obst und Gemüse, tragen Sie bequeme Schuhe, tun Bewegung, Ruhe nach körperlicher Aktivität - und die Schmerzen im Fuß werden Sie nie gestört werden.

medspravochna.jpg

Was tun, wenn der Fußbogen schmerzt?

Der Fußbogen ist die Basis, auf der wir beim Gehen ruhen. Dieser Teil ist extrem wichtig, da er die richtige Polsterung und Verteilung des Körpergewichts gewährleistet. Und was, wenn der Bogen des Fußes schmerzt? Was sind die Ursachen für diesen Zustand? Lass es uns herausfinden!

Symptome und Ursachen

Schmerzen im Fußgewölbe können jeden Charakter haben und schmerzhaft, hart, stumpf und prickelnd sein. Solche Empfindungen können von einer Schwellung der Lokalisation der Schmerzen, einem Temperaturanstieg in diesem Bereich und anderen Symptomen begleitet sein. Schmerzen können sowohl während des Gehens oder der Bewegung als auch in einem ruhigen Zustand auftreten. Im Folgenden sind die Hauptursachen für Schmerzen aufgeführt:

  • Die häufigste Ursache ist Mais. Es ist ein mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum, der durch übermäßiges Reiben entsteht. Wenn der Callus groß ist, kann es ziemlich krank werden und sich bemerkbar machen. Ein gebrochener Mais - es ist äußerst unangenehm und sogar gefährlich( wegen der Gefahr einer Infektion oder Sepsis).
  • Abflachung ist ein Zustand, bei dem der Bogen abgesenkt ist( im Normalzustand ist er angehoben) und beginnt eine erhöhte Belastung zu erfahren. Und wegen dieser Spannung gibt es Schmerzen.
  • Gicht ist durch Ablagerung in den Gelenken der Harnsäure gekennzeichnet. Aus diesem Grund schwellen sie an und werden stark entzündet. Der Schmerz ist sehr stark und kann sogar mit einer leichten Berührung auftreten.
  • Valgus Verformung des Fußes. Bei ihr sind die Funktionen von Bändern und Sehnen gebrochen, wodurch sich die Knochen und Gelenke bewegen, berühren oder abweichen. In diesem Fall kann der Daumen auf der Seite( Seite) gebildet werden und der Finger selbst wird zu den anderen abweichen.
  • Verletzungen: Prellungen, Brüche, Verstauchungen. Wenn der Schmerz nach körperlicher Anstrengung oder einem Aufprall entstanden ist, liegt höchstwahrscheinlich ein Schaden vor. Aber selbst wenn die Empfindungen nach einiger Zeit nach der Verletzung bemerkt werden, gab es vielleicht einen Riss.
  • Ein weiterer Grund ist Mortons Neurom. Dieser gutartige neurologische Tumor befindet sich am Fußbogen. Zuerst wird Kribbeln auftreten, aber dann entwickeln sie sich zu schmerzhaften Empfindungen.
  • Der Fersensporn ist ein Auswuchs im Fersenbereich, der Schmerzen verursacht und die Funktion des Beines beeinträchtigt.
  • Diabetischer Fuß - eine Veränderung des Zustands aller Gewebe aufgrund von Diabetes. Solche Veränderungen können sowohl die Haut( Abszesse) als auch das Gelenk- und Knochengewebe betreffen.
  • Arthritis ist eine Erkrankung des Gelenkknorpels und der Knorpelkapsel. Schmerzen können beim Gehen oder in einem normalen Zustand auftreten, manchmal schwillt der Fuß an.
  • Erythromelalgie ist eine Erweiterung der Gefäße des Fußes und schmerzhafte Empfindungen aufgrund dieser.

Was soll ich tun?

Was ist, wenn der Bogen des Fußes schmerzt? Gehen Sie zuerst zum Arzt, also untersuchte er Ihr Bein und fand die Ursache für den Schmerz. Nur eine korrekt diagnostizierte und korrekte Behandlung sichert die Beseitigung aller Symptome.

Die Behandlung hängt also von der Ursache des Schmerzes ab. Aber im Allgemeinen gibt es mehrere Richtungen. Wir listen sie auf:

  • Tragen von Spezialschuhen. Es hat eine spezielle Fußgewölbestütze, sowie eine Innensohle mit einem konvexen Teil. All dies ermöglicht es Ihnen, die Last auf den Fuß zu verteilen und Überdehnung, Verstauchungen und Tränen zu vermeiden. Und einige Arten von Schuhen erlauben sogar, die Struktur des Bogens zu korrigieren.
  • Bandagen und Bandagen sind notwendig, um den Anschlag in einer Position zu fixieren. Dies erlaubt entweder Bewegung und Belastung zu vermeiden oder die Bänder und Sehnen allmählich zu dehnen( in einigen Fällen ist dies notwendig).
  • Spezielles körperliches Training. Ja, es gibt effektive Übungen, die helfen, die Funktion von Bändern, Gelenken, Knorpeln und Sehnen zu normalisieren. Solche Übungen sollten jedoch nur vom behandelnden Arzt nach der Untersuchung verschrieben werden!
  • Massage ist auch eine sehr effektive Methode der Belichtung.
  • Therapeutische Verfahren. Zum Beispiel kann es Physiotherapie, Aufwärmen, Stosswellentherapie und andere Behandlungsmethoden sein.
  • Medikamente. In einigen Fällen müssen Sie Antibiotika nehmen. In den meisten Fällen ist die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln( z. B. bei Arthritis) indiziert. Hormonpräparate( Kortikosteroide) können wirksam sein. Anästhetika werden verschrieben, um Schmerzen zu beseitigen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Schmerzen zu vermeiden, müssen Sie die Belastung auf Ihre Beine richtig verteilen, Überbeanspruchungen und Verletzungen vermeiden, bequeme und geeignete Schuhe tragen und Ihre Gesundheit überwachen, Infektionen vermeiden und einen gesunden Lebensstil führen. Und es ist auch notwendig, Verantwortung für Ihre Gesundheit verantwortungsvoll zu übernehmen, und wenn Sie irgendwelche Angstsymptome finden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Man kann nur hinzufügen, dass die Krankheiten, die Schmerzen im Fuß verursachen, meist heilbar sind. Es ist wichtig, nur rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

NashyNogi.ru

Das Schultergelenk des rechten Armes tut weh als zu heilen

Das Schultergelenk des rechten Armes tut weh als zu heilenSchmerzen Ursachen

Warum die Schulter schmerzt, wenn der Arm angehoben wird Wenn ein Patient Schulterschmerzen hat, während er seinen Arm anhebt, dann ist dies vielleicht ein Symptom einer Entzündung des Schulter...

Weiterlesen
Die Schulter des rechten Armes tut weh

Die Schulter des rechten Armes tut wehSchmerzen Ursachen

Das Schultergelenk tut weh - was tun, wie behandeln? Schmerzen in jedem Teil des Körpers sind unangenehm und unerwartet. Diese Empfindung gibt jeder Sekunde keine Ruhe, dann wird sie größer, da...

Weiterlesen
Das Schultergelenk des linken Armes tut weh

Das Schultergelenk des linken Armes tut wehSchmerzen Ursachen

Wie behandelt man schmerzende Schulterschmerzen? Wenn eine Person ständig und regelmäßig schmerzende Schmerzen in der Schulter hat, sollte sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursache des Schmerzes...

Weiterlesen