Behandlung von Gelenken

Hat der Rücken in der Wirbelsäule verletzt? Ignoriere dieses schreckliche Symptom nicht! Wenn Rückenschmerzen in Wirbelsäule, ist es ein Zeichen, dass der Körper es irgendwelche unerwünschte Prozesse. Schließlich sollte in einem gesunden Körper nichts verletzen.
Die Wirbelsäule beginnt unmittelbar nach Abschluss der Entwicklung zu altern. Darüber hinaus spiegelt es fast alle emotionalen und physischen Belastungen wider, die eine Person erfährt.
Schmerzen in der Wirbelsäule und entlang der Wirbelsäule ist einer der häufigsten Gründe für den Arzt bei Erwachsenen. Es ist ein Symptom für eine große Anzahl verschiedener Krankheiten, sowohl der Wirbelsäule selbst als auch vieler innerer Organe. Auch können beispielsweise Rückenschmerzen nach dem Schlafen mit einer unangenehmen Körperhaltung verbunden sein.
Schmerzen entlang der Wirbelsäule können eine Folge von starkem Stress sein. Dies liegt daran, dass die Wirbelsäule sehr empfindlich auf den psycho-emotionalen Zustand eines Menschen reagiert. In einig
en Fällen können psychosomatische schmerzhafte Empfindungen eine Person für mehrere Tage quälen.
Um herauszufinden, warum der Rücken an der Wirbelsäule schmerzt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um qualifizierte Hilfe zu erhalten. Je früher dies geschieht, desto besser für die Gesundheit Ihres Support-Systems. Geben Sie den richtigen Ratschlag, wie Sie den Rücken- oder Rückenschmerz beseitigen können, nur der Arzt.

Was ist die häufigste Ursache für Schmerzen?

Sehr oft Rückenschmerzen in der Wirbelsäule, weil die Band Osteochondrose. Es betrifft nicht nur Menschen im Alter, junge Menschen, es kann sich auch entwickeln. Die Ursache dieser Krankheit sind degenerative Prozesse in den Scheiben zwischen den Wirbeln.
Diese Prozesse führen zu Veränderungen im Knochen-Band-Apparat, zum Beispiel zur Bildung von Osteophyten. Wegen ihnen gibt es ein Knacken in den Gelenken und der Wirbelsäule, und nicht wegen der Ablagerung von Salzen, wie viele fälschlicherweise glauben.
Laut Statistik tritt diese oder jene Form dieser Krankheit bei fast jeder Person im Alter von 40-45 Jahren auf. Genannt Osteochondrose schmerzhafte Empfindungen signifikant die Effizienz und Mobilität einer Person zu reduzieren.
Bei dieser Erkrankung schmerzt oft die Wirbelsäule und der Bereich entlang der Wirbelsäule, dies ist eines der Hauptsymptome. Inkonsistente Bewegungen, falsches Heben von schweren Gegenständen, Überanstrengung der Muskeln, Stress, Unterkühlung, erzwungene langfristige Präsenz in einer unbequemen Position können zur Entwicklung von Osteochondrose führen.

Welche Krankheiten führen zu Schmerzen?

In einigen Fällen schmerzt der Rücken in der Wirbelsäule und entlang der Wirbelsäule aufgrund der Bildung von Zwischenwirbel. In solchen Fällen ist das Schmerzsyndrom sehr intensiv. Am häufigsten erscheint die Hernie aufgrund von Verletzungen oder übermäßiger Belastung der Wirbelsäule. Bei dieser Erkrankung wird eine Hervorhebung des Zellkerns in den Wirbelkanal beobachtet.
In solchen Fällen Rückenschmerzen( entlang der Wirbelsäule) als Folge von Gefäßen und Nerven einklemmen. In einigen besonders schweren Fällen muss ein Patient mit einer Hernie operiert werden. Gegen Schmerzen nach Operationen an der Wirbelsäule verschreiben Ärzte starke Anästhetika, oft in Form von Injektionen.
Schmerzsyndrom kann auch das Ergebnis einer abnormalen Beweglichkeit des Wirbelsegments sein. Dieses Phänomen wird Instabilität genannt.
Bei Wirbelsäuleninstabilität klagen Patienten oft darüber, dass Kopf und Wirbelsäule schmerzen. Das Schmerzsyndrom steigt oft nach dem Training. Nach langfristiger Präsenz in der Nackenmuskulatur angespannt Zustand Schmerzen auftreten, zu Muskelschwund führt, nimmt den Muskeltonus. Infolgedessen wird es notwendig, den Hals mit zusätzlichen Mitteln zu immobilisieren.
Schmerzen in der Nähe der Wirbelsäule und entlang der Wirbelsäule können einen gespiegelten Charakter haben. Die Ursachen sind verschiedene neurovaskuläre, muskulär-tonische, neurodystrophische sowie neurale Syndrome.
Schmerzen im Rücken unten links( und rechts) können Krankheiten wie Ischias, cervicalgia, lumbodynia, Lumbago und Ischias verursachen. Lumbago ist besser bekannt als "Wirbel-Lumbago".
Wenn alle Gelenke und die Wirbelsäule verletzt sind, kann es über Osteoporose sprechen. Diese Krankheit wird durch das Abwaschen von Kalzium aus dem menschlichen Körper verursacht. Dadurch werden die Knochen brüchig und unelastisch. Rückenschmerzen entlang der Wirbelsäule können auf Probleme mit Muskeln und Bändern hinweisen. Provozieren Entzündung kann Hypothermie und / oder Muskelzerrung sein.

pozvonkoff.ru

Dorsalgie -

Rückenschmerzen Begriff „Dorsalgie“( im wörtlichen Übersetzung von Latein und Griechisch: dorsum - zurück, algos - Schmerz) -:

ein allgemeiner Begriff Rückenschmerzen, die auf basiert
  • Myofascial-Syndrom( die häufigste Ursache)
  • Reizung der Nervenwurzel
  • Erkrankungen der inneren Organe

Dorsalgie - eine gemeinsame Definition von Schmerzen im Rücken

Klassifizierung

Dorsalgie Obwohl Rückenschmerzen in jedem Bereich aufgerufen werden können( oft bezeichnet D. schmerzhaften Erscheinungen in der Brustwirbelsäule)eine genauere Bezeichnung für die folgenden Abteilungen:

  • cervicalgia - zervikalen
  • Torakalgiya -
  • lumbodynia Thorax - Lendenwirbel
  • Ischias - sakralen

Hauptgründe

  1. Nevertebrogennoy Natur :
    • RSD Wirbelsäule( Diskushernie, Spondylose, Spondylarthrose)
    • Anomalien der Entwicklung, Verschiebung
    • Verletzungen
    • Osteoporotic Phänomen
    • :
      • Körperliche Überlastung
      • Muskelentwicklung und geringe Mobilität
      • Aufenthalt in einer unbequemen Position
      • Hypothermie
      • Innere Medizin
      • emotionalen Stress
    • vertebrogenen Faktoren verlängertSkoliose-Behandlung

Dorsalgie Behandlung ist immer komplex und wird bei Ziel:

  • Linderung von Schmerzen Manifestationen
  • Beseitigung oderFindungsprozess in den Rücken auf die Normalisierung der Stoffwechselkrankheit
  • Stoffwechsel
  • Erholung der gestörten Funktionen und Beweglichkeit der Wirbelsäule

ZaSpiny.ru

„Schuss“ führt. Wie kann man den Schmerz loswerden?

Sie können nicht das Leben genießen, wenn Sie nicht den Hals drehen, Schmerzen im unteren Rücken, „jammert“ Spin. Sehr große Last auf dem Rücken, und er nicht immer aufstehen. Wie oft am Tag notwendig ist, die vor dem Kind, Taschen und anderer Schwerkraft zu erhöhen. Was geschieht mit unserer Wirbelsäule und wie ihm helfen?

APRachina, AVSergeevKafedra Neurology FPC, Medizinische Akademie, Smolensk

Aktuelle Daten Dorsalgie ist die zweithäufigste Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe nach der oberen Atemwege puteyPo Statistiken, episodische Rückenschmerzen wirkt sich auf 80% der Weltbevölkerung.

Risikofaktor

bekannt, dass Menschen von 30 bis 45 Jahren, die am häufigsten von Rückenschmerzen klagen. Es ist wahrscheinlicher, Frauen zu beeinflussen, insbesondere solche mit Übergewicht. Mehrere Berufe Auftreten von Rückenschmerzen prädisponieren auch. Insbesondere gilt dies für jene professionellen Features, wenn eine Person am Arbeitsplatz ein wenig bewegen, oder umgekehrt, physisch überfordert, oder während der Ausführung der Arbeit für eine lange Zeit, die Menschen in einer unbequemen Position bleiben. Prädisposition Schmerz zur Entstehung von Rücken ist oft eine Krümmung der Wirbelsäule.

Warum schmerzt der Rücken?

Im Herzen des Auftretens von Rückenschmerzen ist ein Verstoß gegen die so genannten „spinal Balance.“ - ein Gleichgewicht, das zwischen den knöchernen Strukturen der Wirbelsäule, Muskeln, Bandapparates usw.

Anatomie

Wirbelsäule besteht aus 24 kleinen Knochen genannt Wirbel. Zwischen zwei benachbarten Wirbel wird die Bandscheibe entfernt, die ein kreisförmiger, flacher Anschlussfleck ist eine komplexe Struktur aufweist. Die Hauptfunktion ist Lasten der Abschreibungen zu fahren, die zwangsläufig bei körperlicher Aktivität auftreten. Discs auch dazu dienen, die Wirbelkörper miteinander zu verbinden.

Zusätzlich werden die Wirbel miteinander durch Bänder verbunden. Bänder - eine Formation, die Knochen miteinander verbinden. Sehnen verbinden Muskeln an den Knochen. Zwischen den Wirbeln befinden sich auch Gelenke, deren Struktur der Struktur des Knies oder beispielsweise des Ellenbogengelenks ähnelt. Dank dieser Gelenke kann es Bewegung zwischen den Wirbeln sein.

Jeder Wirbel hat im zentralen Teil ein Loch, das Foramen vertebralis genannt wird. Diese Löcher in der Wirbelsäule liegen übereinander und bilden eine Aufnahme für das Rückenmark. Das Rückenmark ist eine zentrale Nervensystem-Abteilung, in der zahlreichen leitende Nervenbahnen geben, die Impulse aus den Körperorganen zum Gehirn und vom Gehirn zu den Organen übertragen. Aus dem Rückenmark entstehen 31 Nervenwurzelpaare. Von dem Spinalkanal Nervenwurzel Austritt durch die Bandlöcher( dies in der Figur als foraminarnoe angegeben sind - es ist notwendig, in dem Bild zu unterschreiben, ist es die intervertebrale).

Normalerweise ist die Wirbelsäule bei Betrachtung von der Seite S-förmig. Diese Form verleiht der Wirbelsäule eine zusätzliche Dämpfungsfunktion. In diesem Fall ist die Hals- und Lendenwirbelsäule einen Bogen nach vorne mit der konvexen Seite nach und Brustwirbelsäule - ein Bogen nach hinten weist.

Es gibt viele Gründe, die zu Rückenschmerzen führen. Sie lassen sich in zwei Hauptgruppen unterteilt werden: Wirbel und nevertebrogennye Schmerzen.

Nevertebrogennye Schmerzen im Rücken sind das Ergebnis der psychischen kranken Patienten( psychogene Schmerzen), Muskel Pathologie( myofaszialen Schmerzsyndrom), und andere Ursachen. Manchmal kann die Ursache für Schmerzen im Rücken Pathologie der inneren Organe, Infektionskrankheiten, Erkrankungen der Beckenorgane sein. Dieses Phänomen wird als reflektierter Schmerz bezeichnet. In einigen Fällen gibt es einen ausstrahlenden Schmerz: Influenza, Nierensteine, Harnwegsinfektionen, Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Pneumonie - Pneumonie oder Pleuritis - eine Entzündung der Pleura - die Dünnfilm-Abdeckung die Lunge, gynäkologische Erkrankungen.

vertebrogenen Schmerz direkt zurück in den verschiedenen Strukturen der Wirbelsäule( mezhskstavnyh Scheiben, Gelenke, Bänder, Muskeln) zu Veränderungen verbunden. Auf solche Rückenschmerzen werden wir besonders achten. Solche Schmerzen konstant sind, schmerzende oder scharfe, mit der Bewegung zugeordnet ist - sie sind in einer bestimmten Position verstärkt, oder an scharfen Bewegungen, insbesondere( komfortable) Positionen gehalten. Schmerz kann in der Hand oder im Bein gegeben werden.

Osteochondrose der Wirbelsäule - es Dystrophie( Unterernährung) Gewebe der Bandscheibe mit der Schwächung seiner Dämpfungseigenschaften. Die Bandscheibe verliert ihre Elastizität, trocknet, nimmt ab und kann der körperlichen Anstrengung nicht widerstehen.

Wenn Osteochondrose der Wirbelsäule verschlechtert Fixierfähigkeit, dh der Zustand der paravertebralen Muskeln und Bänder, insbesondere unter Last.

Wenn weitere negative Faktoren, die zuerst ihre zerstörerische Wirkung weiterhin erwähnt wurden, sind die Ausgleichsmöglichkeiten von Befestigungselementen unzureichend. In diesem Fall wird in den späteren Stadien der Krankheit wird Muskel Fixierung reduziert werden Bänder gedehnt und geformt übermäßige Mobilität - grösser als normale Bewegung der benachbarten Wirbel in Bezug zueinander. Zum Beispiel zum Zeitpunkt der Verlängerung der Körper darüber liegenden Wirbel nach hinten verschoben, die nicht in einer gesunden Wirbelsäule geschieht. Wegen der Beweglichkeit abnormal, traumatische Wirbelkörper, und die Spannschnüre grob Endplatten der Wirbelkörper sind abgedichtet und entwickelt sie Sklerose - Bänder sind nicht mehr elastisch. Dadurch kommt es zu einer chronischen Proliferation des Knochengewebes von Wirbelkörpern, die ihre Oberfläche kompensierend vergrößert und die Belastung reduziert. Diese überwucherten Knochenstacheln werden Osteophyten genannt.

Diese Phänomene können das Ergebnis einer natürlichen Alterung der Wirbelsäule sein und nicht von unangenehmen Empfindungen begleitet sein. Es gibt jedoch eine andere Variante des Flusses der Osteochondrose mit intensiven Schmerzen, die Patienten in jungen Jahren plagen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass Osteophyten die Nervenwurzeln aus dem Rückenmark einklemmen kann erstreckt, die auch Schmerzen verursachen können. Das Auftreten von Schmerzen in einem relativ jungen Alter zeigt die pathologisch frühe Alterung der Wirbelsäule.

Radikulitis ist eine Entzündung der Zwischenwirbelnerven. Etwa 95% der Ischias - Manifestation von Osteoarthritis, und die restlichen 5% - das Ergebnis der langjährigen Wirbelsäulenverletzung. Der Anfall von Radikulitis wird durch die folgenden Faktoren provoziert: Stress, Infektionen, Stoffwechselstörungen, Gewichtheben und unangenehme Bewegungen. Bei Radikulitis wird der Schmerz durch die eigentliche Entzündung der Nerven verursacht.

Wen soll ich bei Rückenschmerzen Hilfe suchen?

  • Wenn Rückenschmerzen mit Temperaturerhöhungen durch Veränderung der Farbe des Urins, Bauchschmerzen oder Herzschmerzen einhergehen, müssen Sie zuerst einen Arzt konsultieren. Offensichtlich handelt es sich in diesem Fall um einen reflektierten Rückenschmerz.
  • Bei Verdacht auf eine Rückenverletzung ist dringend eine Rücksprache mit einem Traumatologen oder Orthopäden erforderlich.
  • In den meisten Fällen sollten Patienten mit Rückenschmerzen von einem Neurologen untersucht und behandelt werden.

Um die Ursachen von Rückenschmerzen neurologist zu klären immer die Studie Röntgen zuordnet, falls erforderlich, ernennen komplexer, aber genaue Analysen - Computertomographie oder Magnetresonanztomographie-Studien, als Ergebnis davon ist es möglich, die Schichtstruktur der Wirbelsäule zu studieren. Diese Studien sind sicher für eine junge Mutter, die das Baby immer noch mit Muttermilch füttert.

Wie behandelt man vertebrogene Rückenschmerzen?

Im Fall eines Angriffs von akuten Rückenschmerzen braucht Ruhe und Bettruhe, das 2 Tage dauern kann, aber nicht mehr als 1 Woche, abhängig von der Ursache und die Intensität der Schmerzen. Legen Sie sich auf eine flache, ebene Fläche.

Gleichzeitig ist die allmähliche Erweiterung des Motorregimes gerechtfertigt. Sie können leichte trockene Hitze( zum Beispiel die Verwendung einer "Wasser" - oder elektrischen Wärmflasche) verwenden und dabei starke Erwärmung vermeiden, da dies den Schmerz verstärken kann.

Die Hauptmedikamente zur Behandlung von Rückenschmerzen sind Schmerzmittel( Paracetamol) oder sogenannte nichtsteroidale Antirheumatika( NSAIDs).Typische Vertreter von NSAIDs sind Ibuprofen, Diclofenac, Ketoprofen usw. Diese Gruppe von Arzneimitteln hat sich bei der Behandlung von Schmerzsyndromen gut bewährt. Allerdings haben diese Medikamente viele Nebenwirkungen und vor allem können sie die Magenschleimhaut reizen, was zu einer Exazerbation einer chronischen Gastritis, Magengeschwüren führen kann, Blutungen und andere. Im Hinblick darauf, für eine lange Zeit die Entwicklung einer neuen Klasse von NSAIDs waren, deren Verwendunghätte das Auftreten dieser Nebenwirkungen verhindert.

Die neue Klasse von NSAIDs enthält Medikamente wie Celecoxib( Celebrex) und Meloxicam( Movalis).Diese Medikamente haben eine starke analgetische und entzündungshemmende Wirkung, während sie gut vertragen werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Patient verstehen sollte, dass die Verwendung bestimmter Medikamente sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben kann. Daher ist ein -Empfang der oben genannten Medikamente nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt möglich!

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung von Rückenschmerzen ist die Verwendung von Medikamenten integriert werden und sind zum Entspannen paravertebral( paravertebral) Muskeln( Mydocalm, Sirdalud, Baklosan), sowie verschiedene nicht-medikamentöse Methoden.

Manuelle Therapie ist eine der kombinierten manuellen Techniken, die auf die Beseitigung von pathologischen Veränderungen ausgerichtet sind, die durch Veränderungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskeln verursacht werden. Der Name "Handbuch"( übersetzt aus dem lateinischen Manus - Hand ) spiegelt das Hauptmerkmal dieser Behandlungsmethode wider - der Effekt wird normalerweise mit den Händen ausgeführt.

Reflexotherapie ist eine Wissenschaft basierend auf Bioenergie.- Verschiedene Organe und Systeme des Körpers sind mit bestimmten Bereichen der Haut verbunden, Akupunkturpunkte oder Reflexzonen genannt. Einflüsse auf diese Punkte und Zonen können innere Organe beeinflussen. Das Konzept der Reflexotherapie ist kollektiver Natur und beinhaltet eine Vielzahl von verschiedenen therapeutischen Techniken und Methoden zur Beeinflussung der Reflexzonen des menschlichen Körpers und der Akupunkturpunkte. Beeinflussen Sie diese Punkte mit Hilfe verschiedener Methoden - spezielle Nadeln, Fingermassage, mit Hilfe von flüssigem Stickstoff, Drogen, Strom, Magnetfeld, Laserstrahlung.

Kinesiotherapie - eine der Formen des kurativen Sportunterrichts ermöglicht es Ihnen, eine Behandlung mit Bewegung durchzuführen. Kinesiotherapie-Programm besteht aus Werkzeugen, die direkt die motorischen Funktionen wiederherstellen( Klassen auf Rehabilitation Simulatoren, Gelenkübungen, Massage, Sauna-Therapie).Darüber hinaus enthält es Empfehlungen für die Anpassung in den Bereichen Haushalt, Arbeit und Gesellschaft.

Prophylaxe von Rückenschmerzen

Der Schlüssel zur erfolgreichen Prävention von Rückenschmerzen ist die Schaffung des richtigen motorischen Stereotyps sowohl im Alltag als auch im Sport.

Was beinhaltet das Konzept des richtigen motorischen Stereotyps?

Richtige Haltung( bei der die "S-förmige" Position der Wirbelsäule beobachtet wird) bei längerer sitzender Arbeit, Gehen, Schlafen, täglichen Aktivitäten.

Es ist notwendig, körperliche Übungen und Muskelrelaxation in Verbindung mit den Methoden der mentalen und emotionalen Entspannung durchzuführen. Von sportlicher Aktivität werden Patienten mit ständigen Rückenschmerzen zum Schwimmen und Laufen empfohlen.

Prophylaxe von Rückenschmerzen

  • Halten Sie Ihren Rücken beim Gehen gerade( keine "Bananen" -Position), stehen Sie nicht mit geraden Beinen;

    Heben Sie keine schweren Gegenstände abrupt an.

  • Verteilen Sie die Last gleichmäßig auf zwei Hände oder halten Sie sie näher am Rumpf.
  • Vermeiden Sie Rotation in der Lendenwirbelsäule mit gleichzeitiger Vorwärtsneigung( z. B. Waschen des Bodens ohne Gummiwischer, etc.)
  • Wenn Sie im Bett liegen, versuchen Sie, Ihre Beine in den Kniegelenken zu beugen. Die Einsparung sollte auf einer mittelharten Matratze sein( nicht sehr weich, aber nicht auf einem mit einem Tuch bedeckten Brett), unter dem Kopf muss ein Kissen von mittlerer Größe gelegt werden - das Kissen sollte auch nicht zu groß oder sehr klein sein.

    Sie sollten richtig sitzen:

    Platzieren Sie die Anschläge näher an den Stuhlbeinen. Ohne weit nach vorne zu lehnen, setzen Sie sich so, dass Sie sich auf den unteren Rücken im Stuhl lehnen Zwischen Hüfte und Schienbein sollte ein rechter Winkel( 90 Grad) und sicherlich eine gute Unterstützung auf der gesamten Oberfläche des Fußes sein. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzungen. Wenn die Beine den Boden nicht erreichen, müssen Sie eine Bank unter die Beine legen, um die Lendengegend zu entlasten. Beim Aufstehen beugen Sie sich nicht nach vorne, heben Sie sich auf Kosten der Oberschenkel-, Bein- und Fußmuskeln an und lehnen Sie sich an die Armlehnen. Wenn Sie sitzen, sollte der Kopf auf der gleichen Linie mit dem Körper sein. Strecken Sie Ihren Nacken nicht nach vorne oder werfen Sie den Kopf zurück.

  • Sport treiben - Gehen, Schwimmen. Trainieren Sie täglich die Muskeln der Wirbelsäule nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Physiotherapie oder Kinesiotherapeuten.

mandoktorctor.com

Rückenschmerzen Behandlung und Symptome |Wie man Rückenschmerzen behandelt

Menschen sind besonders anfällig für Rückenschmerzen, besonders im unteren Rückenbereich, da dieser Bereich der Wirbelsäule den größten Teil des Körpergewichts ausmacht. Dieser Trend kann durch die Tatsache erklärt werden, dass eine Person ein Tier mit geraden Beinen ist, während seine Wirbelsäule für das Gehen auf vier Gliedmaßen ausgelegt ist. Nach einer Erkältung sind Rückenschmerzen der Hauptgrund für die Nichtaufnahme in den Beruf bei Erwachsenen unter 45 Jahren.

Von diesem Artikel erfahren Sie die Symptome und Behandlung von Rückenschmerzen und wie Sie Rückenschmerzen mit wirksamen Mitteln behandeln.

Rücken- und Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind bei vier von fünf Erwachsenen bekannt und dies ist eines der häufigsten Probleme bei orthopädischen Chirurgen.

Lende ist ein wichtiger Teil der Wirbelsäule: Sie bietet sowohl Mobilität, die Ihnen erlaubt, sich zu drehen, zu drehen und zu biegen, als auch Kraft, damit Sie die Last stehen, gehen und heben können.

Eine gute Funktion der Taille ist wichtig für fast alle Dinge, die wir jeden Tag tun. Rückenschmerzen oder Kontrakturen in diesem Bereich können das normale Funktionieren drastisch einschränken, die Arbeitsfähigkeit und die Lebensqualität reduzieren.

Ursachen und Symptome von Rückenschmerzen

Zum besseren Verständnis dieses Problems geben wir Beispiele für eine Vielzahl von Schmerzursachen in der gleichen Lendenwirbelsäule, die am häufigsten zu pathologischen dystrophischen Prozessen neigt.

Infektiöse Läsionen der Lendenwirbelsäule

Studien durch eine Reihe von Wissenschaftlern haben überzeugend gezeigt, dass eine Vielzahl von Situationen im betroffenen dystrophischen Prozess der lumbalen Bandscheibe entstehen läßt genau die gleichen Symptome, genau das gleiche klinische Bild! Läsionen können jedoch nicht nur durch den dystrophischen Prozess, sondern auch durch verschiedene Infektionen verursacht werden. Zum Beispiel, Patienten mit Diabetes und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem des Risiko einer Infektion als Ursache für Rückenschmerzen sind besonders hoch und können eine Bakterien-, Pilz-, parasitische oder virale Natur haben. Hier sind einige der häufigsten Infektionen der Lendenwirbelsäule:

1.

Discitis( .. Diskos aus dem Griechischen - „Scheibe“, Latin -itis endet - „Entzündung“) - eine Entzündung der Bandscheibenschäden;

2.

Spondylitis( Greek spondylos - «Glocke»; lat. -itis.) - inflammatorische Wirbelsäulenerkrankungen( charakteristisches Merkmal - die primäre Zerstörung der Wirbelkörper mit anschließender Verformung der Wirbelsäule);pyogenic Spondylitis, Granulomatose Bechterew, Spondylitis Pilz-, parasitische Bechterew Spondylitis hat Sorte, zum Beispiel;

3.

epi- und subduraler Abszess( griechisch epi - «oben, über"; . Lat Unter - «a»; lat Durus - «hart»;. Lat. Abscessus - «Abszess Abszess ";. Med Begriff".dural bedeutet "Bezug auf die Dura mater" - eine Anhäufung von Eiter, lokalisiert über und unter der Dura mater, aufgrund von Entzündung;

4.

Meningitis( aus dem Griechischen meningos - «mater“, lat -itis..) - Entzündung des Gehirns oder des Rückenmarks;

5.

Myelitis( aus dem griechischen myelos - "Gehirn", lat. -itis) - Entzündung des Rückenmarks.

Läsionen der inneren Organe als Ursache von Rückenschmerzen

Eines der vielen Symptome von Rückenschmerzen können auch innere Verletzungen sein. Denn jedes Segment des Rückenmarks innerviert einen bestimmten Bereich des Körpers, einschließlich Muskeln und Organe. Zum Beispiel, wenn eine Person die Krankheit der Geschlechtsdrüsen oder adnexal Organe des reproduktiven Systems hat oder Erkrankungen des Dickdarms, kann es auch dazu führen, das Aussehen der gleichen Lendenwirbelsäule so genannten Schmerz reflektierte. Reflektierte Schmerz( reperkussionnaya) tritt in Organen und Geweben, die jedoch nicht über die morphologischen Veränderungen haben, das sympathische Nervensystem sind in den pathologischen Prozess beteiligt sind, deren Mittelpunkt an einem anderen Ort ist, in der Regel in inneren Organen.

sollte auch verstanden werden, und das Feedback, das heißt, wenn es eine Verletzung des peripheren Nervensystems ist, durch die Kompression der Wirbelsäule und dem Nervenstamm, wenn es eine Verletzung ist, die Spannung des Rückenmarksegment sind jeweils Reflexreaktionen eines Körperabschnitts gebrochen, auf die sieverbunden.

Fraktur Lendenwirbel - die Ursache von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen kann auch aufgrund von Kompressionsfrakturen auftreten pathologisch oder Lendenwirbel, die leider bleiben oft unentdeckt. Der Wirbelkörper im Normzustand hat einen signifikanten Sicherheitsabstand. Wenn jedoch eine äußere Kraft ausgeübt wird, die die Stärke des Wirbels übersteigt, tritt eine Fraktur auf. Frakturen von pathologisch veränderten Wirbeln können gebildet werden und mit kleineren Traumata, zum Beispiel "in den Minibus geworfen", "von den Stufen gesprungen" und so weiter. Kompressionsfrakturen sind Frakturen, bei denen unter dem Einfluss einer traumatischen Kraft eine Kompression des Wirbelkörpers auftritt, die zu einer Abnahme seiner Höhe führt. Meistens tritt solch eine Fraktur auf, wenn sie von einer Höhe zu den Beinen, dem Gesäß, dem Kopf fällt.

Ursache solcher Frakturen kann auch Osteoporose( Osteoporose; . Greek osteo - bone, Poros - Pore, Loch, - osis - disease) - Knochenverlust oder Knochenabbau und Knochen als Ergebnis zerbrechlich und spröde werden. Die Ursache von Kompressionsfrakturen kann auch eine metastatische Wirbelsäulenverletzung bei malignen Tumoren sein.

Wie behandelt man Rückenschmerzen?

Die meisten Menschen haben nach einigen Tagen Rückenschmerzen. Im Gegensatz zu populären Wahnvorstellungen wird das Liegen im Bett oder das Liegen auf einer harten Oberfläche nicht empfohlen. Rest fixiert einfach den Rücken und verlangsamt den Heilungsprozess. Es ist besser, weiterhin ihre eigenen Geschäfte zu machen und Analgetika zu nehmen, um die Symptome von Rückenschmerzen zu lindern.

Im Fall von rezidivierenden Schmerzen der besten Schmerzbehandlung Rückenschmerzen ist die physikalische Therapie, obwohl viele Menschen alternative Medizin bevorzugen und Chiropraktikern und Osteopathen gehen. In einigen Fällen sind kombinierte Injektionen von Analgetika und Kortikosteroiden erforderlich, um Rückenschmerzen zu behandeln. Der Betrieb auf den unteren Rücken kann den Druck auf einer Diskushernie neuralen Strukturen entlasten, wenn es auf den Nerv verletzt und verursacht starke Schmerzen im Bein.

Der Osteopath arbeitet am Rücken und an der Schulter des Patienten. Osteopathie beinhaltet auch Dehnung und Druck auf die betroffenen Bereiche des Körpers.

Rückenschmerzen

Stoffwechselstörungen und andere Krankheiten können zu einer Störung der oberen Wirbelsäule führen, die in den Schmerzempfindungen in den Schultern und den oberen Rücken manifestiert. Bei einer gesunden Person können jedoch Schmerzen auftreten. Der Grund dafür kann ein längerer Aufenthalt in einer erzwungenen Position oder eine Abweichung eines Teils der Wirbel von seiner normalen Position sein.

Wenn Ihre Schultern ohne ersichtlichen Grund verkalkte wurde schmerzhaft, werden die Empfehlungen für die Behandlung von Rückenschmerzen so:

Partner, indem sie mit dem Daumen auf den ersten Punkt des interskapulären Bereich klicken und den Rest - zum Schlüsselbein, Schultergürtelmuskulatur quetscht und zieht. Nach einer Sekunde lässt er los. Der Vorgang wird 3 mal wiederholt.

Partner setzt auf den oberen Bereich der Flügel Daumen nach oben und ihnen das gesamte Gewicht des Körpers zu übertragen, um Druck zu machen, dann für ca. 3 Sekunden loslassen. Das Verfahren zur Behandlung von Rückenschmerzen wird 5-6 mal wiederholt. Dann müssen Sie die Punkte des Interblade-Bereichs dreimal drücken. Der Partner, der Ihre Hände an den Handgelenken hochhebt, beugt Ihren Körper für drei Sekunden, und indem er Ihre Handgelenke loslässt, wirft er Ihre Hände nach vorne.

Wie Rückenschmerzen loswerden?

Um Rückenschmerzen zu behandeln, sitzen Sie neben dem Massagestab, lose auf dem Bauch liegend. Drücken Sie mit drei Fingern vorsichtig sanft in die Dornfortsätze aller Wirbelkörper. Massive muss vor allem die Gegend, wo es Schmerzen gibt. Drücken Sie zuerst zwei große Finger übereinander, abwechselnd auf jeder Seite der Wirbelsäule, aber nicht auf der Wirbelsäule selbst. Wiederholen Sie den Vorgang dreimal. Nachdem sich die Halsmuskulatur entspannt hat, drücken Sie die Handfläche auf die Wirbelsäule im betroffenen Bereich. Weiter gleichmäßig zu quetschen, bis Sie die Geschmeidigkeit der Wirbelsäule fühlen.

Massiert liegt auf dem Rücken. Drücke leicht auf seinen Bauch, drücke auf den Bauch und steig langsam ab. Drücken Sie für jeden Ort mit angespannten Muskeln erneut nach unten. Um Rückenschmerzen zu bekämpfen, muss zunächst eine Entspannung der nah-vertebralen Muskeln erreicht werden.

Sore Nackenmuskulatur

Überspannungs- und Dehnung der Nackenmuskulatur während des Schlafes in einer unbequemen Position führt, wenn übermäßig plötzliche Bewegung oder versuchen, etwas zu schwer zu heben, mit Mikro- und Muskelentzündung verbunden. Schmerzen und Verhärtungen der Muskeln verursachen erhebliche Unannehmlichkeiten. Solche Prozesse sind meistens das Ergebnis der Unfähigkeit der Muskeln, zusammen zu arbeiten. Die übliche Massage des wunden Punktes erhöht nur den Schmerz und verschlimmert die Situation. Sie sollten die Shiatsu-Massage wahrscheinlich früher beginnen, um Rückenschmerzen zu behandeln.

Vor allem, um den Fokus der Krankheit sanft zu lokalisieren, drücken Sie sanft die Handfläche über den schmerzhaften Bereich. Es ist notwendig, die angespannten Muskeln mit Hilfe der Erwärmung der Handfläche oder warmen( aber nicht heißen) Heizung zu entspannen. Drücken Sie nicht hart, bewegen Sie die Haut nicht in einer schmerzhaften Gegend - dies kann zu Schäden führen. Das Aufwärmen dauert an, bis die Linderung des Leidens eintritt. Erst danach beginnt das Shiatsu aller Halsregionen. Massage sollte nicht nur die äußeren Muskeln beeinflussen, sondern auch die betroffene tiefe Muskulatur erreichen. Wenn die Wiederherstellung wird keine signifikante Verbesserung tritt langsam und am zweiten Tag der Behandlung sein, starten Sie den Druck auf den Punkt des Kopfes und oberen Rücken( suprascapularis und interskapulären Bereiche) zu machen.

Starke Schmerzen in

sollten zurück, dass die Medizin erinnern, obwohl eine Wissenschaft ungefähre eher nicht ganz korrekt( es ist wirklich) und nicht hundertprozentig in einem bestimmten Fall positives Behandlungsergebnis garantiert( und es ist leider auch wahr), aberDie Risiken sind deutlich reduziert. Wenn Rückenschmerzen Sie gezwungen, an dem Wohnort, zum Arzt zu gehen, dann während Kenntnis von den folgenden Punkten in den Aktionen der Spezialisten unter:

  1. An der Rezeption hörte der Arzt Ihre Beschwerden und Symptome von Rückenschmerzen, die externe Prüfung zu machen, bringt Sie eine endgültige Diagnose ohne weitere Prüfung( Magnetresonanztomographie( MRT) oder zumindest eine Computertomographie( CT));
  2. Arzt verschreibt als Behandlung für Rückenschmerzen( mit einer nicht näher Diagnose() , in Abwesenheit der Ergebnisse der Umfrage!) Traction VISY auf der Bar, Bewegungstherapie und andere Methoden auf physikalische oder mechanische Wirkung auf die Wirbelsäulensegmente oder an der Wirbelsäule als Ganzes;die Ausnahme sind Arzneimittelpräparate, die er als erste Hilfe ernennen muss, bevor er die Ergebnisse einer objektiven Untersuchung und Klärung der Diagnose erhält;
  3. Der Arzt schlägt vor, anstatt die Schmerzen im Rücken zu behandeln, die "fallen gelassene Bandscheibe" oder "das Salz zu brechen" in Ihrer Wirbelsäule( manuelle Therapie).

Wenn Sie besuchen ein Arzt für mindestens eines der oben genannten Punkte hält, Sie gute Ratschläge - nicht versuchen, Schmerzen im Rücken, sie zu behandeln, von diesem „Experten“ lief, auch wenn dieser erzwungene Lauf körperliche Schmerzen bringt. Laufen Sie und erinnern Sie sich, dass Ihre verbleibende Gesundheit weitgehend von der Entfernung abhängt, der Sie von einem solchen Arzt entkommen können. Obwohl dies ein gegenständlicher, komischer Vergleich ist, aber leider in den Realitäten des Lebens ist es nicht einmal lustig. Schließlich ist es möglich, bei solchen "Spezialisten" schnell an Gesundheit zu verlieren, aber dann wird es viel schwieriger sein, sie wiederherzustellen. Denken Sie daran, dass mit den gleichen Symptomen, das gleiche Krankheitsbild des Krankheitsverlaufs, die spezifischen Ursachen, die die Krankheit mit Rückenschmerzen verursacht haben, jeder Patient anders sein kann! Nach dem lateinischen Sprichwort: . «Quod est cibus aliis, aliis est atrum venenum», was bedeutet, „Was ist Essen, dann die andere - ein starkes Gift“Beachten Sie dies: Die weitere Diagnose von Schmerzen im Rücken hängt von der genauen Diagnose ab. Es ist wichtig!

Diagnose von Rückenschmerzen

Die meisten Arten von Rückenschmerzen können mit einer Umfrage und einer medizinischen Untersuchung diagnostiziert werden. Wenn der Schmerz schwerwiegend ist und nicht auf die Behandlung anspricht oder starke Schmerzen in den Beinen auftreten, kann eine diagnostische Bildgebung erforderlich sein. Wenn Weichteile wie lumbale Bandscheiben oder Nerven berührt werden, kann eine Computer- oder Magnetresonanztomographie erforderlich sein, um eine Diagnose zu stellen. Scannen Sie die Knochen können Sie ihren Zustand zu bewerten, und eine Elektromyographie-Studie kann Schäden an den Nerven und Muskeln feststellen.

© www.owoman.ru

owoman.ru

dorsopathies Lendenwirbelsäule: was es ist, Symptome und Behandlung

Was dorsopathies?

Der Ursprung des Terminus "Dorsopathie" erklärt sofort seine Essenz. In der lateinischen Rücken - und Rücken - Krankheit, beziehungsweise - Rückenerkrankung .Diese Krankheit ist nicht unabhängig, sie begleitet den Abbau und das Trauma der Wirbelsäule. Und die häufigste Ursache der vertebrogenen Dorsopathie ist Osteochondrose. Bei diesem degenerativen Prozess werden die Wirbel, Bänder und Bandscheiben belastet, die angrenzenden Nervenendigungen, Gefäße und Muskeln leiden und entzünden sich.

Der degenerative Prozess beeinflusst nicht nur die Funktionen der Wirbelsäule, sondern auch ihre Struktur. Wenn die Erkrankung im Lendenbereich Bandscheiben mit massiven Lendenwirbelkörpern zusammendrückt, kann dies zu einer Dislokation der Bandscheiben führen. Anfangs ist die Integrität der äußeren fibrösen Membran der Bandscheibe nicht beeinträchtigt( Vorwölbung der Bandscheibe).Aber später bricht die Schale, und die gelatinöse Substanz fließt nach außen und bildet eine Bandscheibenvorfall. Zur gleichen Zeit sind sie unter Druck und entzündete Spinalnervenwurzeln, die zu starken Schmerzen und Störungen der inneren Organe führen können.

Wer ist gefährdet?

Dorsopathie ist eine sehr häufige Pathologie. Fast jeder hatte plötzliche Schmerzen im Rücken und in der Taille. Aber wenn solche Situationen bei manchen Menschen ein- oder zweimal im Leben vorkommen, nimmt die Krankheit bei anderen eine chronische Form an und kann zu einer Behinderung führen. Meistens manifestiert sich die Krankheit im Alter von 45-50 Jahren. In manchen Fällen sind sie jedoch auch jüngeren Menschen ausgesetzt. Was sind die Ursachen von starken Rückenschmerzen? Wer ist anfälliger für Dorsopathie?

  1. Für Personen, die während der Operation eine statische und dynamische -Überlastung von erfahren, einschließlich derer, die gezwungen sind, in unbequemen Posen zu arbeiten. Das kann harte Arbeit eines Baggers sein, Arbeit hinter einer Maschine und lange Stunden sitzender Arbeit.
  2. Der Grund für schmerzende Rückenschmerzen ist der sesshaften Lebensstil .
  3. Erbkrankheiten , Prädisposition für Erkrankungen des Bewegungsapparates erhöhen das Risiko der Krankheit.
  4. Die monotone oder magere Diät von führt zur Degeneration der Bandscheiben und damit zur Dorsopathie.
  5. Die Kombination von hoher Luftfeuchtigkeit mit einer niedrigen Temperatur ist ebenfalls eine Gefahr. Wer unter solchen Bedingungen arbeitet, sollte mehr auf seine Gesundheit achten.
  6. Verletzungen der Wirbelsäule des werden in vielen Situationen von einer Dorsopathie begleitet.
  7. Auch in der Risikogruppe sind Menschen, die schlechte Angewohnheiten haben: Rauchen und Alkoholmissbrauch sind schädlich für den Körper. Ein übermäßiger Konsum von Gewürzen, Pickles, geräucherten und frittierten Lebensmitteln erzeugt einen ähnlichen Effekt.
  8. Niedrige Immunität gegen , häufige Erkältungen und allgemeines Unwohlsein erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Dorsopathie.
  9. Menschen mit mit Infektionskrankheiten , Tuberkulose und Syphilis haben ein hohes Risiko, diese Krankheit zu entwickeln.

Symptome der lumbalen Dorsopathie

  • Das Hauptsymptom der Dorsopathie ist der Schmerz in der Lendenregion. Dies kann ein akuter Schmerz sein, den die Leute sagen - "rehe zurück" oder "Lumbago", aber in der Medizin heißt es "Hexenschuss", was besonders bei scharfen Bewegungen ausgeprägt ist. Oder dumpfer Schmerz in der Lendengegend, Lumbalia, die den Patienten ständig begleitet oder während des Gehens entsteht.
  • Schmerzen äußern sich nicht unbedingt im Rücken und im unteren Rückenbereich, oft klagen Menschen mit Dorsopathie über Beinschmerzen( lumbo-schiaalgia).Claudicatio intermittens kann auch ein Symptom der Krankheit sein, da der Patient versucht, das Gewicht zu verteilen, um das schmerzende Bein zu entlasten und Beschwerden loszuwerden.
  • Oft verursacht die Dorsopathie keine Schmerzen, aber viele Patienten klagen über Krämpfe. Krämpfe der Muskeln und Taubheit in den Beinen können Manifestationen der Dorsopathie sein.

Diagnose

Der Spezialist wird in der Lage sein, die Dorsopathie bereits beim Erstempfang zu diagnostizieren.

Beschwerden von Patienten bei Rückenschmerzen, krumme Haltung, die Suche nach einer Position, in der Schmerzen minimal sind - all dies sind Krankheitszeichen.

Während der Palpation( Sondierung) wird ein erfahrener Arzt Muskelverspannungen in der Wirbelsäule feststellen.

Wenn ein Arzt eine Kompression des Ischiasnervs vermutet, testen Sie das Symptom von Lasega. Es ist möglich, einen Novocain-Test durchzuführen, wenn der birnenförmige Muskel mit Novocain injiziert wird, wonach der Schmerz vollständig verschwinden kann.

Die Standarduntersuchungsmethode ist die Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule, aber jetzt können Ärzte einen CT-Scan oder eine Magnetresonanztomographie( MRT) verschreiben. Trotz der Tatsache, dass diese diagnostischen Methoden sehr effektiv sind, sind sie in der Natur zusätzlich.

In einigen Fällen kann ein Spezialist die Elektroneuromyographie( ENMG) verschreiben, um den Grad der Nervenschädigung zu bestimmen.

Behandlung dorsopathies die Lendenwirbelsäule

Arzt Medikamente nach einer vollständigen Diagnose schreibt vor, abhängig von der Form der Krankheit. Wenn der Patient Arzt in einem frühen Stadium Krankheit gefragt wird, und Diagnose dorsopathies wurde pünktlich geliefert, während der degenerative Prozess einen signifikanten Einfluss auf die Wirbelsäule noch nicht gehabt hat, kann die Behandlung ohne Verwendung von Medikamenten durchgeführt werden. In diesem Fall werden dem Patienten physiotherapeutische Verfahren, therapeutische Gymnastik, Magnet- und Lasertherapie sowie Massage verschrieben. Der Verlauf der Behandlung dauert in der Regel etwa einen Monat.

dorsopathies in akuter Form kann bis zu 3 Wochen auftreten. Zu diesem Zeitpunkt ist der Patient vorgeschriebene Bettruhe( auf einer speziellen Matratze oder eine harte Oberfläche), und ein völliges Verbot von körperlicher Aktivität. Auch Ärzte raten oft, ein spezielles Korsett zu tragen. In der Akutphase muss der Patient eine antialgische Haltung einnehmen( eine Position, in der der Schmerz minimal wird).In diesem Stadium ist es weit verbreitet Schmerzmittel verwendet: für Schmerzen von geringer Intensität geeignet Nicht-Opioid-Analgetika und starken Schmerzen - nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Bei akuten Schmerzen helfen wärmende Salben. Allerdings kann nur ein Spezialist Medikamente verschreiben. Physiotherapie wird in diesem Stadium nicht angewendet.

Die subakute Form von kann 3 bis 12 Wochen dauern. Die Aktivität des Patienten in dieser Zeit sollte begrenzt sein. Je nach Zustand des Patienten können Ärzte jedoch eine therapeutische Massage, Physiotherapie oder therapeutische Gymnastik verschreiben. In jedem Fall sollte die Belastung sehr langsam und vorsichtig erhöht werden. Wenn der Patient immer noch Schmerzen hat, verschreiben Ärzte Analgetika.

richtige Behandlung kann nur chronischen Phase in dorsopathies durchgeführt werden als eine medikamentöse Therapie nicht die besten Ergebnisse liefern kann, um das Ergebnis zu erzielen, ist es mit Bewegung kombinieren muss. Ein idealer Satz von Prozeduren wird individuell für jeden Patienten ausgewählt.

Chirurgische Eingriffe für lumbosacral dorsopathies Wirbelsäule in sehr seltenen Fällen erforderlich. Nicht mehr als 0,3% der Patienten benötigen eine Operation.

Diese Zuordnung wird in kritischen Situationen( starke Schmerzen, in denen das Rückenmark leiden können) gerechtfertigt oder nach Versagen der konservativen Behandlung. Mit dem rechtzeitigen Zugang zum Arzt einer Situation, in der ein chirurgischer Eingriff notwendig ist, kann dies leicht vermieden werden.

Wir sollten auch die Wirksamkeit der traditionellen Behandlungen im Kampf gegen dorsopathy erwähnen. Zahlreiche Arten rastirok, Lotionen und auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren poultices können bei Schmerzen eingesetzt werden, sondern sollten von Ihrem Arzt verordnet mit Medikamenten kombiniert werden.

Dorsopathie ist eine Krankheit, die Selbstmedikation nicht toleriert. Um die richtige Diagnose zu stellen und dementsprechend die geeignete Behandlung zu wählen, kann nur ein Spezialist. Zur Wiederherstellung der normalen Funktion von Organen und Geweben ist eine spezielle Reihe von medizinischen und physiotherapeutischen Verfahren erforderlich. Um sollte langfristige Behandlung zu vermeiden scharf werden, um Ihren Körper zu sehen, sowie regelmäßig Physiotherapie und vermeiden Sie die Faktoren, die zu Krankheit.

pomogispine.com

dorsopathies Hals-, Lenden- und Brustwirbelsäule

dorsopathies - übersetzt aus dem Lateinischen Rücken - zurück - eine Gruppe von Krankheiten, die ähnliche Symptome haben und die Wirbelsäule, Muskulatur des Rückens oder Gliedmaßen beeinflussen. Eine Besonderheit dieser Gruppe ist das Schmerzsyndrom, lokalisiert in verschiedenen Teilen des Körpers. Unannehmlichkeit in der Rückwärts- und begrenzen die Bewegung des Körpers entsteht durch degenerative und dystrophischen Störungen der Wirbelsäule oder Zerstörung von Bändern und Muskeln um die Wirbelsäule.

Fast jeder Mensch, der älter als 40 Jahre war, hatte einmal starke Rückenschmerzen. Obwohl Ärzte und diese Pathologie sind durch verschiedene Begriffe genannt - Osteochondrose oder Dorsalgie aber keine Schmerzen in seinem Rücken können Manifestation dorsopathies genannt werden - pathologische Veränderungen in der Struktur oder die Form der Wirbelsäule.

Gründe dorsopathies

Wirbelsäule dorsopathies tritt unter dem Einfluss von vielen Faktoren .Sehr oft ist die Ursache der Pathologie nicht eine von ihnen, sondern eine ganze Kombination solcher Faktoren:

  • Osteochondrose, in Ausdünnung von Knorpel und Bandscheiben gekennzeichnet Osteophyten bilden - knöchernen Auswüchse;
  • Spondylolisthesis und Spondylose;
  • entzündliche Prozesse in Bandscheiben und in Nervenendigungen;
  • traumatische Verletzungen der Wirbelsäule - Frakturen, Luxationen, Subluxationen, Prellungen;
  • Krümmung der Wirbelsäule - Skoliose, Lordose oder Kyphose;
  • übermäßige Übung - Training mit viel Gewicht und das Anheben der Stange;
  • intervertebrale Protrusion von Gefäßen und Nerven - Hernie;
  • falsche Ernährung, was zu einem Mangel oder Übergewicht führt;
  • geschwächte Immunität, die häufige Atemwegserkrankungen, Tuberkulose verursacht;
  • verstärkt verstopfte Wirbelsäule - eine lange auf den Beinen, sitzende Arbeit.

Sorten dorsopathies

Je nachdem, welchen Teil der Wirbelsäule erschien pathologische Veränderungen, gibt es mehrere Arten der Krankheit:

  1. Spondylopathie, die Störungen von entzündlichen oder traumatischer Natur sind. Deformierende
  2. dorsopathies von der Krümmung der Wirbelsäule Formen entstehen, der Integrität der Bandscheibe verursacht Verletzung( dieser Prozess nicht den Ring nicht beeinflusst, so gibt es keinen Vorsprung und Hernie).Dieser Typ umfasst alle Arten von Krümmung der Wirbelsäule, Subluxation und Osteochondrose.
  3. verbleibenden dorsopathies was zu erheblichen Veränderungen der Bandscheiben, die als Herniation oder Vorsprung erscheinen. Auch in dieser Gruppe sind alle Arten von Dorsalgien( schmerzhafte Empfindungen im Rücken ohne Dislocation der Bandscheiben).

Klassifikation der dorsopathies nach Ort:

  • dorsopathy der Halswirbelsäule;
  • -Dorsopathie der Brustwirbelsäule;
  • dorsopathy der Lendenwirbelsäule.

auch Ärzte bei der Diagnose können Merkmale gelten wie Ischias( Ischias lumbosacral), Radikulopathie, lumbodynia( Schmerzen in der Lendengegend), cervicalgia( Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule), torakalgiya( schmerzhafte oschuscheniyav thorakalen).

Anzeichen und Symptome von

Die Manifestationen der Dosopathie sind vielfältig. Je nachdem, wo der Schwerpunkt der Entzündung, unterschied die folgenden Symptome:

  • Hals dorsopathies gekennzeichnet durch schmerzhafte Empfindungen im Schultergürtel, obere Gliedmaßen sowie den Lärm in meinem Kopf, das Auftreten von Flecken vor den Augen, starke Kopfschmerzen;
  • Symptome dorsopathies thorakale von Schmerzen in der Brust oder im Herzen gekennzeichnet;
  • dorsopathies lumbosakralen Wirbelsäule, das Vorhandensein von Schmerz anzeigt, die dem Os sacrum gibt, Beine, oder sogar in den Genitalien;
  • pathologische Prozesse in den Nervenwurzeln( z. B. Rückenschmerzen, Hernien der Bandscheiben oder Spondylarthrosen) durch einen Empfindlichkeitsverlust gekennzeichnet sind, stechender Schmerz, Muskelschwäche und Hypotrophie, Veränderungen in der Manifestation von Reflexreaktionen.

Die häufigsten Anzeichen und Symptome sind dorsopathies:

  • drückender Schmerz in verschiedenen Bereichen der Muskelkrampf zurück;
  • Verschlimmerung der Schmerzen während des Trainings, körperliche Arbeit, auch beim Niesen und Wechsel der Körperhaltung( mit Schmerzen in scharfen Kurven weh, eine „Kammer“ ähnelt);
  • Gefühl von Schmerzen in den Beinen und Händen, vollständige( Paralyse) oder partielle( Parese) Gefühlsverlust;
  • verringerte die motorische Aktivität, Muskelkrämpfe.

therapeutisches Verfahren Schmerzen im Rücken der Linderung

dorsopathies Behandlung auf der Lokalisation des betroffenen Bereichs des Rückens, die klinischen Manifestationen und Komplikationen der Erkrankung abhängig ist. In der modernen Medizin werden chirurgische, medikamentöse und nichtmedikamentöse Behandlungsmethoden verwendet.

Nicht-medikamentöse Therapie umfasst Bettruhe während Exazerbation und Physiotherapie. Das Fehlen jeglicher körperlicher Aktivität von 2 bis 5 Tagen wird die Behandlung der Dorsopathie positiv beeinflussen. Sie können auch eine schützende Haltung einnehmen, um die Wirbelsäule zu entlasten( Übung "Katze").

Die Dorsopathie der Lendenwirbelsäule nimmt oft eine chronische Form an, aufgrund anhaltender Aktivität oder längerem Sitzen am Tisch in einer unbequemen Position. Daher ist es für die Immobilisierung wichtig, Orthesen zu verwenden, die die Beweglichkeit der Wirbel reduzieren. Obwohl die Ruhigstellung der Orthesen eine starke therapeutische Wirkung hat, machen sie manchmal die Muskeln hypertrophiert, weshalb es wichtig ist, vor der Anwendung einen Arzt aufzusuchen.

Physiotherapeutische Verfahren umfassen therapeutische Gymnastik, Lasertherapie und Magnetotherapie. Die Dauer der Behandlung beträgt in der Regel 3-4 Wochen. Wenn während dieser Zeit keine Linderung besteht, ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, um zu verhindern, dass die Krankheit chronisch wird.

Die lumbale Dorsopathie mit schwachem und nicht intensivem Schmerz wird durch nicht-opioide Analgetika( z. B. Tempalgin, Spasmalgon oder Neodym-Sedalgin) gestoppt. Wenn der Schmerz zunimmt, können nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verordnet werden, was wichtig ist, um in der genauen Dosierung zu verschreiben, um die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Nebenwirkungen zu reduzieren( diese Medikamente werden besser als Kerzen verwendet, um eine schnelle Wirkung zu erzielen).

Nicht-Opioid- und Opioid-Analgetika können mit nicht-steroidalen Entzündungshemmern eingenommen werden, wenn der Schmerz nicht durch ein einziges Mittel kontrolliert wird. Wenn sie verschlimmert werden, haben die wärmenden Salben( zum Beispiel Fastum-Gel) einen positiven Effekt. Um den psychischen Zustand zu verbessern und Entzündungen während längerer Exazerbation zu reduzieren, können Sie Antidepressiva und Antihistaminika verwenden.

Wenn die oben genannten Methoden zur Schmerzlinderung nicht helfen, muss der Patient operiert werden. Aber nach statistischen Daten verwenden weniger als 1% der Patienten mit dorsopathy chirurgischen Eingriff. Die Operation kann bei Parese, akuter Kompression der Wurzel des Rückenmarks oder bei intensiven bilateralen Schmerzen angezeigt sein. Ein weiteres Indiz für eine Operation ist die Dauer der Erkrankung für mehr als sechs Monate( wenn der positive Effekt nicht durch den Einsatz von Medikamenten und physiotherapeutischen Methoden erreicht wird).

Lesen Sie mehr © Суставы и Связки 2015 Beim Kopieren eines aktiven Links zur Quelle ist erforderlich. Für Kommunikation und Unterkunft: [email protected] Bevor Sie die Informationen verwenden, konsultieren Sie einen Arzt!

sustavy-svyazki.ru

Für die meisten Menschen ist es absolut normal, mindestens einmal im Leben Schmerzen im Rücken oder unteren Rücken zu spüren. Trotz der Tatsache, dass Schmerzen in jedem Teil des Rückens auftreten können, ist der häufigste Teil der untere Teil. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es für den Großteil unseres Körpers verantwortlich ist.

Lumbale Schmerzen können verschiedene Formen haben - Schmerzen( die nach längerem Sitzen auftreten) oder scharfe Stechschmerzen. Sie können auch in Stechen oder Brennen auftreten, Schwäche in den Beinen. Meistens sind Schmerzen in der Lendenwirbelsäule das Ergebnis von unvorsichtiger Bewegung, längerer Arbeit in einer stehenden oder sitzenden Position und natürlich einer zu intensiven und schweren körperlichen Aktivität.

Schmerzen im unteren Rückenbereich werden gewöhnlich entweder als akut( kurzzeitig, plötzlich) oder chronisch( schmerzhaft, sich allmählich entwickelnd) bestimmt. Akute Schmerzen im unteren Rückenbereich dauern in der Regel weniger als 1 Monat. Oft geht der Schmerz sogar für 1 Woche ohne medizinische Intervention über. Aber für solche Schmerzen ist es charakteristisch, nach einer gewissen Zeit wieder aufzutauchen. Chronische Rückenschmerzen dauern länger als 3 Monate.

Als nächstes werden wir über bestimmte Maßnahmen sprechen, die unternommen werden können, um sowohl chronische als auch akute Schmerzen loszuwerden.

Bevor wir uns direkt mit der Erklärung der Ursachen von Rückenschmerzen beschäftigen, möchten wir Sie ausführlich mit der Struktur der Wirbelsäule vertraut machen und Ihnen von den Nerven und Muskeln erzählen, die sie umgeben. So können Sie das Gesamtbild besser verstehen.

Spine

Die Wirbelsäule ist eine Säule aus kleinen Knochen, die Wirbel genannt werden und in der Mitte des Rückens arbeiten. Die Wirbel stützen den Rumpf und den Oberkörper und schützen die Nerven, die das Gehirn mit dem Rest des Körpers verbinden. Dieses Nervenbündel wird Rückenmark genannt. Die Wirbel sind in verschiedene Abteilungen gruppiert:

- Halswirbelsäule: besteht aus 7 Wirbeln, dient zur Unterstützung des Halses;- Brustwirbelsäule: besteht aus 12 Wirbeln, an deren Körper Rippen befestigt sind. Die Brustwirbel und Rippen bilden einen Thorax;- Lendenwirbelsäule: besteht aus den 5 größten Wirbeln, da auf ihnen die größte Belastung liegt;- Sacrum: besteht aus 5 Wirbeln.- Steißbein: befindet sich am Ende und stellt einen Knochen von 4-5 fusionierten winzigen Steißbeinwirbeln dar.

Der Lendenbereich ist für eine große Körpermasse verantwortlich, als für jeden anderen. Daher ist es nicht überraschend, dass dieser Bereich( der untere Teil des Rückens) am anfälligsten für Verletzungen ist. Die Einfachheit halber in der medizinischen Terminologie, jeder Wirbel durch einen bestimmten Buchstaben und Nummer angezeigt wird: «L» - so die Halswirbel zu bezeichnen, die lateinischen Buchstaben „C“, um Säuglinge zu beziehen - «Th», für die Lenden-.Und die Zahl bezeichnet die Nummer des Wirbels in dieser Abteilung. Zum Beispiel ist C4 der vierte Wirbel in der zervikalen Region( nach dem Knochen von oben nach unten), und Th8 ist der achte Wirbel der Thoraxregion.

Scheibe zwischen zwei benachbarten Wirbel ist eine flache kreisförmige Unterlage, Bandscheibe genannt.

Disks entlasten nicht nur die Wirbelsäule, sondern ermöglichen auch eine Bewegung.

äußeren Teil der Scheibe ist der Annulus bezeichnet und ist ein Faserknorpel, der kontrahieren und expandieren kann.

innerer Teil der Platte - der Nucleus pulposus - stellt eine jelly Substanz, die viel Wasser enthält.

Muskeln

Die Wirbel und die Bandscheiben sind von zahlreichen Muskeln umgeben. Sie schneiden oder straffen eine bestimmte Arbeit, die beim Heben von Gewichten, Gehen, Laufen, Stehen usw. stattfindet. Sie werden oft als weiches Tuch bezeichnet, weil sie nicht so steif sind wie ein Knochen.

Muskeln des Rumpfes umfassen die Muskeln des Rückens, der Brust und des Bauches. Wenn diese Muskeln gut entwickelt sind, tragen sie zur Entlastung des unteren Rückens bei.

Ursachen von Rückenschmerzen und die unteren Rücken

Rückenschmerzen bei vielen Menschen mit banaler Überanstrengung von Muskeln oder Rückenproblemen verbunden. Es gibt jedoch viele andere Faktoren, die Rückenschmerzen verursachen können.

Sie können Schmerzen im Rücken fühlt sich einfach nach Heben schwerer Gegenstände bewegen sich plötzlich oder nach einer Verletzung als Folge eines Absturzes oder einem Autounfall. Aber oft passiert es, dass die spezifische Ursache des Schmerzes im Rücken einfach unmöglich zu bestimmen ist. Und diese Tatsache kann als gute Nachricht betrachtet werden, denn wenn die spezifischen Ursachen von Schmerzen leicht zu bestimmen sind, bedeutet dies, dass das Problem viel ernster sein kann.

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Rückenschmerzen. Die häufigsten sind:

- Muskelspannung;- Ruptur oder Hernie der Bandscheibe;- Degeneration der Bandscheiben( Osteoarthritis);Muskelkrämpfe( unwillkürliche Kontraktion der Muskeln, begleitet von scharfen Schmerzen);- Stenose( Verengung des Spinalkanals);- kleine Frakturen der Wirbelsäule durch Osteoporose;- andere systemische Erkrankungen( in diesen Fällen werden Rückenschmerzen oft mit anderen Symptomen wie längerer Morgensteifigkeit kombiniert).

Degeneration von Bandscheibenvorfall und Bruch der Bandscheiben

deformierte Laufe der Jahre und dünner wird, wodurch die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule und einige ihrer Abteilungen zu beschränken. Dieser Prozess ist vergleichbar mit Arthritis( Gelenkschäden) im Körper. Zusammen mit Veränderungen in den Wirbeln schwächen, schwächen und verlieren die Muskeln die Elastizität der Sehne und des Bandes. Ein starker Dämpfung

Abfall auftritt Anulus fibrosus einer Bandscheibe, wodurch ein Teil des Nucleus pulposus unter Druck erstreckt sich nach außen und bildet einen Vorsprung, der in der Wirbelsäule. Dies nennt man eine Hernie. Durch Grad

Manifestationen( Größe) die folgenden Arten von Hernien:

- Prolaps - Hernie ragt 2-3 mm;- Vorsprung - Vorstehen einer Hernie von 4-5 bis 15 mm;- Extrusion - Verlust des Bandscheibenkernes im Ausland( hängenden Tropfen)

Zerrungen und Verstauchungen, Verletzungen

Muskeln und Bänder sind wichtige Strukturkomponenten, Unterstützung und den Rücken zu stärken. Sie sind entlang der gesamten Wirbelsäule angeordnet.Übermäßige Überanstrengung von Muskeln oder Bändern kann auch zu Rückenschmerzen führen.

Stenosis

Stenose ist ein chronischer Prozess durch anormale Verengung der zentralen Wirbelkanals seitlichen Tasche oder intervertebraler Foramen, tap, Knorpel- und Weichgewebestrukturen mit ihrem Eindringen in die Nervenwurzeln durch eingenommene Raum charakterisierte und Rückenmark. Am häufigsten wird diese Krankheit bei Menschen über 60 Jahren festgestellt. Das häufigste Symptom von spinaler Stenose der Lendenwirbelsäule ist ein Schmerz im Rücken und in den Beinen, schlimmer noch, oder beim Gehen. Nach einer kurzen Pause neigen diese Symptome dazu, zu verschwinden. Erleichterung wird auch festgestellt, wenn der Patient nach vorne geneigt ist( Symptom "Supermarktwagen").

Dieses Symptom ist neurogener Claudicatio genannt, analog zu intermittierenden Hinken Gefäßerkrankungen der unteren Extremitäten.

Kaudasyndrom im unteren Teil der Wirbelsäule, gibt es eine Reihe von Nervenendigungen des Rückenmarks, manchmal auch den „Schwanz“.Wenn diese Nerven blockiert sind, kann die betroffene Person die Kontrolle über die Blase und den Darm verlieren. Dies nennt man Pferdeschwanz-Syndrom. Andere Symptome dieser Erkrankung sind:

- dumpfer Schmerz im Rücken;- Schwäche oder Taubheit im Gesäß, Genitalbereich oder Oberschenkel;- Unmöglichkeit, das Urinieren oder Defäkation zu kontrollieren.

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es viele andere Ursachen von Rückenschmerzen. Viele von ihnen sind ziemlich selten, aber trotzdem sollten sie aufpassen. Hier sind einige dieser Gründe:

- Offset Wirbel - Spondylolisthesis( Verschiebung eines Wirbels nach vorn in Bezug auf den zugrunde liegenden Wirbel);- vererbte spinale Anomalien;- Die Niederlage der Bandscheibe, Bechterew, Osteoporose, Osteomalazie.

Risikofaktoren für Rückenschmerzen und Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind eine Folge. Und es gibt mehrere Gründe für sein Auftreten und seine Entwicklung:

- Alter. Nach 30 Jahren werden die Bandscheiben dünner. Dies kann ihre Hernie provozieren. Darüber hinaus sind diese Scheiben dehydriert, wodurch das Risiko einer Stenose des Spinalkanals erhöht wird.

- Gene. Einige strukturelle Störungen der Wirbelsäule sind eine Folge der genetischen Veranlagung für Erkrankungen des Bewegungsapparates. Solche Krankheiten können in der Familie der Eltern leiden, die gleiche Krankheit wird durch Erbschaft übertragen und die nächste Generation hat ein gewisses Alter erreicht.

- Niedrige Schwelle der Schmerzempfindlichkeit. Manchmal hat eine Person mit einer ausgeprägten Konvexität der Bandscheiben keine Schmerzen oder Beschwerden.- Arthritis. Wenn Arthritis mit dem Alter kommt, ist dies eine seiner Varianten - Osteoarthritis. Es betrifft die Gelenke und den unteren Teil der Wirbelsäule. Eine andere Art von Arthritis ist Rheumatoid. Das "Feld" seiner Tätigkeit ist der Halsbereich, selten der untere Rücken und die Wirbelsäule.

- Depression, Stress. Angst zu Hause oder bei der Arbeit kann auch zu anhaltenden Rückenschmerzen führen. Darüber hinaus reduzieren Depression und Stress in der Regel die Schmerzschwelle, geben Sie keine Zeit, auf die sich entwickelnde Krankheit zu achten.

- Schwangerschaft. Die Veränderungen, die bei Frauen während der Schwangerschaft auftreten, werden an die Wirbelsäule direkt bezogen, auf die Rückseite: das Gewicht Umverteilung ist, fast immer von Rückenschmerzen begleitet. Das Becken wird umgewandelt - es bereitet sich auf eine gezielte Entspannung während der Geburt vor, bis zum maximalen "Durchsatz" des Kopfes des Babys. Aber die Rückkehr von Beckenknochen in der ursprünglichen Position, d.h.vor der Schwangerschaft, kann von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten dauern.

- Osteoporose. Mit zunehmendem Alter nimmt die Knochengewebsdichte ab - Osteoporose. Besonders häufig leiden Frauen nach der Menopause an dieser Krankheit. Als Folge der Osteoporose - Frakturen von dünnen Knochen sind häufig, Risse sogar winzig, in den Wirbeln verursachen starke Schmerzen im Rücken. Vielleicht noch schmerzhaftere Krankheit, verursacht durch den Verlust der Stärke der Knochen - die Zerstörung der Wirbelsäule.

- Berufskrankheit. Wenn die Arbeit Heben schwere Lasten handelt, konstante Spannung, lange unbequem( gebogen) Position oder Vibration, die für LKW-Fahrer typisch ist, Bohrer, etc., gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit von Krankheits Speichen und die Taille.

- Bewegungsmangel oder Mangel an körperlicher Aktivität. Dies kann auch Erkrankungen der Wirbelsäule und des unteren Rückens verursachen. Man sollte besonders vorsichtig sein, wenn eine Person, die keine manuelle Arbeit verrichtet, beispielsweise Möbel aushält, den Garten von Schnee reinigt oder einen Garten ausgräbt: ohne Gewohnheit und Training sind Rückenschmerzen gewährleistet.- Übergewicht. Jedes zusätzliche Kilogramm Gewicht ist eine zusätzliche Belastung für die Wirbelsäule.

- Rauchen. Nikotin negativ auf die Blutzirkulation beeinträchtigen verursacht Erkrankungen des Rückens und der Taille, nicht die gesundheitlichen Risiken zu erwähnen, dass sie mit sich bringt.

Was kann man nicht für Rückenschmerzen

tun Keine Panik und melde sich nicht mit strenger Bettruhe. Dies kann zu einer Abnahme des Muskeltonus und zu einer Ausdünnung der Knochen führen. Ganz zu schweigen davon, dass es Depressionen geben wird, Ihre Energie wird anfangen zu schmelzen, es besteht die Gefahr von Blutgerinnseln. Während

vollständig jene Übungen oder Aktivitäten, in denen aufhören sollten Sie müssen sich bücken und ihre körperliche Stärke verwenden. Geben Sie das Formular ist erforderlich, aber körperliche Aktivität sollte dosiert werden. Es ist am besten, dies unter der Aufsicht eines Physiotherapeuten zu tun.

Wir kamen zu der Tatsache, dass ein Arzt nicht ohne leben kann. Wenn Sie den Schmerz im Rücken spüren, müssen Sie einen Arzt rufen. Er wird eine vollständige Untersuchung ernennen und eine angemessene Behandlung festlegen.

Wenn Rückenschmerzen geht nicht weg, nachdem er von Fieber Eis oder warme Kompresse, begleitet Anwendung - braucht einen Arzt. Wenn es ein Gefühl von Versteinerung, Kribbeln, Schwäche in den Beinen gibt, auf die ein Arzt nicht verzichten kann. Nicht ohne ihn und dann, wenn der Hintergrund der Rückenschmerzen begann Probleme mit der Blase und Darm haben. Kurz gesagt, Sie brauchen eine Diagnose.

Sie können stark den Arzt mit bestimmten Erkrankungen des Rückens und der Schwere der Krankheit unterstützen, wenn die Antwort auf seine Frage nach, wenn der Schmerz kam, und wie oft passiert es. Höchstwahrscheinlich diese einfachen Methoden der Schmerzlinderung( Eis, sparsam Schmerzmittel), die oben diskutiert wurden, empfehlen wird der Arzt. Plus - Physiotherapie und entsprechende körperliche Übungen. In der Regel ist das genug.

Übung und Physiotherapie

Übung und Physiotherapie können in vielerlei Hinsicht helfen:

- Verbesserte Haltung - Pflege die Klangkraft und Flexibilität - Wiederaufnahme der normalen Heim-und sozialen Aktivitäten - Unterstützung bei der Gewichtsabnahme - Verbesserte Koordination, Kapazitäts Stürze zu vermeiden, vor allemwichtig für die Stenose des Spinalkanals - hilft, sich besser zu fühlen, erhöht die Stimmung.

Physiotherapeuten Versuch Schmerz und Entzündung durch eine Vielzahl von Verfahren, wie beispielsweise geringe Dehnung, Hitze und Kälte, die Verwendung von Ultraschall und Elektrostimulation zu reduzieren. Er wird auch beibringen, wie man richtig Verdrehen zu vermeiden bewegen, Biegen und falsche Heben, wird erklärt, wie die Übungen machen auf Dehnung und Kräftigung der Rückenschmerzen zu vermeiden, wieder.

Was Übungen sind am besten bei Rückenschmerzen und Wirbelsäulen

ausgeführt Stretching und Stärkung der Muskeln spielen eine wichtige Rolle in der langfristig. Es wird jedoch nicht empfohlen, sofort mit diesen Übungen zu beginnen, da sie Ihre Schmerzen verstärken können. Aus diesem Grund ist es am besten, mit einem leichten Herz-Kreislauf-Training zu beginnen. Wandern, Radfahren oder Schwimmen, dies sind einige Beispiele für Aktivitäten, von denen aus Sie beginnen können. Diese aerobe Aktivität fördert den Blutfluss zum Rücken und fördert die Heilung und stärkt auch die Bauch- und Rückenmuskulatur.

Übungen, die nicht mit Rücken- und Rückenschmerzen durchgeführt werden können

Zeichen der Brust Osteochondrose bei Frauen

Zeichen der Brust Osteochondrose bei FrauenDie Wirbelsäule

Symptome von Arthrose bei Frauen Osteochondrose - eine degenerative-dystrophischen Pathologie, die zu einer Störung der Versorgung von Knochen und Knorpel der Wirbelsäule führt. Durch die Entwi...

Weiterlesen
Einfache Übungen für die Halswirbelsäule

Einfache Übungen für die HalswirbelsäuleDie Wirbelsäule

Spezielle Übungen zur Beweglichkeit der Halswirbelsäule Die Halswirbelsäule ist der beweglichste Teil der Wirbelsäule. Dank ihm können wir den Kopf nach rechts und links drehen, ihn vorwärts, r...

Weiterlesen
Degenerative dystrophische Erkrankungen der Wirbelsäule

Degenerative dystrophische Erkrankungen der WirbelsäuleDie Wirbelsäule

DDZP - was ist das? Diagnose, Typen, Behandlung Unter den chronischen Erkrankungen des Menschen ist die Wirbelsäulenpathologie nicht der letzte Ort in der medizinischen Praxis. In der Wirbelsäu...

Weiterlesen